Amin Younes ist mit der DFB-Auswahl auf Länderspielreise. Foto: Heiko Rhode

Younes mit Kurzeinsatz: Zweite Partie der aktuellen Länderspielpause, zweiter Kurzeinsatz für Eintracht-Mittelfeldspieler Amin Younes. Der 27-Jährige wurde beim 1:0-Auswärtssieg der DFB-Elf in Rumänien in der letzten Minute eingewechselt und konnte dementsprechend nicht mehr viel ins Spiel einbringen. Bereits beim 3:0-Sieg gegen Island war Younes nur ein Kurzeinsatz gegönnt worden. Keeper Kevin Trapp stand dieses Mal nicht im Kader, für ihn war Arsenal-Torwart Bernd Leno der dritte Keeper hinter Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen.

Ilsanker ohne Spielminute, Zuber wird spät eingewechselt: Ähnlich wie für Amin Younes verlief das zweite Länderspiel auch für Steven Zuber. Der Schweizer wurde beim 1:0-Sieg der „Nati“ gegen Litauen ebenfalls spät eingewechselt, allerdings erhielt er rund zehn Minuten Einsatzzeit. Stefan Ilsanker hingegen sah das komplette Spiel und den 3:1-Sieg der österreichischen Nationalmannschaft gegen die Färöer Inseln von der Bank aus.

Steppi gegen Corona: Eintracht-Trainerlegende Dragoslav „Steppi“ Stepanovic möchte mit einem Film ein Zeichen gegen Corona setzen. Gemeinsam mit der evangelischen Kirche hat der Serbe daher den Film „Lebbe geht weider“ erstellt. Der Film wurde am Montag vorgestellt, Stepanovic selbst konnte krankheitsbedingt leider nicht bei der Präsentation sein, allerdings war er mit O-Tönen präsent.

Eintracht streamt Heimspiel: Die SGE überträgt das Heimspiel der Frauen gegen den MSV Duisburg am Mittwoch um 14 Uhr live auf „EintrachtTV“ und dem YouTube-Kanal der Eintracht. Wie die Hessen mitteilten, ist es dank der Erweiterung der Zusammenarbeit mit „Magenta Sport“ ab sofort möglich, dass die Vereine aus der Frauen-Bundesliga ihre Spiele auch auf den Klubkanälen streamen dürfen.

Adlerträgerinnen auf Länderspielreise: Nach Ostern steht bei den Frauen die nächste Länderspielpause an. Für Deutschland sind Laura Freigang, Merle Frohms, Sophia Kleinherne und Sjoeke Nüsken aus dem Eintracht-Kader nominiert. In Wiesbaden trifft die DFB-Auswahl am 10. April auf Vize-Asienmeister Australien und drei Tage später auf Norwegen. Für die Schweiz und Frankfurts Géraldine Reuteler geht es in den Playoffs gegen Tschechien um eins der letzten EM-Tickets. Lara Prasnikar (Slowenien), Alexandra Johannsdottir (Island), Barbara Dunst, Laura Feiersinger und Virginia Kirchberger (alle Österreich) werden ebenfalls abgestellt.

A-Junioren bezwingen Titelverteidiger: In einem Freundschaftsspiel hat die U19 der Frankfurter Eintracht den amtierenden A-Junioren-Meister Borussia Dortmund mit 2:0 (1:0) besiegt. „Wir haben genau das gemacht, was wir uns vorgenommen haben: Die Kontrolle haben und gleichzeitig gefährlich werden. Großes Kompliment an die Jungs“, schwärmt Cheftrainer Jürgen Kramny auf der Homepage der SGE.

- Werbung -

7 Kommentare

  1. Nikolas Marcel Cristiano Muci wird mit uns in Verbindung gebracht. Das wäre ein Knaller, wenn sich das bewahrheiten würde.

    5
    12
  2. Was sollen wir denn mit einem 4. Stürmer unter 22 Jahren? Talente haben wir gerade mehr als genug auf der Position.

    19
    4
  3. Ist zwar Schade für die Jungs das sie bei ihren Nationalmannschaften so wenig Einsatzzeiten bekommen,aber für uns eigentlich gut. Die Verletzungsgefahr ist wessentlich geringer und ausgeruhter für’s Weekend sind sie damit auch. Also Samstag den kleinen nachmachen. Ich hoffe wir stossen den Bock endlich mal um und gewinnen bei den Zecken. Tippe deshalb optimistisch 3 zu1 für uns.

    21
    0
  4. @2. onkel hotte

    Die Idee, noch einen weiteren mega talentierten Stürmer zu kaufen finde ich gar nicht so schlecht. In der Vorbereitung hast im Prinzip die Qual der Wahl, welches Talent wir mittlerweile so weit sehen, dass wir davon in der Bundesliga profitieren. Die anderen 1,2,3 talentierten Stürmer die doch noch nicht so weit sind, werden einfach nochmal ein Jahr ausgeliehen. Aktuell sehen wir immer mehr Beispiele wo leihen den Spielern sehr gut tun.
    UND Stürmer sind auf dem Markt mit Abstand am Wertvollsten, wenn wir erst versuchen einen ausgereiften erfahrenen Stürmer zu kaufen, nachdem wir beispielsweise Silva für 50Mio verkauft haben. Wird es äußert schwer einen vernünftigen Stürmer zu nem fairen Preis zu bekommen.

    Daher lieber sehr junge talentierte Stürmer kaufen und notfalls nochmal 1-2 Jahre verleihen.

    @3. Michael
    Da geb ich dir 100% Recht. Gut das unsere Spieler nicht zu viele Länderspiel Minuten abreisen mussten und einigermaßen ausgeruht zurück kommen.

    20
    0
  5. Stand heute bin ich auch optimistisch was Dortmund angeht. Bauchgefühl, weil wir einfach mal dran sind dort zumindest nicht zu verlieren. Am meisten Angst habe ich vor eigenen Ecken, die dann zum Konter durch Haaland führen.

    5
    1
  6. 5.Ilse und Hinti machen das schon vorausgesetzt die spielen bzw. Können spielen. Den Haaland musste bloß ordentlich auf den Sack gehen da hat der schnell den Kanal voll. Also sprich eng am Mann, weil wenn du das nicht machst hat der Vorsprung und is weg. Also sprich, wenn der scheiß…. geht, gehste mit hätte mein Trainer früher gesagt.

    7
    0
  7. Schön dass unsere Frauen jetzt auf Eintracht TV gestreamt werden, kann man endlich auch mal zuschauen.

    3
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -