Neuzugang Rafael Borré (Bild: Heiko Rhode)

Glasner gefällt Borrés Einstellung: Er ist erst am Freitagabend um 23 Uhr in Frankfurt gelandet, mit sieben Stunden Zeitunterschied und hat im Flugzeug geschlafen. Demnach hat er in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht geschlafen und stand trotzdem am Samstag auf dem Trainingsplatz“, war Eintracht-Trainer Oliver Glasner im Anschluss an die Partie gegen den VfB Stuttgart voll des Lobes über den zwanzigminütigen Einsatz seines kolumbianischen Stürmers Rafael Borré, der trotz dieser Strapazen eine Rote Karte rausgeholt und dann noch fast den Siegtreffer erzielt“ hat. Diese Einstellung gefalle Glasner.

Durm hadert mit drittem Remis: Der verpasste Heimsieg gegen den VfB Stuttgart ist noch immer in Erik Durms Gedanken verankert. „Ich denke, wir haben als Mannschaft ein richtig gutes Spiel abgeliefert, uns aber letztendlich nicht belohnt. Wir hatten auch etwas Pech, wie bei Rafas Chance in der Nachspielzeit“, resümierte der Außenverteidiger auf der Website der Eintracht. Viel warf er sich und seinen Kollegen allerdings nicht vor, weil man ein gutes Spiel gezeigt hat: „Es ist schwierig, etwas Konkretes zu finden. Gegen Augsburg waren wir besser, gegen Bielefeld waren wir besser und gegen Stuttgart waren wir wieder besser. Trotzdem haben wir jeweils nur einen Punkt geholt. Es gilt, den Kopf nicht hängen zu lassen, auch wenn wir noch etwas gefrustet sind und nicht so gut geschlafen haben. Gegen Fenerbahce geht’s weiter, danach wartet der Kracher in Wolfsburg. Es geht immer weiter!“

Euroleague-Auftakt nicht im Free-TV: Nach dem 1:1 am gestrigen Sonntag gegen den VfB Stuttgart muss die SGE direkt am Donnerstag wieder ran: Am 1. Spieltag der Europa League empfangen die Adlerträger Fenerbahçe Istanbul. Anpfiff ist am Donnerstag um 21 Uhr. Im Free-TV wird die Partie nicht zu sehen sein. „RTL“ und „Nitro“ besitzen zwar die Rechte, übertragen den Euroleague-Auftakt der Hessen jedoch nicht. Lediglich auf dem Streamingportal „TV Now“ von der RTL-Mediengruppe wird das Spiel live zu sehen sein.

Zuber trifft beim Debüt: SGE-Leihgabe Steven Zuber erzielte bei seinem Debüt für AEK Athen direkt ein Tor und wurde im Anschluss zum Spieler des Spiels gewählt. In der Halbzeit wurde er beim Pausenstand von 1:0 eingewechselt und traf in der 66. Minute zum 3:0-Endergebnis. Die Griechen haben den Schweizer noch bis zum Saison-Ende ausgeliehen und besitzen eine Kaufoption.

Heimblamage für U17: Eintracht Frankfurts B-Junioren holten sich am Wochenende eine 0:7-Klatsche gegen den VfB Stuttgart ab. „An einer derart hohen Niederlage gibt es nichts schönzureden, wir sind enttäuscht über das Ergebnis“, sagte U17-Trainer Ervin Skela nach der Pleite am Riederwald auf der Homepage der SGE. Die U19 dagegen punktete zuhause gegen den 1. FC Heidenheim: 1:1 hieß es am Ende. Das spanische Talent Fabio Blanco spielte 90 Minuten durch. Die zweite Frauen-Mannschaft der Eintracht verlor in Leipzig mit 0:4.

- Werbung -

10 Kommentare

  1. Für Durm ist es also schwierig etwas Konkretes zu finden? Wie wärs denn mit den „Flanken“ unserer Außenverteidiger. Was da seit Jahren von der rechten Seite in den Strafraum (bzw. Tor-/Seitenaus) gebolzt wird, ist echt unterirdisch.

    Borré hat mir echt gut gefallen. Stark im Pressing und richtig schnell.

    63
    3
  2. @3.AdlerMO

    das mit den Flanke seit rechts, seit Jahren sehe ich genauso einfach nur ungefährlich und langweilig, außer wenn da Costa ein Hochphase hat, dann plügt er im besten Fall bis zur Torauslinie und flankt rückwärts in den 5er oder verwechsel ich den mit den FCB oder BVB?

    7
    7
  3. Borrés Einsatz in den letzten 20 Minuten gegen den VfB war in der Tat vorbildlich und vielversprechend. Alles andere als vorbildlich war freilich sein militärischer Gruß, nachdem er sein erstes Tor bei uns geschossen hatte. Das war auf dem Niveau der türkischen und russischen Nationalmannschaften. Sowas wollen wir in Frankfurt nicht sehen, und ich bin sicher, dass man ihm das schon erklärt hat, weswegen ich auch schweigend darüber hinweggegangen bin. Ausgerechnet dieses Foto bringt nun sge4ever, um damit zu suggerieren, Glasner habe diese Symbolik gefallen. Das ist eine böse Unterstellung. So arbeitet bspw eine gewisse Zeitung, die mit ihrer SGE-Berichterstattung nur Unruhe und Ärger stiften will. Will sich da jemand von sge4ever für diese gewisse Zeitung bewerben? Ich frag ja nur.

    8
    69
  4. Warum gibts eigentlich nicht mehr Aufschrei in Sachen RTL und Euro League Übertragung… da wäre es aus meiner Sicht angebracht Medial dagegen zu halten.. kann doch nicht im Interesse der Vereine sein, erst recht nicht nach den Kommentaren von Herrn Hellmann ^Tour über die Dörfer anstatt Asien^
    Absolute Frechheit was sich hier RTL herausnimmt, erst recht wenn man bedenkt, dass wir Ihnen mit unserer Euro League Tour erst das Comeback ermöglicht haben…

    25
    1
  5. In meiner Fernsehzeitung steht die Zeit ab 21:00 Uhr bei RTL Nitro noch für die EL reserviert.
    Jetzt doch TV Now :-(. Ich meine, ein Heiermann pro Monat und jederzeit kündbar bedeuten ja nicht die Welt … aber wenn ich sowieso den Rechner anschmeißen muss, kann ich mir auch anderes behelfen.

    Das Kartellamt hatte ja mal mehr Wettbewerb bei den Übertragungen gefordert. Der findet aber nur beim Bieten um die Pakete statt – mit dem Resultat, dass der Kunde am Ende noch mehr blechen muss/müsste.
    Der Aufschrei gegen die aktuelle Praxis müsste umfassend und dauerhaft sein.

    26
    1
  6. Also mir gefällt an Borré, dass er so giftig und ausdauernd stört. Dass setzt die Gegner unter Druck und macht einen ruhigen, gezielten Spielaufbau schwerer. Mit seinem ständigen Lauern hat er ja auch die rote Karte-Situation provoziert.

    Gruß SCOPE

    8
    0
  7. Euroleague-Auftakt nicht im Free-TV
    _____________________________

    @ 2. vex

    Lieber vex ich muss Dich enttäuschen. Eintracht – Istanbul gibt es nur
    auf TV-Now Premium, das heißt kein kostenloses Testabo sondern sofort zahlen !!!!

    Unser Fußball wird in diesen Tagen zerstört: DAZN, Eurosport, Sky jetzt TV Now,
    wir werden eiskalt abgezockt !!!

    Und dann die neue Bandenwerbung im Waldstadion: Doppelte Höhe und ständig
    bewegte Effekte = Reizüberflutung pur, ich spüre wie mein Blutdruck unabhängig
    vom Spiel auf dem Rasen hoch geht.

    10 % der Menschen sind hochsensibel und halten TV-Übertragungen mit
    diesem Irrsinn im Hintergrund dank Herrn Hellmann nicht mehr aus !!

    Macht unseren Fußball nur weiter kaputt und lebt Eure grenzenlose GELDGEILHEIT.

    9
    4
  8. Naja. Das ist mir jetzt aber auch ein wenig zu plakativ, dramatisch und übersensibel.

    2
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -