Kam mit großen Hoffnungen an den Main und ist nun enttäuscht: Fabio Blanco. (Foto: Heiko Rhode)

Blanco auf dem Abstellgleis? Das spanische Top-Talent Fabio Blanco hatte in Frankfurt keinen rosigen Start und leidet unter dem Fehlstart des Bundesligisten. Anstatt eine Chance auf eine Kadernominierung in der ersten Mannschaft zu bekommen, wird der 17-Jährige nur in der U19-Bundesliga eingesetzt. Zwar darf Blanco regelmäßig bei den Profis mittrainieren, doch mehr auch nicht. Wie „Sport1“ berichtet, musste der Spanier zuletzt Runden laufen, während der Rest des Teams „taktische Feinheiten einstudierte“. „Wenn wir mehr als 22 Spieler im Training haben und Elf gegen Elf spielen, dann musst du den einen oder anderen Spieler anderweitig beschäftigen. Das mache ich nicht gerne“, wird SGE-Coach Oliver Glasner zitiert. Laut Infos von „Sport1“ hat Blanco zudem aus der Presse erfahren, dass mit ihm nicht in der Europa League geplant wird. Ein persönliches Gespräch habe nicht stattgefunden. UPDATE: In der „Bild“ hat sich mittlerweile auch SGE-Sportvorstand Markus Krösche zur Thematik geäußert und betont, dass ein Wechsel nicht zur Debatte steht: „Es ist sehr gut, wenn er ungeduldig ist. Es wäre ja fatal, wenn er zufrieden wäre. Aber wir dürfen nicht vergessen: Er ist erst drei Monate hier. Neues Land, neue Stadt, neues Team, das ist für einen so jungen Spieler viel, und wir alle brauchen Geduld. Eines ist völlig klar: Wir sind von seinen Fähigkeiten total überzeugt, und ein Winter-Wechsel ist überhaupt kein Thema.“

Noch kein Antrag auf volles Stadion gestellt: Bisher hat die Eintracht noch keinen Antrag auf eine volle Stadion-Auslastung gestellt gegen das Heimspiel gegen Hertha BSC am 16. Oktober. Auf eine Anfrage des hr stellte das Gesundheitsamt Frankfurt dies klar. Man befinde sich „im regelmäßigen und intensiven Austausch“. Nennenswerte Einzelheiten gebe es dazu aber noch nicht. Vorstand Axel Hellmann hatte jüngst verkündet, auch ungeimpfte Fans ins Stadion lassen zu wollen.

Arnautis will zurück nach Köln: Als Vizepokalsieger tritt Eintracht Frankfurt dieses Jahr im DFB-Pokal der Frauen an. Im Mai musste sich die SGE dem VfL Wolfsburg erst in der Verlängerung geschlagen geben. „Es war ein herausragendes Erlebnis. Trotz der Niederlage haben wir jede Menge Motivation schöpfen können, zurückzukehren und einen noch besseren Ausgang zu erreichen“, erinnert sich Cheftrainer Niko Arnautis an das Endspiel zurück. Am Sonntag um 15 Uhr fordert der Zweitligist 1. FC Nürnberg die Adlerträgerinnen in der 2. Runde – für Arnautis die erste Hürde auf dem Weg ins Finale 2022: „Natürlich ist es der Traum, wieder in Köln dabei zu sein. Jetzt gilt es aber erstmal in die Pokalsaison zu starten, wo uns gleich eine knifflige Aufgabe erwartet.“

- Werbung -

28 Kommentare

  1. Kann ihn gut verstehen. Das ist – tut mir leid – ne Kackstrategie, lauter junge Leute zu holen, wenn du nicht sicher bist, dass sie Spielzeit bekommen können. Dann lieber bleiben lassen. #Akman #Ache #Zalazar

    89
    29
  2. Da hat man so ein hochgelobtes Talent verpflichtet. Hat von allen Seiten Anerkennung bekommen und sich gegen Europäische Spitzenklubs durchgesetzt. Dann schafft man es nicht diesen Spieler zu integrieren und Spielzeiten zu geben………einfach nur traurig. Kann so ein Spieler es schlechter machen wie ein anderer?
    Das gilt auch für Ache……

    113
    23
  3. Ich denke das ist kommunikativ wohl in die Hose gegangen. Allerdings frage ich mich schon wie so ein hochgehandeltes Talent es noch nicht mal in der U19 zu einem Scorerpunkt schafft. Wenn’s net hinhaut, lieber trennen, erspart weiteren Schmerz!

    49
    16
  4. Das ist ein riesen Imageverlust. Wenn ich so ein großes und begehrtes Talent verpflichte kann ich den nicht so links liegen lassen. An seinem Willen und seiner Einstellung kann es nicht liegen. Fakt ist wir haben auf Teufel komm raus Talente verpflichtet und den Kader aufgebläht und nun nicht genügend Platz. So macht man sich vieles kaputt. Wir müssen die Talente auch fördern, sonst macht das keinen Sinn. So werden wir weder einen Mehrwert schaffen, noch unserer Verantwortung gegenüber den Talenten gerecht. Das ist auf einem anderen Niveau nicht anders als wenn die Bayern Top-Spieler und Talente verpflichten und dann auf der Bank versauern lassen.
    Das gilt auch für Tuta, Ache, Spieler wie Akman und Joveljic sind auch Beispiele, einfach verpflichten und dann nicht wissen was man mit ihnen anfangen soll. Klar ist, dass man immer auch auf die Ergebnisse achten muss und demgemäß auch dem erfahrenen Spieler dem Talent vorziehen muss. Aber da gilt weniger ist mehr. Dann darf man nicht so viele Talente verpflichten, sondern nur so viele wie man auch entwickeln kann.

    82
    14
  5. Da bin ich bei Scheppe. Nur weil er als Talent angepriesen wurde, heißt es ja nicht, dass er automatisch auch entsprechend der Erwartungen abliefert.

    Aber wie so oft, wird hier bestimmt wieder mal zu heiß gekocht. Glasner plant nicht mit ihm für dieses Halbjahr, mehr kann nicht sagen. Der Euro League Kader kann in der KO-Phase neu bestimmt werden.

    Kommt hinzu, dass die Wechselperiode nicht so lief, wie gedacht. Wenn Barkok, Pacienca und Kamada gegangen wäre, hätte man sicher eher einen Platz im Kader für Blanco gefunden.

    Andererseits ist der Junge 17 Jahre alt. Mal ein halbes Jahr nur U19 zu spielen wird ihm nicht die Karriere zerstören und es kann auch noch einmal Motivation freisetzen. Siehe Durm, der Anfang letzter Saison von allen längst abgeschrieben war und nun Stamm spielt.

    Blanco kann auch mit 20 noch zum Superstar werden und in den restlich 15 Jahren seiner Karriere CL gewinnen und hunderte von Millionen verdienen;)

    45
    7
  6. Ich hatte das Thema Blanco bereits in der Vorbereitung angesprochen. Er wollte in seinem alten Verein nicht in der zweiten Mannschaft spielen, daher der Wechsel. Wir müssen ihm da sicherlich einiges versprochen haben, um ihn zu holen.

    Aber wir haben ja genug Talente gekauft, in der Hoffnung später Gewinne zu erzielen und nicht, um sie in Frankfurt spielen zu lassen.

    Klar, dass so ein junger Spieler in der Situation nicht die Leistung abliefert, die man erwartet. Ist wie früher in der Schule, wenn man zwischen zwei Noten steht und zur Motivation die schlechtere erhält. Manche haben das möglicherweise positiv umgesetzt, ich hatte nur Brass aus den Lehrer.

    Ist für den jungen Kerl hier nur verlorene Zeit.

    18
    18
  7. Na dann müsste er ja in U19 mal massiv dominieren…. Mit mindestens 2 stellten scorern in der Hinrunde…

    36
    5
  8. Ich gehe davon aus, dass Glasners Abgang früher erfolgen wird, als der von Blanco…

    23
    176
  9. @8. Herr Rauscher: Ich gehe davon aus, dass du dich mit Herrn Weltenlenker sehr gut verstehen wirst…macht mal nen Date klar! 🙂

    120
    13
  10. Ist schon kurios, wie immer wieder Jovelic und andere aufgezählt werden. (Ist jetzt nicht so, dass er in der USA Liga steil geht, aber ich wünsche ihm viel Erfolg!)
    Ich glaube es gibt da Leute im Verein, welche wesentlich besser einschätzen können, ob es bei einem Spieler reicht für die Bundesliga oder eben nicht, als die Experten auf der Couch, welche nicht ein Training gesehen haben…
    Ich denke es ist sinnvoll, einige Talente zu holen, wenn es nur einer schafft, ist das immer noch günstiger als einen fertigen Spieler zu holen, zudem kann man die Anderen immer noch abgeben. Also das Risiko ist überschaubar. Vor Allem finanziell. Ich verstehe auch das Argument des aufgeblähten Kaders nicht.
    Aber es sind die selben die sich jedes mal aufregen, dass unser Stammpersonal nicht bundesligatauglich sei.
    Man soll die Talente aber ja nicht verbrennen? Na dann macht die Eintracht doch alles richtig, denn jetzt den Druck auf einem 17 jährigen aufzubürden kann ja wohl kaum die Lösung sein…
    Wobei, schlechter als unsere bundesligauntaugliche Stammelf kann er ja nicht sein, er wird auch bestimmt besser im Tor sein als Trapp und verdient weniger! 😉

    41
    14
  11. Wenn bei der Eintracht die Entwicklung der Jungen immer wieder ins Stocken kommt, dann werden sich zukünftige Transfers solcher Talente ziemlich schnell erledigt haben. Denn wer geht schon zu einem Verein, der nicht auf die Talente baut und nur selten eines auf die große Bühne bringt, bzw. solchen Tuta’s, Ache’s, Akman’s, usw. nicht lange das Vertrauen schenkt? Wer war denn der letzte dauerhafte Sprung von der Jugend in die Erste (ohne Zukauf)…..Marco Russ? Und die Liste der geholten jungen Talente, welche wenig Spielzeit bekamen, ist lang…….und waren oft nicht mal günstig (Joveljic, Kadlec,…).

    22
    14
  12. Einfach mal die Pressekonferenz noch mal ansehen, da hat sich Glasner auch zu ihm geäußert. Der Junge wird sicher seine Chancen noch bekommen, aber er ist immer noch 17. Noch kein Spiel im Profibereich und in einem fremden Land, lass den erst mal ankommen.

    Und das Prinzip Kalender zu holen solange sie noch bezahlbar sind macht Sinn. Bei Kamada und Tuta hat es gut geklappt, auch wenn Tuta momentan etwas hinten dran ist. Bei Akman bin ich mir auch ziemlich sicher dass es funktioniert.

    34
    5
  13. Hmmmm …. keiner schreibt von N´dicka – aber stimmt, der ist ja schon ziemlich alt.

    32
    2
  14. Was eine Ungeduld…

    5 Spieltage BL, jeweils einer in DFB und Euroleague.
    Seit 3 Monaten ist ein 17jähriger aus einer Jugendmannschaft aus dem Ausland zu uns gestoßen und hat noch keine 5 Scorerpunkte? Noch nicht mal im Kader? Sauerei!11!

    Sorry, aber wenn Blanco so weit wäre, dass er uns gegen Istanbul oder WOB allein zum Sieg schießt, wie ein bester Kostic auf rechts, mal ernsthaft, der wäre nicht bei uns gelandet…

    Geduld. Sollte Blanco ungeduldig sein, finde ich das super. Er wird aber sicher auch sehen, dass er erstmal ankommen muss.
    Und dass bei uns der Sprung sicher kleiner zu den Profis ist als über Manchester o.ä,, wo er erstmal in die zweite griechische Liga verliehen wird.

    Gut Ding will Weile haben.

    Sollten wir mal mit zwei Stürmern spielen, gibt es offensiv noch Hauge rechts, da wäre dann schon ein Bankplatz drin sofern er sich auch bei der U19 entsprechend präsentiert.
    Einzig ist die Eingewöhnung sicher nicht einfah zwischen zwei Mannschaften pendelnd.

    Geduld ist jedoch echt rar geworden. Entweder werde ich älter oder meine kleinen Kinder haben mir Geduld beigebracht

    37
    3
  15. Die Eintracht ist nicht wirklich bekannt dafür, daß sie in der Vergangenheit auf Nachwuchsspieler gesetzt hat. Welche ausgewiesenen exzellenten Nachwuchstrainer, die wirklich Spieler voranbringen, stehen denn in ihrem Dienst.
    Spieler entdecken (Manga) ist das eine, aber sie zu verbessern, zu entwickeln und an die erste Mannschaft heranzuführen ist eine andere. Dies kann nicht nur der Cheftrainer der ersten Mannschaft leisten.
    Es hat mich überrascht das ein Blanco nach Frankfurt wechselte.
    Ihm fehlt nun die U 23 Mannschaft, ebenso einem Tuta, der hochtalentiert ist, aber nun auf der Tribüne Selbstbewußtsein tanken soll.
    Im Gegensatz zu Holzer ist für mich nicht Bergamo das Vorbild, es wäre Ajax Amsterdam und deren Talentschmiede.
    Wenn das Projekt Nachwuchs international scheitert, wird die Eintracht kaum noch sehr talentierte Spieler an den Main locken können.
    Wo will man hin ? Für was soll die Eintracht stehen ?
    Die Frage sollte beantwortet werden.

    25
    8
  16. ♦️▪️
    Zu Blanco!
    ….Lasst in doch einmal, vielleicht auch ein paar mal spielen. Erst dann kann man sich ein erstes Urteil bilden.
    Vorher schon zu wissen, ob und überhaupt und vielleicht, schon vorher festzulegen was er kann und nicht kann, was zu viel ist u.s.w….
    Traut er sich selbst den zu in der Liga zu spielen. Wenn ja, dann gebt ihm die Möglichkeit dazu und dann sehen wir weiter.
    In der Tat, wenn man so einen Spieler, der von vielen großen Vereinen umworben war nicht integrieren kann, war das das letzte Talent das hier landet.
    Keiner verlangt von ihm Wunderdinge. Aber gebt ihm eine faire Chance zu beweisen, das er das ist, was viele denken und auch hoffen, das er mehr als ein durchschnittlicher BL-Spieler ist.
    Auch mit 17,18 Jahren kann man ein klasse Fußballer sein! (siehe Maradona, Pelé und andere).
    Wenn er zunächst scheitern sollte, kein Beinbruch.
    Aber dann weiß er genau was fehlt und woran er Arbeiten soll.
    Auch das man Ache so schnell fallen läßt, finde ich schade.
    Auch er hätten mehr Chancen verdient sich zu beweisen.
    Keine Kritik an Glasner und Kröche.
    Sie machen einen guten Job! Dennoch muss man auch bei Ihnen nicht zu allem Ja und Amen sagen!

    19
    8
  17. Mittlerweile bin ich froh, dass Ali Akman verliehen wurde. Der ist im Spielbetrieb und kriegt keine Gelegenheit für schwere Gedanken. Nicht auszudenken, wenn der hier auf der Tribüne brummen würde. Dann lieber so.

    33
    1
  18. Zum Thema Akman. Dieser bekommt zur Zeit in der Liga bezüglich seiner Leistung ganz schön Gegenwind.
    Vertraue wie bisher auf die Herren mit Lizenz die die Spieler jeden Tag sehen .
    Ich kann mir nicht vorstellen das wenn ein Blanco wirklich so top performen würde das unserem Coach entgehen würde.

    23
    4
  19. @16
    ernsthaft? Jeder der sich in der Lage fühlt Bindesliga zu spielen sollte die Chance bekommen? Na dann hoffe ich, dass es bei der Eintracht nur einige wenige sind und alle anderen Mannschaften mit 11 Nachwuchskickern kommt. Ich denke die Verantwortlichen sehen bereits in Training, woran es fehlt, sodass er weiß, woran er arbeiten muss.
    Jeder hier von uns freut sich, wenn er den Schritt schafft, jeder! Aber keiner von uns kann beurteilen, warum es bisher nicht reicht, keiner!
    „Ja aber im Testspiel gegen Wehen Wiesbaden hat er mir echt gut gefallen.“
    Ja mag sein, aber merkste selbst, Testspiel und Wehen Wiedbaden!

    Um neben N‘dicka mal noch einem Namen zu nennen, kann man auch gerne Kamada anführen. Kam auch sehr jung, war danals auch nicht im Kader, wurde verliehen, der Rest ist bekannt.
    Nicht jedes Talent kann abliefern und das ist nicht nur bei der SGE so!

    23
    3
  20. Ich finde die Blanco Diskussion absurd!
    Schuld daran ist auch die überzogene Erwartungshaltung an ihn im Sommer. Mega Talent? Cool, unser Jordan Sancho!!!!

    Wenn das wirklich der riesen Kracher an Spieler wäre, hätte einerseits Valencia ihn nicht gehen lassen bzw nicht in der zweiten Mannschaft gelassen. Oder eben doch Bayern oder Barca ihn abgegriffen.
    Er hat wohl schon riesen grosse Ansätze, sonst wären die Verantwortlichen wohl nicht voll des Lobes über ihn gewesen. Aber anscheinend noch Defizite, die ihn dann doch noch nicht im Erwachsenenbereich durchstarten lassen. Was nicht heisst, dass er das nicht zeigen werden kann. Nur zur Zeit eben noch nicht. Wenn andere besser sind, dann spielen eben andere. Und wenn ein Barkok eben weiter ist, dann steht ein Barkok eim Kader und nicht Blanco!
    Gerade lindström letzte Woche hat doch klar gezeigt, wie weit man kommt, wenn man dem gegner noch Himmel weit körperlich unterlegen ist. Talent hin oder her.

    19
    1
  21. Ich verstehe überhaupt nicht das Thema.

    Die Eintracht hat in den letzten Jahren beispiellos Marktwerte geschaffen, entweder mit richtig jungen Talenten (ndicka, Tuta) oder mit verspäteten Talenten (Rebic, Haller, Jovic, Wolf). Wir haben Spieler über ihre Leistungsgrenze hinaus entwickelt (Gacinovic, Stendera). Frankfurt hat sich in Europa einen Namen gemacht, Talente entscheiden sich deswegen für uns. Darum haben wir Talente wie Hauge und Lindström bekommen und auch ablösefrei Borré, der wie Jovic, Rebic oder Kostic den zweiten Anlauf nimmt. Oder auch Jakic, der nach nur einer Saison bei Zagreb lieber zu uns kommt, eben wegen unserem Ruf (und zack Nationalspieler wird).

    Aber weil ein 17-jähriger nach 5 Spieltagen maulen soll, wird sich im Internet abgekotzt, dass wir Talente nicht können. Blanco kam, obwohl wir keine u23 haben. Er ist das Risiko eingegangen. Wir haben den Kader nicht verkleinern können, darum hat er jetzt Pech beim Training. Blöd gelaufen, aber Corona geschuldet. Dann haben wir Probleme mit dem Saisonstart. Das war auch absehbar und wurde von den Verantwortlichen auch kommuniziert, wird also auch Blanco mitbekommen haben. Wenn es (noch) nicht läuft, schmeiße ich keinen 17-jährigen ohne Profierfahrung rein, der sich noch nicht mal in der U19 profilieren konnte. Alles dood gelaufen, aber kann passieren. Wenn Blanco tatsächlich den Weg nicht gehen will (Krösche widerspricht ja der Darstellung), dann ist das für ein Talent schon ziemlich kritisch zu sehen.

    Ich würde mir mehr Gelassenheit wünschen. Gefühlt wird grad jede Woche nen Fass aufgemacht und das Thema ist nun wirklich absurd.

    25
    1
  22. Völlig absurd, was hier teilweise geschrieben wird. Wolf kam mit 21 Jahren zu uns und musste ein halbes Jahr aufgepäppelt werden, hat in dieser Zeit ganze 164 Minuten gespielt. Im Jahr darauf kam der Durchbruch.
    Jovic kam mit 19 und musste sich das erste halbe Jahr mit Kurzeinsätzen zufrieden geben.

    Und jetzt soll unser Image als Verein, der Talente besser macht und groß raus bringt, darunter leiden, dass ein 17jähriger, der in Land, Verein und Liga völlig neu ist nach 5 Spieltagen noch keine Rolle spielt. Also bitte…

    23
    0
  23. Wenn er so gut wäre, wie es sich alle wünschen, würde er spielen.
    Kein Trainer würde freiwillig bessere Leute draußen lassen.
    Na ja, ok, Osram schon, der Depp.

    16
    0
  24. Das Blanco mit seinen 17 Jahren nicht gleich Stammspieler wird war zu erwarten. Das er sich eingewöhnen muss in Deutschland und bei uns ist auch klar. Das entscheidende ist inwieweit man Talente (nicht nur ihn alleine) fördert und aufbaut. Er trainiert nicht mit den Profis, sondern separat! So entwickle ich keine Talente. Dann könnte sich ja jeder einen persönlichen Trainer engagieren und wieder kommen wenn er Bundesligatauglich ist, absurd.

    0
    6
    - Werbung -
  25. Leude, ich empfehle euch bei Eintracht TV gerade die U19 gegen Freiburg anzuschauen (wird im Freestream übertragen), da bekommt man einen ganz guten Eindruck warum aktuell ein paar Spieler noch deutlich vor Blanco stehen. Hat heute aber sein erstes Tor geschossen, das wird ihm sicherlich gut tun.

    10
    0
  26. Und mit dem Halbzeitpfiff erzielt Fabio Blanco seinen 1. sten Treffer im Eintracht Trikot.

    9
    0
  27. @25: ja, er trainiert allein, weil der Kader zu groß ist. Das ist schon lange bekannt und auch kommuniziert.

    In den Foren werden so oft einzelne Konsequenzen der Probleme aufgebauscht, obwohl wir doch alle von den grundlegenden Problemen dahinter wissen.

    Und nochmal, kaum ein Verein hat in den letzten 5,6 Jahren soviele Spieler entwickelt wie Frankfurt.

    4
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -