Die Eintracht erkämpft sich einen Punkt in Gladbach. (Foto: IMAGO / Kirchner-Media)

Es war die Chance für die SGE, den sechsten Platz endgültig zu sichern und für einen Abschied ohne Druck zu sorgen, wenn man beim letzten Saisonspiel Kapitän Sebastian Rode und Makoto Hasebe verabschiedet. Die Ruhe, sie sollte sich erarbeitet werden.

Nachdem sich die Mannschaften in der Anfangsphase schwertaten, erwischte die SGE eine kalte Dusche bei den Fohlen. Der erste richtige Angriff saß direkt. Nach einem langen Ball von Jonas Omlin setzte sich Joseph Scally auf der linken Seite durch. Dina Ebimbe war zu weit aufgerückt und konnte seinen Gegenspieler nicht mehr entscheidend an einer kontrollierten Hereingabe stören. Im Rückraum nahm der eingelaufene Robin Hack den Ball in Empfang und setzte einen platzierten Abschluss ins linke untere Eck. Die Führung für die Gastgeber. Nach gut einer viertel Stunde hatte Ebimbe die Möglichkeit seinen Fehler wieder gut zu machen, setzte den Kopfball jedoch am Tor vorbei. Die Eintracht zeigte sich anschließend durchaus am Drücker. Drei Minuten später war er Hugo Ekitiké, der sich über die rechte Seite durchsetzen konnte, doch anstatt das Spielgerät in die Mitte zu legen, versuchte er einen Heber im kurzen Eck unterzubringen – ohne Erfolg.

In der 36. Spielminute dann der Ausgleich. Ebimbe schaltete schneller als sein Gegenspieler, kam aus seinem Windschatten und leitete einen Gegenangriff ein. Ein Steckpass auf Ekitiké, der im Fallen den Ball wieder zurücklegt. Ebimbe lief mit und netzte zum Ausgleich der Frankfurter. In der Summe ein verdienter Treffer. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause. Toppmöller war gut beraten, neue Impulse in die Mannschaft zu bringen.

Ohne Wechsel in Halbzeit zwei, Frankfurt drückt

Und die Frankfurter kommen frischer aus der Kabine. Nach einer guten Kombination verpasst erst Ekitiké in der Mitte es, das Leder zu versenken. Anschließend ist es Farès Chaibi, der sich im Zentrum freiläuft und den Abschluss sucht. Gladbach-Schlussmann Omlin parierte diesen Versuch stark. Es entwickelte sich in der Anfangsphase ein roter Faden, bei dem die Eintracht die Gladbacher in der eigenen Hälfte festsetzten.

Und dann die erste Gladbacher Gelegenheit die gefährlich wird. In der 59. Minute war es wieder Ebimbe, der einen Fehlpass in den Lauf des eingewechselten Tomas Cvancara spielte. In die Mitte gezogen, abgeschlossen und der Ball segelte dicht am hessischen Pfosten vorbei. Das Momentum schien wieder in die andere Richtung auszuschlagen, da setzte Toppmöller den ersten Akzent von außen: Aurelio Buta kam in die Partie und ersetzte den Torschützen Ebimbe.

Ruhig, ruhig, ruhig: SGE holt den Punkt und macht Platz sechs klar

Mittelfeldgeplänkel. So könnte man die folgende Viertelstunde zusammenfassen. Außer mit Ansgar Knauff, der ab und an über die linke Seite durchstoßen konnte, kam niemand in aussichtsreiche Positionen. Müdigkeit machte sich auf dem Platz breit. Das nächste Highlight dann die Auswechslungen, die Toppmöller vollzog. Hugo Larsson und Niels Nkounkou ersetzten Ellyes Skhiri und Chaibi. Schussmöglichkeiten, die sich für die Spieler der SGE boten, wurden ausgelassen. Stattdessen setzte man auf das Passspiel, das meist in den Füßen der Gegner endete. Das Gefühl, dass die Mannschaft noch richtig für die drei Punkt brennt, bekam man sehr phasenweise vermittelt.

Eine Punkteteilung, die über die Zeit gebracht wurde. Erfreuliche Nachrichten für die Frankfurt-Fans: Da auch der SC Freiburg seine Partie nicht gewinnen kann, spielt die SGE in der kommenden Saison höchstwahrscheinlich in der Europa League. Die Mannschaft von Dino Toppmöller hat damit ihr großes Saisonziel erreicht. Die Verabschiedung der beiden Legenden Rode und Hasebe kann nun ohne Druck von statten gehen.

- Werbung -

31 Kommentare

  1. Wieso steht überall wir hätten Platz 6. sicher??? Wenn ich nicht ganz doof bin kann uns Hoffenheim noch verdrängen. Gewinnen die heute gegen Darmstadt und nächste Woche gegen die Bayern bei einer gleichzeitigen Niederlage der SGE ist es Platz 7. so überragend ist das Torverhältnis nicht.

    97
    62
  2. Meine Gefühle sind ambivalent …

    Juhuu, wir sind in Europa!

    Oh mein Gott, wir haben es mit dem Trainer und diesem (nicht) Spielsystem geschafft, nach Europa zu kommen?

    Was aber hoffentlich allen verantwortlichen, bewusstes, das war nicht aus eigener Stärke heraus, sondern aus der stärke der anderen resultierend!

    100
    22
  3. @1
    Da liegst du falsch. Zwischen uns und Hoffenheim liegen 9 Tore. Das holen die nicht mehr auf.

    81
    61
  4. Geht mir auch so, deine Gedankengänge habe ich auch. Aber irgendwie scheint es zu stimmen. Kann mir das jemand erklären?

    8
    1
  5. also rein rechnerisch kann uns paltz 6 natürlich noch genommen werden…!!!!!!!

    87
    3
  6. Naja ein kantersieg gegen diese Darmstädter ist immer möglich und gegen dezimierte Bayern und wir stellen uns dumm gegen Leipzig an und schwupps sind die 9 tore Vorsprung schnell verbraucht. Ich würde erstmal das Spiel von Hoffenheim abwarten verstehe es auch nicht warum überall steht das wir Safe 6ter sind .

    103
    16
  7. @3 darum geht es doch gar nicht. Auch im Kicker steht Platz 6 sicher.

    Aber sicher ist der Platz nicht – mit hoher Wahrscheinlichkeit schon, aber eben nicht zu 100%.

    67
    3
  8. @1: Bin vollkommen bei dir! Entscheidend wird morgen sein, ob Hoffenheim morgen in Darmstadt gewinnt, wovon ich ausgehe. Und dann geht’s darum wieviele Buden die machen. Die Tordifferenz beträgt 9. Lass die morgen mal 4 Dinger machen… und am letzten Spieltag gibts oft Überraschungen… es ist zwar eig unwahrscheinlich, aber ich hab schon Pferde kotzen sehen. 100% ist Platz 6 noch nicht.

    60
    6
  9. @3: 9 Tore, ja und?Darmstadt gegen Hoffenheim 0:5 ,Hoffenheim gegen Bayern 2-0 und wir verlieren 0-2 gegen Leipzig, dann ist Platz 6 weg!
    Total unrealistisch ist Day nicht für mich. Für Darmstadt und Bayern geht es um nichts mehr!

    68
    10
  10. Hach, das angekündigte brave Remis. Auf meinen Dino ist Verlass.

    Ich nehm’s zur Kenntnis, sage ein tonloses Juhu auf, und jetzt gibt’s ein gutes Stück Pute vom Grill.

    67
    11
  11. @3: 9 Tore, ja und?Darmstadt gegen Hoffenheim 0:5 ,Hoffenheim gegen Bayern 2-0 und wir verlieren 0-2 gegen Leipzig, dann ist Platz 6 weg!
    Total unrealistisch ist das nicht für mich. Für Darmstadt und Bayern geht es um nichts mehr!

    18
    13
  12. @3: Hoffenheim spielt morgen in Darmstadt. Je nachdem, wie die 98er sich präsentieren, kann Hoffenheim dort auch mal 5:0 oder 6:0 gewinnen. In Darmstadt ist die Luft raus. Die wissen, dass sie absteigen. Warum sollten sie sich noch die Beine brechen wollen? Und dann sind es am letzten Spieltag nur noch 3 oder 4 Tore Differenz. Zur Erinnerung: Die SGE muss gegen Leipzig ran. Und Hoffenheim spielt zu Hause gegen die Bayern, die nichts mehr zu gewinnen und zu verlieren haben. Das ist eine ziemlich heikle Ausgangssituation, die man sich heute (oder in vielen, vielen Spielen davor schon) mit einem entsprechenden Sieg hätte ersparen können. Ich hoffe und bete natürlich, dass Hoffenheim in Darmstadt maximal unentschieden spielt. Aber SICHER ist, Stand jetzt, noch gar nichts.

    55
    7
  13. noch kurioser wird es, wenn man daran denkt, dass leipzig bei uns eventuell (je nachdem wie der bvb nacher spielt) einen sieg benötigt, um platz 4 zu halten…..(bvb soll ja unbedingt 5 bleiben……)

    34
    3
  14. Also wir haben Europa sicher (das steht da)

    Das stimmt ja auch.

    Platz 6 ist so gut wie sicher aber Platz 7 ist sicher und das ist auch Europa (je nach pokalfinale entweder El oder Conference League)

    79
    0
  15. Einfach mal ne Woche warten. Dann sehen wir wer die Wahrheit vorher wusste;)

    Forza SGE. International können wir.

    22
    6
  16. @—) Moenchi… Du hast vollkommen Recht… da ist Safe gar nix… erst mal wird Hoffenheim die Lilien abfertigen… dann schmelzen die Tore… und so wie wir aktuell mit den Chancen umgehen… Katastrophe heute wieder…

    Ebimbe zwar Tor gemacht aber das erste verbockt und dann aus 2m 4 m neben das Tor geköpft… fand heute hat er nur halbgas geben können, schwächster Mann auf dem Platz.

    das war ein Punktverlust gegen Mega schlechte Gladbacher… aber wir haben es auch nicht besser gemacht… was mir fehlte ist wie schon seit ein paar Spielen ist die Mannschaft… es harmoniert nicht irgendwie… viele Selbstdarstellker wie Chaïbi und Marmoush… dazu Ekitiké der sich den Bendel aus dem Hals rennt…

    irgendwie ist da keine Chemie drin… Shkiri wieder nicht stark, Götze mit paar schlauen kurzpässen, aber insgesamt halt auch keine Gefahr…

    koch und Pacho (bis auf einen katastrophalen wackler) heute mal gut…Tuta glanzlos und das wars…

    Larsson hat’s versucht mal schnell zu spielen… aber das wars wirklich…

    wenn diese Saison nun noch mit CL belohnt werden sollte, dann ist das jedoch vollkommen übertrieben… das war echt nix die letzten Wochen.. hatte ja immer gehofft m, dass noch der Schub kommt, aber kommt nicht… außer der gute Platz der Tabelle… da könnte mehr kommen, da die letzten Wochen schlecht waren vom Ergebnis her… alle gehen auf dem Zahnfleisch

    42
    24
  17. Handkaesbubele bist Du es? Das sind ja ungewohnte Töne 🙂

    Dortmund verliert gleich einfach in Mainz, dann ist das Spiel gg. RB Latte. Und die Lilien verabschieden sich ordentlich mit einem 1:1. Wir haben die letzten Spieltage soviel Dusel gehabt, kann nun auch noch kurz anhalten. 🙂

    89
    1
  18. Die Diskussion um Platz 6 ist doch Wurscht!
    So oder so spielen wie nächstes Jahr in Europa. Der 6. hätte nur evtl. die Chance CL zu spielen, falls Dortmund den Pott holt.
    Zum Spiel heute: Das war ein gutes Spiel! Und die Fan-Unterstützung vor Ort war der Hammer! Leider haben die Jungs mal wieder aus den Chancen zu wenig gemacht. Zu viele letzten Pässe nicht angekommen, zu viele Standards vergurkt, zu viele falsche Entscheidungen – das hätte ein Sieg werden müssen. Etikité in der ersten HZ brutal stark, vielleicht zu eigensinnig. Götze auch sehr gut, vor allem nach hinten, Knauff, Chaibi, Ebimbe mit Licht und Schatten. Knauff unheimlich schnell – aber er macht zu wenig aus seinen Vorteilen. Jeder Pass landete beim Gegner. Chaibi sehr schwach bei Standards…warum darf er die weiterhin vergurken? Ebimbe mit dem Tor, aber auch mit Harakiri-Pässen nach hinten. Ein Risiko. Seine Auswechselung folgerichtig. Hinten gefiel mir die Dreierkette gut. Stand stabil und souverän. Europa also. Schön für uns alle. Bedenken bei dem Übungsleiter und der noch immer fehlenden Spielidee… Wir werden sehen!

    67
    3
  19. @Barth: Weil man es einfach nicht schön reden kann finde ich den Beitrag von handkaesbubele prima, weil so realistisch;-)

    23
    2
  20. Gott sei Dank. Das Ende dieser komischen Saison ist in Sicht. Kann mit dem Spiel heute, genau wie mit der ganzen Saison, nicht viel anfangen. Bin natürlich froh, dass es für Europa reicht. Lag aber nicht an uns. Hoffentlich reicht es für Platz 6. 1999 dachte Nürnberg auch, das Torverhältnis reicht locker um drin zu bleiben. Jan Aage hatte was dagegen. Mir persönlich wäre die Euroleague am liebsten. Das wäre mit Platz 6 safe. Champions Leage wäre zwar vom Geld her natürlich mega, aber ich hätte keine Lust in jedem Spiel eine Klatsche zu kriegen. Kann es immer noch nicht glauben dass wir uns mit einem solchem Alibifußball am Ende der Saison mit Europa belohnen. Würde zur Saison passen, wenn Hoffenheim morgen in Darmstadt nicht gewinnt. Dann würde ich mir tatsächlich ein Gläschen gönnen :-).

    49
    6
  21. Ist halt wirklich grad nicht das allerbeste was wir auf den Platz bringen, aber verdient haben wir es alle mal, oder wer hinter uns hat es bitte mehr verdient? Ist das von Freiburg, Hoffenheim, Augsburg besserer Fußball? Ich finde auf keinen Fall und ich bin froh das wir davon weg wollen (Konterfußball), viele schaffen es nicht, ich hoffe wir schaffen es, dazu braucht es aber aktuell wirklich noch etwas Glück. Wir haben Baustellen – ja, und die gilt es zu lösen im Sommer und ich hoffe auch mit ein paar Spielern die uns hier weiterbringen, Hugo ist schon auf dem Weg, top Vorlage heute.

    42
    11
  22. Ich denke nächste Woche wird ein sommerkick, schönes 1:1….Dortmund bekommt gerade ordentlich auf die Mütze. Und mehr als einen Punkt holen die da nicht mehr. Heißt Leipzig ist safe 4 und werden nächste Woche nicht mehr Vollgas spielen.

    35
    1
  23. @19 zico: Komplett bei Dir, aber irgendwie schon ungewohnt. Krass das es auffällt 😉

    Mainz hilft uns , prima…. !

    33
    0
  24. Also bin ich doch nicht ganz so doof.. warten wir mal ab was die Darmdtädter morgen abliefern. Traurig..das wir uns immer bei anderen bedanken müssen..und gefühlt sind es immer die Mainzer die uns den europäischen Arsch retten.
    Kann da mal jemand nen Präsentkörbchen an den Bruchweg schicken.
    Die sollen bitte drin bleiben.

    57
    5
    - Werbung -
  25. Super auch, dass die Meenzer mit 3-0 den BVB wegbügeln, dann müssen wir nicht absichtlich gegen die Red Bullen verlieren. So können wir die nochmal schön zum Abschluss aus dem Stadion schiessen

    41
    2
  26. Ist doch egal, ob jetzt Euro- oder Konfirmanden-Liga. Wir sind echt die allerletzten, die auf etwas Anspruch erheben können. Einfach schweigen und nehmen, was wir nach diesem Halbtagsjob bekommen. Verdient hätten wir nichts von beidem.

    58
    24
  27. @30: Hinter uns ging halt auch nicht viel. Alle hinter uns habe deutlich negative Tordifferenzen. Das ist normalerweise auch bis Platz 8 ausgeglichen… Und 3 Punkte wären noch drin… Mit 49 Punkten war Köln 2017 auch schon mal 5. … gab’s alles schon mal. Von daher: Alles mitnehmen was geht, Mund abbutzen und schauen was nächste Saison geht…

    41
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -