Neuen Gerüchten nach führt die Spur von Evan N’Dickas Zukunft nach Italien. (Bild: IMAGO / foto2press)

Wird N’Dicka ein Römer? Schon seit Monaten kursieren Gerüchte über die Zukunft von Eintracht-Verteidiger Evan N’Dicka. Dem Franzosen liegt seit Monaten ein Angebot des Vereins zur Verlängerung seines auslaufenden Kontraktes vor, dass er dieses annimmt, gilt als eher unwahrscheinlich. Wie die „Bild“-Zeitung nun berichtet, habe man die Berater seiner Agentur AMS Consulting in den letzten Tagen bei der italienischen Top-Mannschaft AS Rom gesehen. Sie sollen dort über einen möglichen Wechsel ihres Klienten gesprochen haben. Zusätzlich befeuert wird dieses Gerücht durch einen Instagram-Post, der auf dem Agentur-Account erschienen ist: Dort zu sehen ist Roma-Trainer José Mourinho neben Michaël N’Cho, der sich seit mehreren Jahren vor allem auch um N’Dicka kümmert. Der Bericht mutmaßt, N’Dicka könne in Rom ein Netto-Gehalt zwischen 2,5 und drei Millionen Euro einnehmen. Zum Vergleich: Das Verlängerungsangebot der Eintracht umfasst wohl etwa 2,5 Millionen Euro Brutto.

Erneute Kehrtwende bei Kamada: Wohin geht Daichi Kamada nach der Saison? Seitdem der Japaner bekannt gegeben hat, dass er seinen Vertrag nicht verlängert, gibt es des Öfteren neue Nachrichten rund zum einen möglichen neuen Klub. Nachdem mal Borussia Dortmund, dann Atlético Madrid und Benfica Lissabon als Favorit galten, greift jetzt laut einem Bericht des Portals „areanapoli.it“ auch die SSC Neapel ein. Demnach haben die Bosse des frisch gebackenen Serie-A-Meisters bereits Kontakt zu dem Mittelfeldmann aufgenommen. Dem Bericht zufolge reize Kamada eine neue Herausforderung in einer neuen Liga, weshalb sich Neapel gute Chancen ausrechnet. Die SGE hatte erfolglos versucht den Vertrag mit dem Japaner zu verlängern.

Bobic rät Kamada zu Benfica: Passend zum bevorstehenden Wechsel von Daichi Kamada hat sich Ex-Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic in einem Interview mit der portugiesischen Zeitung „A Bola“ zur Zukunft des Japaners geäußert. Der ehemalige Nationalstürmer sähe Kamada in Lissabon gut aufgehoben. „Er ist ein Spieler mit dem perfekten Profil für die Mannschaften von Roger Schmidt“, so der 51-Jährige, der den Mittelfeldspieler 2017 nach Frankfurt geholt hatte und sich daran erinnert: „Er war noch jung, aber seine technischen Fähigkeiten und seine Eigenschaften haben mich ein bisschen an Zinédine Zidane erinnert.“

SGE-Frauen brauchen perfektes Spiel: Diesen Sonntag empfangen die Fußballerinnen der Frankfurter Eintracht den diesjährigen Champions League-Finalisten VfL Wolfsburg. Für beide Vereine geht es noch um alles: Wolfsburg kämpft um die Meisterschaft und die SGE will Tabellenplatz drei um jeden Preis verteidigen. „Mit unseren Qualitäten können wir Wolfsburg wehtun und etwas Zählbares mitnehmen. Dafür brauchen wir aber ein perfektes Spiel“, erklärte Niko Arnautis, Cheftrainer der Frauen, im „hr Heimspiel“. Das Spiel findet im Deutsche Bank Park statt. Tickets sind im Online-Shop auf „eintracht.de“ erhältlich. Außerdem überträgt das „hr-fernsehen“ die Partie am 14. Mai ab 13 Uhr live. Anstoß ist um 14 Uhr.

Bewirb dich jetzt für den Fantalk: An jedem Bundesligawochenende, an dem Eintracht Frankfurt ein Heimspiel bestreitet, geht gegen 12 Uhr auf SGE4EVER.de der Fantalk inklusive Video online. Drei Teilnehmer diskutieren über das aktuelle Geschehen rund um die Eintracht: Ein Redaktionsmitglied von SGE4EVER.de sowie zwei Eintracht-Fans. Einer von den beiden bist vielleicht du, weil du Lust hättest, auch einmal mit zu diskutieren? Die letzten beiden Termine in dieser Saison sind der 14. Mai und 28. Mai. Hier geht’s zum Bewerbungsformular.

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Who cares wo Kamada, N´Dicka und Co nächste Saison spielen wenn sie nicht in Frankfurt bleiben und Ablösefrei gehen????

    49
    6
  2. Hellmann hat große Ziele. Da passt das Gerücht wir nehmen einen der noch nie Verantwortung richtig hatte. Sorry verstehe das nicht mehr.
    Es fängt doch an das die Staatswaltschaft eine Hausdurchsuchung macht, dann der wochenlangen Machtkampf in der Spitze dann nach 7 Monaten sagt Hellmann er bleibt und kurz darauf bei RTL wir brauchen Ruhe und eine Linie. Dann einen unfähigen Sportdirektor der nicht auf den Trainer hört der direkt an der Mannschaft ist. Für mich bleibt er ein Gebrauchtwagenhändler der Müll vergoldet will. Sorry vielleicht überzogen aber im Vorstand werden auch Boni gezahlt wenn Ertrag stimmt. Glaubt mir da könnten wir einen Nagelsmann locker bezahlen.
    Jetzt genug von mir, bin mega enttäuscht.
    Zu den Abwanderung von Spieler die kein Geld bringen und sowieso gehen ist es mir egal welcher Verein ihn möchte
    Für mich ist Krösche eigentlich der den Verein verlassen müsste, weil er nicht auf den Trainer gehört hat und 20 mio für Alraio und Spieler die uns überhaupt nicht verstärkt haben .
    Am Samstag bin ich gespannt wie die Mannschaft reagiert. Am besten 9 Punkte holen und Pokal und wir trennen uns von einem Trainer.
    Andere Vereine zeigen es ganz deutlich, 4 Trainerwechsel in eine Saison und man spielt gegen den Abstieg. Trainer über Jahre im Verein haben Erfolg. Wir haben dies auch bei Eintracht einen Trainer der seit 6 Jahren die Damenmannschaft trainiert und das Hoffentlich schaft das 2 mal in Folge Cl spielen zu können. Ist doch ein großes Zeichen für die Zukunft.
    Aber Ende zahlen wir vieles mit Zuschauer und Mitglieder.

    20
    4
  3. Evtl. sollte NDicka und Kamada sich doch mal bei Jovic melden der es ja bereut dass er die SGE verlassen hat. Nepal und Rom sind wahrscheinlich Schuhe die für beide zu groß sind aber Reisende soll man nicht halten. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Spieler die bei uns Leistung gebracht haben (da sie vom Publikum getragen werden) in anderen Vereinen oft nicht zu Recht kommen (z.B.: Jung, Ochs oder auch Streit und viele andere). Aber leider liegt es oft nicht an den Spielern sondern an der Berater Mafia die sich bei Wechsel die Taschen voll macht hier müsste die FIFA mal etwas unternehmen und Einhalt gebieten. Die meisten dieser Berater sind doch nur auf den eigenen Vorteil aus und der Spieler ist nur Mittel zum Zweck.

    7
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -