Ein doppelter Kamada und Lindström lassen die Eintracht jubeln. (Foto: imago / Jan Huebner)

Eintracht Frankfurt lässt in der ersten Runde des DFB-Pokals nichts anbrennen. Gegen den 1. FC Magdeburg gewinnen die Hessen letztlich souverän mit 4:0. Nach einem schnellen Führungstreffer musste die Eintracht-Fans nur kurz zittern. Doch Kevin Trapp im Eintracht-Tor war zur Stelle. Danach zeigten die Hessen teils sehenswerte Kombinationen und die nötige Kaltschäuzigkeit.

Eintracht-Coach Oliver Glasner machte keine Experimente. Mario Götze war der einzige Neuzugang, der von Beginn an loslegte. Ansonsten vertraute Glasner den bewährten Europapokal-Helden der Vorsaison. Und die Hessen legten fulminant los. Götze steckte auf der linken Seite zu Filip Kostic durch. Der Serbe zog die linke Außenbahn entlang und legte flach in den Rückraum, wo Daichi Kamada, an der Seite von Djibril Sow auf der Sechs aufgeboten, überlegt mit dem Innenrist die Führung besorgte. (4.)

Trapp wird zum Elfmeterkiller

Doch die beinahe wäre die kalte Dusche im Gegenzug erfolgt. Tuta traf Magdeburgs Stürmer Scienza im Sechszehner am Fuß. Referee Felix Zwayer entschied auf Elfmeter. Die richtige Entscheidung. Doch Müller scheiterte mit einem schwachen Schuss an Eintracht-Keeper Kevin Trapp. Den Nachschuss setzte Bell Bell an die Oberkante der Latte. Die Adler im Glück! (7.) Nach 20 Minuten Aufregung: Lindström wird im Sechszehner am Fuß getroffen, hebt etwas theatralisch ab. Vielleicht auch deshalb lässt Zwayer weiterlaufen. Aber auch so kriegt Lindström seine Chance. Götze schickt nach einer halben Stunde Ansgar Knauff auf Reisen. Der Rechtsaußen scheitert in Bedrängnis an FCM-Keeper Reimann. Doch der Ball landet bei Lindström. Und der Däne trifft in Marco Reus-Manier mit einem sehenswerten Schuss, der sich ins Netz senkt. Die Eintracht abgezockt, doch auch Magdeburg wurde punktuell gefährlich. Vor der Pause hätten die Hessen den Deckel auf die Partie machen können, doch Knauff traf nur die Latte. (45.)

Bevor es in der zweiten Halbzeit weitergehen konnte, machten die Eintracht-Anhänger erstmal negativ auf sich aufmerksam. Leuchtraketen flogen in benachbarte Blöcke und auf den Platz, hätten beinahe Mario Götze getroffen. Als der Ball wieder rollte, war Magdeburg zunächst die aktivere Mannschaft. Kwarteng brauchte zu lange, nachdem Atik ihn in Szene gesetzt hatte.

Magdeburg belohnt sich nicht 

Gerade als nach knapp einer Stunde Coach Glasner mit dem Auftritt seiner Elf haderte, zündete seine Mannschaft nochmal den Turbo. Nach einem Fehlpass von Magdeburgs Ito waren Lindström und Borré gedankenschnell – und bedienten wieder Kamada, der erneut überlegt flach einschob. Die Entscheidung! Der eingewechselte Lucas Alario hätte nach einer Ecke per Kopf beinahe das 4:0 besorgt. Doch Müller verhinderte mit dem Oberschenkel den Treffer. Auch Evan Ndicka hatte sein Visier zu hoch eingestellt. (80.) Der eingewechselte Randal Kolo Muani zielte ebenfalls knapp daneben. Einer durfte nochmal ran: Lucas Alario traf mit der letzten Aktion zum 4:0. Kolo Muani hatte aus abseitsverdächtiger Position vorgelegt. Auf der anderen Seite verpassten die Gastgeber, sich für einen couragierten Auftritt zumindest mit einem Treffer zu belohnen.

Eintracht Frankfurt: Trapp – Ndicka, Tuta (66. Hasebe), Touré – Kostic, Sow, Kamada, Knauff (66. Chandler) – Götze (79. Jakic), Lindström (66. Kolo Muani) – Borré (74. Alario)

1. FC Magdeburg: Reimann – Bell Bell, Sechelmann, Lawrence, Elfadli (33. Gnaka) – Müller, Condé (55. Ceka), Krempicki – Atik, Kwarteng, Scienza (55. Ito).

Tore: 0:1 Kamada (4.), 0:2 Lindström (32.), 0:3 Kamada (59.), 0:4 Alario (90.)

Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 26.359 (ausverkauft)

- Werbung -

37 Kommentare

  1. Super Auftakt ja, aber perfekt war es noch nicht. Bisschen Glück, dass wir uns keinen Treffer gefangen haben. Trotzdem natürlich sehr gut gespielt von uns, und von Magdeburg aber auch.

    70
    6
  2. Wichtiger und souveräner Sieg. Das stimmt positiv und macht Lust auf mehr.
    Die neuen die heute spielten fügen sich klasse ein.
    Alario und Muani haben direkt gezeigt, was für Klasse Stürmer sie sind. Ganz andere Spielertypen als Borre. Die zwei könnten das fehlende Puzzelteil sein. Genauso wie Götze.
    Entstehung 4:0 wäre wohl in der Liga mit VAR abgepfiffen worden aufgrund des Handtritts an den Magdeburger Torwart. Aber das war spielerisch abgeklärt gespielt.

    Respekt an die Magdeburger. Klasse und beachtliche Leistung. Faires und sehr ansehnliches Spiel von beiden Mannschaften.

    Das Spiel am Freitag gegen Bayern wird interessant. Die Bayern scheinen gut drauf zu sein, auch ohne Lewa. Mal schauen was die Eintracht dem entgegen halten kann.

    71
    3
  3. Wie ich vorher sagte : ich liebe Optimismus, ich liebe Selbstbewusstsein und hohe Ziele.
    Das war heute das 1. Pflichtspiel und in den letzten Jahren ? Was hatten wir da für Schrecken.
    Souveräne Eintracht, herzlichen Glückwunsch und Dank. Aber auch schon wieder Geschichte.
    Weiter geht’s, am Freitag in unserem Waldstadion.
    Forza SGE !

    68
    0
  4. Götze wurde als man of the Match gewählt …überragender Auftakt. Trotzdem Kamada auch für mich noch besser heute..sensationell auf der 6 gespielt. Wenn er das auch Defensiv hinbekommt dann gerne unser neues Duo Sow, Kamada.

    82
    1
  5. Vielleicht haben wir heute die beste Mannschaft gesehen. Ob das in 30 Tagen noch so ist? Ich wünsche es mir.

    61
    0
  6. Bleibt dabei:

    – Magdeburg ist ein interessanter Verein. Bin gespannt wie die sich in der Liga schlagen. Waren mir sehr sympathisch!

    – Kamada auch ohne die beiden Tore Spieler des Spiels. Ballsicherheit, jeder Pass saß, überall auf dem Platz gewesen. .

    Schon jetzt eine ganz andere Statik im Spiel gewesen. Wir strotzen vor Variabilität, scharfe Pässe auf den Fuß, zweikampfstark und schnörkellos. Unerbittlich rollte Angriff auf Angriff. Mit Borré, der sich nach hinten fallen lässt stachen die außen immer wieder durch. Als Kolo Muani und Alario kamen gehörte ihnen der Strafraum.

    Macht Bock auf die Saison.

    92
    1
  7. Spielerisch sah das doch schon alles sehr vielversprechend aus. Götze mit sehr gutem Auge in vielen Situationen und Kamada auf der 6 scheint echt aufzugehen. Hätte ihm diese Rolle nicht unbedingt zugetraut. Spielen Sow und Kamada so weiter könnte es für Jakic schwer werden in die Stammelf zu kommen aber es wird ja noch viele Spiele geben. In Zukunft hoffe ich, dass Borre von Muani oder Alario ersetzt wird im Sturm… er könnte eher mal dahinter eingesetzt werden aber im Sturmzentrum…da sehe ich die anderen 2 jetzt schon besser aufgehoben

    28
    23
  8. Schönes Spiel, die Mannschaft hat mir gut gefallen, muani noch ein wenig wild, alario will Tore, borré wie immer engagiert. Klar es ist „nur“ ein Zweitligist aus der dritten Liga aber der Verein hatte merklich Qualität. Allen neuen (mit Ausnahme den gestandenen Bundesliga Spielern) gestehe ich auf jeden Fall ein Jahr zu. Wir haben uns merklich verbessert was den Kader angeht. Das kann wirklich gut werden in dieser Saison.

    37
    2
  9. Götze ist eine unglaubliche Bereicherung für unser Spiel. Daher auch für mich der beste Mann auf dem Platz, aber nur ganz knapp vor Kostic und Kamada.

    Aber eigentlich ist Glasner der Man of the Day.

    69
    2
  10. Auch auf die Gefahr, dass ich mich hier unbeliebt mache.
    @Support unserer Kurve heute in Magdeburg.
    Ja, super dass wir gewonnen haben und der Sieg sollte auch nicht einfach als selbstverständlich angesehen werden und man kann und soll sich auch freuen. Super Leistung heute!
    Aber lasst die Spieler doch bitte jetzt nicht bei jedem Sieg rumtanzen. So was nutz sich ab und stumpft daher die Spieler irgendwann ab. Wäre also schön, wenn die Freude des zusammen Feierns sich irgendwann nicht in ein Fake-Feiern oder in langweile bei den Spielern entwickelt…
    Ne einfach Welle zum Schluss hätte es heute auch getan… 😉
    P.S. Ansonsten danke für den Support und ihr Raketen-Vollidioten, verpisst euch endlich aus dem Eintracht Block und geht zum OFC, genau da gehört ihr Assis hin!!!

    157
    17
  11. @14
    Jupp genauso würde ich das auch unterschreiben. Auch genial wie OG die neue Rolle für Kamada gefunden hat und dieser es gleich mit Spielfreude und Toren dankt. Schon ein Fuchs der Oli.

    65
    0
  12. Wahnsinn wie schnell wir uns von hinten nach vorne kombinieren und ja, Kamada auf der 6 ist ein Brett !

    Am kommenden Freitag wissen wir, wo wir stehen, Forza SGE

    62
    0
  13. @15
    100% Zustimmung!! Vorallem der Satz nach dem P.S. der ein oder andere Analphabet versteht einfach nicht, dass damit dem Verein geschadet wird. Vorallem, wenn die scheisse auf den Platz oder in Zuschauer fliegt ist der Spass vorbei

    87
    6
  14. Kamada Status (lt. Kicker):
    2 Tore
    Passquote von 96%
    Zweikampfquote von 62%.

    Ähnlich wie Kostic profitiert auch er von der spielerischen Klasse der Neuzugänge.
    Hoffentlich bleibt er bei uns. Das könnte seine Saison werden, in denen er sich endlich in die Herzen aller Adler spielt.

    67
    2
  15. Toller Auftakt bei einem schwierigen Pokallos, insbesondere Offensiv sehr stark.
    Götze + Kostic auf einer Seite könnte zur neuen fußballerischen Liebesbeziehung werden.
    Ich will die Schwierigkeit einer solchen Leistung nicht schmälern, aber im Erfolg sollte man kritisieren, was Götze und Glasner schon zurecht gemacht haben:
    – Ein paar zu risikohafte Fehler im Aufbauspiel
    – Die 6er standen oft zu hoch oder zu weit außen, sodass wir Konteranfällig wurden
    – Auch Kostic + Knauff standen öfters etwas zu hoch.

    An einem besseren Tag macht Magdeburg so 2 Tore. Das sind aber gruppentaktische Elemente, die bestimmt mit der Zeit kommen.
    Jetzt erstmal zwei Highlightspiele, habe schon richtig Bock darauf de Light einem Lindström hinterher hecheln zu sehen.

    39
    1
  16. Sehr schönes Ding heute. Gute Ansätze und – wie erwartet – bleibt noch viel Luft für Verbesserungen. Götze und Kamada werden die kreativen Schlüsselspieler im Mittelfeld sein. Knauff wollte es heute zu sehr zwingen. In zwei Situationen hätte er den besser postierten Mitspieler sehen müssen.

    Magdeburg gebührt der allergrößte Respekt. Ich hoffe, dass die nix mit dem Abstieg zu tun haben. Deren Spielweise gibt einen Ligaverbleib her, allerdings gibt es ja auch so Unwägbarkeiten wie Verletzungspech und mangelndes Spielglück. Das sind Faktoren, die der SGE ja auch nicht fremd sind.

    36
    3
  17. Souverän! Und spielerisch gefällt mir das sehr gut, was unsere Eintracht da spielt. Heute hätte es nur unangenehm werden können, wenn der Elfmeter reingeht. Am Freitag sind die Bayern dran.

    19
    1
  18. Tolles Spiel unserer Eintracht!
    Man sieht, welche Optionen wir diese Saison haben. Wie der Ball schon läuft, das ist teilweise grandios.

    Mario Götze war der Spieler heute bei uns. Seine Fähigkeiten am und mit dem Ball werden uns diese Saison noch sehr gut tun.

    Kamada mag auf der 6 für eher kleine und schwächere Gegner eine Option sein. Gegen starke Gegner never ever.

    Ein neuer, weiterer 6-er, der auch Innenverteidigung spielen kann, täte uns als Verpflichtung noch gut. In der Innenverteidigung sind wir für die gesamte Saison etwas zu dünn aufgestellt, und auf der 6 brauchen wir definitiv noch wen, damit wir nicht jedesmal zittern müssen, wenn Seppl Rode mal ne Pause braucht oder verletzt ist, dass Sow und Jakic nicht gesperrt werden oder sich einer von beiden auch noch verletzt. Denn dann ist es auf der 6 eben sehr dünn. Darum würde uns ein Spieler, der variabel in der Innenverteidigung und auf der 6 einsetzbar ist, noch gut zu Gesicht stehen. Denn unsere Eurohelden Rode und Hasebe werden in der kommenden Saison aufgrund ihres Alters und der Dreifachbelastung einmal mehr ihre Pausen benötigen.

    Schön wäre einfach, wenn Kostic und Ndicka bleiben würden. Beide sind sooo wichtig für unsere Mannschaft. Wenn beide bleiben- was hätten wir dann für ein krasses Team zusammen. Und über die Optionen mit Muani und Alario haben wir noch gar nicht gesprochen. Was für eine Wucht hat eigentlich Muani? Wahnsinn!

    Insgesamt sah das alles heute schon ziemlich gut aus. Jedoch war der Gegner ein Zweitliga – Aufsteiger.
    Wo wir qualitativ wirklich stehen, werden wir so einigermaßen frühestens erst so nach den Spielen bei Hertha und zuhause gegen Köln beurteilen können.
    Dennoch freue ich mich wie verrückt auf die neue Saison.

    Den friedlichen und vernünftigen unserer Fans sei gedankt für den Support. Toll!

    Den Pyromanen – Vollpfosten sei gesagt, dass sie absolut widerliche arschige Vollidioten sind. Dieses Pack schadet Eintracht Frankfurt. Es sind gedankenverlorene Straftäter. Wer brennende Fackeln in den gegnerischen Fanblock wirft und auf das Spielfeld, nimmt Verletzungen oder gar Schlimmeres bei anderen Menschen billigend in Kauf. W I D E R L I C H!
    Ich warte auf den Tag, wo solche Blödiane endlich dafür die Konsequenzen tragen müssen und für ihre Taten hart bestraft werden. Der finanzielle Schaden und das Strafgeld, das auch in diesem Falle mit Sicherheit wieder der Eintracht aufgebrummt wird, sollte vollumfänglich an diese geistig vernebelten Gestalten umgelegt werden, damit diese aufgrund der selbst verursachten Pyroschulden kein Geld mehr für Fußballreisen haben und jeden Tag ihres Gewalttäterlebens daran denken, welchen Dreck sie willentlich zu verantworten haben. Dazu lebenslanges Stadionverbot. Weltweit. Für alle Ligen.
    Wer gesehen hat, wie Mario Götze aufgrund eines Brennkörpers zur Seite gesprungen ist, fragt sich, was sich solche Vollpfosten eigentlich denken? Man stelle sich vor, ein Spieler wird getroffen… Oder ein Zuschauer im Block der Magdeburger… Oder sogar ein Kind…

    So wie die überragende Mehrheit unserer Fans den Verein großartig supportet und dem Verein Sympathien bringt, so sehr schadet dieses Pack dem Ansehen der Eintracht. Solche Anti – Fans sind die hässliche Fratze des Fußballs, nicht nur bei uns sondern leider auch bei allen anderen Clubs.
    Solche Leute haben bei keiner öffentlichen Veranstaltung irgend etwas verloren. Tun sie so etwas auf der Straße, werden sie zurecht umgehend dafür angeklagt. Ein Fußballstadion ist kein rechtsfreier Raum.

    Ich freue mich auf die Reise unserer Eintracht in der kommenden Saison durch die Bundesligasaison, durch die Pokalsaison und durch die Championsleague. Mit dieser Mannschaft scheint diese Saison sehr viel möglich zu sein.

    Forza SGE

    86
    13
  19. ….und wir holen den Pokal, Halleluja, und wir holen den Pokal, Halleluuuja!

    Diese Eintracht hat heute „nur“ angedeutet, auf was wir Leidgeprüfte uns wirklich freuen dürfen!
    Götze ist genial, Kamada fühlt sich wohl, Kostic genauso, Lindström wird groß rauskommen, Kolo Mouani sowieso und und und….

    Natürlich sind da einige unfertige Stellen im Gefüge und perfekt ist was anderes….aaaaber, hier wächst was Großes, das sieht jeder!

    Es werden in dieser Saison definitiv weit mehr als 50 Punkte am Ende….da bin ich überzeugt.

    32
    0
    - Werbung -
  20. @25. Eintrachtsyndrom:

    Ja. Ich glaube auch, dass wir diese Saison weit mehr als 50 Punkte holen!

    Und ja, auch wenn ich finde, dass man das Spiel von heute gegen den Zweitliga – Aufsteiger Magdeburg nicht überbewerten darf, so bin ich voll und ganz bei dir, dass die Mannschaft heute enorm viel Potenzial angedeutet hat und man wirklich den Eindruck bekommt, dass da gersde etwas Großes entsteht.

    Von mir aus könnt es gleich schon Freitag sein. Ich empfinde eine riesige Vorfreude!

    14
    4
  21. Kamada wird sicher nicht jedes Spiel auf der sechs spielen. Gegen starke Gegner brauchst du ja sicher einen defensivstärkeren Spieler. Vorne drin werden sich unsere drei Stürmer abwechseln, aber wir haben ja auch genug Spiele in der Saison. Götze hat gezeigt, dass er mit seinen Pässen die schnellen Spieler sehr gut einsetzen kann. Die Saison kann richtig gut werden.

    22
    0
  22. Ach ja, fast vergessen. Trapp hat beim Elfmeter gezeigt, dass wir uns auf ihn verlassen können. Das wussten wir zwar schon vorher, aber es ist schön es zu sehen..

    25
    0
  23. Götze kann genau das Element werden, welches man sich erhofft hat. Spielgestalter, vorletzte Pässe, beschäftigt die komplette Abwehr. Tolles Debüt, macht Lust auf mehr. Kamada war nach vorne überragend, in der Raumverteilung hat er die ein oder andere Lücke gelassen. Aber es wäre auch ein Wunder gewesen, wenn nicht. Sow hat dafür ein Jahr gebraucht. Tolles „Debüt“ auch von Kamada!! Ob man das auch gegen Bayern wagen kann? Ich tendiere zu ja, wohlwissend, dass das auch ins Auge gehen kann. Aber so ne richtige schöne Offensivschlacht mit offenem Visier …

    19
    0
  24. Moin, Moin, das war doch wirklich brauchbar gestern. Unterm Strich souverän, überm Strich war’s teilweise angeraucht gefährlich…wenn Magdeburg Elfer reingelacht hätte, oder ein der Chancen nicht so kläglich versiebt hätte, dann wäre es evtl. noch mal brenzlig geworden. Aber wie gesagt, unterm Strich steht souveränes 4-0. Fertig.

    Götze, Held des Spiels für mich…. Vorletzte Pässe gespielt zu zwei Toren, die können nicht viele spielen in Bedrängnis…. Manch einer kann die nicht mal ohne Bedrängnis spielen.
    Lindström—) starke Szenen gehabt, fand ich gut. Knauff muss 2 x den besser postierten sehen, dann haben wir direkt zwei Zähler mehr, das war zu egoistisch… erhalte in Halbzeit 1 vier klare Chancen….schlecht beendet, aber er hatte sie sich auch erst mal erarbeitet…sogesehen kann er das noch so verbessern. Kanada (und ich bin kein Fan von ihm) war bärenstark bis zur Umstellung, weiter hinten hatte er mir gut gefallen, später ist er dann aber in sein Muster verfallen das ich einfach nicht mag. sensationell aber sein zweites Tor, das war extrem klasse und genau so gewollt. Kolo Muani ist der Knaller…sieht noch Busserl ungestüm aus, aber wenn der den Turbo auf Halbtags stellt ist das ein Raketenantrieb…und Vorbereitung zum 4-0 saustark… man sah dass er in den 20 Minuten was bewegen wollte….

    Zu den PYROKRANKEN:
    Unverständlich ist mir wie man in diesem Forum den Daumen senken kann wenn hier die Meinung vertreten wird, dass diese Sache einfach nur dumm und erbärmlich ist. Wie Jan man die Gefährdung von Personen durch 1000grad heiße Feuergeschosse für gut befinden? Das kann nur jemand dem so ein Ding mal in seinen Kopf geflogen ist und ihm sein Hirn vollkommen verschmort hat. Diese Selbstdarstellung der Geisterkranken ist einfach nur widerlich. Machen hier auf einer für alle oder alle oder keiner und dann feige vermummt auf Kinder Schießen und sich noch freuen und denken man ist ein Held.man sollte 5.000 € Belohnung aussetzen für den Verrat dieser Leute unter dem Motto alle gegen einzelne…. Das wäre mal ne gelungene Aktion…. #allegegeneinzelne

    65
    5
  25. Bzgl. Pyro habe ich folgenden Kommentar im Fußball2000 Kanal gesehen:

    „Sorry, ich muss das hier mal los werden, weil es für mich leider auch zu meiner ganz persönlichen Story dieses Spiels gehört. Ich freue mich über den Sieg, bin aber gleichzeitig traurig und sehr bestürzt, da ich meinen kleinen Sohn (6 Jahre alt) unter Tränen und Schock aus dem Block (15) tragen musste, da wir Anfang der 2. HZ von einem Böller aus dem Magdeburger Block getroffen wurden, der genau neben meinem Bein explodierte. Ich habe leichte Verbrennungen am Bein erhalten, das ist nicht weiter schlimm. Mein Sohn aber hat ein Knalltrauma erlitten und stand, wie gesagt, danach komplett unter Schock. Er hatte panische Angst zurück ins Stadion zu gehen, nachdem wir aus diesem regelrecht geflüchtet waren. Wir haben nahezu die komplette zweite Hälfte vor dem Stadion verbracht. Stimmungsgeladene Kurven gehören zum Fußball dazu! Aber Böller in Bereiche mit Kindern zu schießen ist unterirdisch! Und nein, wir sind nicht „selbst daran schuld“.
    Wir haben uns bewusst in einem Teil des Blocks aufgehalten, wo einige Kinder zugegen waren und auch ältere Fans. Es ist menschenverachtend dort Pyrotechnik reinzufeuern. Der Fußball soll allen gehören, den Ultras, die einen überragenden Job machen (!), den organisierten Fans, den Älteren, den Familien und besonders den Kindern. Mein Sohn ist glühender Kevin Trapp- Fan. Nun kann ich nur froh sein, wenn er nicht schwerer verletzt wurde und keine bleibenden Schäden am Gehör davon trägt. Wahnsinn!“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=N9PX3DIs4cU)

    Wann rafft endlich der Letze, dass es gefährlich und verboten ist? Es ist reine Selbstdarstellung der Verirrten und schadet den Fans, dem Verein und wie man gestern gesehen hat, fast auch den Spielern.

    37
    2
  26. @30
    Ich gebe dir in fast allem Recht was du geschrieben hast, nur vermisse ich bei deiner Aufzählung der Spieler Kamada, der meiner Meinung nach bärenstark war und wie ich finde, der eigentliche Matchwinner war.
    Irgendwie hat er keinen leichten Stand hier, zumindest bei vielen Fans, aber OG sieht das ja doch etwas anders.

    14
    1
  27. #31
    Du hast natürlich vollkommen Recht, aber leider waren es mal wieder unsere „Fans“ die mit dem Schwachsinn begonnen haben.

    18
    1
  28. @—)32 Hab Kamada aufgezählt…wegen Rechtschreibkorrektur läuft er unter dem Synonym Kanada 😉 Sorry

    5
    0
  29. Komplettes Pyroverbot und Böllerverbot in allen Stadien! Sofort!

    Namentlich mit Personalausweis personalisierte und akkreditierte Tickets in allen Stadien! Sofort!

    Jeden Pyrostraftäter und jeden anderen Gewalttäter aus den Kurven und den Rängen mit lebenslangem Stadionverbot belegen! Sofort!

    Alle Kosten, die den Vereinen aufgebrummt werden wegen den Ausschreitungen und Pyro – Exzessen ihrer angeblichen Fans, müssen in Zukunft auf genau die Vollidioten übertragen werden, die dafür verantwortlich sind.

    Dieses Pack hat im Fußballstadion nix verloren.

    Jeder, der die Exzesse und Taten dieser geistigen Tiefflieger relativiert oder gar entschuldigt, macht sich mitschuldig.

    Vollpfosten, die Böller und andere Pyrotechnik auf den Platz oder in gegnerische Fanblöcke werfen, sind keine Fußballfans, sondern hirnlose Gewalttäter, denen in ihrer Freude, endlich wieder von allen gehasst zu werden, der Erfolg der Mannschaft und des Vereins vollkommen egal ist. Sie wollen Angst verbreiten und es geht ihnen ausschließlich um sich selbst.

    Die überwiegende Mehrheit der Fußballfans und Zuschauer in den Stadien will Fußball sehen und einen schönen, friedlichen Tag im Stadion erleben.
    Es muss dafür gesorgt sein, dass jeder Stadionbesucher ein Fußballspiel friedlich besuchen kann, ohne Angst um Leib und Leben haben zu müssen. Dafür haben die Vereine Sorge zu tragen. Deshalb muss bei so einem Pack wie gestern Abend hart durchgegriffen werden.

    Egal ob Frankfurter oder Magdeburger oder was auch immer: Weg mit diesen Gewalttätern!

    Kein Verständnis und null Toleranz für diese Pyrowichte, die vorgeben, Fußballfans zu sein, denen es aber ausschließlich um ihren eigenen dreckigen Kampf geht.

    Meine Verachtung gegenüber diesem Mob könnte nicht größer sein. Sie schaden allen. Den anderen Zuschauern, den Spielern, den Vereinen. Zeit für klare Kante gegen diese geistig limitierten Widerlinge.

    Um in der einzigen Sprache zu sprechen, die sie verstehen: Verpisst euch Ihr feigen vermummten Gestalten.

    32
    9
  30. Aber diese Mannschaft wird uns in der kommenden Saison sehr sehr viel Freude machen.

    Oliver Glasner wird sich aus dem Spiel gestern gerade auch die Dinge herausnehmen, die nicht so gut funktioniert haben. Dieser stete Versuch, alles weiter und weiter zu optimieren, ist toll.
    Selbstzufriedenheit wird im Keim erstickt.
    Das zeigt, dass man versucht, Großes entstehen zu lassen.

    Ich bin sehr angetan von dieser Arbeitsweise und davon,.wie ein sehr großer Teil der Mannschaft dieses Streben nach steter Verbesserung annimmt und umsetzt.

    Und mit Glasner und Krösche haben sich offensichtlich zwei gefunden, die den gleichen Plan und die gleichen Vorstellungen für den Erfolg unserer Eintracht haben.

    Forza SGE

    17
    1
  31. @31
    Solange die „Normalen“ die Gruppe schützen, passiert da gar nichts. Ich weiß nicht, was dieser Kodex soll, aber scheinbar sorgt er dafür, dass ein Selbstreinigungsprozeß in der Gruppe nicht stattfindet.
    Am Ende feiert man sich dann noch als Randalemeister. Traurig!

    9
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -