Die erste Halbzeit in Bremen war sehr umkämpft. (Bild: imago images / Poolfoto)

Halbzeitfazit: Es ist ein sehr umkämpftes Spiel In Bremen mit vielen kleinen und größeren Fouls und Nickligkeiten. Die SGE hatte Glück, dass ein Handspiel von David Abraham im eigenen Strafraum nach einer guten halben Stunde nicht geahndet wurde, weil zuvor auf Abseits entschieden wurde. Insgesamt hatte Werder bisher ein wenig mehr vom Spiel. Kevin Trapp musste zweimal ordentlich zupacken, um die Null zu halten. Aus Frankfurter Sicht ist also noch Luft nach oben für den zweiten Durchgang.

Nach über 14 Wochen wird am heutigen Mittwochabend endlich das am 1. März ausgefallene Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und der Frankfurter Eintracht nachgeholt. Damals wurde die Partie verschoben, weil das Europa-League-Spiel der Hessen zuvor in Salzburg um einen Tag nach hinten verlegt wurde. Nun also kommt es zu dem – beim Blick auf die Tabelle – sehr wichtigen Duell an der Weser. Die Bremer wollen ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen und sich aus eigener Kraft aus dem Abstiegsstrudel befreien.

Die SGE will hingegen damit gar nichts weiter zu tun haben und ihren Vorsprung auf die Abstiegsregion weiter vergrößern. Trainer Adi Hütter sagte im Vorfeld, dass es verboten wäre, zu verlieren. Seine Mannschaft kommt auf jeden Fall mit einem Schub Selbstvertrauen in den Norden gereist, freut man sich doch noch immer über den so wichtigen Sieg am vergangenen Samstag in Wolfsburg.

In seiner Startelf stellt Hütter nur leicht um. Lediglich Almamy Touré ersetzt Timothy Chandler.

Mit dieser Elf beginnt die SGE: Trapp – Touré, Abraham, Hasebe, Hinteregger, Kostic – Kohr, Rode – Kamada, Gacinovic – Silva

Auf der Bank nehmen Platz: Rönnow, Ndicka, Ilsanker, de Guzman, Sow, Dost, Chandler, Durm, da Costa

- Werbung -

117 Kommentare

  1. Ilse eiskalt, super geil! An alle Kritiker, die ihn angefeindet haben, schämt Euch in Grund und Boden! Geile Antwort auf dem Platz gegeben! Mein Mitleid mit SVW hält sich in Grenzen, erinnere gerne an den Post vom Hamburger Adler!

  2. Hätte Gacinovic zwar das Tor nach sehenswertem Dribbling gegönnt, aber so geht’s auch. Glückwunsch aufgrund der guten zweiten Halbzeit und der kämpferischen Leistung.

  3. 🙂 Ein schöner dreckiger erkämpfter Sieg, Top. Nur so kann man gegen den Gegner bestehen.
    Ilsanker 2x 🙂
    Vielleicht ordnen auch die letzten Kritiker es richtig ein:
    WIR HABEN DEN RICHTIGEN TRAINER

  4. Bin auch unglaublich stolz auf die Mannschaft, sehr cool geblieben, auf die Chancen gewartet und eiskalt genutzt! Dazu auch noch Doppelpack von Ilse, unglaublich! Adi hat gezeigt, das er Abstiegskampf kann, die Mannschaft erreicht und auch richtig einstellt! Aufstellung hat gepasst und Auswechslungen auch!

  5. Danke Jungs 😉 …. vor Freiburg Spiel habe ich auf 16 Punkte getippt – jetzt haben wir schon 7 😉

  6. Jetzt entspannt die restlichen Buli Spiele angehen. Platz 6 oder 7 könnten echt noch drin sein. Traue dem Team eine Serie bis zum letzten Spieltag zu.

    Die ganze surreale Abstiegsgefahr, die hier pausenlos von üblichen Verdächtigen, aber auch anderen herbeigeredet wurde, war einfach nur hysterisch. Das habe ich von Beginn an geschrieben. Das Team ist einfach viel zu stark!!

    Noch was zu Werder: Junge, sind die harmlos. Da sind einige Spieler dabei ohne Erstliga Format. Wenn die einmal in Liga 2 sind, wird es für die auf Jahre schwer werden, wieder hoch zu kommen. Eigentlich schade.

  7. Hey AugsburgAdler, Ilse geil oder? Die letzten zwei Spiele 6 Punkte mit Spielern, die ja soooo schlecht sind……… 😉
    Deiner Punkterechnung stimme ich zu!
    Schönen Abend noch!

  8. Moosadler – wo kommst Du her?
    Ich habe noch in Erinnerung- irgendwo aus meiner Nähe

  9. @ Moosadler

    Ja , 12 Km von Augsburg weg (Diedorf)
    Neuburg ist nicht weit weg 🙂

  10. Diedorf kenn ich!
    Nein, theoretisch könnten wir und hören beim Torschrei! 😉

  11. Platz 6-7?!
    Was schreiben hier einige?!

    Man hätte diese Saison ohne Probleme um Platz 6-7 spielen können, wenn man das Ende der Hinrunde nicht so verdödelt hätte (Niederlage Köln, Paderborn oder die Heimniederlage gegen Union Berlin)
    Hätte man zumindest zwei Spiele von diesen gewonnen, würden wir um die Euro-Leauge-Plätze kämpfen.
    Aber es ist, wie es ist. Nun ist noch max. Platz 8 möglich.
    Ich freue mich nun, 35 Zähler, nun hoffentlich ein Sieg gegen Mainz und die Klasse ist gehalten. 🙂

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -