Änis Ben-Hatira (links) und Sonny Kittel (rechts) stehen vor einem neuen Engagement.
Änis Ben-Hatira (links) und Sonny Kittel (rechts) stehen vor einem neuen Engagement.
Kittel nach Ingolstadt? Sonny Kittel soll laut der „Frankfurter Rundschau“ kurz vor einer Unterschrift beim Bundesligakonkurrenten FC Ingolstadt stehen. Der 23-Jährige, dessen Vertrag bei der SGE nicht verlängert wurde, ist auf der Suche nach einem neuen Klub und soll diesen mit den Schanzern gefunden haben.

Ben-Hatira auf dem Weg in die Türkei?: Wie das Internetportal transfermarkt.de berichtet, wird Eintracht Frankfurts ehemaliger Linksaußen Änis Ben-Hatira mit Galatasaray Istanbul in Verbindung gebracht. Der 27-jährige Deutsch-Tunesier stand zuletzt ein halbes Jahr bei der SGE unter Vertrag, sein Kontrakt wurde aber für die neue Saison nicht mehr verlängert.

Saisoneröffnung am 14. August: Die traditionelle Saisoneröffnung der Frankfurter Eintracht findet in diesem Jahr am Sonntag, den 14. August, auf dem Stadiongelände der Commerzbank-Arena statt. Neben einem bunten Familienprogramm und der Vorstellung der neuen Mannschaft wird auch wieder der „Frankfurt Main Finance Cup“ gegen einen international bekannten Gegner ausgespielt. Gegen wen genau es an diesem Tag geht, ist noch offen.

Eintracht-Trainingslager doch in Österreich: Laut einem Bericht der „Frankfurter Neue Presse“ wird sich Eintracht Frankfurt auch in diesem Jahr wieder in Österreich auf die Saison vorbereiten. Eines der beiden Trainingslager, die vor der Saison durchgeführt werden sollen, wird im Salzburger Land stattfinden. Das zweite Lager soll in Südtirol/Italien aufgeschlagen werden. Aufgrund von Fanausschreitungen stand ein weiteres Trainingslager in Österreich zuletzt auf der Kippe. „Ich hoffe, dass alle gesund und munter und ein bisschen vorbereitet zurückkehren“, sagte Trainer Niko Kovac der Zeitung.

Magdeburg-Trainer scherzt über Pokal-Los: Am Rande des Trainingsauftakts des 1. FC Magdeburg am Montag wurde Trainer Jens Härtel nach dem Pokal-Los Eintracht Frankfurt befragt. Härtel sieht die SGE als attraktiven Gegner, schränkte aber ein: „Zu einem Top-Spiel am Montag wird es wohl nicht reichen.“ Zu einer sportlichen Prognose ließ sich Härtel nicht hinreißen, er gehe aber von einem ausverkauften Stadion aus.

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Ob Ingolstadt, Mainz, Bremen oder Darmstadt, Hauptsache man sieht’s Kittelsche künftig im Oberhaus…!

  2. Kittel nach Ingolstadt könnte passen. Und Ben Hatira in die Türkei ist quasi wie gemacht für ihn.
    Das mit der Saisoneröffnung und dem Gegner Expanyol Barcelona hatte ich auch als fix empfunden wobei ich nicht böse wäre, wenn man die Sache nochmals überdenkt. Generell fehlt es ein wenig an der Marketing-Strategie. Ein wenig Abu Dhabi….da springt kein Sponsor auf, dann versucht man es in Japan, weil man den Kapitän in den eigenen Reihen hat….zieht aber auch nicht so richtig und man bringt weitere Namen ins Gespräch, als auch das nicht zieht ist Japan wieder nicht mehr so spannend. Ist es jetzt der spanische Markt, der erobert werden soll? An der riesen Strahlkraft von Espanyol Barcelona kanns nicht liegen – die sind ähnlich attraktiv wie Brügge oder der FC Turin. Das Stadion ist zwar eh voll aber das liegt nicht am Gegner. Vor wenigen Jahren waren die Gegner sportlich noch deutlich interessanter, dann ging es um neue Märkte und strategische Partnerschaften, diesesmal scheint es mir unausgegoren und nach dem Motto „die hatten grad Zeit“.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -