Bisher bekam Ragnar Ache noch nicht die gewünschte Spielzeit. (Foto: Heiko Rhode)

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio überzeugte Ragnar Ache mit zwei Toren in drei Partien. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits bei der Frankfurter Eintracht unterschrieben. Die Hessen erkannten bereits vor dem großen Turnier das Potential des 23-Jährigen und sicherten sich im Juli 2020 seine Dienste. Aufgrund einer immer wiederkehrenden Oberschenkelverletzung fiel er letzte Saison für lange Zeit aus. Unter Oliver Glasner ist Ache endlich wieder fit, doch bekommt unter dem neuen Cheftrainer der SGE kaum Chancen. Auf gerade einmal 23 Minuten in drei Kurzeinsätzen hat es der Stürmer bisher geschafft. Für den Kader in der Europa League hat Glasner den gebürtigen Frankfurter nicht nominiert, sondern zog Gonçalo Paciência ihm vor, der letztes Jahr während seiner Leihe mit dem FC Schalke 04 abstieg und dort überhaupt nicht zur Geltung kam.

Angebote aus der 2. Bundesliga waren uninteressant

In Frankfurt wurde Ache als DAS Sturm-Talent präsentiert, doch konnte er seine Qualitäten noch nicht wirklich unter Beweis stellen, was absolut nicht seine Schuld ist. Wie die „Bild-Zeitung“ erfahren haben will, hat sich der 23-Jährige bewusst für die Eintracht entschieden, obwohl ihm zahlreiche andere Angebote vorlagen. Werder Bremen, der Hamburger SV, Holstein Kiel und Hannover 96 sollen wohl ebenfalls um Ache gebuhlt haben. Er und sein Berater sollen abgelehnt haben, noch bevor ein offizielles Angebot aus Frankfurt einging. Natürlich war die Bundesliga für den ehemaligen U21-Nationalspieler attraktiver.

Ache wartet vergebens auf seine Chance

Aber bei den Hessen läuft es noch nicht richtig rund. Die Neuzugänge Rafael Borré und Sam Lammers stehen in der Rangliste vor Ache und Paciência bekam den Vorzug für den Europa League-Kader. Das Boulevardblatt bringt einen Wechsel in diesem Winter ins Gespräch, weil er trotz seiner starken Qualitäten relativ günstig ist. Ache bringt viel Tempo und Sprungkraft mit und hat ein gutes Spielverständnis. Offizielle Angebote liegen angeblich nicht vor und der Angreifer habe unter anderem auch deshalb in Frankfurt unterschrieben, weil es sein Geburtsort und seine Heimat ist. Die Mannschaft scheint sich in der Offensive so langsam einzuspielen, doch die Doppelbelastung erfordert früher oder später Rotation. Vielleicht bekommt Ache schon bald seine nächste Chance und kann diese nutzen.

- Werbung -

24 Kommentare

  1. Vorausschickend, dass ich wenig Ahnung von Fußball habe, möchte ich bewerten, dass mir Ache technisch limitiert und ungeschmeidig vorkommt.

    66
    31
  2. Es wird für Ache nicht einfach einen neuen Verein zu finden. Für die Vereine, die über ausreichend Geldmittel verfügen, ist er nicht stark genug und die Vereine, bei denen er spielen könnte, sind aktuell nicht ausreichend liquide.

    Wenn er nicht weiterhin zwischen Tribüne und Bank wechseln will, müssen sowohl er beim Gehalt, als auch die Eintracht bei der Ablöse deutliche Abstriche machen.

    Das wäre aber sicherlich richtig, wenn er noch einmal durchstarten will. Die Eintracht müsste dann auch keinen Spieler über Jahre bezahlen, der dem Verein vermutlich kaum weiter helfen wird.

    32
    10
  3. Schade, dass er sich noch nicht beweisen durfte bzw konnte. Aber mit 23 ist man heutzutage auch kein Talent mehr. Vielleicht reicht es in der jetzigen Konstellation wirklich nicht und ein Wechsel unausweichlich, um als Profi Fuß zu fassen.

    27
    7
  4. Ich habe leider schon einige Zeit kein Training mehr beobachten
    können. Deshalb ist es schwer Ache zu beurteilen, da seine kurzen
    Einsätze auch nicht so aussagekräftig waren.
    Als guter Freund würde ich ihm wohl raten sich zum Verteidiger
    umschulen zu lassen. Dafür hat er alles, Tempo, Körper, Sprungkraft.
    Bei gegnerischen Eckbällen beweist er das regelmäßig.
    Kovac hat ja schon gesagt, Angriff ist Kunst, aber Verteidigen kann
    man lernen. Es gibt genügend Beispiele in der Bundesliga, wo das
    sehr gut gelungen ist.

    54
    8
  5. Ragnar hat 2 Tore bei Olympia geschossen, mit Kraft uns Wucht. Spielerisch und technisch offenbart er von Anfang an doch erhebliche Schwächen.
    Ich mag den Burschen als Menschen und als Frankfurter Bub, als Kraftpaket, schnell und als Sprungwunder. Trotzdem sollte man so ehrlich sein, für gehobene Ansprüche in der BL und insbesondere international reicht es noch lange nicht. Ein Wechsel oder eine Leihe , so schnell als möglich, zu einem Spitzenverein der 2. Liga wäre auch für ihn die beste Option. Wenn es bei ihm reichen soll für die Eintracht, dann braucht er noch Zeit zur Entwicklung.
    Hoffentlich ist er selbst auch Realist genug.
    Forza SGE !

    25
    7
  6. Seine ordentlichen Leistungen bei Olympia hätte man wirtschaftlich nutzen müssen (Leihe mit relativ hoher KO). Gleichermaßen sollte man jetzt Barkoks Tor vom Wochenende als wirtschaftlichen Erfolg sehen und nicht als Hoffnung, dass er es doch noch packt bei uns. Vielleicht zahlt ja ein ahnungsloser Verein im Winter nochmal 500k für ihn, bevor er im Sommer ablösefrei geht. Hrustic bitte same procedure falls er mal wieder einen Fernschuss in Fernost gegen ein Team auf Regionalliga-Niveau versenkt.

    22
    54
  7. Also wenn ich Lammers manchmal spielen sehe, dann frage ich mich immer;
    Kann der Ache wirklich noch schlechter sein?

    94
    24
  8. Krasser Befund für jemanden der zur Eintracht kam und sich mittelfristig bei einer Championsleague Mannschaft sah. An Selbstbewusstsein hat es ihm jedenfalls nicht gefehlt.
    Aber es ist wie es ist … am Ende zählt die Leistung auf dem Platz und ich stimme allen zu die sagen, dass er meilenweit von einem Stammplatz in unserer Mannschaft entfernt ist. Für ihn wäre es das beste wohin zu wechseln, wo er auch spielt. Vielleicht schafft er dann ja noch den Durchbruch?! Ich würde es ihm jedenfalls wünschen!!!

    24
    3
  9. Ache ist aufgrund der seltenen Einsätze schwer einzuschätzen.

    Von den physischen Voraussetzungen her bringt er alles mit und den Rest kann man eigentlich lernen.

    Wenn jemand langsam ist, kann man ihn nicht schnell machen. Wenn jemand viel zu klein ist (und er das nicht durch andere herausragende Fähigkeiten kompensieren kann), wird er nicht durch Training größer.

    Ache hingegen bringt Tempo mit, bringt Physis mit und es ist jetzt auch nicht so, dass er fussballerisch oder vom Spielverständnis gar nichts kan.

    Ähnlich war dies bei Cordoba als er zum 1. FC Köln kam. Seine Power, Wucht und Geschwindigkeit verpuffte aufgrund kleinerer Schwächen im spielerischen und taktischen Bereich. Hieran wurde offenbar gezielt gearbeitet, denn plötzlich lief er zur richtigen Zeit in die richtigen Räume und konnte den Ball so verarbeiten, dass er von seiner Geschwindigkeit nichts mehr einbüßte.

    Von da an war er ein brandgefährlicher Stürmer der immer für Scorrer gut war.

    Eine ähnliche Entwicklung würde ich Ache zutrauen sofern zwei Themen zutreffen die man natürlich nicht einschätzen kann.

    1. Ist er lernwillig und möchte an seinen Schwächen arbeiten

    2. zu oft darf er nicht verletzt sein (weiß jetzt nicht wie es um seine Verletzungshistorie steht).

    Wenn das passt und man gezielt mit ihm arbeitet, könnte er ein guter Stürmer werden. Die Frage ist, ob man daran glaubt und dann die Geduld mitbringt.

    73
    14
  10. OT:

    Ich als Bochumer würde unendlich gerne zum Spiel am 24.10., jedoch verkauft der VfL nur an Dauerkarteninhaber und Mitglieder. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich ggf. in den Gästeblock komme? Wäre zu ärgerlich, wenn ich nach jahrelangem Warten da nicht hin könnte! 🙁

    22
    8
  11. Ache, Barkok und Lammers im Paket abgeben und ich werde in dieser Saison nur noch positiv posten.

    20
    65
  12. Abgesehen von den unterschiedlichen Meinungen zu Ache’s Fähigkeiten etc. – ist es mal wieder die besch….. BLÖD Zeitung, die mal wieder Unruhe rein bringen will, wo sonst keine ist.

    Glasner hat mehrfach betont- und gezeigt – dass er jedem eine Chance gibt, wenn er nur 100% Einsatz zeigt

    63
    7
  13. Ache wollte über die SGE zu den Bayern (auch noch ausgerechnet die Bayern).
    Das teilte er öffentlichkeitswirksam mit, bevor er den ersten Ball für uns getreten hatte.
    Ok, seine Art, Werbung in eigener Sache zu betreiben.
    Fall er seine Technik nicht verbessert, wird er es sehr schwer haben in der 1.BL.
    Sollte er wechseln können, alles Gute.
    Auch Eintracht muss jetzt noch effizienter wirtschaften, das drückt auch den Zeitfaktor für Daumen hoch/Daumen runter.
    Und Glasner stellt nach Leistung auf, gut so.

    48
    3
  14. Ich mag den Jungen, was man bisher gehört hat, gibt er alles für den Erfolg. Ist nach Verletzungen sehr schnell wieder im Training, legt regelmäßig Extraschichten ein und sucht seine Chance.
    Aber die erste Liga ist glaube ich einfach ein Tick zu hoch. Gerade als Sturmer brauchst du eine passable Technik. Wenn der erste Ballkontakt nicht passt war es das meistens schon. Ist das sieht man bei Ache leider immer wieder in seinen Einsätzen. Er kämpft rackert, gibt alles, aber die Bälle springen ihm zu weit weg und bis er sie kontrolliert ist schon ein Verteidiger da und klärt.
    Und ab einem gewissen Niveau reicht dann auch das beste Training nicht mehr.

    17
    11
  15. Das nächste Kaliber ala Léonard Kweuke oder Sonny Kittel.
    Bei uns wahrscheinlich als zu leicht bewertet, wahrscheinlich auch zu Recht. Er wird uns sicher verlassen, ebenfalls zu Recht.
    Irgendwann wird man von ihm Großes hören und sich ärgern oder ihn in der wöchentlichen Zweit Liga Zusammenfassung zu sehen bekommen. Für uns kein Verlust und für ihn die Chance, woanders die eigene Entwicklung anzuschieben.

    9
    15
  16. Das erinnert doch sehr an Herrn Stendera (mittlerweile in Ingolstadt).

    Jeder Profi kann sich entscheiden. Renne ich, bis das Wasser im Arsch kocht, weil ich Profi sein möchte, um Defizite aufzuarbeiten … oder … ich schwimme in der breiten Masse mit und habe vielleicht keine Chance, weil Talent allein einfach nicht reicht.

    Auch als Ergänzungsspieler haben die Jungs Kohle zum Fressen. Ich an deren Stelle würde jeden Personal Coach / Trainer bezahlen, der mich besser macht und näher an die erste Mannschaft hernbringt.

    Das ist wohl eine Charakterfrage.

    23
    14
  17. Ich kann Ache nicht wirklich beurteilen, da er, wenn man ehrlich ist, noch gar keine reelle Chance hatte sich über mehrere Spiele zu präsentieren.
    Ich hoffe er bekommt bald einmal Chancen zu zeigen, was er leisten kann, bevor man ihn vom Hof jagt, wie so manche anderen, die nie eine wirkliche Chance bekamen. Beispiel Waldschmidt, der in Freiburg lieferte.

    19
    7
  18. @14
    Wenn Ache solche technische Mängel hat, hat unser Oberscout Manga wohl nicht genau hingesehen. Daß er ihn trotzdem durchgewunken hat, läßt mich ein wenig zweifeln. Es ist befremdend, wenn dies Zuschauer erkennen, der Talentscout aber nicht, oder es war ihm nicht wichtig.

    23
    14
  19. Wenn ich mir die Leistungen von Lammers Lindström Hrustic ansehe bekomme ich auch so meine Zweifel. Der beste ist noch Jakic, aber richtig gut ist keiner der neuen.

    23
    47
  20. Volle Zustimmung Jim Panse. Aber in den letzten Jahten war es ohne rosarote Brille auch nicht besser. Unzählige neue Spieler mit langfristigen Verträgen, die dann ihre Zeit absitzen. Spielen tun dann die alten , z.B. Chandler.

    19
    31
  21. Spieltag 7. vorbei. Gerade so bei Saisonbeginn fit geworden und mit dem richtigen Training begonnen.
    Und nun nach knapp 8 Wochen schon abgeschrieben? Glaube da haben einige zu wenig zum Schreiben.
    Patiencia, Chandler, Touré waren bei einigen schon verkauft und plötzlich wieder da. Mal entspannt durchatmen.
    Trifft er im legendären Spiel gegen die Bayern statt gefoult zu werden, hätte er ein anderen Standing. Geht mir alles zu schnell (und manchmal auch zu langsam), daher einfach mal abwarten. Die Saison ist noch lang.

    35
    8
  22. Das einzige Problem bei Ache könnte die Verletzungsanfälligkeit sein. Abgesehen davon warte ich die Saison ab.

    10
    5
  23. Ich weiß nicht, wieso hier der Ragnar so schlecht geredet wird, die paar Minuten die er verletzungsfreie gespielt hat, hat er Tempo und jede Menge Energie gebracht, was sich dann bei Olympia niedergeschlagen hat, mit dem richtigen Rückhalt und Trainer wird aus dem Bub noch ein ganz großer, erinnert euch an meine Worte…;-)

    11
    6

Kommentiere den Artikel

- Werbung -