Die Frankfurter Fans reagieren auf die Strafe der UEFA mit Unverständnis. (Bild: Heiko Rhode)

Fan-Statement mit Unverständnis: Nach dem Ausschluss der Eintracht-Fans für die Europa League-Spiele in Lüttich und London hat die Frankfurter Fanszene mit Unverständnis auf das UEFA-Urteil reagiert. In einem Schreiben von den „Ultras Frankfurt“, dem „Fanclubverband e.V.“ und der „Nordwestkurve Frankfurt am Main“ kritisierten die Anhänger die UEFA und deren Urteil: „Diese Strafe trifft nun jeden von uns. Auch trotz der Tatsache, dass in den letzten zwölf internationalen Partien seit dem Mailand-Spiel lediglich auswärts in Straßburg eine überschaubare Menge Pyrotechnik gezündet wurde.“ Außerdem wurde kritisiert, dass Vitoria Guimaraes deutlich sanfter bestraft wurde, obwohl die Unruhen vom Heimverein ausgegangen waren. „Bestraft werden wir, weil erneut eine größere Gruppe Heimfans völlig ungehindert direkt neben dem Gästeblock auftauchen konnte. Nicht, dass uns das grundsätzlich stören würde – aber die Frankfurter Fanszene wird wohl niemals eine werden, die sich einfach Sitzschalen an den Kopf werfen lässt und auf derlei Provokationen nicht reagiert. Ein besonderes Bonbon an dieser Geschichte ist übrigens, dass Guimaraes selbst für diese Vorkommnisse keine Strafe erhielt – bloß für gezündete Pyrotechnik“, so die Anhänger im Schreiben.

Hasebe lobt Dost: Obwohl Bas Dost selbst zuletzt eingeräumt hat, dass er mit einigen Fitnessmängeln zur SGE kam, ist Makoto Hasebe von der Qualität des Niederländers überzeugt. Das sagte der Japaner im Gespräch mit der „Frankfurter Rundschau“: „Wenn gute Flanken kommen, wird er eine Menge Tore schießen.“ Dabei scheut der 35-Jährige, der Dost noch aus gemeinsamen Wolfsburger Zeiten kennt, auch keinen Vergleich mit einer Frankfurter Vereinslegende: „Ich finde, Bas ist genau wie Alex Meier. Er macht immer seine Tore, weiß, wo er stehen muss und braucht nicht viele Chancen.“

Rode hofft auf Europa League-Platz: Eintracht-Mittelfeldspieler Sebastian Rode hat in der „Bild“ betont, dass das erneute Erreichen eines Europapokal-Platzes in dieser Spielzeit für ihn ein absoluter Erfolg wäre: „In dieser Saison wäre es ein Top-Erfolg, wenn wir wieder einen Platz für die Europa League erreichen würden!“ Dabei gab er aber an, dass er einen Einzug in die Champions League als unrealistisches Ziel sehe: „Champions League ist Träumerei.“

Bayern-Spiel im Free-TV: Tolle Kunde für alle Fans der Eintracht. Wie das „ZDF“ am Freitag mitteilte, wird das Spiel zwischen der SGE und dem FC Bayern München am 2. November um 15:30 Uhr auch im Free-TV zu sehen sein. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann freut sich über eine „echte Win-win-Situation für die Fans, für die Liga und für beide Sender“.  Auf „Sky“ startet die Berichterstattung  um 14:00 Uhr, im „ZDF“ geht es mit Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und Sky-Experte Dietmar Hamann ab circa 15:15 Uhr los. Oliver Schmidt kommentiert die Partie im „ZDF“.

Er trifft mit dem Fuß, er trifft mit dem Kopf: Er trifft wie er will, sogar in – Australien! Am heutigen Freitag hat Eintracht-Legende Alex Meier sein erstes Tor für die Sydney Wanderers erzielt. Der Stürmer traf sehenswert mit links aus fast 23 Metern zum zwischenzeitlichen 2:0 bei Melbourne Victory. Am Ende stand ein 2:1-Siegt für das Team von Meier, das noch ohne Nicolai Müller auskommen musste.

 

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Wieso Unverständnis?Wie viele Ermahnungen,Geldstrafen,Bewährungen braucht es,bis auch der Letzte kapiert,dass es nur mit Strafen geht??

  2. Wer nicht hören kann, muss fühlen! – das galt schon immer.
    Wie doof müssen die eigentlich sein, auch noch mit Unverständnis darauf zu reagieren?
    Dieses Vorgaukeln Fans der Eintracht zu sein – einfach nur abartig!

  3. Auch mir fehlt in der Stellungnahme der Ultras und anderer Fan-Vertreter die Selbstkritik und die bewußte Einsicht etwas zu ändern im Sinne von Fairness, Disziplin und Anstand.
    Trotzdem haben sie auch recht, dass wieder Tausende – unschuldige Fans und in diesem Fall auch die Ultras selbst bestraft werden, obwohl sie keine Schuld an diesen Vorkommnissen tragen!
    Die Kommentare im hr und in der FR beschreiben das sehr gut.
    Ich bleibe bei meiner Meinung, so wie Axel Hellmann es angekündigt hat, es muss uns als EINTRACHT und GEMEINSAM gelingen, Lösungen zu finden, um zukünftig derartige Vorkommnisse zu verhindern. Jeder von uns hat da eine Verantwortung und das letzte was hilft sind populistische Schuldzuweisungen oder der Schrei nach „Härte“.
    Jetzt will ich aber mich auf heute abend im Waldstadion freuen. Auf geht’s, Heimsieg und
    Forza SGE !

  4. @1
    Darf ich Dich enttäuschen.
    Es wird sich nichts ändern.
    Auch aus persönlichen Gründen (ich hatte in der Vergangenheit in unserer
    Produktion einen Unfall mit Chlorgas und bin vorgeschädigt – bei einem
    „Pyrospiel“ in Hamburg musste ich schnell meinen Platz verlassen, sonst
    wäre ich erstickt) bin ich gegen Pyro, Gewalt und Rassismus.
    Um etwas zu tun, habe ich in Hessen Innen- und Gesundheitsminsterium
    kontaktiert, das gleiche auch an entsprechender Stelle in Hamburg.
    Ich bin ernüchtert. Es besteht überhaupt kein Interesse das Thema richtig
    anzupacken. Das müsste bundesweit geschehen, also nie.
    Auch an einer Modifizierung der Technik im Stadion, um vor Gericht verwertbare
    Beweise gegen Einzeltäter zu bekommen, ist niemand ernsthaft interessiert.
    Besonders „Toll“ fand ich dann noch die Information, dass man Experimente
    und Versuche mit „kalter Pyrotechnik“ (nur etwas über 400 Grad, aber genau so
    giftig) sowohl in Bremen wie auch in Hamburg vom Verein aktiv unterstützt.
    Alle haben Angst, keine Eier in der Hose und hoffen, dass es irgendwie gut geht.
    Also gewöhnen wir uns an Geldstrafen, Blocksperren und Geisterspiele.

  5. Na dann hoffe ich mal, dass Hasebe Recht behält ;-). Wenn Da Costa und Toure es wieder schaffen so ein Flanken-Gewitter zu entfachen und Dost dann in der box ist, dann wird er doch mal irgendwann einen rein stolpern 🙂

  6. Es ist einfach nur schade, leider ist es vorher bekannt das wir schon lange nicht mehr sauber waren und noch schlimmer auch noch gewarnt. Richtig ist, das es hier nicht ganz korrekt war wegen der schlechten Fanverteilung, auch das nachweislich die anderen angefangen haben, aber da sollte man drüber stehen wenn man schon eine Abmahnung hat. Schade für die Mannschaft die den Zuspruch sicher gut gebrauchen könnte.
    Wollen wir mal hoffen, daß es heute Abend nicht wieder so kommt, daß wir gar nicht so viel sehen wegen dem Mist Pyrotechnik.

  7. Silva fällt aus…. Probleme mit dem Fuss. Wohl nix ernstes berichtet der Kicker.

  8. @7 Das klingt nicht gut.
    Tippe (und hoffe) dann auf nur eine Spitze heute.
    Dost+Paciencia ist mir spielerisch zu wenig. Am besten ich irre mich komplett, beide spielen und wir gewinnen.

  9. Verglichen mit den Guimaraes`Fans werden wir härter bestraft, ja! Das darf man aber nicht vergleichen, denn Eintracht Frankfurt hatte Bewährung. Das wird für sich betrachtet, leider gibt es da keine mildernden Umstände.
    Und in der Summe, mit den vorherigen Vergehen ist halt der Geduldsfaden gerissen. Diesmal wegen der Sitze…
    sie waren halt der vielzitierte Tropfen.

    Gruß SCOPE

  10. Ich finde es traurig, dass „wir“ ein Schreiben in der Form rausgeben. Ist die Fanabteilung dabei eingeweiht? Wenn ja, fehlt hier ganz klar die Tendenz zur Einsicht.

    Auch egal ob international oder national… wenn man einfach mal die Summe an Vergehen seit 2000 (sag ich nun mal salopp) betrachtet, dann sind wir, auch wieder egal ob national oder international, sicher vorne dabei.

    Daher hab ich kein Verständnis wie man immer mit dem
    Argument „wir könnten nix dafür, die haben angefangen, der Grund dafür war…“ kommen kann! Sorry!

  11. @10
    Zustimmung. Alle Schreiben der NWK, Ultras und des FCV zeigen für mich eine ‚Wir-wissen-es-besser-Mentalität‘.
    Es wird auf die ‚korrupten Typen von der UEFA‘ geschimpft etc
    Sie haben damit ja auch recht, aber der Zeitpunkt so etwas zu formulieren ist m.E. eher ungünstig gewählt (jeder wusste, das wir auf Bewährung waren und Guimaraes Konsequenzen haben wird) und hilft nicht wirklich dabei ernst genommen zu werden.
    Ich kann mich mit keinem Schreiben der letzten 2 Wochen (ob Möller oder nun UEFA) identifizieren.
    Aber das muss ich auch nicht, alles okay.
    Es kommt mir nur langsam so vor als wäre man am dauerhyperventilieren und der Vulkan stünde kurz vor dem Ausbruch.
    Ich hoffe ich liege damit total falsch und die Kurve ist zwar heiß, aber entspannt.

  12. Mal ne Frage:

    weiß jemand warum die spiele in der euro league vertauscht wurden? normal wäre unser letztes spiel in london jetzt laut Fussballdaten.de spielen wir gegen die portugiesen am letzten spieltag.

    mfg

    p.s.: grutulation an die mannschaft für das spiel heute

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -