Aymen Barkok steht wohl kurz vor einem Wechsel innerhalb der Bundesliga. (Foto: Heiko Rhode)

Es gab in den letzten Wochen viele Gerüchte rund um SGE-Mittelfeldspieler Aymen Barkok, jetzt scheint es konkret zu werden! Laut einem Bericht der „Bild“ soll es den Marokkaner zum Nachbarn aus Mainz ziehen. Barkok, der am Dienstag beim Achtelfinale des Afrika-Cups gegen Malawi eingewechselt wurde, könnte dem Bericht zufolge sogar noch in diesem Winter die Eintracht verlassen. Spätestens im Sommer soll der Deal über die Bühne gehen. Und dann zum Nulltarif.

Bei den Verhandlungen geht es wohl in erster Linie um die Ablösesumme. Wäre die SGE bereit, Barkok jetzt schon ablösefrei gehen zu lassen, könnte sich ein zeitnaher Wechsel anbahnen. Im Sommer wären die Verhandlungen hinfällig, da der Vertrag des Mittelfeldspielers zum Saisonende ausläuft.

Unter Oliver Glasner spielte der gebürtige Frankfurter zuletzt kaum eine Rolle. Mit den Nullfünfern soll sich Barkok bereits über einen langfristigen Vertrag einig sein. Offizielle Informationen gibt es von den Vereinen bisher nicht. Für die Eintracht stand der Mittelfeldmann in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 180 Minuten auf dem Platz, ein Scorerpunkt sprang bei den sechs Einsätzen nicht raus. Sein aktueller Marktwert liegt bei rund zwei Millionen Euro.

- Werbung -

43 Kommentare

  1. Raus mit Applaus – lasst den Kollegen im Winter wechseln, ohne Ablöse … und spart das Gehalt.

    Eine wenn auch kleine Ablöse ist eine Illusion.

    Tschööö mit ö.

    31
    58
  2. Tja, die Local-Player auch Ache sollte wechseln. Chandler gehört zur Eintracht, wenn er spielt wird er uns nicht auf ein anderes Niveau haben, aber er wird seine Aufgaben bekommen. Vielleicht nicht mehr so oft auf dem Feld, aber als Local-Player und für das drumerum. Mit Spielergehalt vielleicht überbezahlt, aber dass wissen wir nicht. Vielleicht gab es bei der Vertragsunterschrift schon Abstriche, sollten wir akzeptieren.

    25
    17
  3. Und dann zeigt er wie Kohr und Da Costa was er drauf hat im Spiel gegen uns… Bravo

    12
    70
  4. Vielleicht platzt beim „ewigen Versprechen“ Barkok ja dort endlich der Knoten. Ich wünsche es ihm. Er hat alle Anlagen dafür. Und er hatte wirklich alle Zeit der Welt, es bei uns zu schaffen.
    Dem Frankfurter Bubb viel Erfolg und Glück. Den Adler kriegst Du aus diesem Kerl nicht mehr raus

    109
    7
  5. Mach´s gut Nordendheld. Ich hatte mir mehr vor Dir erhofft. Kittel 2.0 …

    Hat eigentlich schon Gladbach bei uns bzw. bei M.K. angerufen? Suchen die nicht einen fähigen Manager? 🙂

    83
    6
  6. Ich meine in der Bäckerblume gelesen zu haben, dass man am Kölner Flughafen Kovac und Bobic gesehen hat. 🙂

    34
    5
  7. Es tut gut zu sehen, dass Krösche für Ordnung sorgt. Es ist an der Zeit sich von Spielern, die nie konstant waren, zu trennen. Hrustic und die RV Baustellen kommen dann im nächsten Schwung. Selbstverständlich muss man sich von Durm und Toure trennen, weil auch die zu schwach sind (was nicht nur ich, sondern auch unsere Verantwortlichen so sehen). Krösche hat es sich ein halbes Jahr (zusammen mit Glasner) angeschaut und Leistungen nüchtern bewertet, ohne „aber er ist ein Frankfurter Junge“ zu denken. Auch dass Ilsanker keinen neuen Vertrag bekommt zeigt, dass sie ein gutes Auge haben und sich die richtigen Spieler rauspicken. So muss es sein, es ist dringend notwendig, dass die „zweite Reihe“ endlich umgebaut wird. Es hat bei Barkok einfach nicht gereicht, so ehrlich muss man sein.

    92
    3
  8. Unsere sportliche Entwicklung ist rasanter als die Entwicklung einzelner Spieler. Daher ist es richtig sich von Spielern zu trennen, die sich am Ende nicht nachhaltig durchgesetzt haben.

    da Costa und Toure sind Kandidaten, die am Ende sich nicht konstant durchgesetzt haben. da Costa kann Bundesliga spielen, allerdings eher und er Kategorie Platz 9-15. Er hatte seine Zeit, er hatte auch sein gutes Jahr. Er hat im Prinzip sein Auftrag erfüllt. Toure hat(te) Potential, aber er hat es nie konstant auf den Platz gebracht. Er gehört auch in der Bundesliga in die Kategorie Platz 9-15.

    Durm ist ein Spieler, der uns aufgrund seiner Flexibilität als Back-Up weiterhelfen kann. Er ist auch jemand, der nie meckert, wenn er nicht spielt und im Prinzip seine Aufgabe erfüllt. Wenn es darum geht im Bereich der Belastungssteuerung als bevorzugt RV, eventuell LV in einer 4er-Kette einem Stammspieler Pausen zu geben, kann er sehr wertvoll sein. Zumindest bringt er mehr Qualität als da Costa und Toure mit, vor allem macht er deutlich weniger individuelle Fehler. Er hat auch den deutschen Pass, was für das internationale Geschäft auch wichtig ist.

    Chandler ist ebenfalls als Local-Player ein Ergänzungsspieler. Sein langer Vertrag bedeutet für mich, das er bereits für andere Vereinsaufgaben eingebunden wird, dazu ist er als Integrationsspieler nicht unwichtig. Da gehe ich auch nicht von Trennung aus und ähnlich wie Durm kann er Stammspielern eine Pause geben.

    Ilse hatte seine Zeit und die Verpflichtung hat durchaus Sinn gemacht. Mit seinem Zweikampfverhalten würde er uns als Back-UP IV durchaus weiterhelfen, aber anscheinend sind die Vertragsdetails so, das bei einer gewissen Anzahl von Spielen sich der Vertrag verlängert. Seine spielerischen Mittel reichen bei uns nicht mehr aus, daher ist es richtig in nicht mehr einzusetzen und den Vertrag nicht zu verlängern.

    Hrustic hat sich im Prinzip nicht durchgesetzt. Gut, er hat in seinen vorherigen Vereinen mehr auf den Außenpositionen gespielt. Seine Ansätze auch im Zentrum waren vielversprechend, daher habe ich mir schon erhofft, das er sich durchsetzt. Ihn kann man ersetzen und zu Geld machen.

    Barkok ist unser ewiges Talent und halt Local Player. Letzteres hat ihn immer im Kader gehalten, das war auch richtig. Irgendwann – jetzt ist er 23 – muss man sagen: Nein, das reicht nur für Platz 9-15. Unsere Jugendarbeit war damals auch nur Zweitligareif (Kittel), insofern ist es nicht verwunderlich, das Barkok sich nicht durchsetzt, obwohl er genügend Chancen hatte. Daher ist die Trennung nachvollziehbar und richtig.

    Hauge ist geliehen und hat mehr als nur sein Potential angedeutet. Er könnte uns weiterhelfen. Da könnte ich mir vorstellen, das wir mit ihm und Knauf eine starke rechte offensive Seite mit Potential haben. Allerdings hat man noch die Möglichkeit, den Markt zu sondieren, bevor man die Kaufoption sieht. Man wird sehen, was hier passiert.

    Paciencia halte ich für einen Abgangskandidat, der eine kleine Ablöse generieren kann. Allerdings sehe ich ihn auch als Joker, der uns weiterhelfen und ergänzen kann. Wenn wir Geld bekommen und einen besseren Ersatz holen, dann können wir ihn auch abgegeben.

    Lammers hat seine technischen Eigenschaften (YouTube), die uns im Grunde weiterhelfen könnten. Er ist eher ein mitspielender Stürmer, wie gesagt der Fußball spielen kann. Bei uns kann er es – warum auch immer – nicht auf dem Platz bringen. Die Zeit haben wir vielleicht auch nicht. Daher wird seine Leihe nicht verlängert.

    Ache ist ein Kandidat, von dem ich mir mehr versprochen habe. Die Nicht-Nominierung für die EL, die Abstellung zu Olympia während der Vorbereitung sind auch klare Zeichen, das man nicht mit ihm plant. Am Ende hat er sich nicht durchgesetzt, daher macht es Sinn sich von Ihm zu trennen.

    Am Ende muss man die zweite Reihe stärker machen. Man braucht halt 18 Spieler, die am Ende ohne Abstriche erste Elf spielen können und dahinter Jungspunde, die Potential und Geduld haben, sich zu entwickeln und die internationalen Vorgaben erfüllen. Das Gute ist: MK braut genau nach diesen Kriterien die Mannschaft um.

    Das man vielleicht dadurch auch Kostic, Kamada und/oder N´dicka zu Geld machen muss, um den Umbauprozess, Corona, U23 und/oder laufende Kredite mit zu finanzieren, muss man am Ende akzeptieren. Das ist dann halt so.

    56
    9
  9. Kittel, Kinsombi, Besuschkow… Barkok reiht sich da nahtlos ein. Ich wünsche dem Jungen den großen Durchbruch, aber er braucht eine Luftveränderung. Mehr Sorgen bereitet mir die Verletzung von Daichi Kamada. Er ist das Herz unseres Spiels.

    50
    10
  10. Das mit Daichi ist wirklich ärgerlich aber kann auch ne Chance sein. Klar ist er einer unserer Unterschiedsspieler, aber mal ehrlich die letzten Spiele waren auch von ihm durchwachsen.
    Und gerade auf dieser Position haben wir n bissel was zum nachlegen, ohne das ich dort direkt mit Kopfschmerzen aufwache.
    Denke das ist eine Chance sich für andere zu zeigen. Hauge Hrustic Jakic sollten alle diese Position bekleiden können, natürlich haben diese nicht die Fähigkeit Daichi 1zu1 ersetzen zu können. Aber dafür würden sie andere Qualität mit einbringen welche Daichi ein bisschen fehlen. Man würde quasi ein wenig spielerische klasse gegen körperlichkeit und Aggressivität eintauschen. Was in manchen Spielen vlt sogar ein Vorteil ist bzw sein kann

    22
    9
  11. Kittel macht in der 2. Liga im Moment brillante Spiele…bin kein HSV Fan, aber er sticht dort echt heraus.

    33
    7
  12. Schade! Aber wenn ich an Stendera, Kittel, Tsoumou und Co denke reicht es halt manchmal für unsere Ansprüche nicht mehr… Ich glaube nicht das Barkok über den Status eines durchschnittlichen BuLi-Spielers hinauskommen wird. Ob bei uns oder jemand anderem…

    @14: Erstens in der zweiten Liga (da gefällt er mir wirklich gut) und zweitens zig Jahre nach seinem Abgang…

    18
    2
  13. @ 13 Stendera, Du hast völlig recht. Den habe ich auch so geliebt und ihm jede Chance gewünscht. So ist es leider mit unseren Eigengewächsen. Bei Waldschmidt war es anders. Den hätten wir gerne behalten.

    9
    15
  14. Branimir Hrgota ist zwar kein Eigengewächs, war in Liga 2 auch ein brutal erfolgreicher Knipser, aktuell weniger, was teilweise auch an seinen Kollegen liegt, logo.
    Ist ja auch ok, nicht jeder muss ein Messi werden und in der 2. Liga wird man auch nicht unglücklich, sogar in Liga 3 kann man vom Fußball nicht schlecht leben (besser als die meisten von uns). Sehe das nicht zu negativ.
    Gute Spieler wachsen nun mal nicht günstig auf den Bäumen. Wir wären auch angepieselt, wenn uns super gute junge Spieler für fast kein Geld verlassen. Also brauchen wir uns auch nicht beschweren, wenn wir für Talente eine entsprechende Summe hinlegen. Leben und leben lassen. Wenn wir sie selber großziehen, noch besser, ohne Frage. Das kommt mit einer U23 aber auch noch, da bin ich sicher. Nur halt nicht heute. Geduld ist gefragt.

    Fand unseren Nachwuchs gestern im Testspiel übrigens ein ziemlichen Brett, sei es unseren jungen Unaussprechlichen in der Abwehr (brauche ein Spitzname), auch den jungen Stürmer fand ich allein bei seiner Torchance beeindruckend, wie er trotz ordentlich Störfeuer des mainzer Abwehrspielers da durchkam und dann noch so ein Strahl abgefeuert hat. Sicher eine Momentaufnahme, aber sollte Ache wechseln, hätte ich kein Problem damit, dass er mal ab und zu auf der Bank sitzt und Minuten bekommt.
    Da war mehr Feuer drin als bei Lammers.
    Der hat mir echt Leid getan gestern, nicht mal das Tor war ihm gegönnt. Mitleid will keiner, aber es ist offensichtlich, dass er vom Kopf her einfach nicht kann gerade. Vielleicht hat Lindström eine Adresse für ihn.

    Zu Kamada: Ehrlich gesagt erwarte ich gegen Stuttgart nicht viel, eher den gleichen Krampf. Haben wir ja auch nicht anders gemacht: hinten sicher, vorne Kontern. Jetzt sind wir halt die, welche das Spiel machen müssen und haben ähnliche Probleme.
    Es muss auch ohne Kamada gehen, entweder mit o.g. (12. Windstorm) Optionen oder mit Lindström auf der 10, Borré und Paciencia vorne. Im Optimalfall ist das nicht verkehrt, immerhin gibt es dann eine Station mehr vorne. Weiß nicht ob ich die bisher Top-Kombi Sow/Jakic auftrennen will zugunsten eines 10ers mit Sow.

    Zu Alario: weiß nicht, ob sein Gehalt uns nicht weh tut – außer er ersetzt größenmäßig Paciencia. Falls Leverkusen aber einen direkten Transfer will, glaube ich nicht daran. Passt nicht zum Beuteschema und einen Sturm-Ilsanker mit hohem Gehalt bindet bei allem Respekt und Begeisterung auch meinerseits zu viel Geld.

    15
    2
  15. Meiner Meinung nach ist es richtig den Vertrag nicht zu verlängern und ihn ziehen zu lassen. Er hatte wirklich genug Chancen bekommen. Wenn auch nicht all zu viele unter OG. Aber natürlich blutet das Herz bei einem echten Frankfurter Bub. Aber so ist das Geschäft. Wünsche ihm alles gute.

    Meiner Meinung nach ein Spieler wie Kittel der in der 2.liga oberes Drittel sehr gut aufgehoben wäre.

    14
    4
  16. @14. Willideville: waste warum? waast‘ warum? In jedem hessische Profifußballer steck’n kleiner SGE Spieler oder Fan!

    5
    4
  17. @19
    Hat ja auch niemand behauptet.

    Aber nach meiner Beobachtung ist er recht Spielintelligent, kann bälle behaupten/verteilen, kann 1vs1, kopfballstark, nicht langsam und hat einen passablen Abschluss.

    Also zutrauen würde ich ihm die Position schon, woe gesagt mot würde nicht amgst und bange werden, sollte es auf diesen Versuch hinauslaufen

    8
    4
  18. G-Block, das wiederum kann ich kaum glauben. Und da würde ich Danny lieber noch halbes Jahr bezahlen. Tatsächlich glaube ich ja Glasner findet da Costa eigentlich gut (genau wie wir eigentlich auch) und alle wissen was er eigentlich kann. Für mich eigentlich der beste RV den wir haben auch in der 3er Kette. Keine Ahnung warum er eigentlich seine PS für die Eintracht nicht mehr richtig auf den Platz bringt. Und wenn es das Wort eigentlich nicht gäbe wäre es eh anders… 😉

    Barkok: Ja da weint das Eintracht Herz, ich glaube aber auch für Barkok ist es gut sein Glück woanders zu versuchen, ich gönne ihm alles, einfach schade.

    17
    5
  19. Auch wenn das hier unser Forum ist, dennoch kurz ein Kommentar zur Max Eberl-PK: Hut ab vor seinem Mut und seinen Aussagen. Relativiert wieder sehr viel. Ich hoffe ihm geht es bald wieder besser. BMG und er haben durch die Ex-Übungsleiter-Aktion bei mir viel Sympathien eingebüßt, aber das wünscht man niemanden. Insofern gute, schnelle Besserung an ihn, möge er wieder zu sich selbst finden und glücklich werden.

    Und (wenngleich leicht inkonsistent zu dem oben geschriebenen) was den Ex-Übungsleiter angeht…karma, karma…

    51
    12
    - Werbung -
  20. @24: dann wird es definitiv ein Verkauf von ndicka geben. Aber wird vermutlich nicht anders gehen. Corona hat grosse Lücken gerissen. Und MK muss Geld reinholen.
    Kam Haller oder ndicka nicht auch von dort ?

    4
    1
  21. @23. Dr. Hammer:
    Gude!
    Es geht bei der Verlinkung nicht darum, was ich persönlich glaube, oder nicht glaube, zumal ich mich zu solchen Festlegungen ohnehin nicht hingezogen fühle.
    Es geht dabei darum, darüber zu informieren, dass es solche Überlegungen seitens der BSC gibt und diese existent sind.
    Was am 31.01. dabei rauskommt, steht auf einem anderen Blatt.

    14
    1
  22. @ Air, ich glaube kaum, dass ein Rechtsfuß Ndicka ersetzen wird so wie es im Artikel steht. Da wäre wohl eher Smolcic für geeignet. Na ja Onguéné stand ja auch schon als Neuzugang fast fest, beide werden es sicher nicht.
    G-Block: Gude!
    Schon klar, bei meinem Post ging es aber um nur meine Meinung 🙂
    Wie ist den deine dazu?

    8
    1
  23. @ chrysge.
    Stimmt. Bei aller Genugtuung, dass das dreitste Wildern in unserem Verein und die schmutzige Öffentlichkeitsarbeit bei dem Wechsel seitens des VFL, bisher zu mäßigen Ergebnissen führt- ist gesundheitlicher Schaden einer Person kein Grund für Häme.
    In diesem Sinne: Gute Besserung an Herrn Eberl!
    Und in diesem Kontext erscheinen die Schmähplakate u.a. im Gladbacher Block über Ralf Rangnick und seinen Burnout auch mal doppelt unpassend. Wie schnell ist doch der eigene Verein betroffen…

    Gruß SCOPE

    21
    3
  24. Freue mich sehr von Zuber solche Meldungen zu lesen:
    https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-sge-abstellgleis-leihspieler-neuem-klub-ploetzlich-torjaeger-steven-zuber-bundesliga-fussball-91267002.html

    Leihen sind also nicht immer automatisch ein Abschieben zum Wohle des aktuellen Vereins, sondern auch für den Spieler, wenn er sich denn reinhängt 🙂 Für alle Seiten besser als auf der Tribüne zu versauern.

    Zu Da Costa: bin mir nicht sicher ob einfach bei jedem Wunsch- oder Wackelkandidaten automatisch Berlin als Interessent genannt wird nur weil Bobic bei uns war…
    Wenn Da Costa, Touré, Ache, Barkok und Paciencia uns noch im Winter verlassen würden (oder spätestens im Sommer) zusammen mit Ilse, dann hat MK saubere Arbeit geleistet. Obwohl ich keinem Spieler was schlechtes nachsage, sondern sie für mich einfach flügge gewordene Adler bleiben werden, ist es einfach nötig.
    Wie schon so nahezu perfekt einige Vorschreiber auch in anderen Artikeln geschrieben wurde, waren diese Spieler ein wichtiger Teil des Weges und genau richtig (für mich besonders Ilse, der immer alles reinhaut oder Paciencia, ein sympatischer Stürmer, dem wir auch das Euroleague-Märchen/Drama zu verdanken haben). Nun geht es weiter und neue Namen werden Adler, die uns hoffentlich wieder einen kleinen Schritt weiterbringen und ebenfalls Freude bereiten.

    26
    1
  25. @chrysge

    Kann mich dir nur anschließen, riesen Respekt wie offen er damit umgeht, das ist auch der richtige Weg für ihn. Denke das da wirtschaftlichen Einbußen durch Corona eine grosse Rolle gespielt haben, ähnlich hat sich Bobic ja auch mehrfach geäußert. Kann mich ja jetzt nicht mal mehr freuen wenn Adi H. sich jetzt scheisse fühlt, naja. Gute Besserung Max Eberl. Das kann wirklich jeden treffen.

    16
    5
  26. @25
    was für eine weinerliche und peinliche PK von Eberl. Statt zu sagen, Leute, es war eine schöne Zeit, aber jetzt habe ich ein Burnout, werde mich erholen und mir mit meiner jungen Gspusi die Welt anschauen. Kurz und knapp, das hätte mir imponiert. Ich vermute, dass die üble Nummer mit Hütter/Rose ihm den Rest gegeben hat.
    Spieler und Trainer ziehen weiter ohne Gedöns, warum nicht auch sportliche Leiter?

    27
    94
  27. Bezüglich der Abwehr fände ich einen weiteren Transfer sinnvoll, weil wir eigentlich in der IV quantitativ zu dünn besetzt sind. Ein Abgang von N’Dicka ist wahrscheinlich und Hasebe kann man nicht für jedes Spiel einplanen. Ein RV und MS stehen noch aus. Alario finde ich gut. Für eine Leihe super. Aber perspektivisch als reiner Abschlußspieler schwierig. Das würde nicht zur Gesamtausrichtung passen. Mit Dost hatten und mit Pacencia haben wir einen solchen.

    8
    1
  28. zu @33
    16 Daumen downwärts – kann man machen. Nur: in wie vielen Posts wurde er hart angegangen, wie oft sein Name verballhornt und ins Lächerliche gezogen (hab mich da nie dran beteiligt). Kaum verdrückt er öffentlichkeitswirksam ein paar Tränchen, und schon haben sie ihn alle wieder lieb. Kann man so machen.

    24
    44
  29. @28. Dr. Hammer:
    Nun, ob DDC nach Berlin wechselt, kann ich nicht beurteilen, aber ich könnte ihn verstehen, wenn es denn so kommt.

    Was unsere 2 Wettbewerbe angeht, sehe ich DDC schon als wichtigen Spieler, speziell für die EL an und halte ihn für einen wichtigen BU um die körperlichen Anforderungen in englischen Wochen oder bei unverhofften Ausfällen wie 5-fach Gelb, Rot, Krankheit oder Verletzung zu kompensieren.
    Ich bin allerdings nicht sicher, ob Sarah (Bein) den Weg nach Berlin geräuschlos mitgehen würde, da die Bein’s schon einen sehr engen Bezug zu Frankfurt und der Region haben………
    Ausgang offen und am Montag Abend sind wir schlauer……. 😉

    11
    2
  30. G-Block thx

    @Senf15, nun ja ob er nun dabei Tränchen verdrückt oder es anders ausdrückt spielt ja wohl keine Rolle. Da nehme ich ihm die Tränchen sogar ab, das fällt keinem leicht. Ob ihn alle wieder lieb haben deswegen muss auch nicht sein und glaube ich auch nicht. Aber es ist mal wieder Zeit über die finsteren Seiten nachzudenken, egal wie er sich dazu ausdrückt und dein erster Post ist daher schon knapp daneben – ist halt auch vorbei.

    33
    5
  31. OK, akzeptiere ich so. Bin ja Dr. Hammer-Fan. Lese seine Posts gerne. Außerdem ist das alles nur ein Nebenkriegsschauplatz. Viel wichtiger ist, was bei uns in den nächsten Tagen noch passiert.

    16
    2
  32. @Senf15

    Irgendwas verstehst du da falsch, lieb hat ihn wahrscheinlich keiner aber ein bisschen Mitleid kann dieser Welt nicht schaden. Die Sache mit Hütter war absolut nicht ok aber deswegen freue ich mich doch nicht wenn einer krank oder kaputt ist. Wer schon mal jemanden in der Familie oder Freundeskreis mit nem Burnout hatte kann das verstehen was der noch durchmachen muss.

    20
    5
  33. @39
    ich weiß nicht, wo du bei meinen Posts herauslesen willst, dass ich mich über Eberls Schicksal freue. Da hast du einiges mißverstanden. Ich wünsche allen, die krank sind eine gute Gesesung. Ich fand nur seine Selbstdarstellung in der PK übertrieben. Aber ich möchte diese Diskussion jetzt auch beenden.

    20
    7
  34. Wenn ich SGE4EVER Kommentare lesen will, dann weil mich Meinungen aus der Eintracht Szene zu EINTRACHT THEMEN interessieren.
    Der Erbel weint weil er nach gefühlt 25 Jahren seine Job niederlegt. Und nun? Das ist mir scheiß egal und gehört hier nicht hin. Meldet euch doch bitte in einen BMG-Esel Chat an und diskutiert es dort aus, Danke!

    23
    28
  35. @41

    Glücklicherweise gibt es in diesem Land die freiheitlich demokratische Grundordnung und die daraus resultierende Redefreiheit. Dies sichert einerseits die Beiträge von „geyeradler75“, „Senf15“ und anderen … und auch Deinen eigenen Blödsinn ab.

    Du sonderst Deinen Redemüll in diesem öffentlichen Forum ab und willst gleichzeitig andere User reglementieren ?

    Denk mal drüber nach.

    4
    1

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -