Marco Fabián hofft auf einen Dreier gegen den 1.FC Köln.
Marco Fabián hofft auf einen Dreier gegen den 1.FC Köln.

Fabián kämpferisch: Eintracht-Mittelfeldspieler Marco Fabián hat in einem Interview mit „EintrachtTV“ einen Ausblick auf das Heimspiel gegen Köln am kommenden Samstag gegeben. Dabei lobt der Mexikaner den nächsten Gegner der Hessen: „Köln hat bisher eine sehr gut und souveräne Saison gespielt.“ Trotz der starken Form der Domstädter gab sich der Topscorer der SGE selbstbewusst und kämpferisch: „Aber auf der anderen Seite spielen wir zuhause. Wir müssen die entsprechende Cleverness an den Tag legen und versuchen die drei Punkte hier zu behalten.“

Kovac freut sich über Lob: Eintracht-Trainer Niko Kovac hat sich gegenüber „Eintracht-TV“ erfreut über das viele Lob für sein Team gezeigt: „Es freut mich, dass wir gelobt werden. Das haben sich die Jungs verdient.“ Der 45-Jährige sagte aber, dass er wisse wie er es einzuschätzen habe. „Ich weiß, wie das im Fußball ist: Heute wirst du gelobt, morgen schon nicht mehr“, so der Kroate. Auch seiner Mannschaft rät der 45-Jährige mit „beiden Beinen auf dem Boden“ und demütig zu bleiben. „Wir haben eine gute Phase. Die wollen wir mitnehmen, aber wir haben noch nichts erreicht“, so der ehemalige Mittelfeldspieler.

Körbel von Bobic begeistert: Eintracht-Legende Karl-Heinz „Charly“ Körbel hat sich in einem Interview mit „Fußball.news“ zur derzeitigen Situation der SGE geäußert und dabei vor allem Sportvorstand Fredi Bobic gelobt: „Fredi Bobic hat uns mit seinen Kontakten sehr geholfen. Er war aber super vorbereitet und ist der richtige Mann. Bobic hat die Ruhe und die nötige Ausstrahlung, die es für den Job braucht.“ Auch die Kaderzusammenstellung sieht der 61-Jährige positiv. „Wichtig ist für eine Mannschaft, dass sie ein Gerippe hat, was bei uns in Frankfurt derzeit der Fall ist. Da gibt es mit Hradecky im Tor, Oczipcka und Meier ein Gerüst“, so der Rekordspieler der Bundesliga.

Modeste lobt das ganze Team: Anthony Modeste, Torjäger beim kommenden Eintracht-Gegner 1. FC Köln, hat gegenüber der „Bild“ gesagt, dass das ganze Team Anteil an seinen vielen Toren hat. „Ich bin keine One-Man-Show. Wir haben Erfolg, weil wir super zusammenarbeiten – mit der ganzen Mannschaft und allen rund um die Mannschaft: Manager, Trainerteam, Betreuer, Docs und Physios, Zeugwarte, Busfahrer. Alle helfen uns“, so der aktuelle Führende der Torschützenliste der Bundesliga. Der Franzose erzielte bisher zwei Treffer gegen die SGE.

Stadtderby in der Länderspielpause: Die Eintracht hat für die kommende Länderspielpause erneut ein Testspiel angesetzt. Dieses mal geht es gegen den Stadtrivalen vom FSV Frankfurt, bei dem der ehemalige Eintracht-Spieler Patrick Ochs Kapitän ist. Das Spiel soll am 10. November um 18.30 Uhr am Bornheimer Hang ausgetragen werden. Für Sportvorstand Fredi Bobic ist das „ein perfektes Freundschaftsspiel“, insbesondere weil der FSV und die SGE „schon lange freundschaftliche Beziehungen“ pflegen.

Neue „Fan geht vor“ erscheint: Zum kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Köln erscheint die neue Ausgabe des „Fan geht vor“-Magazins. In der 249. Ausgabe geht es unter anderem um die Kritik von Niko Kovac, um „Mobbing im Fußball“ und den Beginn einer Fankarriere. Das Magazin ist zum Preis von 1,00 EUR an den Eingängen, in den Fanmobilen und den bekannten Verkaufsstellen erhältlich.

- Werbung -

2 Kommentare

  1. Interessant, was der Herr Körbel so als Eintracht-Gerüst ausgemacht hat. Wie gut, dass die anderen 8 -10 Mitläufer an deren Leistung gewachsen sind. (Wo ist mein Schreikissen?)

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -