Punkteteilung gegen den VfL Bochum trotz dominanter zweite Hälfte im Deutsche Bank Park (Bild: IMAGO / Eibner)

Mit drei Punkten im eigenen Stadion konnte die Eintracht ihre Ambitionen auf das internationale Geschäft untermauern. Doch die Gäste aus Bochum sind unter Trainer Thomas Letsch vor der Partie noch ungeschlagen gewesen (1 Sieg, 2 Unentschieden).

Den ersten Aufreger gab es schon kurz vor Spielanpfiff. Kevin Trapp musste das Aufwärmen aufgrund von abermaligen Rückenproblemen abbrechen. Jens Grahl übernahm. Anschließend war es direkt zu Beginn eine sehr heitere Partie mit etwas sichereren Bochumern. Doch die SGE ging nach tollem Pass von Mario Götze in den Lauf von Fares Chaibi, der am Ende Omar Marmoush im Strafraum fand, in Führung (14. Minute). Die Gäste kamen aber postwendend durch ihrem Mittelstürmer Moritz Broschinski (15. Minute) zum Ausgleich und zeigten sich in der Folge auch als zielstrebigere Mannschaft. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, indem der VfL aber deutlich mehr Torschüsse absetzte (7:1). Vor allem im letzten Drittel hatte der Gastgeber deutliche Probleme, so wie fast immer. Zumindest in Sachen Laufbereitschaft und Einsatz konnte sich die Elf von Dino Toppmöller nichts ankreiden lassen. So ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach der Pause deutlich aktivere Eintracht – ohne Zählbares

Bereits nach zwei Minuten nach dem Pausentee hatte Marmoush die Riesenchance auf 2:1 zu stellen. Frei vor dem Strafraum hat er alle Zeit der Welt, doch verzieht sehr deutlich über den Kasten von Bochum-Keeper Manuel Riemann. Gute zehn Minuten später war es ein ruhender Ball, der die nächste hochkarätige Chance einbringt. Chaibi findet mit seinem Freistoß den einlaufenden Pacho, der an den Ball kommt, aber knapp verzieht. Auf der Gegenseite wird Asano geschickt, der ebenfalls eine Riesenchance unter Bedrängnis von Philipp Max vergab. Crunchtime im Frankfurter Stadtwald nach 60 Minuten. Es war die Frage: Wer will es am Ende mehr? Es entwickelte sich ein Schlagabtausch beider Mannschaften. Hugo Ekitike kam in der 65. Minute für Marmoush und hatte direkt in Zusammenarbeit mit Chaibi die nächste Großchance. Der Franzose lässt seine Gegenspieler ins Leere laufen und ist einen Tick zu uneigennützig und passt zu Chaibi, der den Ball nicht im Tor unterbringen kann. Wenige Momente war es Ansgar Knauff, der frei zum Schuss kommt und das Spielgerät in den Oberrang beförderte. Bochum war quasi nur noch zum Verteidigen gezwungen. In der Schlussviertelstunde verlor der Frankfurter Sturm ein wenig an Durchschlagskraft und Bochum tastete sich wieder ran, ohne zwingend zu werden. Einen nicht ganz platzierten Schuss von Broschinski wehrte Grahl in der 83. Minute aber stark ab. Anschließend verwässerte die Partie ein wenig in der Schlussphase, obwohl es grundsätzlich spannend blieb, weil es kaum noch Aktionen im Mittelfeld gab. Doch die Kräfte schwanden bei beiden Mannschaften spürbar und nach sehr kurzer Nachspielzeit pffiff Schiedsrichter Sven Jablonski unter vereinzelten Pfiffen von den Rängen zum Abpfiff. Eine Punkteteilung, die den Gästen deutlich mehr gefallen dürfte.

- Werbung -

21 Kommentare

  1. Mal ganz rational und ernst gemeinte Frage: Hat hier irgendwer noch Argumente für diesen Trainer?!

    Ich sehe da keine. Die Tendenz geht klar nach unten. Noch schlechter gestartet als in der Hinrunde. Spielerisch sehe ich keine Idee. Wir haben 3-4 gute Spiele gehabt, Wettbewerbsübergreifend.

    Wir gewinnen in 4 Spielen kein Spiel gegen Bochum und Köln.

    Ich bin fassungslos… mir fehlen da echt die Worte. Und es wird sich ja wieder nix ändern. Die selben hohlen Worte nach jedem Kack-Spiel…

    137
    37
  2. Bin sehr gespannt auf Toppi in der Pressekonferenz.
    Er wird seine Analyse vortragen, theoretisch nachvollziehbar, immer wieder.
    Aber, Fußball ist ein Ergebnissport, auch die Leistungen der SGE sind seit Wochen weit hinter den Zielen zurück.
    Toppi hatte Zeit, Geduld und erfüllte Personalwünsche bekommen, wie wohl selten ein Eintrachttrainer vor ihm (mit Glasner hatten wir einen absoluten Topptrainer, den Krösche mit überzogenen Zielsetzungen befrachtete, ohne ihm das erforderliche Personal zu liefern), aber er versagt… oder die Mannschaft? Das würde allerdings seinen Aussagen und der sportlichen Leitung widersprechen, über die sehr hohe Qualität des Kaders.
    Es läuft viel schief bei der Eintracht. Da gerät auch Krösche in die Kritik. Er hat den „Weltklasse-Trainer Toppmöller (nicht meine Worte) eingestellt und auch die Transfers, jetzt Wintertransfers zu verantworten.
    Toppmöller ist wohl überschätzt worden und überfordert, sehr bedauerlich, er tut schon leid.
    Es wird höchste Zeit, diese Zusammenarbeit zu beenden. Im Interesse aller.

    95
    32
  3. Wer kann denn so einem Driss überhaupt noch etwas Positives abgewinnen.
    2 Torschüsse in 90 Minuten im eigenen Stadion, geht da eigentlich noch weniger?
    Bei dem Kader darf man mehr erwarten, aber den Herren scheint es ja auch ziemlich egal zu sein, was sie für ihre Gage abliefern. DT bekommt es nicht auf die Kette. Das Aus im DFB-Pokal hätte schon alle wachrütteln müssen, es wird aber weiter Minderleistung vom Staff und vom Spielerkader angeboten.

    73
    23
  4. Nehmt es mit bitte nicht übel, aber wenn man nicht jetzt über den Trainer nachdenkt, dann weiß ich auch nicht. Also entweder sind die Spieler nicht in der Lage die vermittelte Spieleinstellung zu erfassen oder DT ist nicht, und das vermute ich, in der Lage diese zu vermitteln. Ich erwarte nach dem Umbruch keinen internationalen Tabellenplatz, aber bei uns ist nicht der Hauch einer Spielidee zu erkennen…absolut gar nichts. Alle neuen werden einfach nur verheizt, weil sie ins Spiel müssen ohne jeden Plan…man könnte nut noch heulen wenn man diese Entwicklung sieht. Die Mannschaft ist zu tiefst verunsichert und DT ist einfach nicht in der Lage das zu ändern.

    76
    22
  5. 15-20 Minuten Kämpfen und endlich mal wieder offensiv richtiger Powerfußball ist einfach zu wenig gegen Bochum zuhause.

    Zumal wir danach dann auch von Bochum komplett heruntergekocht wurden. Die letzten 23 Minuten haben die uns quasi aus dem Spiel genommen, als wären wir nach der kurzen Drangphase körperlich ausgelaugt. Das fand ich fast am bedenkenswertesten.

    Es kann doch nicht sein das wir ein Heimspiel gegen Bochum dermaßen ausmurmeln lassen am Ende? Da stimmt dann entweder spielerisch, mental oder körperlich was nicht.

    83
    5
  6. Manche scheinen echt mehr Fan von DT zu sein als von Eintracht Frankfurt. Anders kann man sich dieser Verweigerung der Realität nicht erklären.

    66
    27
  7. Was kann der Trainer dafür das Marmoush und Chaibi aus 10 und 5 Meter nicht das Tor treffen?

    Das Bochumer Tor war ein abgefälschter Schuss… wow… der Sky – Reporter hat Bochum auch besser gesehen, ich frag mich wo. Expected Goals (halt ich nicht viel von wird aber immer wieder heran gezogen) 2,04 zu 0,96.

    Wir müssen uns das Spielglück erarbeiten. Gut das nun englische Wochen kommen. Ekiteke hätte mal nicht ablegen sondern selber schiessen sollen.

    Ärgerlich das Ergebnis mehr aber auch nicht.

    65
    55
  8. Gegen die Kellerkinder Darmstadt, Köln und Bochum 2 Pünktchen geholt. Gegen Mainz mit Mühe einen Sieg. Die Eintracht tritt auf der Stelle und spielt einen konzeptlosen, ideenlosen und harmlosen Fussball. Das sind die Fakten. Der Kader ist bestückt mit Talent, Speed, Kreativität, Körperlichkeit. Aber sie kriegen alle keine ihrer Qualitäten auf den Platz. Keiner hat sein Niveau gehalten, geschweige denn sich weiterentwickelt. Die Mannschaft müht sich zum Spiel, wirkt verunsichert, fahrig, kopflos. Selbst Türme wie Koch oder Pacho heute mit unsicherem Spiel, mit einfachen Fehlern…Diese Entwicklung ist bedenklich und für ein Verein wie Eintracht Frankfurt nicht zu akzeptieren. Denn die Ansprüche sind andere – gerade mit diesem Kader. Ich habe immer für Geduld plädiert – nur die ist mittlerweile verbraucht und die Entwicklung nicht zu erkennen. Das sollten die Verantwortlichen auch endlich erkennen und handeln!

    77
    16
  9. Moin,
    Das Spiel war ziemlich grottig wie die Spiele davor.
    Mich wundert es dass Spieler wie Knauf aktuell starten dürfen,
    Götze auch keine Hilfe wenn er hinten rumturnt und ständig den Torwart anspielt!

    Schreie noch nicht DT raus, weil aktuell fehlen auch paar Spieler, durch sperren und Fitness, wenn alle am Bord sind, wird es auch funzen glaube ich
    Mit Marmousch, Ekki und Kala vorne werden wir noch viel Spaß haben.
    Bisschen Geduld habe ich noch 😉

    Nur die SGE

    41
    35
  10. Wenn man diese Saison tatsächlich zugrunde richten möchte, dann bitte weiter mit Toppmöller. Das bittere Ende ist nicht mehr weit.

    50
    27
  11. Keine Ahnung was hier wieder los ist…, wir stehen zu Beginn der Rückrunde im 1. Drittel der Tabelle..ich hab das wesentlich schlechter erwartet..hier schwadronieren viele davon das man die Augen vor der Realität verschließt, zur Realität gehört aber auch..das wir einen radikalen Umbruch im Sommer und recht starke Fluktuation im Winter hatten.

    Meine Erwartungshaltung, aufgrund der massiven Veränderungen in der Mannschaft vor der Saison, war ein einstelliger Tabellenplatz.

    Auch wenn viele nicht meiner Meinung sein sollten, es geht eben nicht immer wie bei Kolo oder Larsson.., aber für mich ist das eine Übergangssaison ohne Ambitionen nach oben oder Abstiegssorgen.

    Nächste Saison ist aber auch bei mir die Erwartung eine andere..nämlich die , das man zumindest die Mehrzahl dieser Spiele gegen die Kellerkids gewinnt.

    Also..wer glaubt dass wir hier mit eine fast runderneuerten Mannschaft, neuem Trainer die Liga zusammenschießen, der ist für mich Realitätsfern…wird eigentlich in Freiburg auch über Christian Streich diskutiert?

    59
    61
  12. Gladbach hat alle 5 Spiele diese Saison gegen den jeweiligen Tabellenletzten nicht gewonnen (0-3-2) und stehen deutlich schlechter. Ja, man muss vor der eigenen Tür kehren…. aber auch mal schauen wo wir stehen.

    52
    26
  13. Es ist so nervig. Ihr elenden Krösche und toppi raus krakeeler… als würdet ihr auf euren Wohnzimmerschrank irgendwas besser machen… oh Gott. Leipzig hat nur Punkt geholt in Augsburg? Die müssen aber langsam auch mal alles rausschmeißen… seid ihr sensationsgeil? Oder habt ihr nix zu tun als immerzu d alles Mieder zu machen … faselt da was von lauter neuen Spielern und tollen Kader… Heute 2 x gelb rot gesperrte, einer Vater geworden beim Warmmachen noch rücken und nach 15 Minuten verletzt ausgewechselt… dazu noch 3 Spieler die unfit sind…. Weiterhin Rode auch weit weg von seinen 100% und hier träumen noch immer einige von bestem Kader ever, wie beim Quartett… beurteilt ihr den Kader nur nach den theoretischen Möglichkeiten und blendet vollkommen die Realität aus…. Macht doch mal Augen auf und Hirn einschalten… es ist eine schwere Phase und da müssen wir durch und nicht jeden rausschmeißen und anzählen nur um mal gemeckert zu haben… ich hatte auch gehofft das wir die heute einfach abfertigen… aber dann stehen da 5-6 Spieler mit denen ich letzte Woche rechnete einfach mal nicht auf dem
    Platz… und wenn man dann noch aus 3-5 m nicht das Tor trifft, dann muss man aber echt jetzt endlich mal den Trainer rausschmeißen…, ich sag euch nörglerischen Besserwissern mal eins… eure Top und super Trainer die ihr da im Kopf habt, die hätten diesen Umbruch gar nicht mitgemacht… solch einen aderlass schon ohne Kolo zu kompensieren ist brutal gewesen… und dann noch 5 Minuten vor Schluss den letzten greifbaren Top-Stürmer zu verlieren… und dann so eine Ausbeute in der Hinrunde mit Platz sechs zu holen verdient gehörigen Respekt! Und nicht diese respektlose Geheuchel von euch… das hat auch nix mit Kritik zu tun, dahinter versteckt ihr euch doch nur um rumzukrakelen… mit eurer angeblichen Kritik. Die Heilsbringer die ihr da als anführt sind einfach noch nicht fit und haben gesamt weniger Spiele in den letzten zwei Jahren gemacht als Nacho Ferri bei uns machte…. Gebt doch endlich mal Ruhe und geht da mit durch.. als Team und als Fans… blöde sinnfreie nörgelei da als…

    85
    53
  14. Es sind nicht die Ergebnisse, die mich stören, es ist die Spielweise. Heute haben wir es wieder mal gegen einen potentiellen Absteiger nicht geschafft deren „Pressing“ zu überspielen. Toppmöller hat in diesem Spiel gegen Bochum eine „Reaktion“ versprochen. Das was die Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit geliefert hat war einigermaßen dürftig. Gegen die Kellerkinder Bochum und Köln jeweils zweimal nicht gewonnen. Gegen Mainz und Darmstadt je ein Unentschieden und ein schmeichelhafter Sieg. Toppmöller hat keine Ausreden mehr. Toppmöller muß gehen.

    32
    36
  15. @ 3: Noch acht Punkte bis zum Klassenerhalt?
    D.h. von 13 Spielen noch 8 Unentschieden schaffen….

    17
    4
  16. handkaesebubele manchmal verstehe ich deine Beiträge nicht in Gänze, die momentane Situation hast du allerdings herrausragend zusammengefasst in Kommentar Nr.17.
    Forza SGE

    30
    8
  17. @ 17. handkaesbubele: Deinem Kommentar ist absolut nichts mehr hinzuzufügen. Wir werden Platz 6 am Ende der Saison auf jeden Fall erreichen. Mit ein wenig Glück und evtl Schwäche von anderen wird es sogar besser. Ab sofort steht der gesamte Kader zur Verfügung und man hat gestern schon gesehen, dass Marmoush und Chaibi dem Spiel einen Schub geben. Den Trainer in Frage zu stellen, ist absoluter Schwachsinn.

    6
    8

Kommentiere den Artikel

- Werbung -