Erzielte den Anschlusstreffer und ärgert sich über zwei verlorene Punkte – Martin Hinteregger

Nachdem die Eintracht in heimischen Gefilden zunächst 0:2 gegen Hertha BSC in Rückstand geriet, erkämpfte man sich am Ende mit dem 2:2 noch einen Punkt. Damit konnte zumindest der Niederlagen-Trend der letzten Spiele in der Bundesliga gestoppt werden. Wir haben für Euch die Stimmen zum Spiel gesammelt:

Martin Hinteregger: „Es waren verlorene Punkte, es tut richtig weh. Hertha war gar nicht vorhanden, auf einmal führen sie 2:0. Da dachte ich mir: was ist denn jetzt los? Das gibt es doch gar nicht. Wie wir zurückgekommen sind, war extrem wichtig, auch wenn es wieder Standards waren. Es wird Zeit, dass wir aus dem Spiel heraus die Durchschlagskraft finden und daraus Tore zu machen. Nach den Niederlagen zuletzt war es extrem wichtig wieder mal was zu holen. Ich glaub jeder hat gesehen, die Leistung war richtig gut. Nur irgendwie vorne fehlt das gewisse Etwas, vielleicht muss der Knopf aufgehen. Da müssen wir hin, dass wir wieder mal in Führung gehen. Mit 2:0 war es eine gefühlte Niederlage, weil Hertha war klar unterlegen.“

Gelson Fernandes: „Wir haben heute viele Chancen gehabt. Ich habe keine Ahnung, wie viele Ecken wir hatten. Zwei zurückgenommene Tore. Ich denke, wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Dieser Punkt ist mehr als verdient. Vor allem, wenn man 0:2 vorher hinten lag. Natürlich hätten wir gerne drei Punkte geholt, aber das ist eben so. Wir hatten heute einige Situation gegen uns und Hertha hatte eine Chance in der ersten Halbzeit und dann fällt das Tor. Vor allem beim zweiten zurückgenommen Treffer denke ich, dass das kein Foul war. Aber was willst du da machen? Das ist dann einfach schwer. Trotzdem haben die Jungs gekämpft und gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind. Wir müssen  hart dran arbeiten, dass das nötige Spielglück zurückkommt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann auch nichts zugelassen, wenn man mal in Führung gehen würde, dann wäre es einfacher. Wir müssen jetzt noch so viele Punkte wie möglich bis zur Winterpause holen und uns dann gut erholen. Und Hinti muss weiter die Tore machen.“

Frederik Rönnow: „Wir hatten viele Chancen, aber wir hatten immer wieder Rückschläge. Wir haben das Spiel kontrolliert und lagen zurück. Zum Glück haben wir schnell das 1:2 gemacht und den Ausgleich am Ende. Aber wir hätten gewinnen müssen. Wenn du 0:2 zurückliegst, bist du mit einem Punkt glücklich. Aber wenn du das ganze Spiel siehst, hätten wir mehr verdient gehabt. Wir haben das Spiel kontrolliert, aber zu einfache Gegentore bekommen.“

Jürgen Klinsmann (Trainer Hertha BSC): „Wir haben ein packendes, kampfbetontes Spiel gesehen. Wenn wir 2:0 führen, hätten wir schon gerne die drei Punkte mitgenommen, aber insgesamt geht das 2:2 schon in Ordnung denke ich. Frankfurt hat ja schon nochmal richtig Druck gemacht. Hier bei uns ist etwas am Heranwachsen. Dieser Punkt bringt uns voran und wir sind zufrieden damit, diesen Punkt mit nach Berlin nehmen zu können.“

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich habe es nicht so wie Jürgen (Klinsmann) gesehen. Wenn ich das Spiel über 90 Minuten sehe, die Statistik sehe und die Statistik lügt nicht, dann hätten wir gewinnen müssen. Wie die Mannschaft bis zum Schluss gefightet hat, ist sensationell. Aber ich finde wir hätten das Spiel gewinnen müssen, so haben wir zu wenig Ertrag. Ich bin stolz auf die Jungs, zwei Tage weniger Regenerationszeit und zehn, zwölf Spiele mehr auf dem Rücken, das ist beeindruckend. Ich habe aber keine gute Schiedsrichterleistung gesehen, diesen Vorwurf muss er sich gefallen lassen.“

- Werbung -

47 Kommentare

  1. Also ein Berliner Sieg wäre dann aber wirklich zu viel des guten gewesen. Sehr destruktive Spielweise, zwei Chancen, zwei Tore.

    Ich fand heute Gelson Fernandes sehr schwach. 35% gewonnene Zweikämpfe und 25 Ballkontakte sind für einen einzelnen Sechser sehr wenig. Zudem schwaches Zweikampfverhalten vorm 0:1. Hätte heute gerne Torro von Beginn an gesehen.

    Hinti extrem stark, Touré sehr ordentlich, Kamada bemüht, Rode brachte frischen Schwung. Ansonsten alle gekämpft und Moral bewiesen, ein Sieg wäre verdient gewesen. Und Rønnow hätte die Handschuhe zuhause lassen können.

    Für den Schiedsrichter auch nicht sein bestes Spiel. Gelb für Touré, weil er nach einem Hackentrick auf dem Knöchel des Gegenspielers landet. Aber Duda durfte das zweimal, obwohl er schon verwarnt war.

  2. Noch neun Punkte aus den verbleibenden drei Hinrundenspielen holen und wir liegen absolut im Punktesoll mit dann insgesamt 27 Punkten. 🙂

  3. Wie schon gesagt wir spielen wie ein offenes Buch und für keinen Gegner sind wir schwer auszurechnen immer das selbe 2 bis 3 Analysen und jeder weiß wie er gegen uns zu spielen hat.Da fehlt absolut ein Plan B.Keine Ahnung was Dost hat aber jeder weiß mittlerweile warum er so wenig Ablöse gekostet hat.Silva auch nur zum vergessen. Ich bin absolut der Meinung das wir uns mit Dost und Silva verzockt haben auch wenn es am Anfang gut war.Wir brauchen dringend vorne Hilfe. Wärs Stand jetzt mit Platz 12 bis 15 zufrieden. Anfang der Saison hatte ich von Platz 4 Geträumt. Nach 40 Jahren Sge Fan ist mann mit allem zufrieden außer natürlich mit dem Abstieg. Es gibt nur ein Alex Meier.

  4. Jeder Kommentar ist gleich ob gegen Mainz oder Herta die Mannschaften neutralisieren sich weil sie das gleiche System spielen. Haben sie das alle abgeschaut oder sind wir stehen geblieben Herr Hütter.

  5. Hertha ist die unsympathischste Mannschaft der bisherigen Saison und ich bin nur froh , dass diese Treter nicht noch gewonnen haben. Dass wir nicht gewonnen haben lag m.E. hauptsächlich an 2 Punkten :
    25 Schüsse, davon 6 aufs Tor. Ein bekanntes sich wiederholendes Problem.
    Und eine ganz schlechte Qualität ganz vieler Flanken. Einfach ungenau und irgendwohin.

  6. Silva keine Form, Dost anfaellig, bitte im Winter einen guten Fang machen damit vorne das reinkommt was aktuell (seit einigen Spielen selbes Muster) fehlt. Das waere genau richtig. Ben, Fredi, Bruno, Aermel hochkrempeln!

  7. Lasst uns froh sein, dass wir nach 3 Niederlagen mal nen Punkt geholt haben. Mehr sollte man derzeit nicht erwarten.

    Wichtiger war es gegen eine Mannschaft, die auf Abstiegsniveau performte, unsere besten Spieler so gut es ging geschont zu haben (N’Dicka, Fernandes, Durm, Silva).
    Zudem konnte Joveljic 11 Minuten Spielpraxis sammeln.
    Das ist alles positiv zu bewerten.

    Am Wichtigsten war es Hertha nie selbst spielen zu lassen, sondern ständig unter Druck zu setzen und alles rauszufeuern. Denn: wenn man die spielen lässt wirds sofort wesentlich gefährlicher als bei uns…zu spielstark sie sind.
    Dementsprechend mussten wir 90 Minuten möglichst viel pressen und uns komplett verausgaben um diesen Heimpunkt irgendwie zu sichern…und jetzt ist Erholung das Wichtigste. Damit es die gleichen Spieler gg Guimarães mit der gleichen Taktik dann hoffentlich besser machen und wir dann endlich mal (möglichst ohne Wechsel) ein Spiel erfolgreich bestreiten können.

    Sorry, aber ich hab langsam die Schnauze voll !!! 🙁
    Unsere tollen Spieler tun mir einfach nur noch leid, weil sie etwas spielen sollen was sie nicht mehr im Tank haben.

  8. Ein offenes Wort.
    Das war heute ein gutes Spiel der Eintracht und so wie es Hinti sagt, ist es richtig. Wir hatten auch nicht nur Standards, auch aus dem Spiel heraus gab es Chancen und Anschlüsse.
    Natürlich haben wir vorne im Moment keinen „Büffel“ mit der eingebauten Torgarantie, doch im Vergleich zu den letzten Spielen war es allemal eine Verbesserung. Mehrere Abschlüsse hat der Kraft von Hertha auch toll gehalten, da fehlten einfach nur Zentimeter oder etwas Glück.
    Ich war im Waldstadion und alle waren sich einig, darüber hinaus haben wir gegen 12 gespielt, denn die Schiedsrichterleitung war doch wohl der BL unwürdig und im höchsten Maße einseitig zu Ungunsten von uns.
    Der eine oder andere Kritikpunkt mag ja angebracht sein, aber niemals in der Gesamtheit, ich habe eine kämpfende, spielerisch überlegene Eintracht gesehen. Das ist es was zählt.
    Jetzt Kopf hoch und volle Konzentration auf Donnerstag !
    Forza SGE !

  9. Ich war auch im Stadion und habe ein gutes Spiel unserer Sge gesehen. Es fehlt derzeit spielglück klingt blöd ist aber so. Zweite Halbzeit bockstark Kamada wird ne Granate.
    Zum Schiri ist alles gesagt ist das der dfb Bonus an die Trainer Riege Köpke Klinsmann.
    Bereits vorm Spiel ist mir aufgefallen, wie der Linienrichter gerade zu gebettelt hat von Köpke beachtet zu werden

  10. Ich fand die Schiri-Leistung okay.
    Der VAR hätte das erste Tor ruhig geben können…aber da dann kein Vorwurf an den Schiri, wenn er die Ansage bekommt.
    Ansonsten glich sich das aus. Mal bekam Hertha nicht was sie wollten..mal wir nicht.
    Gelb-rot für Hertha? Sie hätten sich nicht beschweren dürfen, aber ne ‚glasklare‘ Gelbe wars m.E. nicht. Ich hätt, rein objektiv gesehen, den Spieler für dieses Foul an der Seitenlinie auch nicht vom Platz geschickt.
    Ansonsten warens ein paar Kleinigkeiten…die Schuld für 2 verlorene Punkte lag sicher nicht am Schiri. Wenn Hertha minimal stärker im Konterspiel gewesen wäre, dann hätten wir gar nix geholt.
    Eher bei Hertha für ihr schwaches Spiel bedanken als den Schiri zu kritisieren.
    Ich hab kein gutes Spiel von uns gesehen, auch wenn alle wirklich toll gekämpft und das absolut letzte aus sich rausgeholt haben.
    Das haben sie bei Hertha aber auch.
    Ein gewonnener Punkt nach 0:2-Rückstand.
    Dafür: Chapeau!

  11. Dann haben wir halt komplett andere Meinungen. Der Schiri hat jede strittige Szene gegen uns gepfiffen und das dem Anschein nach mit Freude.
    Viel besser und mehr Druck als wir in der zweiten Halbzeit kann man kaum machen

  12. Für manche spielt eine Mannschaft aber auch nur gut wenn sie gewinnt. Andere können da schon etwas genauer hinschauen

  13. Niemals war die Schiedsrichterleitung neutral ! Im Zweifel waren stets wir die Schuldigen und wer kein gutes Spiel der Eintracht gesehen hat, na ja, die sollten dann aber auch mal sagen, was denn ein gutes Spiel ist ?
    O.k., das 5:1 gegen die Bauern war ein gutes Spiel, doch wer war denn besser, Hertha oder Bayern ?
    Immer nur das Maximale zu fordern ist mir zu einfach, welche Mannschaft bringt das im Moment ? Zumindest keine in der BL
    Forderungen sind gut und schön, Realitäten aber auch
    Forza SGE !

  14. Es ist in Ordnung, wenn ihr damit zufrieden seid, wenn unsere absolute Top-Elf gegen diese Hertha alles (und noch mehr) geben muss um am Ende zuhause ein Unentschieden zu sichern.
    Und weil der Sieg dann nicht kam war der Schiri schuld?
    Sorry, mir ist das zu billig!

    Ich sage: Für ein Unentschieden zuhause gegen Hertha hätten wir Hinti, Kostic, Sow, Kamada, Paciencia, Da Costa nicht in der Startelf gebraucht und wir hätten auch nicht 90 Minuten pressen müssen.
    Wenn ihr da anderer Meinung seid: Okay!

  15. Sorry die SR haben das spiel entschieden. Ich darf in meinen Gegenspieler rennen wenn er den ball an mit vorbei legt? Mit offenem Spann absichtlich auf den Fuß wenn der Spieler sonst auf den Außen vorbei ist? Es ist eine Frechheit!

  16. @16
    möglicherweise hast Du nie Fussball im Spielbetrieb einer Liga gespielt oder Du verwechselst da Eintracht Frankfurt mit diesem Spitzenteam aus Liverpool, kann ja beides sein. Eventuell ist es aber auch etwas ganz anderes, manche leben auch nur ihren Frust anonym aus, oder die Liebe zur Eintacht ist …. ? Wie auch immer ?
    Wie wissen wir in Hessen : Lebbe geht weiter !
    Forza SGE !

  17. Ich habe ein gutes Spiel der Eintracht gesehen, wir hatten einfach nicht das Glück. Klar treten wir auf der Stelle, aber wir sind in keinem Spiel untergegangen. Wir hätten immer den Sieg erspielen können. Ich fand heute den Schiedsrichter sehr schlecht – die Gelbe Karte gegen Toure war lächerlich – es gab bestimmt 2-3 Situationen da hätte Hertha auch Gelb sehen müssen. Das Ding von Toure ist Foul, auch wenn im Trick war – ich kann dem Gegenspieler nicht einfach (auch wenn es keine Absicht war) auf den Knöchel treten. Meiner Meinung nach wurden alle „50/50“ Entscheidungen gegen uns gepfiffen oder eben gar nicht.

  18. Wenn man überlegt dass das 5. Tor nach einer Ecke Ligabestwert ist, verschweigt das, dass wir heute 16 hatten und gegen WOB auch zweistellig waren bei den Ecken. Die sind einfach zu harmlos, egal was die Statistik sagt.

    Gruß SCOPE

  19. @18 dieter
    ‚möglicherweise hast Du nie Fussball im Spielbetrieb einer Liga gespielt oder Du verwechselst da Eintracht Frankfurt mit diesem Spitzenteam aus Liverpool, kann ja beides sein. Eventuell ist es aber auch etwas ganz anderes, manche leben auch nur ihren Frust anonym aus, oder die Liebe zur Eintacht ist …. ? Wie auch immer ?‘

    Möglicherweise kannst du nicht argumentieren und versuchst nun durch Provokationen gegen mich davon abzulenken..und dadurch gleichzeitig deinen Frust loszuwerden. Erinnert mich ein bißchen an Trump. Mach dich besser mal locker 😉

  20. Verstehe was @16 braumerganedruebberedde meint. Viel Aufwand für das „bisschen Hertha“. Sieht man ja an den Ecken und Scopes Statisitik. Wir leben vom Gesetz der großen Zahlen: viel Kostic, viele Ecken und irgendeine fällt schon rein. Sehe es nicht ganz so kritisch, dass Hertha Fallobst ist. Neuer Trainer und damit neuer Impuls ist immer schwer zu spielen und dann hinten mauern nach 2 schmeichelhaften Toren. Da kann auch eine Spitzenmannschaft verzweifeln.

    Dafür dass wir ein Stürmerproblem haben (oder vielleicht auch nur eine Durststrecke bei den Stürmern) ist eine Zahl doch positiv. Vor dem Spieltag hatten wir unter allen Mannschaften, die ebenfalls in der 3. Runde des DFB Pokals sind (halte diesen Vergleich für fair, Euro League und CL spielen ja nicht alle) die sechstmeisten Tore. Vor uns in dieser Statistik stehen nur die Bayern, Schalke, BVB, Leipzig und Bremen. Kann sich doch sehen lassen?! Wermutstropfen: die Tore kommen nicht von den Stürmern und das geht zu Lasten der gefangenen Tore (Abwehr zu weit vorne).

    Wir haben in der Liga 6 Spiele verloren. 4 davon mit einem Tor Unterschied, die anderen beiden mit 2 Toren. Bei allen 4 mit 1 Tor Abstand waren wir auch vom Spielverlauf mindestens an einem Unentschieden dran, manchmal war auch mehr drin.

    Wenn man dazu nimmt, dass wir unsere Torschützen im Sommer abgegeben haben und eine sehr kurze Vorbereitung mit vielen Neuen hatten…dann die vielen Spiele in der Quali, können wir doch eigentlich entspannt Richtung Rückrunde schauen: mindestens ein neuer Stürmer (oder zumindest einer wird fitter sein), ordentliche Vorbereitungszeit, die Moral in der Truppe scheint dermaßen zu passen und dann nnicht mehr so viele Spiele mehr als die anderen BuLi Teams.

    Auch wenn ich die Aufstellungen und Auswechselungen von Hütter nicht immer verstehe – alles in allem kein Gedanke daran den Trainer oder gar Bobic für die Transfers zu kritisieren. Das geht schon alles in die richtige Richtung! Gude Nacht

  21. @21
    Hab ich gemacht und gesagt : wie auch immer – Lebbe geht weiter !
    Das ich mir einbilde auch Argumente bringen zu können, kannst Du eventuell schon seit vielen Jahren hier im Forum verfolgen.
    Ich habe überhaupt kein Interesse an Streitgesprächen und schon gar nicht an persönlichen Angriffen !!!
    Soweit sollte Einigkeit bestehen.
    Genau deshalb bleibe ich auch dabei, wer Forderungen stellt, soll diese auch sachlich begründen und in meinen Augen hast Du das nicht getan. Meckern ist eigentlich im Sinne des Wortes keine Kritik.
    Wie auch immer ,es geht hier nicht um Dich oder mich !
    Letztendlich ist doch Niemand restlos glücklich mit einem Unentschieden im Waldstadion, doch in der Beurteilung des Ergebnisses und in der Art und Weise des Zustandekommens, da scheiden sich die Geister.
    Wenn ich etwas in meinem zurückliegenden Berufsleben gelernt habe, dann ist es die Erkenntnis : vom Schlechtreden ist noch nie etwas besser geworden.
    Also , ich schaue Jetzt auf Donnerstag
    Forza SGE !

  22. @22
    ‚Auch wenn ich die Aufstellungen und Auswechselungen von Hütter nicht immer verstehe – alles in allem kein Gedanke daran den Trainer oder gar Bobic für die Transfers zu kritisieren. Das geht schon alles in die richtige Richtung!‘
    Stimme ich überein! Mich besorgt nur die Überbelastung der Spieler, das ist alles.
    Und dann gibt es 2 Möglichkeiten:
    Entweder unser Kader ist zu schlecht, so dass wir lieber unsere Auswechseloptionen meistens nie komplett ausschöpfen..weil das Risiko bei den Einwechselspielern zu hoch ist. Dann müssen wir 6-9 Spieler in der Winterpause abgeben.
    Oder: Hütter rotiert nicht gut und lässt dauerhaft die gleichen platten Spieler spielen, obwohl es eine Alternative geben würde. Die qualitativ vielleicht schwächer ist, aber dafür bessere Entscheidungen trifft und vor allem: mehr Wege gehen kann.
    Eins ist klar: Bei unserem großen Kader kann es der Stimmung gar nicht zuträglich sein, wenn stets die gleichen Spieler spielen (und wir gleichzeitig nicht gewinnen) .. auch wenn doch eigentlich jeder sehen kann, dass diese Spieler nicht frisch sind und demzufolge oftmals die falschen Entscheidungen treffen oder die Flanke abrutscht. Bestes Beispiel: Kostic
    Was ein brutal geiler Kicker! Aber das einzige, was er derzeit noch bringt ist, dass er uns Ecken rausholt. Auch Abschlüsse traut er sich kaum noch zu, wie man bei der einen Chance sehen konnte.

    Unsere Spielweise ist extrem belastend..ich denke, darauf können wir uns alle einigen. Wenn bei dieser Spielweise nicht ausreichend rotiert wird, ‚verbrennen‘ die Spieler…können nicht mehr das leisten, wozu sie eigentlich imstande sind…treffen in der Zehntelsekunde die falsche Entscheidung.
    Ich schreibe mir seit Wochen die Finger wund, dass einige Spieler dringend ne Pause brauchen: weil ich es im Spiel sehe.
    Es passiert aber nix…wie am Ende der letzten Saison.
    Ich hätte lieber verloren und dafür mal andere Spieler wie Chandler, Joveljic, N’Dicka, Durm, Torró oder auch Cetin bzw De Guzmán im Spielbetrieb gesehen. Die hätten sich mal präsentieren können und andere würden ne Pause bekommen.
    Um dann gg Guimaraes mit frischeren Spielern anzutreten und danach auf Schalke sehen zu können, wer es gut machte und wieder ne Chance bekommt. So bekommt nie einer unserer Topspieler ne Pause und die Performance wird von Spiel zu Spiel schlechter.

    Anfangs schrieb ich nur: Kostic sollte mal ne Pause bekommen.
    Inzwischen schreibe ich: Die Hälfte der Startelf sollte mal ne Pause bekommen. Und natürlich erkennt man dann eine Unwucht in der Mannschaft. Denn ich weiß ja selbst, dass man nicht von heut auf morgen ner halben Mannschaft ne Pause geben kann. Inzwischen fordere ich dies trotzdem ein, weil mir die Spieler leid tun.
    Ich frage mich langsam wie ausgebrannt ein Spieler denn sein muss, damit Adi ihn mal auf die Bank (oder inzwischen sogar: Tribüne) setzt? Oder muss er sich erst verletzen bzw durch ne Rotsperre ausfallen?

    @23
    Ist okay, du bist der Chef!
    Wenn du sachliche Begründungen meinerseits finden möchtest: du findest sie hier im Forum.
    Ich kann mich nicht stets wiederholen und alle meine bisher geposteten Fakten nochmals schreiben und fasse mich dementsprechend manchmal kurz.
    Wenn du eine Einschätzung meinerseits nicht verstehst, dann darfst du gerne fragen.
    Wenn du nicht diskutieren möchtest brauchst du gar nichts zu schreiben. Ich erwarte: Nichts!
    Ich habe viele Jahre Fußball gespielt, auch schon gegen Eintracht Frankfurt..selbst wenn es lange her ist..ca. 25 Jahre. Das spielt aber überhaupt keine Rolle! Wann hast du denn das letzte Mal im Spielbetrieb in einer Liga gespielt? Und wie kommst du auf die Idee, dass ich die Eintracht mit Liverpool verwechseln würde?
    Das sind ziemlich unverschämte Aussagen deinerseits.
    Direkt danach werde ich des ‚Meckerns‘ beschuldigt, welches keine fundierte Kritik sein soll. Und dann des ‚Schlechtredens‘.
    Komm mal von deinem Thron runter und unterhalte dich auf Augenhöhe. Dann kann ich dich auch ernst nehmen.

    Ich finde es gut, wenn einige Fans wie du das Spiel unserer Mannschaft stets schönreden.
    Ich finde es auch gut, wenn einige Fans mit der Mannschaft richtig hart ins Gericht gehen.
    Ich selbst lasse mich von beidem etwas beeinflussen und vertraue am Ende am meisten den Fakten wie Laufwerte, Ballbesitz, Zweikämpfe, Passspiel, etc und begründe (oftmals) darauf meine Statements.
    Dazu: Wir sind zuhause 1km weniger gelaufen und haben 46% der Zweikämpfe gewonnen. Letzteres ist ein ungewöhnlich schwacher Wert für uns.
    Spieler wie Da Costa und Kostic laufen seit Wochen ca. 0,5-1 km weniger als im Vorjahr. Unser Sturm läuft so gut wie gar nicht (etwas übertrieben ausgedrückt, aber ich veranschauliche es gleich)

    Paciencia: 10,09km ist ein Wert, den sich ein Dost/Jovic/Rebic leisten kann (wenn sie einen laufstarken Haller an ihrer Seite haben, der stets 11-11,5km auf den Platz brachte..ganz selten minimal weniger).
    Aber nicht ein Paciencia, dafür fehlt ihm im Sturm das gewisse Etwas wie Sprintstärke (Rebic), enorme Physis (Dost) oder ein toller Antritt (Jovic). Paciencia hat das alles nicht, also muss er arbeiten und besonders viel laufen. Das bringt er nicht!
    Silva, obwohl er verletzt/formschwach/neu in der Liga ist, läuft nur geringfügig mehr (hochgerechnet 10,4km).
    Er lief aber schon mal mehr als er zu uns kam und schoss dann auch seine Tore. Derzeit isses leider nix.

    Ich nehme jetzt mal vom letzten Spieltag alle Stürmer, die durchspielten zum Vergleich:
    Schalke: kein Stürmer spielte durch
    Union: kein Stürmer spielte durch
    Hoffenheim: Kramaric 11,15km
    Düsseldorf: Hennings 10,93km
    Hertha: Selke 11,19km heute: 11,05km
    Dortmund: kein Stürmer spielte durch
    Köln: Terodde 11,7km
    Augsburg: Niederlechner 12,34km
    Paderborn: Mamba 11,64km
    Leipzig: Werner 10,86km
    Bayern: Lewandowski 10,83km
    Leverkusen: Volland 12,3km
    Gladbach: keiner spielte durch
    Freiburg: Petersen 11,61km
    Wolfsburg: Weghorst 10,9km
    Bremen: keiner spielte durch

    Also, nur um das mal ganz spontan zu verdeutlichen, was seit Wochen bzw Monaten Tacheles ist:
    kein Stürmer lief am letzten Wochenende derart wenig wie Paciencia und Silva. Bei Stürmern, die nicht durchspielten, sollte man davon ausgehen, dass sie platt waren und ausgewechselt wurden.
    Das ist so beim Pressing oder laufintensivem Spiel, dass die Spieler ganz vorne am Ehesten ausgewechselt werden. Ganz normal.
    Bei uns nicht. Unsere Stürmer bringen konstant schwache Laufleistungen…werden aber nicht ausgewechselt. Und auch wenn sie ausgewechselt wurden (Silva) brachten sie zuvor keine tolle Laufleistung.
    Und die Fans wundern sich, warum denn unsere Stürmer nicht treffen. Es wird von fehlendem Spielglück gesprochen etc etc Vielleicht fehlt da einfach die Fitness bzw sie sind müde? Man darf spekulieren..
    Joveljic machte in seinen 11 Minuten 1,58km. Hochgerechnet auf 96 Spielminuten (wie in diesem Spiel) sind das 13,8km. Das heißt nicht, dass er das über 95 Minuten gebracht hätte, das erwartet auch niemand. Aber er hat in der kurzen Zeit alles aus sich herausgeholt. Paciencia hatte als Einwechselspieler übrigens meist ähnliche Werte. Kam rein und rackerte, was ging. Als Starter brachte er das leider nie.
    Das, was Joveljic brachte, erwartet man von einem Einwechselspieler. Das war top! Und eröffnet den anderen Spielern dann sofort Räume.
    Ich sage seit Wochen, dass ich an den Laufwerten sehen kann, welche Spieler bei uns nachlassen (Hinti, Kostic, Sow) und welche nicht (Kamada). Und das wir dringend mehr Rotation benötigen, weil einige Spieler nicht mehr das bringen was sie eigentlich in der Lage wären zu bringen.

    Du erzählst mir nun was von sachlicher Begründung/Meckern/Schlechtreden?
    Was las ich denn von dir?
    Du schiebst es auf die fehlenden Büffel mit eingebauter Torgarantie (Schwelgen in Erinnerungen), der gegnerische Tormann war so gut und es fehlte schlichtweg das Glück. Zudem war der Schiri schuld.
    Und wer kein gutes Spiel gesehen hat, der verkennt die Realität?
    Sorry, aber sachliche Begründungen sehen für mich anders aus.

    Gute Nacht

    Forza SGE

  23. - Werbung -
  24. Hut ab vor der Mannschaft, dass sie nach drei Niederlagen zuletzt (in Liga 1) und einem 0 zu 2 Rückstand nicht aufgegeben hat und zurückkam.

    Das ist keine Selbstverständlichkeit und zeugt von Charakter und auch einer gewissen Klasse.

    Ich möchte mal ein paar Dinge loswerden, die über das Spiel hinausgehen.

    Es ist eine Saison, die viele nicht so richtig einordnen können. Ist sie gut, ist sie Mittel, ist sie schlecht? Ist es eine Übergangssaison?

    Ich möchte erstmal ein großes Lob an die Verantwortlichen der vergangenen drei Jahre aussprechen. Die Leistung war in Summe phänomenal. Sie zeigt sich darin, dass wir tolle Spiele gesehen haben, tolle Erlebnisse um die Eintracht hatten, tolle Fahrten mit der SGE quer durch Europa machen konnten.
    Sie zeigt sich in dem Respekt, den viele der großen Vereine vor uns haben.

    Und sie zeigt sich auch darin, wie schwer wir uns tun, eine Saison einzuordnen, obwohl wir im gesicherten Mittelfeld stehen und nicht wie vor fünf, zehn…Jahren, wo wir hinten standen.

    Zwei Dinge darf man nicht machen…

    1) zu sehr kritisieren, denn das wäre nicht fair und es ist auch nicht angebracht

    2) jegliche sachliche Kritik abwiegeln zu wollen, denn teils ist diese schon auch angebracht.

    Ich sehe es wie folgt und habe es auch vor der Saison bereits so gesagt:

    Ich glaube, dass wir eine Mannschaft sind, die dieses Jahr zwischen Position 9 und elf ankommen. Mehr ist glaube ich nicht drinnen, aber weiter unten werden wir auch nicht landen, da zu stark hierfür.

    Dass das so ist hat Gründe:

    1) haben wir eine gewisse Qualität in der Mannschaft die uns zu einem sicheren Bestandteil der Liga macht (Danke an die Veeantwortlichen)

    2) sind wir doch schwächer geworden, als letzte Saison. Das liegt – weißt jeder – am abgang der Büffel.
    Mein Kritikpunkt ist halt, dass wir in der Offensive nicht annähernd adäquat reagiert haben.

    Joveljic spielt keine Rolle diese Saison, er ist (möglicherweise) einer für die Zukunft.

    Und Dost sowie Silva waren und sind überhaupt nicht fit, können also gar nicht erst helfen. Und da sage ich dann, das ist zu dünn. Das war einfach nicht gut.

    Glaube, dass wissen bobic und co aber auch und das gestehe ich Ihnen aus zweierlei Gründen zu:

    1) in keinem Unternehmen geht es immer nach oben

    2) das hat ein Freund die Tage gesagt und das teile ich 1 zu 1, „ein Bobic muss erstmal lernen mit so viel Geld umzugehen“…die Situation ist für ihn neu gewesen, neu für jemand der noch nicht 100 Jahre als Manager tätig ist.

    Glaube, das „passier“ ihm so nicht nochmal…er hat sich, so meine ich doch etwas überraschen lassen von der Wucht die dieses viele Geld auch mitbringt.

    So sind wir einfach nicht so aufgestellt, wie wir es hätten sein können.

    Aber nun gut, soweit so gut…trotzdem stehen wir so da, dass wir uns darüber „ärgern“ können, wenn wir 2 zu 2 gegen die Herthas spielen, obwohl wir zurücklagen.

    Daher nochmal zum Schluss…chapeau an die Mannschaft und die Verantwortlichen…Danke für die letzten drei Jahre SGE.

  25. Das die Tore nicht gegeben wurden, geht schon in Ordnung so. Das Duda nach seinem, vermeintlich zielgerichteten, Nachtreten nicht gelb und damit gelb/rot gesehen hat, ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Das ist auch wieder die Linie die fehlt, spielübergreifend. Da sind schon viele für weniger vom Platz geflogen.

  26. Ist etwas off topic würde mich aber trotzdem mal interessieren. Eigentlich müsste doch nach dieser Saison auch ohne Europa noch ordentlich Geld da sein. Es stand immer im Raum das wir letzten Sommer auch ohne Abgänge ca 20-30 Mio investieren können. Durch die Abgänge müssten trotz neuer ca 20 Mio Gewinn gemacht haben. Wenn dies so stimmt könnten wir nächste Saison uns weiter verstärken und zudem auf Bundesliga und Pokal konzentrieren.
    So kann ich wunderbar mit Platz 9-11 in der Liga leben und mit der Hoffnung so weit wie möglich im Pokal/ Europa zu kommen

  27. Ich war auch im Stadion. Selten so ein Spiel gesehen, wo es 90 Minuten Einbahnstraßenfussball gibt und die überlegene Mannschaft aus dem Nichts zur Hälfte des Matches 0:2 zurückliegt. Nicht zu glauben.
    Kamada gut, Hinti aber bravourös. Der legitime Erbe von Bruno Pezzey. Technisch für einen Verteidiger Premiumklasse, kämpferisch über jeden Zweifel erhaben, mit Daichi praktisch der einzige, der das Eins zu Eins sucht und auch oft gewinnt.
    Und dann noch torgefährlich. Erste österreichische Sahne 🙂
    Ansonsten spottet das Ergebnis jeglicher Beschreibung…

  28. @30
    Du hast Kostic vergessen der auch ständig eins zu eins geht.
    So mit haben wir schon drei Spieler die sich das trauen.

  29. @gunni
    Natürlich habe ich Kostic nicht vergessen, aber seine Zweikämpfe sind prinzipiell immer gleich. Ein two-trick-pony sozusagen. Entweder longline im Sprint vorbei oder mit der linken Hacke nach innen ziehen. Gestern hat er sich eher festgelaufen als Dribblings gewonnen. Aber kämpferisch selbstredend ganz vorne dabei…

  30. Du machst eben in kurzer Zeit aus hervorragenden Handwerkern keine filigrane Chirurgen.

  31. Leider nur ein 2:2 und damit nur einen Punkt. Mich stimmt positiv, daß der 0:2 Rückstand dennoch aufgeholt wurde. Nur nicht überheblich werden.

    Forza SGE !!!

  32. Kackegal ob nun der Schiri das Spiel entscheidend verpfiffen hat.
    Tatsache ist, dass uns in der Offensive Tormaschinen fehlen.
    Ich bin ja einer aus der Fraktion, die selbst dann noch eine Perle finder, wenn die Auster schon längst abgestorben ist.
    Aber die Punktausbeute der letzten Spiele, wo wir gegen vermeintlich schwächere Teams ( Mainz und Wolfsburg) hätten Zähler sammeln können, ist mir dann doch zu mau.
    Ich muss mir eingestehen, dass wir produktive Stürmer brauchen.
    Als ich die Verpflichtungen von Dost und Silva gesehen habe, war ich super stolz.
    Dost schießt ja auch Tore, wenn er mal im Spiel ist.
    Aber das ist er eben halt auch zu selten.
    Silva? Kein Wunder, das Mailand ihn zu uns abgeschoben hat.
    Der ist ein Krüppel. Sorry! Aber seine Beine scheinen zu schwach zu sein um im Profifußball sein Geld zu verdienen.
    Bei Dost glaube ich mittlerweile auch, dass er seinen Zenith überschritten hat.
    War ja eh alles sehr komisch mit den Einkaufsmodalitäten.
    Tatsache ist, dass wir im Winter in der Offensive nachlegen müssen.
    Am liebsten wären mir Rebic und Jovic.
    Aber das wird wohl nur ein Traum bleiben.
    Von Haller brauchen wir garnicht zu reden.
    Der ist weg und wird es auch bleiben.
    Einfach zu gut für die Eintracht.

    Gruß allerseits!

  33. @24: Danke für deine umfängliche Analyse. Hatte es nicht so krass erwartet dass Paciencia so “ lauffaul“ ist. Aber sicherlich ein Zeichen dass er ziemlich auf der Felge läuft. Bei Silva bin ich mir nicht sicher ob es immer noch sein Achillessehnenproblem ist oder, und das ist für mich wahrscheinlicher, dass es mit Adi Hütter ein Problem und somit nicht die Lust hat sich zu zerreißen. Ist, wie gesagt, nur so ein Gefühl von mir. Leider hat Fredi durch die EL-Qualifizierungsspiele und die damit verbundene Unsicherheit ob des benötigten Kaders erst spät auf dem Transfermarkt zuschlagen können. Und so mussten wir halt auf der Resterampe (Dost) zuschlagen. Und der Abgang von Rebic hat uns halt einen lustlosen Invaliden beschert der immer noch davon träumt der Nachfolger von CR7 zu werden. Mannschaftsdienliches Arbeiten sieht anders aus.

  34. @29: Über die finanzielle Situation kann man meines Erachtens nur wild spekulieren: Wir wissen nicht, was aus den beiden großen Transfers hängen geblieben ist, wir wissen nicht einmal, wie hoch die Ablösesummen waren.

    Inwieweit das Geld in Beton, nicht in Beine investiert worden ist bzw. dafür vorgesehen ist, ist ebenfalls nicht bekannt. Aus welchen Töpfen der Anteil der SGE an der Modernisierung des Stadions bezahlt wird und wann diese Summen fällig werden (zuerst muss der Vertrag unterschrieben werden), ist ebenfalls nicht bekannt.
    Unsere Eintracht fährt konsequent eine Null-Information-Politik, von Gemeinplätzen und eher taktisch zu verstehenden Aussagen abgesehen. macht wahrscheinlich Sinn, so bleiben die Aktivitäten wenig vorhersehbar…macht es uns Fans aber schwer.

    Vielleicht kommen wir über eine andere Schiene weiter: Wenn wir uns für die Zwischenrunde qualifizieren, st Geld vorhanden, mit dem vorher nicht geplant werden konnte, ebenso wenig konnten die Verantwortlichen das Geld für das Erreichen der Gruppenphase einplanen.
    Auch die zu erwartenden Einnahmen aus dem neuen Stadion-Deal, der nun konkrete Formen angenommen hat, erhöht den Handlungsspielraum.

    Wenn wir vorsichtig davon ausgehen, dass die die Verantwortlichen nicht alle geplanten Deals vor der Saison realisieren konnten- der Umstand zu weniger torgefährlicher Spieler war auch vor der Saison schon bekannt – scheint auch von daher noch Handlungsspielraum zu bestehen.

    All das zusammengenommen dürften wir in der Lage sein, in einer Größenordnung > 20 Millionen zu investieren. Ob das im Winter in Angriff genommen wird, ist rein spekulativ, zumal begehrte Spieler mitten in der Saison nur schwer loszueisen sind.

    Lasst uns doch mal unser Wissen un unsere Vermutungen zusammenwerfen! Folke und Kolleg*innen: Vielleicht könnt ihr dazu einen Beitrag leisten 🙂

  35. Kann mir jemand vielleicht nochmal das Video Regelwerk erklären? Im Stadion habe ich einen unwiderstehlichen Flankenlauf von Kostic gesehen, ein köstliches Balldurchlassen von Paciencia und einen coolen Schuss von Kamada. Alle haben gefeiert, der Schiri gab das Tor und die Spieler trotteten zum Anstoß. Beschwerden von der Hertha habe ich nicht gesehen. Da auf einmal unterbricht der Schiri: Köln?! Kostic hat das Hemdchen seines Gegenspielers an der Mittellinie gezupft! Ich habs nicht gesehen, der Schiri und die Assistenten auch nicht. Köln hats gesehen, okay, aber ich dachte, die sind nur für den Strafraum zuständig?
    Für mich war das ein 4:2 und ein ordentliches Spiel.

  36. Torro prima Spiel gemacht, aber nein, kein Vertrauen. Es kommt der veraltete Fernandes.
    N’Dicka prima Spiel gemacht, aber auch hier nein, kein Vertrauen und auch hier eher Hasebe den Vortritt. (Hasebe übrigens top bei beiden Gegentoren).
    Wieso ständig diese Auslaufmodelle, wenn doch die Jungen super Spiele abgeben und meistens auch besser als die Alten.
    Aber klar muss das Hütter besser wissen als ich.
    Trotzdem oft und besonders in diesen beiden Positionen unverständlich für mich.

    Bezüglich Stürmer, die bekommen ständig im Forum hier auf dem Deckel. Aber was können die denn dafür?
    Selbst Ronaldo und Messi würden hier keine Tore schießen. Wie denn auch, wenn sie nur Müll geliefert bekommen.
    Und dazu noch geht nicht jede Chance rein. Bei keinem Stürmer der Welt.
    Sie bekommen zu wenig gute Anspiele.
    Bei Silva hat man trotzdem wieder gesehen, dass er Klasse hat, aber eben die Bälle auch bekommen muss.

    Wie sagte der Kommentator so schön
    „Die bekommen die Stürmer vorne einfach nicht bewirtet“ 🙂

    Das sind für mich so die ärgerlichsten Gesichtspunkte von diesem Spiel!

    Man kann nun noch positiv heraus heben, dass sie 3,5 Tore geschossen haben. Klasse Spielzug und prima abgeschlossen von Kamada, auch wenn Abseits.
    Ihm hilft es und man sieht, dass es geht.

    Und hätte der Duda Gelb Rot bekommen, wäre das Spiel sicher gewonnen und alles wäre top.

    Da Costa erwähne ich erst gar nicht…

    Oft denke ich mir, dass Kruse ein Monster für uns gewesen wäre. Da hätte man zuschlagen müssen. Echt schade drum.

    Und was richtig nervt, sind die „Rebic zurück“ Wünsche oder „Rücktausch bla bla“.
    Wer unbedingt weg will, soll gehen und auch bleiben! Der weiß wie es in Italien für ihn läuft. Das hätte er sich eher überlegen müssen!

  37. Unsere besten Abwehrspieler, Hinti und N’Dicka, sind beide „Linksfüßler“.
    Nach der Philosophie von Hütter spielt immer nur einer, was eine enorme
    Verschwendung von spielerischem Potential ist.
    N’Dicka macht souverän seine Seite zu, bereinigt mit seiner Schnelligkeit
    auch zusätzlich brenzlige Situationen und ist ideal für die Restabsicherung.
    Hinti ist derzeit unser bester Stürmer. Wenn er mit seiner Wucht und Gewalt
    im offensiven Mittelfeld oder im Strafraum auftaucht, entsteht regelmäßig
    Torgefahr.
    Hütter sollte ernsthaft darüber nachdenken, Beide zusammen spielen zu lassen.
    N’Dicka mit Hasebe und Toure in der Kette und Hinti neben Kamada hinter
    der Spitze Paciencia, der davon auch enorm profitieren würde.
    Damit hätte die Kette hinten mehr Tempo und könnte ohne größeres Risiko
    höher stehen und vorne hätten wir garantiert viel mehr Druck und Stress für
    die gegnerische Abwehr.
    Hinti hat in der Schlussphase gegen Berlin schon bewiesen, dass er das perfekt
    spielen kann.

  38. @Block17
    Grundsätzlich eine nachvollziehbare Reaktion. Wäre im Moment durchaus eine realistische Option, was aber gleichzeitig radikal aufzeigt, wo der Schuh derzeit drückt.
    Die Büffel sind weg und kommen werden sie auch nicht wieder. Mit ihnen ist aber auch die Architektur des SGE-Spiels gegangen. Das Brachiale, Unerschrockene, Entfesselte.
    Was wir derzeit spielen, versuchen 12 andere Vereine aktuell auch. Mehr oder weniger erfolgreich.
    Unser Alleinstellungsmerkmal haben wir für 120 Mios verkauft. Müßig darüber zu diskutieren, dass keiner der Drei zu halten gewesen wäre.
    ABER: es muss jetzt die richtige Kurskorrektur erfolgen. Vorher muss Adi ganz klar seine Spielphilosophie definieren.
    Fokus Technik und Spielstärke oder zurück zu Urgewalt und Pressing.
    Meines Erachtens haben wir im Moment für beides nicht den entsprechenden Kader. Eher ein Mischmasch. Geld genug zum Handeln sollte vorhanden sein. Die Kompetenz bei der sportlichen Führung Gottlob auch. Bin auf den Winter-Breake sehr gespannt

  39. @pannon83, dann lies deinen Schrott nochmal. Vielleicht kommste ja von selbst drauf.
    Ich sag nur Stichwort „Krüppel“!

    Selten dämlich!

  40. @45 sashman:

    Ja, meine Wortwahl war wohl etwas zu harsch.
    Das war dem Frust und dem Restalkohol zu verschulden.

    Ich entschuldige mich hier bei der Mannschaft und jedem, dem ich auf den Schlips getreten bin.

  41. 46. pannon83, alles ok 😉
    Ich bin im Gegensatz wohl zu optimistisch und dann verstehen sich manche Parteien nicht immer so.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -