Ante Rebic und Thiago – die beiden könnten bald Teamkollegen in München sein.

Rebic bald Münchner?: Die Spekulationen um einen möglichen Abgang von Frankfurts Flügelflitzer Ante Rebic reißen nicht ab. Täglich gibt es neue Gerüchte über den kroatischen Vize-Weltmeister. Heute hat der italienische Transferexperte Alfredo Pedulla vermeldet, dass der Berater von Rebic – Fali Ramadani – zu Vertragsverhandlungen nach München gereist sei. Pedulla gilt als gut informiert und pflegt einen guten Kontakt zu Ramadani. Nach den Infos des Italieners sollen die Bayern daran interessiert sein, die Gunst von Rebic zu gewinnen und sich dabei auch gegen das ebenfalls an den Kroaten interessierte Manchester United durchzusetzen. Zuletzt berichtetet die „Sportbild“, dass die Eintracht bei Angeboten für Rebic ab 50 Millionen Euro schwach werden würde. Sollten die Münchner – oder ein anderer Klub – bereit sein, diese Summe für den Stürmer zu zahlen, dann würde Rebics alter Verein, der AC Florenz, 30 Prozent der Transfersumme bekommen. „OP online“ spekuliert derweil, ob Rebic bei einem möglichen Wechsel zu den Bayern zunächst trotzdem in Frankfurt bleibt – durch eine mögliche Leihe bis 2019. Dann laufen nämlich auch die Verträge der Bayern-Altstars Arjen Robben und Frank Ribery aus.

Rebic im Feiermarathon: Ante Rebic selbst ist nach der überraschenden Vize-Weltmeisterschaft in einem wahren Feiermarathon unterwegs durch Kroatien. Nach einem triumphalen Empfang in Kroatiens Hauptstadt ging es für den Außenstürmer weiter in seine Geburtsstadt Split, wo er und einige Teamkollegen auf Booten von Tausenden Fans gefeiert wurden. Zuletzt wurde in Imotski, Rebics Heimatort, die Vize-Weltmeisterschaft zelebriert.

 

Hvala najluđem gradu na svitu ❤️ NIŠTA KONTRA SPLITA 🇭🇷

Ein Beitrag geteilt von Ante Rebić (@anterebic) am

Meier bedankt sich: Seit dem gestrigen Mittwoch hält sich Ex-Eintracht-Kapitän Alex Meier beim österreichischen Erstligisten Admira Wacker fit und trainiert dort mit der Mannschaft des letztjährigen Tabellenfünften der österreichischen Bundesliga. Für diese Möglichkeit bedankte sich der 35-Jährige nun in der „Bild“: „Ich bin sehr dankbar dafür. Es ist doch was anderes, mit einer Mannschaft zu trainieren als alleine. Es macht Spaß, wieder zu kicken.“ Meier war 14 Jahre lang bei der SGE aktiv, bevor sein Vertrag, der nach der vergangenen Saison auslief, nicht verlängert wurde. Seitdem ist der Angreifer auf der Suche nach einem neuen Verein.

Zwei Testspiele in Gais: Die SGE wird im Rahmen ihres zweiten Sommertrainingslagers in Südtirol zwei Testspiele bestreiten – beide gegen Teams aus der italienischen Serie A. Die erste Partie findet am 1. August in Reischach gegen den Aufsteiger FC Empoli statt. Der zweite Test steigt dann 4. August (Samstag) gegen SPAL Ferrara 2013. Anpfiff ist um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Gais. Die Eintracht reist vom 29. Juli bis zum 5. August zur Saisonvorbereitung in die Dolomiten.

Geraldes-Transfer stockt: Die Eintracht und Mittelfeldmann Francisco „Chico“ Geraldes (wir berichteten) von Sporting Lissabon sollen sich schon länger einig sein. Doch noch hakt der Transfer an den Ablösevorstellungen des portugiesischen Spitzenklubs. Das berichtet die „Bild“. Demnach soll die SGE fünf Millionen geboten haben, die Portugiesen aber auf mögliche Rebic-Millionen setzen, die die Adler noch nicht haben.

 

 

- Werbung -

35 Kommentare

  1. Wenn er zu den Bayern geht, darf´s gern etwas mehr sein. Das Gegenteil dürfte der Fall sein. Wenn die 50 Mio auf den Tisch legen, den Ante bis 2019 für umme an uns verleihen und dessen Gehalt übernehmen, dann gerne.

    Ausgeträumt! Mir wäre es lieber, er würde auf die Insel gehen. Und zwar vor Beginn dieser Saison.

  2. Also doch 30% Beteiligung seitens Florenz :/
    Ohne Papa Kovac geht es wohl nicht und ich befürchte das Bayern ihn für unter 40Mio. bekommt.

  3. Naja und hier stand in der Zeitung ( war glaube ich die FR) 20 %. Übrigens, dafür bekamen wir ihn fast geschenkt . Gladbach hat Xhaka für 40 mio verkauft , aber beim Kauf auch um die 10 mio bezahlt. So oder so ein gutes Geschäft. Wenn Manu ihn wirklich will, zahlen die mehr als Bayern

  4. Laut Bild ist nix dran an den Bayerngerüchten – und die sind ja doch immer sehr gut informiert was den FCB angeht ….

  5. Bayern wird mit fettem Gehalt und dem Kovac-Aspekt locken. Dafür aber maximal 20 Mio. zahlen. Wenn die Ante wirklich haben wollen, also Wurstuli und Rolexkalle.

  6. Ich glaube auch nicht das er zu Bayern geht. Erstens haben die nicht unbedingt Bedarf und zweitens liegt glaube ich der englische Fussball Rebic mehr von der Art und Weise. Die Bayern versuchen ( bisher auf jeden Fall) mit Ballbesitzfussball mit wenig Ballkontakten den Ball laufen zu lassen, nicht Rebic so sein Spiel, der ist eigentlich mehr für Mannschaften mit schnellem Umschaltspiel, wie Leipzig zB. Weiterhin glaube ich auch nicht, dass Kovac 50 Millionen für ein Spieler zahlt den er vor noch nicht langer Zeit für 2,5Millionen gekauft hat.Irgendwie passt das Gesamtpaket nicht für Bayern.

  7. 50 Mio. Ablöse von den Bayern und am besten gleich noch ne Leihe an uns für ein Jahr wäre ja das beste was uns passieren könnte. Ich freu mich auch ihn weiterhin in der BL zu sehen wenn es so sein sollte. Pavard vom VfB wird ja wohl auch zu den Bayern wechseln – vermutlich aber auch erst 2019 und sicher auch nicht umsonst. Die Bayern haben nächstes Jahr auf beiden Außenbahnen Bedarf an einem Spieler wie Rebic und ich hab hier vor einem dreiviertel Jahr schon geschrieben, dass sie eigentlich ziemlich blind sind, wenn sie sich nicht mit Rebic befassen würden als Nachfolger für Robben und Ribery. Aber wie genial wäre es denn, wenn wir 35 Mio. an Ablöse bekommen und ihn trotzdem noch ein Jahr halten könnten. Dann hätte man keine Eile sondern kann in Ruhe nach einem Flügelspieler schauen, der dann vielleicht auch mal 15 Mio. kostet und könnte weiterhin 20Mio. in den Rest der Truppe oder sonstige Infrastruktur-Projekte investieren.

  8. @9 Marfj2k
    Das wäre natürlich Klasse, wenn wir einen Kauf zustande bekommen würden bei dem noch ein Jahr Leihe rumkommen würde. Das würde ich auch als beste Variante für uns sehen.

    Vom Gefühl her wird es für Rebic auf jeden Fall nach England gehen. Manchester United wird einen neuen Publikumsliebling bekommen und wir werden dann in der Euroleague KO Phase gegen Rebic spielen und ich werde ihn auf jeden Fall extrem feiern, sobald er mal wieder in oder gegen Frankfurt aufläuft!

  9. Ich fände es zwar gut, wenn die Bayern ihn noch für ein Jahr bei uns lassen würden. Da er aber zu diesem sch… Verein wechselt, werde ich ihn auch nicht dafür feiern. Er hat sich nie mit uns identifiziert, soweit ich weiß. Nur noch so n Legionär, der uns als Sprungbrett genutzt hat. Auch wenn s profitabel wird.
    Und von der Spielweise her passt er eher nach England.
    Und was Chico Geraldes betrifft, hab ich bis jetzt nur ein Tor von ihm gesehen, sonst nix.

  10. Ich bin einfach nur froh, dass Rebic einen Vertrag bis 2021 hat, somit ist die Gefahr nicht gegeben, dass die sch… Bayern Rebic vollsülzen und ihn nächstes Jahr ablösefrei holen. Ich glaube bei dem anstehenden Verkauf, kann man ganz entspannt in die Verhandlungen gehen. Entweder es wird der Preis bezahlt den wir uns vorstellen, oder er bleibt. Rebic wird auch nicht rumzicken, denn auf zwei Jahre Tribüne hat keiner Bock.

  11. NK hatte doch versprochen, das er – Stand jetzt – keine Spieler der Eintracht abgreifen wolle. Wenn wir Geld verdienen wollen, sollte er nach England wechseln. Im übrigen hat der Spieler das letzte Wort; oder zumindest eines der letzten Wörter. 🙂 Und da Rebic ein vorbildlicher, verdienter Spieler ist … (BH, bitte den Satz ergänzen.)

  12. würde ante lieber für 50mio nach manchester verkaufen statt für 55mio zum scheiß FCB. denke aber es wird andersrum. wir machen für bayern und vor allem dann für kovac nen freundschaftspreis. kovac ansich haben sie ja auch quasi umsonst bekommen.
    wäre schon eine enorme wertschätzung und werbung für uns wenn wir ein spieler von uns nach manU wechselt.

  13. @ 11. ruffkick
    Das identifizieren eines Spielers ist ja auch immer so eine Sache, ab wann hat sich denn ein Spieler mit einem Verein (/Stadt) identifiziert und wann nicht? Also ich weiss, dass Rebic öfter mit der Jugo-Fraktion der Eintracht im Stadtteil Bockenheim ist, in dem es auch das ein oder andere Café mit kroatischen Besitzer oder einen kroatischen Friseur gibt (den er sich ja extra zur WM hat einfliegen lassen) und dort scheint er sich sehr Wohl zu fühlen. Des weiteren hab ich auch gehört, dass er ziemlich auf dem Boden geblieben zu sein scheint (Stand vor dem Pokal Finale) und sich auf jeden Fall sehr wohl fühlt in Frankfurt, aber die stärkste Verbindung ist einfach die zu Kovac, daher denke ich Rebic würde eventuell auch auf Gehalt verzichten um wieder unter Kovac spielen zu können, dies würde für uns leider auch verzicht auf Millionen bedeuten.

  14. Was für ein Fleischbeschau hier. Bei einem Personalwechsel gibt es drei Parteien am Verhandlungstisch.

    Die beiden Vereine und der Spieler. Ein Deal kommt dann zustande, wenn alle ja sagen. Über den Kopf des Spielers zu entscheiden und einen Deal mit einem englischen, u. U. mehr zahlenden Club auszuhandeln, wenn AR aber nach München will, wird gar nix bringen.

    Versauern auf der Tribüne, ein unzufriedener Spieler, Verkauf ohne Zustimmung des Spielers, … wie realistisch ist das ?

    Genauso hirnrissig ist der Gedanke an einen „Freundschaftspreis“. BH und FB sind Angestellte der SGE in leitender Position. Daraus ergeben sich verschiedenste Obliegenheiten.

  15. Warten wir es doch erst einmal ab. Wir sind doch nicht auf dem Wochenmarkt. ManU hat noch zweieinhalb Wochen Zeit ein passendes Angebot für Rebic abzugeben. Wenn nicht, werden Bobic und Hübner ihn mit Sicherheit nicht an die Lederhosen „verschenken“. Die haben genug auf dem Konto um ein für uns akzeptables Angebot abzugeben, falls sie ihn wirklich wollen. Nur wenn er unbedingt wechseln will, wäre mir ein ausländischer Club lieber, statt die Bayern zu stärken. Am liebsten wäre es mir natürlich, wenn er bleibt.

  16. Der hier von den meisten favorisierte Verkauf von Rebic mit unmittelbarer Leihe für ein weiteres Jahr hört sich in der Tat verlockend an. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es das optimale Konstrukt sein kann. Ich habe Bedenken, dass in so einem Fall Unruhe im Team entstehen kann, ob des doppelten oder dreifachen Gehalts, was Rebic in Zukunft verdienen wird, im Vergleich zu seinen Teamkameraden.
    Ich würde ein anderes Modell favorisieren. Eine Ablöse oberhalb 35 Mio UND bei einem Weiterverkauf soll die SGE mit genau der gleichen Prozentzahl partizipieren, wie jetzt Florenz.

  17. Eine Leihe ist auch nicht ohne Risiko. Letztendlich weiß Rebic genau, er könnte dann bei uns trainieren und kicken, wie er gerade Lust hat. Was soll ihm passieren? Ob das eine gute Voraussetzung für eine gute Saison ist ??

  18. Hat schon mal jemand überlegt ob Rebic vielleicht einfach nur bleiben will? Er hat schon einige Vereine durch und will vielleicht nicht jedes Jahr wechseln. Ist schon klar dass er jetzt finanziell gesehen den Vertrag seines Lebens abschließen kann, die Frage ist ob er es auch will. Vielleicht bleibt er noch ein Jahr um sich in der Europa League zu beweisen und sieht dann auch gleich ob es sportlich für größere Clubs reicht. Es macht nicht immer glücklich wenn man finanziell ausgesorgt hat, aber dafür bei einem Topclub nur auf der Bank sitzt.

  19. @21
    Und wie oft kommt sowas vor? Ich meine Abstiegskampf und 1,5 Mio (Summe 4,5) statt 6-7 (Vierjahresvertrag 24-28) und Dauerabo Europa. Ich sag mal … NIE !!

  20. @21: Würde ich mir wünschen, aber aber das ist sowas von unwahrscheinlich. Mir persönlich wäre das Risiko zu große, mit Frankfurt nächstes wie immer irgendwie gegen den Abstieg zu spielen, durch Pech im DFB Pokal in der 2. Runde raus zu sein, und Europa ist nach der Gruppe auch aus. Muss ja nicht so kommen, kann aber. Wie will er sich dann im kommenden Jahr so zeigen wie er es dieses Jahr mit Frankfurt in der Liga zeitweise auf CL Plätzen, im DFP Pokal als Champion, und zu guter letzt als Vizeweltmeister gemacht hat? Also ich an seiner Stelle würde denken „Jetzt oder nie!“. Wenn er bei einem großen Club unter die Räder kommt, dann hat er wenigstens über mehrere Jahr so viele Millionen einkassiert, dass er beruhigt sportlich solide trotzdem noch in jeder Liga der Welt spielen kann. Nur halt nicht immer um die Meisterschaft oder CL etc. So wie bei uns halt – aber dann stinkreich.

  21. @21
    und dafür auf mehrere Millionen zu verzichten? Nein, wird nicht passieren. Egal wie sehr man überlegt.

  22. Ihr vergesst aber, dass Rebic eventuell gar nicht Geld geil ist. Die gesamte kroatische Nationalmannschaft hat ihre WM Prämie verschenkt und Rebic hatte selbst von seinem „mickrigen“ Eintracht Gehalt die Schulden seines gesamten Dorfs bezahlt.
    OT: Arp hat im Hamburg verlängert statt zu den Bayern zu gehen, obwohl da auch jeder von nem Wechsel ausgegangen ist.

    - Werbung -
  23. Die Bayern hätten ja auch ein paar Spieler im unteren Gehaltsbereich, die sie uns überlassen könnten. Als Teilkompensation natürlich…Renato Sanches – der ist jung, hat Körper und vor allem schnell + Technik. Der würde viel mehr mitbringen als Rebic seinerzeit. Mit Gelson Fernandes, der ja ursprünglich von den Kap Verden kommt und Pacencia im Sturm + der Spanisch sprechenden Fraktion wäre er gut bei uns aufgehoben.

  24. Ich sehe das so: die Eintracht hat die bessere Verhandlungsposition! Die Verhandlungsbasis ist bekannt und liegt bei ca. 50 Mio. Wenn Rebic zu Bayern möchte (mal angenommen) und Bayern interessiert ist, dann ist der finanzielle Spielraum bekannt. Eintracht kann einen 50 Mio.-Spieler behalten und bessert sein Gehalt auf oder gibt ihn für die bekannte Summe ab, die Bayern dann halt zahlen muss, wenn sie ihn haben wollen. Darunter gibt es halt keine Verhandlungen. Es gibt Verträge, es gibt die Nachfrage… eine entspannte Verhandlungsposition für Bobic. Es gibt auch die Aussage von vor der WM, bei einem Rebic-Wechsel das finanzielle Maximum herauszuholen. Und ganz ehrlich: für 35 Mio. kann man ihn auch noch in einem oder zwei Jahren verkaufen, falls sein Marktwert stagniern sollte (was aber nicht passieren wird). Die beste Lösung ist aber, ihn in Frankfurt zu halten und mit ihm Europa zu rocken.

  25. @25. SGEbub89

    Für Arp käme ein Wechsel zu den Bayern doch viel zu früh. Hier ist es die einzig richtige Entscheidung.
    Das er seinen Vertrag verlängert hat bedeutet ja nur, dass er nächstes Jahr zu den Bayern geht und der HSV Ablöse kassiert, das ist der Deal.

    OK, wir sind ja nicht in Hamburg. Aber bei Ante könnte ich mir das auch so vorstellen. Noch ein Jahr bei uns, zumal wir auch in der EL spielen, und dann ein Wechsel zu den Bayern oder ins Ausland ist mir egal. Hauptsache die Kohle stimmt, natürlich wäre es super, solch einen Spieler nicht gehen zu lassen.

  26. Also wenn Ante und Bayern sich schon einig sind, warum muss sein Berater dafür den Urlaub abbrechen ?
    Es geht im Endeffekt nichts ohne eine Okay der Eintracht(Bobic und Co).
    Da ist es wirklich mal etwas entspannter dem ganzen zuzuschauen, weil wir gewiss nicht leer(weil niedrige Ak so wie bei Wolf) ausgehen werden.
    Würde mir wünschen, das Ante noch das eine Jahr Europaleague mit nimmt bei uns.
    Eventuell steigert sich sein Marktwert ja sogar noch mal.
    Verletzt er sich oder ist stark außer Form, so wie damals Seferovic im 2ten Jahr, kann das aber auch nach hinten los gehen.
    Ich bin gespannt was nach der Transferperiode der Engländer bei uns noch passiert.

  27. @29
    Aus welcher offiziellen Quelle hast du die angeblich bekannte Verhandlungsbasis?

  28. Das Killerargument für den Wechel zu den Bayern ist doch dass Nico dort Trainer ist. Insofern macht eine Leihe für ein weiteres Jahr keinen Sinn für Rebic. Er müsste sich hier an einen neuen Trainer gewöhnen, hat seinen Bruda Kevin nicht mehr und wenn er in einem Jahr wechselt ist Kovac schon nicht mehr da. Ein Kauf mit 1 Jahr Leihe an uns birgt nur Risiko.

    Gruß SCOPE

  29. “und wenn er in einem Jahr wechselt ist Kovac schon nicht mehr da“

    Lol , dieses entscheidene Argument wurde bis jetzt noch gar nicht aufgegriffen 😉

  30. Mannomann … was sind her wieder für wilde Theorieakrobaten am Start, bevor auch nur überhaupt etwas passiert ist.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -