Marco Fabian hat allem Anschein nach einen neunen Verein gefunden. (Bild: imago/Seskim Photo)

Marco Fabián hat scheinbar einen neuen Verein gefunden. Der Mittelfeldspieler, der bei Eintracht Frankfurt unter Trainer Adi Hütter aussortiert wurde, hält sich derzeit in Istanbul auf, um seinen Wechsel zu Fenerbahce Istanbul klar zu machen.

Mitglied der „Trainingsgruppe 2“ bereits in Istanbul

Fabián reiste am Sonntagabend aus Frankfurt nach Istanbul und traf sich mit Vertretern von Fenerbahce. Mit diesen ließ er sich am Flughafen direkt mit einem Schal seines wahrscheinlich neuen Vereins ablichten. Bei dem türkischen Klub soll der 29-jährige Mexikaner, laut dem türkischen Sportmagazin „hurriyet.com“, am Montag einen Medizincheck machen. Wenn dieser positiv ausfällt, soll ein Zweijahresvertrag direkt unterschrieben werden.

Eine offizielle Bestätigung der beiden beteiligten Vereine über den wahrscheinlichen Transfer gibt es noch nicht. Die Eintracht hat aber großes Interesse daran, den aussortierten Fabian, der im Supercup gegen den FC Bayern München noch von Anfang für die Hessen auflief, noch in dieser Transferperiode zu verkaufen. Daher dürfte dem Wechsel seitens der SGE nichts im Wege stehen.

Das 50. Pflichtspiel für die Eintracht wird nicht mehr kommen

Fabian wechselte im Januar 2016 für eine Ablöse von 3,7 Millionen Euro vom mexikanischen Klub Deportivo Guadalajara an den Main. Die Eintracht hofft zwar, ein Jahr vor Vertragsende noch eine ähnliche Summe zu erzielen, übereinstimmenden türkischen Medienberichten zufolge liegt die Ablösesumme aber bei lediglich 1,5 Millionen Euro. Bereits am Samstag spielte Frankfurts Neuzugang Filip Kostic mit Fabiáns Rückennummer „10“ in Freiburg. Der Mexikaner hat diese dem Serben freiwillig überlassen. Fabián absolvierte für die Adlerträger insgesamt 49 Pflichtspiele, erzielte dabei acht Tore und bereitete sieben weitere vor.

- Werbung -

12 Kommentare

  1. Ein bißchen schade finde ich den Abgang Fabians, denn er war kein „Stinkstiefel“ (sein Vater eher mal / NK) und kam stets symphatisch rüber.
    Seine lebenslange Mitgliedschaft bei der SGE, hält ihn sicherlich über alle Grenzen hinaus mit der Eintracht in Verbindung.
    Seine Kampfbereitschaft, seine Pässe und mit seinem „Bums“, auch mal aus 20 Metern abzuziehen waren für mich prägende Eigenschaften.
    Noch ist es zwar nicht offiziell, aber ich wünsche Marco Fabian an dieser Stelle schon mal alles Gute im sportlichen und gesundheitlichen Sinne.

  2. Ja. Schade.
    Andererseits : er hat es bei uns unter allen Trainern nicht wirklich gepackt.
    Was mir an ihm nie wirklich gefallen hat, war sein neymaresques Verhalten.
    Sei s drum. Viel Erfolg im Bospurus!

  3. Der richtige Spieler für die türkische Liga. Süper Fabian für Süper Lig! 🙂
    Das meine ich positiv.

    Bei aller Sympathie, der Bursche stand auf keinem Zettel eines Bundesligavereins…

  4. sortlich halte ich es immernoch für einen großen fehler. MF kann sehr viel. er hatte großen anteil am damaligen klassenerhalt. nach den spiel im bremen (april 2018) sagte kovac dass es nach der leistung kein vorbei an MF gibt. für mich einer der wenigen kreativspieler bei uns der in der zentrale sicher helfen kann weil er tirgefährlich ist und den letzen pass speilen kann – leider wurde er viel zu oft auf RA eingesetzt.
    menschlich auch schade. MF hat sich hier sofort integriert und gar eine lebenslange mitgliedschaft abgeschlossen und sich voll mit der eintracht identifiziert. nun wird er verkauft. ein NK, der diese lebenslange mitgliedschaft von vereinsseite angedreht/aufs auge gedrückt bekam, hat die eintracht von anfang an nur als durchgangsstation gesehen. aber naja…das spielt keine rolle.
    eine ablöse von 1,5mio halte ich für nen schlechten witz. klar läuft sein vertrag zu saisonende aus aber nen bisschen mehr ablöse dürfte doch wohl drin sein.

  5. @Ostwestfalen-Adler da gehe ich mit dir vollkommen d’accord und bedauere dann schon seinen Abgang und falls die Ablöse stimmen sollte, dann wäre es halt leider nur das übliche.

  6. Bei türkischen Vereinen kann man momentan keine hohen Ablösen erwarten, da die Lira massiv an Wert verloren hat und die Spitzenklubs in Euro oder Dollar verschuldet sind. Zudem werden auch viele Gehälter in Euro oder Dollar gezahlt.
    Normalerweise hätte man den Vertrag verlängern und ihn ausleihen sollen. Nahezu verschenken muss man ihn nun nicht.

  7. Zuviel Geschreibsel über angebliche Ablösesummen und andere Modalitäten. Wie bei Wolf, Rebic etc. Was sagte Bobic doch vielsagend zum Rebicgerücht um die Florenzbeteiligung ?! „Wieso hätten wir sowas in den Vertrag aufnehmen sollen ?“. Hatte Messie nicht auch eine Ausstiegsklausel wenn die Eintracht anfragt ?? 🙂

  8. Fenerbahçe konnte mit Marco Fabian keine Einigung erzielen.
    http://www.hurriyet.com.tr/sporarena/son-dakika-fenerbahcede-marco-fabian-transferi-iptal-oldu-40938355

    Fußball
    27.08.2018 – 14:43
    Last Minute: Marco Fabian Transfer wurde in Fenerbahçe abgebrochen!
    Last Minute: Marco Fabian Transfer wurde in Fenerbahçe abgebrochen!
    Fenerbahçe hat keine Vereinbarung mit Marco Fabian getroffen, der ihn für Transfergespräche nach Istanbul brachte.
    Fenerbahçe konnte mit Marco Fabian keine Einigung erzielen. Gestern Abend in der gelb-lacivertliler’la kam nach Istanbul für die Nummer 10 des Mexikaners, Gesundheitskontrolle wurde behauptet, nicht zu übergeben.
    (Googleübersetzer)

  9. @11 Air: Danke für die Info! Ich würde mich freuen, wenn es schief ginge. Die 1,5 Mio kolportierte Ablöse halte ich für zu wenig, aber noch viel mehr würde ich mich darüber freuen, wenn es für ihn einen Weg zurück in die Mannschaft gäbe. Sehe ihn wie die meisten Kommentare hier nach wie vor als Stütze im Kreativbereich.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -