Bekennt sich zur Eintracht: Martin Hinteregger (Foto: Foto Rhode)

Tausende Eintracht-Fans in seiner Heimat! Dazu viel Bier, Fußball-Spaß und gute Laune. So hatte sich Martin Hinteregger sein Fußball-Spaßturnier wohl vorgestellt. In Sirnitz, der Heimat des Verteidigers von Eintracht Frankfurt steigt am Wochenende der erste Hinti-Cup. Hatte es im Vorfeld noch große Aufregung um Hintereggers Geschäftspartner, den FPÖ-Politiker und Rechtsaußen Heinrich Sickl gegeben, steht jetzt Party und Fußball im Fokus. Das ursprünglich geplante Konzert vom Frankfurter Rapper Vega und DJ Ötzi fiel aus. Es hatte auf dem Anwesen des Identitären-Sympathisanten Sickl und seiner Familie stattfinden sollen, wurde nach den Enthüllungen des österreichischen Journalisten Michael Bonvalot abgeblasen. Hinteregger dazu in der „Krone“: „Zuerst dachte ich, das Ganze sei nur Satire. Ich distanziere mich ganz klar von jeglichem rechten Gedankengut. Das weiß jeder!“ Ein Bild-Reporter, der extra zum Hinti-Event im 277-Seelen-Dorf gereist war, sei sogar aus einem Gasthof geflogen, so groß ist Wut und Enttäuschung in der Heimat des Eintracht-Verteidigers. „Diese mediale Hetzjagd hat mich traurig gemacht“, sagt Hinteregger.

Hinteregger dementiert Wechselgerüchte

Die spannendste Frage rund um das Event in Kärnten war aber ohnehin die Zukunft des Organisators und Namensgeber. Am 27. Juni ist Trainingsauftakt in Frankfurt, dann wird auch Hinteregger zum Gespräch mit Eintracht-Boss Markus Krösche am Main erwartet. Doch „Hinti“ nimmt vorher Gerüchten über einen Abgang den Wind aus den Segeln. „Blödsinn“, stellt er im Interview mit der österreichischen Krone-Zeitung klar. „Ich wechsle auch nicht – wie kolportiert – zu Hertha Berlin“. Sein klares Statement: „Ich werde meine Profi-Karriere definitiv bei Eintracht Frankfurt beenden.“ Der Vertrag des Nationalspielers läuft noch bis 2024. Sein Berater soll bislang vergeblich eine Verlängerung angestrebt haben. Hinteregger betont, dass er im Anschluss an seine Zeit in Frankfurt nur noch bei seinem Heimatverein SGA Sirnitz stürmen werde. Ein deutliches Bekenntnis – das auch in Frankfurt auf Gehör stoßen dürfte.

- Werbung -

166 Kommentare

  1. Wer ist denn hier rechts? Habt ihr den Knall nicht gehört? Wenn das die Werte von Eintracht Frankfurt wären, dann gute Nacht. Mit ist es scheißegal wer hier geboren ist oder nicht, ob schwarz oder Weiß..

    Was mir aber nicht egal ist, wenn hier irgendwelche Flachpfeifen meinen, mir die Welt erklären zu müssen.

    Was hat das mit rechts zu tun wenn man Missstände benennt. Ich wähle nicht die AfD und werde sie auch nie wählen. Aber wir haben Probleme in diesem Land die man nicht wegdiskutieren kann. Die sind Fakt. Und genau so wie man die rechten Spinner stoppen muss, mus man die Clan Kriminalität, HASS gegen Deutsche, Hass gegen Ausländer, Linksradiaklismus stoppen. Aber macht weiter mit eurer linken Hätze, einfach nur ekelhaft.

    67
    25
  2. @151
    Versteh ich das unabhängig von der politischen Richtung richtig, dass Du nicht von anderen die Welt erklärt haben möchtest, aber anderen erzählst, was Fakt ist? 😀

    Fakt ist übrigens, dass fast jeder, der in Foren über Fakten redet, eigentlich nur Thesen aufstellt … 😉 (qed)

    36
    10
  3. Ja, denn ich rede von Fakten weil ich sie belegen kann, dann sind es keine Thesen. Bin ja nicht Luther.

    13
    21
  4. Nein, Thesen belegt man! Fakten sind es nur dann, wenn man es widerspruchsfrei beweisen kann. Aber ich gehe davon aus, dass diese Akademische Diskussion zu wenig führt und nicht zielführend ist 😉

    22
    12
  5. Wo bin ich hier!
    War das nicht mal ein Fußball-Forum von Europas bester Mannschaft mit Kernkompetenz auf dem sportlichen Sektor.
    Allmählich müssten wir doch fast alles zu diesem Thema abgearbeitet haben oder fehlt tatsächlich noch etwas? Wo liegt eigentlich der Rekord für die Anzahl der Beiträge zu einem Bericht?
    Upps , ziehe die Fragen zurück, bitte nicht antworten.
    Ich hoffe Morgen gibt es wieder mehr sportliche Nachrichten

    21
    2
  6. Quadratur des Kreises…
    Wie schön, dass wir deine Agenda kennen, lieber qworulz, die tut aber hier inhaltlich nichts zu Sache. Genau das meine ich mit Agenda-Setting. Hat hier nix zu suchen, weil einfach kein Eintrachtbezug.
    Knallen tut hier maximal die geplatzt Seifenblase deines vorgespielten Bildungsgrades, naja… eher ein leichtes Plopp. Aber Hauptsache mal laut gebrüllt.
    Aber lustig, wer sich alles hier zur Rechtfertigung bemüßigt fühlt…

    10
    20
  7. Sehr interessant wer sich hier alles anmaßt meinen Bildungsstand zu beurteilen. Und wenn du mit deinem doch so hohen Bildungsstand nicht verstehst, dass es hier sehrwohl einen Zusammenhang zwischen dem Hintereggger Bashing und unseren Gesellschaftlichen linken Gutmenschen gibt, kann ich dir nicht mehr helfen.

    27
    26
  8. Boah was denn für Rechte Äußerungen?
    Nenn mir hier eine Rechte Äußerung?
    Was sich hier manche Anmaßen die moralische Instanz zu sein,
    zu sein, wer seit ihr?

    22
    22
  9. Was du nicht verstanden hast, obwohl das hier etliche Male zur Sprache kam, war dass es kein Hinti Bashing gab, sondern vor allem die Art und Weise, wie die Seite Hinteregger (also er oder sein Berater) danach mit der Kommunikation gehandelt haben.
    Und das hat nix mit sogenannten „Gutmenschentum“ zu tun, dass war aus professioneller Sicht katastrophal.
    Deine „Argumente“ sind dagegen entweder besusstes Gegen narrativ schaffen wollen oder eben Whataboutism in Reinform.
    Kannst du dir meinetwegen aussuchen, I don’t care. Sie hatten jeweils keinen substanziellen Beitrag der Debatte geliefert.
    Wobei man fairerweise auch sagen muss, dass ich dich mit meinem Eingangsstatement gar nicht angesprochen habe, den Schuh hast du dir dann selber angezogen.

    15
    12
  10. Hinti: „Jeder, der einen gesunden Menschenverstand hat, der weiß, dass alles, was da passiert ist, im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur Schwachsinn war.“

    So ist es, lieber Hinti!

    16
    11
  11. @begoni
    Hinsichtlich der Kommunikation gebe ich dir Recht. Das kann und muss er anders lösen. Aber ich bin davon überzeugt, dass es bei einem Linksradikalen Geschäftspartner zu keinem Artikel gekommen wäre.
    Und diese Willkür verstehe ich dann an der Stelle nicht.

    27
    16
  12. Das ist keine Willkür, das ist whataboutism.
    Wir können ja gerne theoretisch diskutieren, wenn hintis Geschäftspartner
    -ein Taliban
    – ein russischer Oligarch
    – ein Berliner Clanchef
    – der Pabst
    – ein Berliner Investor
    – ein australischer Schafzüchter
    – ein saarländisches Geschwisterpaar
    – ein amerikanischer General
    – ein baskischer Sperartist
    – ein correleanischer Sith-Lord
    gewesen wäre.
    War er aber nicht!
    Wozu also die Diskussion aufmachen, ob links genauso schlimm wie rechts ist? Die ist eben hier völlig fehl am Plätze!

    32
    19
  13. @162 Wie du meinen Ausführungen entnehmen kannst, sehe ich sehr wohl das Fehlverhalten bzw.
    die unglückliche Kommunikation von MH. Und selbstverständlich ist da ein Geschmäckle wenn Hinti mit diesem Rechtspopulisten oder eventuell sogar Rechtsradikalen Geschäfte macht.

    Und natürlich ist eine Diskussion wenn man sie dann führen will auch immer subjektiv.
    Hier aber linke Straftaten abzutun und sie am Ende noch gut zu heißen, lasse ich mit Sicherheit so nicht stehen.
    Frag mal die Opfer Linker Gewalt die es zur genüge gibt. Mir geht es auch nicht darum ob Links genauso schlimm wie rechts ist, sondern die Tatsache (siehe Forum) das diese Straftaten von Links verharmlost werden.
    Wenn ihr alle meint das das im Sinne der Eintracht ist, bitteschön. Viele brüsten sich ja damit links zu sein.
    Ich halte werde rechts noch links für richtig.
    Für mich gibt es Werte an die ich mich versuche zu halten.
    Und was da auf MH eingeprasselt ist, der letztendlich ein Turnier und Konzert aus Dankbarkeit für uns Fans ausrichten lässt, finde ich persönlich unterirdisch. So geht man mit einem Menschen nicht um.
    Aber das können ja alle bestens. Immer schön drauf hauen. Wir selber sind ja perfekt.

    28
    15
  14. @ 162 Also ein saarländisches Geschwisterpaar zu sein, ist zunächst einmal nicht verwerflich … 🙂 …

    12
    1
  15. Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem ;-), also gebe ich auch noch meinen Senf zu der Hinti-Saga dazu. Ich habe nun mal sein Interview im österreichischen Standard gelesen:

    https://www.derstandard.de/story/2000136685645/hinteregger-interview-ich-wollte-mich-aendern-aber-ich-habe-es

    Klingt für mich schon glaubwürdig, und das nicht nur, weil ich es glauben will. Mein Eindruck ist, er hat das mit dem Sickl wirklich nicht gewusst und dann völlig unterschätzt, in was für eine gefährliche Situation er sich da hineinmanövriert hat. Ich nehme ihm auch ab, dass er mit rechtem Gedankengut nix am Hut hat.

    Es steht außer Frage, dass er das kommunikativ besser hätte lösen können, aber nun den Stab über jemanden brechen, weil er sich unbedacht und vielleicht etwas naiv äußert, halte ich für völlig überzogen.

    11
    9
  16. Stark argumentiert, Begoni!

    @163: Die Frage nach linker Gewalt kam erst über User auf, die damit die rechte Gewalt „legitimieren“ wollten, bzw. das gleichstellen wollten. Das war Teil des whataboutism in dem Forum hier. Keiner, mich eingeschlossen, bagatellisiert linke Gewalt. Ich habe nur als Reaktion darauf den unterschiedlichen Charakter der Gewalt beschrieben. Das ich rechte Gewalt abscheulicher finde, heißt nicht, dass ich linke Gewalt gutheiße. Und ich habe das auch von keinem anderen User gelesen.

    1
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -