Simon Falette wird nicht nach Hannover wechseln. (Foto: Heiko Rhode)

Falette nicht nach Hannover: Laut einem Bericht der „Bild“ ist der Wechsel von Simon Falette zu Hannover 96 geplatzt. Dem Bericht zufolge will der Abwehrmann nicht auf Gehalt verzichten, der Zweitligist kann sich das volle Gehalt des Abwehrmannes nicht leisten. Eine Ausleihe ist keine Option, da der Vertrag Falettes bei der SGE nur noch bis 2021 läuft. Bei der Eintracht scheint der Linksfuß aber keine Chancen mehr auf Einsätze zu haben.

Einigung bei Hrustic: Ajdin Hrustic soll kurz vor einem Wechsel zur SGE stehen. Wie der niederländische Sender „RTV Noord“ meldet, hätten sich der FC Groningen und die Hessen auf einen Transfer geeinigt. Demnach zahlen die Adler rund eine Millionen Euro für den Australier. Darüber hinaus soll der FC Groningen an einem möglichen Weiterverkauf des Außenspielers beteiligt werden. 

Eintracht mit Hilfe bei Hallenbau: Die Frankfurter Eintracht unterstützt die Pläne der Fraport Skyliners, die eine neue Multifunktionsarena in Frankfurt bauen wollen. In der „Bild“ sicherte Vorstand Axel Hellmann die Hilfe zu: „Die Skyliners können mit uns rechnen Wir wollen ihnen helfen.“ Die genaue Art und Weise der Hilfe sei aber noch nicht festgelegt. „Darüber sprechen wir noch. Es wird sicher auch der eine oder andere Euro fließen“, so Hellmann. Markus Frank, Sportdezernent der Stadt, freut sich auf die Zusammenarbeit der beiden Frankfurter Klubs: „Wenn der Sport zusammenhält, ist das immer gut.“

Hertha mit Sondertrikot: Die Berliner Hertha läuft am Abend gegen die Frankfurter Eintracht mit einem Sondertrikot auf. Gemeinsam mit der DKMS will der Hauptstadtklub ein Zeichen für Menschen, die an Blutkrebs erkrankt sind, setzen. Daher wird der Schriftzug „Für Pauline“ auf dem Trikot zu sehen sein. Bei Pauline handelt es sich -stellvertretend – um ein an Blutkrebs erkranktes neun Monate altes Mädchen.

Damen wollen dritten Sieg: Am Sonntagmittag treffen die Frauen der Eintracht in ihrem dritten Saisonspiel auf die TSG 1899 Hoffenheim und wollen hier den dritten Sieg! Die Grundlagen legte die Mannschaft von SGE-Cheftrainer Niko Arnautis in den vergangenen Trainingswochen, mit denen sich der Coach zufrieden zeigte: „Die Spielerinnen, die nicht mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren, haben in den Tagen hervorragend trainiert. Es gab eine hohe Intensität, wir haben im athletischen Bereich sowie fußballerisch in kleinen Spielformen arbeiten können.“ Trotz des schwachen Saisonstarts des kommenden Gegner will er die Damen der TSG nicht unterschätzen. „Die TSG hatte ein schweres Auftaktprogramm, wir dürfen uns von ihren null Punkten nach zwei Spieltagen nicht blenden lassen. Es wird am Sonntag ein schweres Spiel. Ich rechne mit einer hart umkämpften Partie, die fußballerisch durchaus ein Leckerbissen werden kann“, so Arnautis.

Kämpferischer Kramny: Am kommenden Samstag steht für die U19 der SGE das erste Heimspiel der Saison an, wenn der 1. FSV Mainz 05 am Riederwald gastiert. Nach der Niederlage der U19 im ersten Saisonspiel beim VfB Stuttgart und dem gleichzeitigen Sieg der Mainzer hat Coach Jürgen Kramny gehörigen Respekt, zeigte sich aber auch kämpferisch. „Sie reisen mit einem Erfolgserlebnis an und werden versuchen, ihre Spielstärke auf den Platz zu bringen. Aber für uns ist es ein Heimspiel. Wir werden den Kampf annehmen und wollen die Punkte hier behalten“, so der Coach auf der Homepage des e.V.’s. „Wenn wir gegen Mainz die nötige Zielstrebigkeit und letzte Konsequenz auf den Rasen bringen bin ich zuversichtlich, dass wir uns im ersten Heimspiel auch belohnen können“, blickt Kramny optimistisch voraus. Das Spiel wird live auf Eintracht TV übertragen, Anpfiff ist um 11 Uhr.

- Werbung -

6 Kommentare

  1. Mal abwarten wie sich’s entwickelt! Bei Djibril dauert es auch schon 1 Jahr. Aber ich glaube an ihm werden wir noch viel Freude haben.

  2. H96 will´s nochmal so machen wie bei Stendera … Die haben es noch nicht vergessen, dass wir für Wolf nur 500 Tsd. hinlegen mussten. 🙂

  3. Mal abwarten, wie sich’s entwickelt! Bei Marius war sofort Leistung da. Ich hoffe, wir werden an ihm noch viel Freude haben. 😉
    Ich hoffe auch, dass sich mit Hrustic Ben Manga wieder in unsere Herzen scoutet 🙂

  4. Den Kauf von Hrustic finde ich richtig gut. Auch wenn er ein Jahr braucht, um körperlich in der Bundesliga anzukommen, sage ich dasselbe wie bei Andre Silva: Technik ist da und kann nicht so schnell angeeignet werden, wie mehr Kraft und Ausdauer.

  5. Ich bin ehrlich gesagt gar nicht böse, wenn der Deal nicht zustande kommt! Wir haben hinter Kostic ein Vakuum zu stopfen, wo natürlich unsere Gegner mit schnellen Leuten immer wieder durchbrechen werden. Dafür brauchen wir Spieler wie Willems oder Falette! Weder Hinti oder N’Dicka können dieses Loch alleine stopfen noch gibt es eine Alternative auf LV! Lasst es mich wissen, wenn ihr auf dieser Position jemand anders seht!

    Die Dreierkette ist wegen der Verletzung von N‘Dicka alternativlos, aber wenn wir gegen einen Gegner mit schnellen RA spielen, z.B. Augsburg und Freiburg, dann sollten wir LR und LV gut besetzen.

    Außerdem möchte ich auch nochmal hervorheben, dass Falette immer vollen Einsatz gezeigt hat und gerade gegen starke Mannschaften in der Euro League immer gute Leistungen gezeigt hat! Ich finde ehrlich gesagt, dass dies nie hinreichend gewürdigt worden ist! Das gilt analog auch für Willems!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -