Foto: imago/Lacy Pereni

Der neue Stürmer Hugo Ekitiké und sein Fitnesszustand, die Nicht-Nominierung von Donny van de Beek für die Conference League, die Pleite in Köln und der kommende Gegner – viele Themen bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VfL Bochum (Samstag, 15.30 Uhr). Wir haben die wichtigsten Aussagen von Dino Toppmöller zusammengefasst:

zum Spiel gegen Bochum: „Ich erwarte eine gute Reaktion auf unseren schwachen Auftritt in Köln und dass wir von Anfang an zeigen, dass wir das Spiel gewinnen wollen. Ich will, dass wir gleich mit den ersten Aktionen das Publikum mitnehmen. Es ist ein Heimspiel und wir haben eine beeindruckende Heimbilanz, daran wollen wir anknüpfen und wollen mit den Fans im Rücken weiterhin eine Festung haben. So wollen wir auch wieder etwas Wiedergutmachung betreiben.“

zum Personal: „Dina Ebimbe wird ausfallen, er hat leichte muskuläre Probleme und kann erst Anfang nächster Woche wieder mittrainieren. Sasa Kalajdzic und Aurelio Buta waren nicht im Training, sie werden beide Vater. Das wird eine Last-Minute-Entscheidung. Trotzdem werden wir am Samstag eine gute Mannschaft auf dem Platz haben und freuen uns auf das Spiel.“

zur Köln-Niederlage: „Ich glaube, dass es eine Mischung aus vielem ist. Wir müssen von der Intensität so auftreten, dass wir das Spiel gewinnen wollen. das hatten wir in Köln erst ab der zweiten Halbzeit bis zur Gelb-Roten Karte. Wir dürfen keine Halbzeit herschenken und wollen von Anfang an dominant sein und einen Druck erzeugen. Wir hatten in Köln zwei Chancen, wenn wir davon mehr haben, schießen wir ein Tor. Es ist unser Anspruch, es besser zu machen und unser Spiel nach vorne auch einfacher verlagern. Durch diese Energie, die dann erzeugt wird, wollen wir das Publikum mitnehmen. Dann hat man als Spieler auch ein anderes Gefühl.“

zu Omar Marmoush: „Wir haben in den ersten Spielen auf unseren Topstürmer verzichten müssen, das ist nicht allzu einfach. Jetzt ist Omar zurück und er wird am Samstag auch starten. Wir sind sehr froh, dass er da ist. Er gibt unserem Spiel eine andere Energie. Fares Chaibi kam in Köln gut ins Spiel und hat unserem Spiel eine andere Wucht gegeben. Bei Sasa Kalajdzic ist es so, dass er sich direkt von Anfang an zur Verfügung gestellt hat. Aber er hat in den letzten zwei Jahren sehr wenig gespielt, das sieht man einfach. Wir müssen ihm die Zeit geben und ich glaube, dass er neben Marmoush ein anderer Spieler wird. Außerdem wird seine Fitness und sein Rythmus besser.“

zu Hugo Ekitike: „Ich kann verstehen, dass die Erwartungen bei Hugo Ekitike sehr hoch sind. Er hat aber einfach noch Rückstand, da dürfen wir uns nicht täuschen lassen. Da müssen wir total aufpassen, das ist auch die klare Empfehlung der Mediziner. Er ist eine Zukunftsinvestition für uns. Ich kann jedem die Hoffnung nehmen, dass er uns in den nächsten Wochen von Sieg zu Sieg schießt. Ob er am Samstag im Kader ist, haben wir noch nicht entschieden. Er soll uns nicht nur heute und morgen helfen, sondern in der Saison. Wir wollen ihn in der Crunch-Time in Topform haben. Es geht darum den Spieler aufzubauen und in Form zu bringen. Er macht einen super Eindruck vom Charakter her, ist sehr demütig und fleißig. Ich glaube nicht, dass er gar nichts gemacht hat. Ich war auch mal in einer solchen Situation. Da gehst du in den Wald laufen und kommst ins Mannschaftstraining und fragst dich, ob du gar nichts gemacht hast. Er hat es gestern auch erwähnt, dass die Intensität im Training eine andere ist. Warum, wieso, weshalb weiß ich auch nicht.“

zu Sebastian Rode: „Seppl ist für Samstag kein Kandidat für die Startelf. Wir haben einen guten Austausch. Er ist im Moment in der Lage 30-35 Minuten auf hohem Level zu spielen. natürlich würde ich mir wünschen, dass er 90 Minuten spielen kann, dem ist aber nicht so. Er hat am Sonntag in einem internen Testspiel zweimal 35 Minuten gespielt. Wir sind froh, dass er wieder da ist aber da muss er mir das Zeichen geben, wann er wieder voll da ist.“

Zu Donny van de Beek: „Wir haben einen großen Kader und kriegen nicht immer alle auf den Platz und ins Spielen. Bei Donny ist es ähnlich, ich bin überzeugt, dass er uns helfen wird im Laufe der Rückrunde unsere Ziele zu erreichen. Es ist auch unser Wunsch, dass alles kurzfristig funktioniert. Aber wenn du in zwei Jahren viermal spielst, dann geht das nicht von heute auf morgen. Wir haben viele Spieler an Bord, Ellyes und Fares sind zurück. Es gilt ihn in Rhythmus zu bringen. Im internen Testspiel am Sonntag hat er seinen guten Eindruck gemacht, das wird ihm helfen. Wir müssen ihm Unterstützung geben und dann wird er uns helfen.“

Zur Nicht-Nominierung von Donny van de Beek: „Es hat positionstechnisch gepasst. Jetzt haben wir mit Sasa einen dazu bekommen, deshalb haben wir Hugo nominiert. Im zentralen Mittelfeld ist das Gedränge groß, Seppl Rode ist wieder gesund, deshalb ist die Entscheidung so gefallen. Ich habe im Hotelzimmer ein persönliches Gespräch geführt und ihm das erklärt, dass es an der Position liegt und wir nur die Möglichkeit haben drei Wechsel vorzunehmen und, dass es mir als Mensch leidtut, aber das es alsC heftrainer meine Aufgabe ist, diese Entscheidung zu treffen und das er jegliche Unterstützung kriegt. Ich habe ihm auch gleichzeitig gesagt, was ich von ihm erwarte. Die Reaktion Sonntag im Testspiel war herausragend gut, er hat zwei Tore vorgelegt und eins geschossen. Er hat gezeigt, dass er damit gut umgehen kann.“

Zur Defensive: „Wir haben gegen Köln in Viererkette verteidigt, aus einer Dreiekertte aufgebaut. Es ist eine Option auf Viererkette umzustellen. Es ist aber auch eine Option aus dem zentarlen Bereich jemand zurückzuziehen und mit einer Dreierkette zu spielen, da will ich nicht zu viel verraten. Wir haben die ein oder andere Option.“

Zum Gegner: „Wer den VfL sich in der Saison angeschaut hat, sieht: sie haben viele hohe Ballgewinne, es wird ein sehr intensives Spiell, sie werden uns hoch anlaufen. Das haben sie gegen Dortmund auch versucht. Es wird auch Phasen geben, wo sie tiefer stehen werden. Sie haben ein relativ einfaches, schnörkelloses Spiel, aber machen es in der Einfachheit sehr gut.“

Zur Kritik der Fans: „Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht und auch offensiv die letzten Spiele nicht gut gespielt. Das ärgert mich, da müssen wir Lösungen finden, das besser zu machen. Ich bin weit weg davon zu sagen,dass es schlecht läuft. haben uns eine sehr gute Ausgangsbasis für eine gute Rückrunde geschaffen. Die Chance am Samstag wollen wir mit allem was wir haben ergreifen. Nach dem Leipzig-Spiel wurde ich nach Champions League gefragt, nach Darmstadt waren wir die Deppen, nach Mainz hieß es wieder, wollt ihr die CL angreifen. Jetzt waren wir wieder die Deppen. Es tut allen gut, wenn wir auf dem Platz Gas geben, und außen die Erwartungshaltung angepasst ist, an das, was gerade möglich ist. Wir haben super Neuzugänge, aber es ist noch nicht so, dass sie sofort die Sterne vom Himmel spielen.“

- Werbung -

33 Kommentare

  1. Ei ja. Als der Ekiteke Deal durch war hab ich geschrieben nice, aber der kommt halt viel zu spät. Himmel, was ein Daumenshitstorm.

    So, da isses jetzt. Vier Wochen früher und der wäre jetzt halbwegs belastbar. Danke für nichts, PSG. Das ist wirklich unterste Schublade, was da in Paris abgeht.

    94
    12
  2. Dann-auf geht’s und zeigt, dass ihr auf dem Platz auch wollt. Das ist das erste und eigentlich selbstverständlichste was wir sehen wollen. Aber bitte auch drei Punkte einfahren.
    Zur PK- gute Worte denen jetzt die Taten folgen müssen. Wunder erwarten wir keine aber EINSATZ UND WILLEN!
    Nur die SGE

    107
    1
  3. Da muss ich erstmal durchschnaufen, 4 Monate kein Mannschaftstraining und 6 Wochen kein Einzeltraining bei PSG, wie bitte? Ja, der hat uns zwar viel Geld gekostet, das schreiben wir ab, ach der zeigt nicht die gewünschte Leistung, ach was, lassen wir ihn fallen anstatt ihm zu helfen und dann erschweren wir noch den Wechsel, weil wir es halt können… Das System Profifußball ist so krank und PSG nur ein Symptom, ich befürchte es wird keine Heilung mehr geben.

    86
    3
  4. Krasse Sache mit Ekitiké. Ich hätte gedacht er wird schon in der Rückrunde eine Verstärkung. Jetzt muss man zusehen, dass man ihn bis Mai fit bekommt, damit er in der Bundesliga bestehen kann.

    Die Zeit sollte aber reichen, um einen Eindruck von ihm zu bekommen, ob sich eine Verpflichtung denn lohnt. Formal ist er ja nur ausgeliehen bis Saisonende.

    52
    1
  5. Wenn die Einstellung und der Wille stimmen, können wir das Ding nicht verlieren. Leider war aber genau das in Köln nicht vorhanden. Und so hat eine absolut schwache Kölner Mannschaft eine noch viel schlechtere Eintracht besiegt.

    Ich will einfach wieder ein Team sehen das Bock hat und bissig ist. Ich brauche keine schönspielerei aber ich will Herz auf dem Platz sehen.

    Wie man weiß waren wir auch nicht die Mannschaft die den schönsten Fußball gespielt hat aber mit Kampf und Wille haben wir die europaleague gewonnen.

    75
    0
  6. Was ich nicht verstehe:
    Wir geben über 20mio inkl über 3mio Gehalt für einen unfitten, ohne Spielpraxis ausgestatteten Ekitike aus…
    Und lassen einen günstigeren, topfitten Ballermann ala Gift Orban dafür sausen. Das verstehe ich nicht, ich hoffe der Schuß geht nicht nach hinten los…

    58
    43
  7. Kann mit Toppmöllers Aussagen wenig anfangen, mir erscheinen sie oberflächlich und wenig gehaltvoll. ER ist doch in der größten Verantwortung.

    62
    27
  8. Ohne jetzt ein gutes Gefühl zu haben. Ich fühle mich bestätigt, dass wir zu viele Spieler geholt haben, die einfach nicht fit sind oder nicht im Saft stehen. Für mich ein Stück weit unverständlich weil wir ja auch in dieser Saison Ziele haben. Und wenn es dumm läuft bauen wir SK eine Rückrunde lang für die Engländer auf. Gefühlt höre ich aus dem Interview raus, dass wir im Prinzip die nächsten Monate mit der Mannschaft der Vorrunde bestreiten müssen und die Neuen nur dosiert zum Einsatz kommen. Sorry, aber mir ist das für die Vorlaufzeit seit Sommer zu wenig.

    75
    12
  9. Dina ebimbe hat bestimmt keine leichten muskuläre Probleme, den wollen die nur aus der Schusslinie nehmen.

    Alles schön und gut, Buta und Kalajdzic, aber die Kinder werden ja wohl in Frankfurt zur Welt kommen. Also kann man da auch schnell vom Stadion ins Krankenhaus. Ist für mich kein Grund erstmal nicht zu spielen.

    Am besten dann noch Sonderurlaub a la Götze…

    Die sollen sich alle mal konzentrieren und Gas geben.

    Toppmöller ist mir langsam zu aalig. Immer die selben Aussagen. Alles braucht Zeit. Zeit haben wir nicht. Dann muss man mal im Training Gas geben und nicht Völkerball o. ä. spielen.

    Gibt es nicht kurzfristig den Turnaround, können wir die Conference league und das internationale Geschäft abhaken Herr toppmöller.

    Also auf jetzt SGE

    71
    79
  10. Ich bin eigentlich nur gespannt was die Crunchtime für uns sein soll, um was es da gehen soll, was das Ziel da sein soll?
    Fragen über Fragen

    45
    5
  11. Nun ja, man hat schließlich wesentlich wichtigeres zu tun, als einen Spieler, der 20 oder 30 Mio kostet ein paar Wochen vor der Verpflichtung zu beobachten, in was für einem Zustand er sich befindet. Schließlich haben wir es ja. (Sarkasmus aus). Mann, Mann, Mann

    44
    30
  12. „Alles schön und gut, Buta und Kalajdzic, aber die Kinder werden ja wohl in Frankfurt zur Welt kommen. Also kann man da auch schnell vom Stadion ins Krankenhaus. Ist für mich kein Grund erstmal nicht zu spielen.“

    Das sehe ich ganz anders. Frage hast du Kinder? Das ist schon was besonderes. Wenn ja, hast du freigenommen als die auf die Welt kamen? Was würdest du zu deinem Arbeitgeber sagen, der dir verwehrt bei der Geburt deiner Kinder anwesend zu sein?

    WENN die Geburt auf den Samstag fällt ist es für mich das selbstverständlichste, dass die Spieler bei ihren Frauen/Familie sein dürfen. Wir haben einen großen Kader., wo dann halt ein anderer spielt. Niemals ist ein Fussballspiel (und das ist es immer noch) Grund genug, Menschen verwehren zu wollen bei der Geburt ihrer Kinder anwesend zu sein.

    149
    8
  13. @9
    „..aber die Kinder werden ja wohl in Frankfurt zur Welt kommen. Also kann man da auch schnell vom Stadion ins Krankenhaus. Ist für mich kein Grund erstmal nicht zu spielen.
    Am besten dann noch Sonderurlaub a la Götze…
    Die sollen sich alle mal konzentrieren und Gas geben“

    Was ist das denn für eine schwache Aussage und Ansicht?
    Aber sich dann über modernen Fußball beschweren und dass die Spieler nicht mehr an Vereinen hängen usw..
    gut dass in den Vereinen Werte noch gelebt werden..

    96
    7
  14. Toppmöller eiert rum.
    Wahrscheinlich hat nicht nur mir das Herz geblutet als ich bei Bayer gegen VFB erkennen musste, wie weit
    wir zur Zeit von der Spitze entfernt sind. Wie die VFB Spieler im Mittelfeld bei Ballgewinn sofort aufgedreht
    haben und mit Tempo und Ideen das Offensivspiel angetrieben haben – von Leverkusen ganz zu schweigen.
    Und wir spielen gegen Bochum wahrscheinlich mit Götze und vielleit Shkiri Schlafwagenfussball.
    Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin nicht gegen Götze, halte ihn für einen guten Spieler, wenn er richtig
    eingesetzt wird.
    Aber das, was Toppmöller offensichtlich von ihm erwartet, kann ergerade nicht.
    Man muss sich eher fragen, was haben Götze, Ebimbe und jetzt auch Larrson verbrochen, dass sie auf
    Positionen spiele müssen, die sie nicht richtig können.
    Und das wegwn einer fixen Idee des Trainers.
    Bei Ebimbe passiert jetzt das, was Glasner mit Alidou gemacht hat. So schraubt man einem jungen Spieler
    langsam das Selbstvertrauen und den Spaß am Fußball aus dem Kopf.
    Aufpassen, Herr Krösche.

    68
    22
  15. O-Ton des Trainers:“ Wir hatten in Köln zwei Chancen, wenn wir davon mehr haben, schießen wir ein Tor.“

    Welchen Beruf übt der aus? Mit welcher Aufstellung und welcher Taktik erarbeitet man Chancen gegen die Letzten der Tabelle? Hat jemand eine Idee?

    Zum Thema Ekitike
    Ich hatte es befürchtet. Wir leihen einen Spieler für mehrere Millionen, um ihn in den paar Monaten auf die Fitness eines Bundesligaspielers zu bringen. In den dann vermutlich wenigen Kurzeinsätzen wird man sich kein ausreichendes Bild von ihm machen können.

    Am Ende der Leihe muss eine Entscheidung über den Transfer gefällt werden. Eine Entscheidung über zig Millionen Euro. Auf welcher Basis? Hoffnung?

    Hoffentlich wird das kein Fall Hauge 2.0, nur mit deutlich höherem Verlust.

    Die teure Leihe unter diesen Bedingungen macht schon stutzig.

    58
    17
  16. >>>Wir hatten in Köln zwei Chancen, wenn wir davon mehr haben, schießen wir ein Tor. Es ist unser Anspruch, es besser zu machen und unser Spiel nach vorne auch einfacher verlagern. Durch diese Energie, die dann erzeugt wird, wollen wir das Publikum mitnehmen. Dann hat man als Spieler auch ein anderes Gefühl.<<<

    Natürlich gibt es Floskeln, die jeder Trainer gebraucht, aber je häufiger man sich die gesammelten Werke von Toppmöller durchliest (der Beitrag oben mit Zitaten aus der PK ist ein sehr gutes Beispiel), desto mehr hat man den Eindruck, diese Statements kann man auch eine KI wie ChatGPT schreiben lassen. Da klingt ja beinahe jeder Satz wie aus der Stanze.

    Unabhängig von dieser meiner unmaßgeblichen Meinung hierzu gilt natürlich auch für unseren Trainer: "Wichtig is auf'm Platz!" (Zitatgeber fällt mir gerade nicht ein) und "Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg" (Otto Rehhagel). Wenn wir gegen Bochum gewinnen, die nächsten Spiele ordentlich punkten und in Europa weiterkommen, ist es komplett egal, ob er Floskeln absondert oder ein rhetorisches Feuerwerk abbrennt. Dann hat er alles richtig gemacht.

    44
    5
  17. @6
    Erstens ist er für 3,5 Mio bis zum Sommer geliehen mit Kaufoption.Zweitens sind die 3 Mio das mögliche Jahresgehalt.Also bis zum Sommer erstmal 5 Mio.Was natürlich immer noch viel ist wenn er erst in paar Wochen fit ist.
    Für Orban gab es 3 Gebote von Krösche.Es hat nicht gepasst und Lyon mehr bezahlt.So ist das.

    55
    2
  18. Ne, jetzt bleibt mal positiv für Bochum. Und auch wegen Hugo E.
    Und auch wegen DT. Hilft ja nix.

    Mich regt nur PSG auf, was die mit dem Jungen gemacht haben. Geht gar nicht. Widerlich. Es ist schon unsäglich, mit denen Geschäfte machen zu müssen.

    Aber…. alles wird noch gut. Nur nicht hektisch werden.

    46
    10
  19. Toppmöller, er rudert schon wieder zurück. Wenn er es verantworten kann, Hugo spielen zu lassen, dann sollte er nicht dessen aktuelle Leistungsfähigkeit schon im voraus wieder kleinreden.
    Viele seiner anderen Aussagen sind auch „hochinteressant“.
    Ich habe kein Vertrauen mehr in Toppmöller und würde mir einen gestandenen, kompetenten Trainer unserer SGE wünschen. Eine Lehrzeit dauert 3 Jahre, eine zu lange Zeit, selbst bei Eignung (als Cheftrainer hat Toppmöller diese noch nachzuweisen).
    Sehr gerne würde ich einsehen können, dass ich mich getäuscht habe.
    Es liegt an Toppmöller, das große Potenzial der Spieler auf den Platz zu bringen.

    42
    24
  20. Also die PK reißt keinen vom Hocker……Floskeln sind da reichlich dabei!
    Und die Ansicht mit Torchancen vom Kölnspiel…..jo…. Und Mainz war sicherlich kaum besser außer das Ergebnis!

    Weiß nicht, wenn’s im Training auch so läuft, naja. Mitnehmen tut mich das eher nicht.

    Was mich aber echt stört, ist der Zustand der geholten Spieler zur WP!
    Allen voran Ekitike! Es war klar das er länger nicht spielte. Aber das er nicht am Training teilnahm und dementsprechend keine echte Alternative ist für nichtmal 45 min, ist übel!
    Mehr will ich erstmal dazu nicht schreiben und hoffe er bekommt trotzdem seine 20 min Spielzeit. Ich hoffe es sieht in 3-4 Wochen anders aus!

    55
    8
  21. Also ich persönlich finde schon, dass unser Wintertransferfenster einige Fragen aufwirft. Zum ersten finde ich es bedenklich, wenn man bereit ist 20Mio. Plus Boni für einen Spieler auszugeben, um einige Tage später festhalten zu müssen, dass der Spieler völlig untrainiert ist und nicht sofort helfen kann? Entschuldigung bitte, aber für das GELD müssen alle Parameter passen.
    Zum zweiten, ist wenige Tage nach dem Transfer von DvdB kein Platz mehr für ihn im CL Kader? Und Sasa hat nach drei Spielen sage und schreibe drei! Torschüsse auf seiner haben Seite.
    Für diese Summen dürfen unsere scouts schon mal genauer hinsehen. Diese Kritik darf erlaubt sein. Zumal wenn ich vergleiche dass wir 2016 unter 3 Mios. für den gesamten Kader zur Verfügung hatten. Da waren interessanter Weise alle fit!

    59
    11
  22. Goethe meinte neulich

    „ Der Worte sind genug gewechselt, nun lasst uns endlich Taten sehn“

    Fast könnte man meinen, er und DT hätten sich gekannt.

    Also, einfach gegen Bochum überzeugen und liefern!!!

    40
    0
  23. @9.. so eine Aussage kann nur von jemandem kommen der keine Kinder hat.

    Eine Geburt ist was besonderes und kann sich über Stunden oder auch Tage hinziehen..manchmal geht’s auch schnell..

    19
    8
  24. Toppmöller, sorry wir Fans können nichts für den schlechten Fußball in dieser Saison. Wir haben auch nicht die CL ausgerufen. Platz 6 ist sensationell, ist aber der schlechten Bundesliga geschuldet. Hoffe, die B Elf zeigt am Samstag ein überraschend anderes Gesicht. Mehr als mal wieder ein dreckiges 1:0 ist nicht zu erwarten.

    31
    4
  25. Ich verstehe alle, was über Hugo geschrieben wurde. Der Junge wurde einfach aussortiert bei PSG. Was wollten wir eine super auswechsel Bank. Die haben wir jetzt, Hugo ist fitt für 25 Minuten jetzt. Wie geil ist das. Der junge kann kicken. Der hat jetzt erst recht nur Benzin im Blut und ich glaube er wird bei uns durch die Decke gehen. Er hat bestimmt nicht das kicken verloren und bei der SGE ist er perfekt aufgehoben. Was haben wir zur Zeit für eine Mannschaft, als Trainer würde ich sagen, perfekt. Gebe aber auch zu DT seine Pressekonferenzen werden immer langweiliger, da ich immer nur gleiche Antworten kommen. Dt liest hier bestimmt mit. Wenn wir gegen Bochum verlieren dann habe ich kein gutes Gefühl für DT. Aber egal wir werden am Samstag alle strahlend nach Hause gehen, weil wir deutlich und klar siegen

    21
    3
    - Werbung -
  26. Das mit Ekitike merkt man nicht im Medizincheck? Schwach.

    Investment in die Zukunft? Wenn man für den Hansel die 30 Mio überweist, falle ich vom Glauben ab.

    8
    18
  27. Der PSG-Scheich hat sich nach Vertragsunterzeichnung vermutlich kaputtgelacht und nicht mehr halten können vor Schadenfreude. Der wusste nicht nur, dass der Spieler völlig außer Form ist, sondern war selbst mitverantwortlich dafür. Aber 30 Mio. fordern! So smart MK und AH den RKM-Deal durchgezogen haben, so sehr sind sie diesmal über den Tisch gezogen worden. Es war kein Geheimnis, dass Ekitiké in den vergangenen Monaten Party gemacht hat. Man musste nur einen Blick in die französische Klatschpresse werfen. Was mich aber schon erstaunt, ist die Aussage von DT, dass Ekitiké wohl gestanden hat, in den vergangenen Wochen de facto nichts gemacht zu haben außer ein paar Waldläufen. Uff. Im Moment fühlt es sich so an, als ob uns PSG ein faules, teures Ei ins Nest gelegt hätte.

    10
    10
  28. Ich halte mich noch zurück mit einer Bewertung zu den Wintertransfers und Ekitike. Ein wenig Zeit gebe ich ihnen noch.

    Aber eins ist jetzt schon festzuhalten! Wir haben außer Bahoya (was für die Zukunft) nur Leute geholt, welche bisher kaum eine Rolle gespielt oder in Gänze nicht mal trainiert haben bei ihrem Verein bzw. mussten sich mehr oder weniger privat fit halten!

    Es sind klangvolle Namen. Aber alleine diese schießen keine Tore! Im Falle Ekitike muss man das nochmal hinterfragen. So was muss man doch vorher wissen im Scouting, dass der Spieler nichtmal im Teamtraining ist!

    Es war klar das wir Spieler zur WP verpflichten müssen, welche uns sofort, mindestens aber in kürze helfen müssen, um das interne Ziel (internationale Plätze) erreichen zu können!
    Wenn ich jetzt erstmal den Spieler „aufbauen“ muss, damit er mir zum Ende der RR einsetzbar für 45 min ist, dann müssen hier einige Fragen gestellt werden!

    Das Ekitike nicht im Spielbetrieb stand war klar. Aber das er dann so „unfit“ ist, ist bitter und das im Zusammenhang mit einer Kaufoption von ca.20 mio!!!!
    Da fällt mir nichts mehr zu ein!

    Klar, und das hoffe ich auch, bekommt man ihn hin und wir ziehen dann die Option wenn alles passt. Denn Qualität hat der Spieler. Aber wir hätten jemanden gebraucht, welcher uns sofort hilft.

    Meine Einschätzung beruht auf die Aussagen von DT und der PK.

    16
    4
  29. ‚Man muss sich eher fragen, was haben Götze, Ebimbe und jetzt auch Larrson verbrochen, dass sie auf
    Positionen spiele müssen, die sie nicht richtig können.‘

    Naja, also Götze hat auf der Position, die er richtig kann, monatelang schwach gespielt. Der Wechsel ins ZM war überfällig und hätte schon vor langer Zeit von Glasner eingeleitet werden sollen. Götze spielte auch lange unter Dino weiter vorne. Doch der hat den Mut, Spieler auf anderen Positionen einzusetzen und ihm diese beizubringen. Das war unter Kovac und Hase nicht anders. Das klappte auch nicht von heute auf morgen.

    Bei Ebimbe bin ich bei dir, wobei er für mich von der Qualität her ohnehin kein Stammspieler ist. Es fehlt einfach an Konstanz. Hier bin ich auch bei dir, dass Dino ihn mit den ganzen Positionswechseln verunsichert hat und das ganze Thema Ebimbe auch nicht gut moderiert.

    Larsson hinter der Spitze? Der spielte da nur, weil Dino Götze integrieren wollte. Eigentlich wäre das van de Beeks Optimalposition gewesen, doch der.. oben kann man’s nachlesen. Bleibt dann noch als Option: Larsson, Götze oder Chaïbi. Sicherlich wars ein Fehler, dass Larsson probieren zu lassen und Chaïbi auf der Bank zu lassen..ohne Frage.

    Thema Götze:
    Es wird von Fans und Verein schon sehr deutlich gewünscht, dass er spielt! Seitdem er hier ist, aber konstante Leistungen gibts seit nem Jahr nicht mehr.
    Wieviele Daumen nach unten musste ich mir schon abholen, weil ich die Scores von Götze im Februar/März kritisierte und ihn im ZM forderte. Wieviele Daumen nach unten, wenn ich in der Vorrunde schreib: ‚Es reicht nicht für mehr als die Bank.‘

    Götze ist SGE, Götze ist Führungsspieler! Seid doch mal ehrlich zu euch selbst…also k.A. aber bei gefühlt 90% der Fans hab ich dieses Gefühl..egal ob hier, Fussball2000 oder heimspiel. Überall seit Monaten: Götze muss spielen.
    Am End macht Toppmöller doch das, was die meisten Fans sich wünschen: er stellt Götze!
    Und dann ist er danach der Depp..mir ist das zu billig.
    Man sollte auch so ehrlich sein und feststellen, dass die Verpflichtung von Götze langfristig gesehen falsch war und er, insbesondere für das, was er an Gehalt kostet, viel zu wenig bringt.
    Außer er schafft es tatsächlich noch, diese neue Position perfekt zu erlernen. Dann kann er noch ein Jahr lang liefern.
    Mit Trapp ist er ja der Topverdiener. Trapp liefert! Trapp ist tatsächlich ein Führungsspieler.
    Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, würde ich Götze im Sommer in die Wüste schicken. Das sind die Einzigen, die das Grundgehalt problemlos übernehmen. Jeder andere europäische Verein zahlt maximal die Hälfte.
    Er wird im Juni 32, hat dann noch Vertrag bis 34. Krösches Masterclass 😉
    Nagelt mich fest, wenn die Zukunft zeigt, dass ich falsch liege und Götze tatsächlich unser neuer Shkiri oder Hasebe wird.

    @26,27
    Danke für die Kommentare
    ‚Wenn man für den Hansel die 30 Mio überweist, falle ich vom Glauben ab.‘ und
    ‚Der PSG-Scheich hat sich nach Vertragsunterzeichnung vermutlich kaputtgelacht und nicht mehr halten können vor Schadenfreude…Es war kein Geheimnis, dass Ekitiké in den vergangenen Monaten Party gemacht hat. Man musste nur einen Blick in die französische Klatschpresse werfen.‘

    Schön, wenn man morgens zum Lachen gebracht wird 🙂 Danke dafür! 🙂

    4
    7
  30. Ekitike …

    Abwarten. Hinne kackt die Ent.

    Vor einer allzu frühen Schadenfreude möchte ich mal abraten.

    9
    0
  31. @26:Der Hansel wird dich noch in den siebten Himmel schießen,wart es mal ab.

    Einen Spieler von uns so zu titulieren unmöglich.

    8
    3
  32. Mir fällt gerade ein, dass man Ekitiké mit Rocky ins Trainingslager nach Sibirien schicken könnte. Dann sollte der doch innerhalb von 4 Wochen wettkampftauglich sein.

    Spaß beiseite. Wenn Talent/Veranlagung so super sind, dann sollte das mit der Kondition wohl hinzukriegen sein.

    Vielleicht war er deshalb so „billig“ zu bekommen? 🙂

    5
    0
  33. Warten wir es ab. Vielleicht wird ja alles noch gut. In diesem speziellen Fall gilt allerdings in besonderem Maße der Spruch: Zeit ist Geld. PSG hat sich hier extrem unfair verhalten, indem es auf der einen Seite den sportlichen Wert seines Spielers durch Trainingsentzug gesenkt und gleichzeitig den Preis für den Spieler in den Verhandlungen nach oben gezogen hat.

    1
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -