Carlos Salcedo hat sich bereits von seinem Teamkollegen verabschiedet und in Mexiko unterschrieben.

SGE4EVER.de berichtete bereits frühzeitig von Carlos Salcedos Abgang, die Eintracht hielt sich aber lange bedeckt zur Personalie. Nun bestätigten aber auch die Hessen den Transfer des Mexikaners zu seinem ehemaligen Jugendklub Tigres UANL, der dort bereits am Dienstagvormittag vorgestellt wurde.

Gerüchte bewahrheiteten sich – private Gründe ausschlaggebend

Bereits im Dezember gab es Spekulationen, dass Salcedo wieder den Weg in die Heimat antreten möchte. Hartnäckig hielten sich die Gerüchte, als der Mexikaner im Januar zu spät zum Trainingslager in den Staaten kam. Doch beim Floridacup kam der 25-Jährige noch wie gewohnt zum Einsatz. Zurück in Frankfurt allerdings nahm die Sache Fahrt auf. Vorrangig aus privaten Gründen wolle er zurück Richtung Heimat, ließ er Fredi Bobic wissen. Mit Freundin Andrea Navarro hat er ein Kind, in Mexiko hat er ein weiteres mit einer anderen Frau, die ihn zuletzt erfolgreich auf Unterhalt und Feststellung der Vaterschaft verklagt haben soll. Das soll die Folge haben, dass er in den nächsten drei Jahren regelmäßig bei den Behörden vorstellig werden soll. Aber auch Salcedos aktuelle Lebensgefährtin habe schon länger den Wunsch geäußert, mit dem gemeinsamen Kind wieder zurück in die Heimat zu kehren.

Rückkehr zum Jugendklub – ein Pokalsieger geht

Für die mexikanischen Klubs war dies eine große Chance. Deportivo Guadalajara, Salcedos Ex-Klub, hatte ebenso wie dessen neuer Klub, Tigres UNAL, Interesse signalisiert. Die Entscheidung fiel für letzteren. In der mexikanischen Liga soll Salcedo zudem zum Topverdiener gemacht werden, das Aushängeschild der Liga werden. Das lässt sich Tigres, durch potente Investoren durchaus zahlungskräftig, auch einiges kosten. Der Marktwert des Innenverteidigers war nach der WM-Teilnahme und den Pokalsieg ohnehin in die Höhe gegangen. Bis zu zehn Millionen Euro dürfte der Transfer nun inklusive möglichen Nachzahlungen in die Kassen der Eintracht spülen. „Die Rahmenbedingungen des Wechsels passen für uns“, lässt Sportvorstand Fredi Bobic verlauten. Ein absoluter Topverkauf.

Salcedo absolvierte für die SGE in eineinhalb Jahren 32 Pflichtspiele und gehörte zur Startelf beim Pokaltriumpf gegen den FC Bayern im Mai 2018. „Carlos hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass wir uns in der Bundesliga, dem DFB-Pokal und auch in der Europa League sehr positiv entwickelt haben“, sagt Bobic zum Abgang des Defensivmannes und bestätigt, dass Salcedo den Wechsel forciert hat: „Der Spieler hat den Wunsch an uns herangetragen, wieder zurück in seine Heimat gehen zu können. Diesem haben wir entsprochen. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.“

Holt die Eintracht noch Ersatz?

Dass die SGE nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird, dürfte hingegen ziemlich sicher sein. Die Auswahl an temporeichen Innenverteidigen, die im Kampf in und um Europa wichtig sein dürften, ist bei den Hessen nicht allzu groß. Dazu gelten Makoto Hasebe und Kapitän David Abraham als verletzungsanfällig. Timothy Chandler, der auch schon in der defensiven Mitte ausgeholfen hat, benötigt nach wie vor Zeit. Heißestes Eisen dürfte nach dem doch passablen Erlös beim Salcedo-Transfer Kevin Mbabu von den Young Boys Bern sein, auch wenn der kein gelernter Manndecker ist. Aber Bobic, Hütter & Co haben den Plan bereits in der Schublade. Der wird jetzt rausgeholt.

- Werbung -

24 Kommentare

  1. … die Eintracht hielt sich aber lange bedeckt zur Personalie…
    Genau richtig so, absolut professionell! Und deshalb sind wir auch nicht mehr diese Lachnummer wie früher!

    Danke Carlos, alles Gute für dich in der Heimat!!!

  2. Ich hatte ja schon geschluckt .- das das jetzt wieder son Ding a la Aigner wird . Wo wir als Wohltäter auftraten für die 60er – und die Herzensangelegenheit war ja schnell zu Ende und der Typ wechselte zum Geldsack Uerdingen.
    Aber der Fall macht ja Frankfurt sympathisch und professionell .- Ich find es abgesehen vom finanziellen Rahmen einen feinen Zug einen Spieler der durchaus benötigt wird ziehen zu lassen .
    Wenn jetzt noch ein ordentlicher Ersatz geholt wird dann gibt’s ja mal null komma nix zu mosern 🙂

  3. Nun ist Salcedo vor Fabian gegangen, wer hätte das gedacht.
    Vielen Dank, Carlos für deine Zeit bei der Eintracht. Ich habe ihn immer gerne spielen sehen und hat auch gute Leistungen abgerufen. Dumm war das Verletzungspech im 3. Saisonspiel, indem er brutal vom Bremer Davy Klaassen gefoult wurde, und lange ausfiel. Wünsche ihm alles Gute in Mexiko.

  4. Solange Bobic und Hübner die Spieler zu einem guten Preis ziehen lassen, oder denen für weiteren Vereinswechsel eine Mitverdienerklausel ins Poesiealbum schreiben, ist das okay. Da kann und darf man auch mal den Familienfreundlichen raushängen lassen.

  5. 2. dribbelgnom
    Das Ding a la Aigner war Boateng! Hast Du verwechselt 🙂 Oder haben wir eine Klausel einsetzen lassen, bei weiterverkauf? Nee, alles gut. Mittlerweile hat man es als Grantler recht schwer bei der Eintracht zu granteln, da muss man schon suchen 😉
    Alle Pokalsieger inkl. Team hinter dem Team genießen bei mir ja Narrenfreiheit! Da muss Herr Hütter noch hin 😉

    Alles Gute Carlos! Danke Pokalsieger!

  6. nöp meinte schon Aigner …
    den haben wir ohne Not damals an 1860verschenkt … weil er sooo gerne wieder zu seinem Ursprung gehen möchte
    und 60 helfen will und bla und blubb …
    1 1/2 Jahr später dann ist Aigner von 60 wieder weg und verdient sich in Krefeld seine Brötchen .

  7. @5 & @6
    Aigner war doch bei uns kein Schlechter, warum der seit fast 3 Jahren in der 3. Liga herumdümpelt ( incl. 1 Jahr in den USA ) kann ich nicht verstehen.

  8. Aigner und Boateng sind nur zwei Beispiele. Mir fällt dazu noch eine Reihe von Beispielen ein, u.a. auch die ewige Geschichte mit Zambrano (“die Klausel ist jetzt weg“).
    Um so mehr freut mich, dass man bei Salcedo trotz Wechselwunsch von CS noch einen guten Preis erzielt hat und scheinbar hart geblieben ist in den Verhandlungen. Auch wird ,was man so hört ,man Rebic auf keinen Fall verschenken. Das lässt mich hoffen und zeigt das wir auf einem guten Weg sind und gelernt hat. So kann es weiter gehen.
    Ich hoffe es kommt noch ein IV. Für mich wäre er notwendig und ein Verzicht ist für mich Sparen am falschen Ende. Bei uns kommt es vermutlich auf jeden Platz am Ende an und ein Ausfall von N.Dicka etc. würde uns schon hart treffen. Deswegen lieber jetzt 5 Millionen investieren, die sich ggf. dann am Ende der Saison durch Teilnahme am internationalen Fussball wieder reinholen lassen.

  9. 23.01.2019
    Was ist da dran?

    Cuisance möchte offenbar wechseln

    https://www.fohlen-hautnah.de/saisonticker
    Cuisance möchte offenbar wechseln
    Letztes Jahr bei Borussia Mönchengladbach noch als Spieler des Jahres gekürt und mit 24 Bundesligaeinsätzen, so besteht Michael Cuisance auch zu Beginn der Rückrunde der Saison 2018/19 hinten an. Auf lediglich 158 Einsatzminuten brachte es der junge Franzose bisher. Und weil regelmäßige Spielpraxis auch im weiteren Verlauf der Rückrunde eher mager ausfallen dürfte, hat der 19-Jährige laut Informationen der ‚Sportbild‘ bei Max Eberl um Freigabe für ein Ausleihgeschäft in diesem Winter gebeten. „Die Mannschaft funktioniert. Aber ich muss spielen, um mich zu verbessern“, zitiert das Magazin Cuisance. Interessenten sollen Eintracht Frankfurt, AS Rom und OGC Nizza sein. Das Wintertransferfenster ist noch bis zum 31.01.19 geöffnet.

  10. Cuisance ist ein großes Talent und JdeGuz und Fernandez werden nicht jünger. Cuisance könnte sich in diesem Umfeld sicherlich schnell verbessern. Mit NDicka hätte er auch einen gleichaltrigen Landsmann bei uns. Generell haben wir ja eine ganze Hand voll Franzosen, die ja auch alle nicht schlecht sind. Umfeld passt also und es könnte unser drohendes überalterungs- Problem in der Zentrale lösen. Ich halte diesen Transfer für sehr sehr sinnvoll und zukunftsorientiert, wenn (!!) Wir ihn für eine annehmbare Summe fest (!!) Verpflichten können, sei es durch Leihe +KO oder direkte Ablöse.
    Dennoch wäre auch ein Verteidiger noch sehr wünschenswert.

  11. Ich finde Cuisance (grie soß ausgesprochen ? ) auch super.
    Habe ihn letztes Jahr ein paar mal verfolgt. Fand ihn echt gut für sein Alter schon sehr weit.
    Würde mich freuen.

  12. @ 11
    Mit dem Unterschied, dass Rode stark auf die 30 zugeht. Cuisance ist ein Perspektivspieler.

  13. Glaube kaum, dass Gladbach „so böd“ ist, dieses Talent an uns mit Kaufoption zu verleihen. Alles andere würde auch keinen Sinn machen, daher kann ich mir diesen Deal beim besten Willen nicht vorstellen.

    Was aber nicht heißt, dass ich diesen Deal nicht begrüßen würde, das Gegenteil ist der Fall 🙂

    Forza SGE

  14. Klingt für uns spannend, kann mir aber auch kaum vorstellen, daß Gladbach ein vielversprechendes Talent zu einem günstigen Kurs an einen direkten Mitkonkurrenten abgibt.

  15. Es geht, unabhängig von Namen und Spekulationen, doch prioritär um sofortige Verstärkung. Aktuelle Möglichkeiten müssen optimal genutzt werden, um in BL und EL möglichst erfolgreich zu sein. Schwierig genug, das
    wissen die Entscheider natürlich selbst am besten, auch wenn sie es öffentlich mitunter anders kommunizieren. Dass es auch die Alternative des Status Quo gibt, wie einst ein emsiger User schrieb, ist Fakt und darf keiner besonderen Erwähnung. Diese würde jedoch ein gewisses Va banque-Spiel beinhalten. Ein unkalkulierbares Risiko, das als Mildmädchenrechnung enden könnte. Vorhandene Chancen müssen jetzt genutzt werden, das Geschäft ist rasant und ohne Garantie auf die nächste Chance.

  16. Bundesliga-Flirt Mbabu verletzt:
    Sollte es doch noch zu einem Wechsel von Kevin Mbabu in die Bundesliga kommen, wird er seinem neuen Klub zumindest nicht sofort helfen können. Wie die Young Boys Bern offiziell bestätigen, hat der Rechtsverteidiger beim heutigen Training „einen Schlag auf sein rechtes Knie erhalten und musste sich einem kleinen operativen Eingriff unterziehen“.
    Mbabu wird nun rund vier Wochen ausfallen.
    http://www.fussballtransfers.com/nachricht/bundesliga-flirt-mbabu-verletzt_100047
    Das Thema dürfte sich zumindest für den Wintertransfer erledigt haben denke ich mal
    schade eigentlich

  17. Ich habe cuisance ein paar mal spielen sehen. Er macht nach vorne genau so viele Böcke und fehlpässe wie gacinovic. Und ist dabei defensiv noch schlechter. Wäre in meinen Augen keine Verstärkung.

  18. Eigentlich hält sich niemand bedeckt, Bobic hat bereits gesagt, dass vermutlich kein Ersatz geholt wird, weil das nicht notwendig ist…

  19. Das ist halt Ansichtssache ob es nicht mehr notwendig ist. Falette der bei Hütter eigentlich nie groß eine Rolle spielte und um den es schon einige Abgangsgerüchte gab, ist jetzt Backup Nr.1? Sollen die da oben entscheiden. Falls Abraham und/oder N.Dicka länger ausfallen, müssen die halt beurteilen ob dann eine Abwehr Russ/Falette für die Euroleague oder den Kampf um die CL-Plätze wie hier manche von träumen reicht. Ich persönlich sage nein.

  20. @20 Volle Zustimmung. Aber ich denke da wird im Hintergrund schon kräftig dran gearbeitet. Aus wirtschaftlichen Gründen ist es aber nicht besonders sinnvoll in der Öffentlichkeit eine Notwendigkeit daraus zu machen. Treibt nur den Preis. Aber deswegen die gute Ausgangslage der Mannschaft zu gefährden ist mit Sicherheit nicht das Ziel unserer Verantwortlichen. Da passiert mit Sicherheit noch was! In diesem Sinne auf drei Punkte am Wochenende forza sge

  21. @21
    Ja das denke ich auch. Nach außen keine Notwendigkeit vorspielen um den Preis nicht hochzutreiben und hinter verschlossenen Türen doch jemand klarzumachen. Denke so kommt es auch und so wäre es auch eine clevere Strategie.

  22. Es ist halt auch die Frage , was im Winter auf dem Markt ist. Wenn einer kommt, solte er uns verbessern und nicht nur den Kader auffüllen.

    Bobic hat ja auch an anderer Stelle gesagt dass man mit dem Kader so zufrieden ist aber bei einer guten Gelegenheit auch zugreifen wird

  23. Natürlich sollte „Kosten und zu erwatender Nutzen“ in einem erträglichem Verhältnis stehen. Aber in der heutigen Zeit ist es aufgrund von verschiedensten Vertragskonstellationen eigentlich nur noch schwer möglich abwanderungswillige Spieler zu halten. Warum sollten wir da nicht auch mal von profitieren? Mbabu ist so jemand… Oder Fredi und Co. graben halt wieder einen aus den keiner auf’m Schirm hat. So oder so, es wird sich noch was tun. Da würde ich ziemlich viel drauf setzten. Zumal ein Abgang von Salcedo ja auch Mittel frei macht und ansonsten ja auch ein bisschen an der Gehaltsliste gefeilt wurde im Winter. Mal sehen wie es kommt…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -