Ante Rebic bringt die Eintracht nach einem schweren Patzer von Rene Adler in Front.

Halbzeitfazit: Die Eintracht präsentiert sich deutlich bissiger und präsenter als noch am Wochenende in Augsburg. Die Führung allerdings fiel unter gütiger Mithilfe von Rene Adler, der bei seinem Comeback folgenschwer patzte. Vor allem Danny da Costa überzeugt bis dato in seinem Startelfdebüt für die Frankfurter und trägt dazu bei, dass die Hessen eine knappe Führung mit in die Pause nehmen können.

17. Minute: Was für ein Patzer vom zurückgekehrten Rene Adler! Dieser lässt sich nach einem Rückpass von Wolf den Ball abnehmen. Der ehemalige Hannoveraner spielt quer auf Rebic, der nur noch einschieben muss. Die Eintracht führt!

Das Gute an der herben Niederlage gegen den FC Augsburg ist, dass Eintracht Frankfurt bereits nach drei Tagen wieder die Chance hat, um wieder ihr wahres Gesicht zu zeigen. Heute Abend um 18:30 Uhr steigt das Viertelfinale im Nachbarschaftsduell mit dem FSV Mainz 05. Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) wird das KO-Spiel im Waldstadion leiten und aus Frankfurter-Sicht hoffentlich den Gastgebern zum Halbfinal-Einzug gratulieren. Zuletzt pfiff der FIFA-Schiedsrichter die Eintracht beim Pokalfinale in Berlin. Ein gutes Omen? Aus statistischer Sicht sieht das Ganze zumindest vielversprechend aus: Aus den letzten vier Begegnungen mit den Mainzern resultierten drei Siege und ein Unentschieden. Die Pokalbilanz spricht auch für die SGE: Die einzige Begegnung im nationalen Pokal entschied man 1986 in der Verlängerung mit 1:0 für sich.

Damit diese Serie weitergeführt wird, rotiert Chefcoach Niko Kovac und bringt ein paar frische Kräfte in der Startelf. Marco Russ und Danny da Costa erhalten ebenso eine Chance wie Linksverteidiger Jetro Willems. Zudem kehrt Ante Rebic nach seiner Gelbsperre zurück in die Anfangself. Marc Stendera schaffte es im Übrigen erneut nicht in den Kader.

Mit folgender Elf soll der Einzug ins Halbfinale gelingen:

Hradecky – Salcedo, Hasebe (C), Russ – da Costa, Mascarell, Boateng, Willems – Wolf, Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz:

Zimmermann (Tor), Chandler, Falette, Fernandes, Fabian, Barkok, Jovic

Mainz setzt auf folgende Startelf:

Adler – Bell (C), Hack, Diallo – Gbamin, de Jong, Brosinski – Serdar, Latza – Quaison, Ujah

Auf der Bank des FCA nehmen Platz:

Müller (Tor), Donati, Balogun, Holtmann, Maxim, de Blasis, Berggreen

- Werbung -

47 Kommentare

  1. Ich glaube ich hätte lieber Falette als Russ drin. Ansonsten bin ich gespannt wie da Costa sich schlägt.

    Ich kann’s nicht einschätzen wie ich die Aufstellung finden soll.
    Irgendwie grummelt es im Magen… Oder war das immer so? 😀

  2. Liegt wohl an dem schwachen Spiel gegen Augsburg, Aquila. Also der Momentaufnahme geschuldet.
    Mal schauen was die Mannschaft für eine Reaktion zeigt.
    Schade für Stendera aber es gilt das Leistungsprinzip.
    Forza SGE.

  3. Okay, es können nicht immer alle spielen. Puh, Hauptsache wir werden nicht überlopt.

  4. Hmm, weiß auch was ich über die Startelf defensiv denken soll…
    denke Hasebe wird hinten mit absichern bei bedarf
    Müssen halt vorne mehr Dinger als die anderen rein machen 😉

  5. Da costabund willems geht klar. Russ? Naja man wird sehen. Man kann noch etwas dampf von der bank bringen. Auf jeden fall interessant

  6. Gacinovic hat künstlerische Pause anscheinend.
    Ok, wir spielen also wie gewohnt dreierkette mit Hasebe zentral
    Bin auf Willems gespannt, ob er Trotzreaktion zeigt

  7. GUT das Wolf weiter machen kann!
    Mainz erinnert mich an die SGE in Augsburg, etwas rat-und mutlos in der Anfangsphase

  8. Bisher nicht wirklich viel passiert von beiden Mannschaften. Hätte Adler nicht so ein Mist gebaut würde es hier 0:0 stehen.

  9. Willems offensiv überhastet…..jeder Ball landet beim Gegner. So auch die langen Bälle von Hasebe und Salcedo…..lang und hoch hatten wir schon zu oft als sinnloses Mittel analysiert. Boateng mit vielen ungewohnten Ballverlusten. Hervorheben kann man eigentlich nur da Costa……mit so wenig Spielpraxis macht er sich wirklich gut auf rechts.

    Hoffe wir lullen uns in der zweiten Halbzeit nicht hinten ein und betteln um das Gegentor. Auf geht’s…….im Halbfinale Zuhause die Bayern und dann ab nach Berlin 🙂

  10. Die Bonbonwerfer:D
    Frankfurt hat stark angefangen aber dann wurde es schlechter. Fehlpässe häuften sich.
    Da Costa macht seine Sache bisher gut.
    Willems gefällt mir bis hierher auch nicht so gut. Wirkt überfordert und überhastet.
    Ansonsten schaut es gut aus.
    Traue den Mainzern dennoch zu ein Tor zu erzielen.

  11. 1.HZ Gewinner ist DaCosta
    1.HZ Verlierer ist Willems für mich
    Mainz kann so nicht weiter machen , wir müssen aufpassen.
    Ein Standard Tor der SGE wäre doch mal eine Abwechslung 😉

  12. Willems könnte man gegen Chandler auswechseln.
    Die Mainzer kamen besser aus der Halbzeit

  13. Starke Ballannahme von haller auch wenn der Gegenspieler ihm viel Freiraum lässt.

  14. Karneval? Weihnachten? Egal, Sowas brauchst du halt. Halbfinale wooowooo, 35 min noch 😀

    Dann hoffentlich im HF den Sieger von heute, die beiden von gestern sollen untereinander ausmachen wer gegen uns im Finale verliert 😀 😀 😀

  15. - Werbung -
  16. MAinzer haben Bonbons und Geschenke heute für uns mitgebracht
    Freches 1.BL Tor von Mascarell 🙂

  17. Wenn M1 sich unbedingt nur auf den Abstiegskampf in der Bundesliga konzentrieren will, dann soll es mir recht sein.

  18. Eigentor 3 😀 hahahahahahahahahaha

    Aber, Kommentator hats erfasst, heute hätte auch Attilia im Tor stehen können. 0 Chancen Mainz, warum der Pessimismus 😀

    hjahahahaaa

  19. @25
    Warum pumpt Russ wie ich……hab mich doch gar nicht auf der Couch bewegt? 🙂

  20. Geil geil geil!!
    3x individuelle Fehler der Bonbonwerfer genutzt. Klasse. Auch wenn es spielerisch nicht wiedergespiegelt wird.
    „Ihr könnt nach Hause fahrn“

  21. Rot war zu hart. Gelb hätte gereicht auch wenn der Ball nicht in der Nähe war und es ein reines Frustfoul war.

  22. Danke ihr Meenzer für die netten Gastgeschenke, jetzt könnt ihr euch voll auf die Fassenacht konzentrieren 🙂

  23. Ich denke in Anbetracht der Tatsache das es 0-3 steht und es die 85 Minute ist, war es wohl weniger die Härte als mehr das bewusste Gefährden der Gesundheit von Fabian.

  24. Wollen wir jetzt gegen Ende 10 min. lang Ballgeschiebe fabrizieren und den Zuschauern nichts mehr bieten? Und dabei schaffen sie es sogar beim Ballgeschiebe an der Mittellinie den Ball zu verlieren.

    Bin froh über einen klaren Sieg……aber so ein langweiliges Herumgeeiere will doch keiner sehen.

  25. sehe ich auch so, aber nicht mehr spielentscheidend.
    Halbfinale, Sieg nach der Niederlage gegen Augsburg und Kräfte für das Spiel gegen Köln geschont.
    Leider hat nur Willems gezeigt, warum er derzeit nicht Nr 1 ist.

  26. @42: Ja, genau das erwarte ich eigentlich auch. Warum Kraft verschwenden die gegen Köln gebraucht wird. Wenn wir dann da in der 85ten Platt sind ist wieder Polen offen.

  27. @44
    Kraft hat es nur Mainz gekostet die Tore mit deren Zutun vorzubereiten oder gar zu verwerten.
    Zum Kraftsparen hat Kovac heute bereits rotiert. Und sollten wir zur Halbzeit schon 3:0 führen willst Du in der zweiten Halbzeit auch nur noch Zurückspielen sehen?

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -