Die Trophäe, die Eintracht Frankfurt zum sechsten Mal gewinnen will (Foto: IMAGO / Sven Simon)

Letztes Jahr erst im Pokalfinale verloren, scheiterte die Frankfurter Eintracht diese Saison bereits im Achtelfinale des DFB-Pokals. 0:2 unterlagen die Adler im Dezember auswärts bei Drittligist Saarbrücken, die erst im Halbfinale ausscheiden, nachdem sie mit dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach zwei weitere Bundesligisten ausschalteten. Vergangenen Samstag krönte sich Bayer Leverkusen im Finale gegen Kaiserslautern zum Pokalsieger und sicherte sich das Double. Gegen wen es für die SGE nächste Saison in der ersten Runde geht, entscheidet sich bereits kommenden Samstag um 18 Uhr, wenn im deutschen Fußballmuseum in Dortmund die Auslosung stattfindet. DFB-Vizepräsident Peter Frymuth wird als Losfee agieren. SGE4EVER.de gibt einen Überblick, auf wen die Adler treffen können.

SGE im „Profi“-Topf, OFC im „Amateure“-Topf

In Topf eins, dem sogenannten Profi-Topf, sind alle Mannschaften der ersten Bundesliga, sowie die ersten 14 der vergangenen zweiten Bundesliga-Saison. Topf zwei, der sogenannte Amateur-Topf, beinhaltet die letzten vier der zweiten Bundesliga, die Drittligisten und 24 weitere Vereine, die sich über ihren jeweiligen Landespokal qualifiziert haben. Ausgespielt wurden die Landespokale wie der DFB-Pokal am vergangenen Samstag, in Zuge des „Finaltag der Amateure“. Den Hessenpokal gewann Eintracht-Rivale Kickers Offenbach mit 3:2 gegen Türk Gücü Friedberg und steht somit als Teilnehmer für den DFB-Pokal fest. Nun könnte die SGE das erste mal seit 2009 aufeinandertreffen, damals auch in der ersten Pokalrunde. Der diesjährige Pokalschreck Saarbrücken, steht als Saarlandpokalsieger ebenfalls wieder im DFB-Pokal, nachdem man den Einzug über die Liga verpasste. Mit Energie Cottbus (Landespokalsieger aus Brandenburg) und Alemannia Aachen (Landespokalsieger aus Mittelrhein) qualifizierten sich für den DFB-Pokal auch zwei bereits sicherstehende Rückkehrer in Liga drei.

Profi-Topf: Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart, Bayern München, RB Leipzig, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, TSG Hoffenheim, 1.FC Heidenheim, Werder Bremen, SC Freiburg, FC Augsburg, VfL Wolfsburg, FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, Union Berlin, VfL Bochum, 1.FC Köln, Darmstadt 98, FC St.Pauli, Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf, Hamburger SV, Karlsruher SC, Hannover 96, SC Paderborn 07, Greuther Fürth, Hertha BSC, Schalke 04, SV Elversberg, 1.FC Nürnberg, 1.FC Kaiserslautern, 1.FC Magdeburg

Amateur-Topf: Eintracht Braunschweig, Wehen Wiesbaden, Hansa Rostock, VfL Osnabrück, SSV Ulm, Preußen Münster, Jahn Regensburg, Dynamo Dresden, Würzburger Kickers, FC Ingolstadt, SV Meppen, Erzgebirge Aue, SV Sandhausen, Viktoria Berlin, Bremer SV, Teutonia Ottensen, 1.FC Saarbrücken, Hallescher FC, TSV Schott Mainz, Carl Zeiss Jena, Greifswalder FC, Alemannia Aachen, VfV Hildesheim, TuS Koblenz, Phönix Lübeck, FC 08 Villingen, Energie Cottbus, Rot-Weiss Essen, Kickers Offenbach, VfR Aalen, Arminia Bielefeld, Sportfreunde Lotte

Aufregung wegen Supercup

Ausgespielt wird die erste Runde des DFB-Pokals vom 16. bis zum 19.August, das Finale wird am 24.Mai 2025 in Berlin stattfinden. Da der Supercup auf den 17.August terminiert wurde, spielen Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart ihr erstes Pokalspiel Ende August. Für den DFB eine Vermarktung durch mehr Spieltage und somit mehr TV-Einnahmen, ist für Fans ein Nachteil, die sich mehr Urlaub nehmen müssen. Die Fans des FC Bayern ließen ihr Unmut lautstark werden: „Die neue Praxis nimmt uns Fans die Chance, die coolen Erlebnisse ohne zusätzlichen Stress und Urlaub an einem Wochenende zu haben. Auch für der sogenannten Kleinen bieten die Spiele unter der Woche keinen Mehrwert.“ Trotz der UEFA-Reform, dass die internationalen Wettbewerbe im Ligen System stattfindet, qualifiziert der Pokalsieg als Teilnahme für die Europa League.

- Werbung -

12 Kommentare

  1. Dieses Liga-System ist die Antwort auf den Versuch der Super-League vor ein paar Jahren.

    Ich finde es trotzdem blödsinn, aber es ist durch und die Kommerzialisierung schreitet voran und ich habe die Fußball-Romantik lange abgeschlossen.
    Deswegen guck ich auch nur die SGE und streame das über ESPN für 9.99$ statt 5 verschiedene Dazn, Sky etc Pakete

    33
    4
  2. Anderes Thema: Es ist ja cool, dass die Namenssponsoren bei den Stadionnamen zur EM ausgeschlossen sind, aber wieso heißt das Frankfurter Stadion dann nicht Waldstadion?Frankfurt-Arena klingt so amerikanisch, ist das der Name für die NFL?

    66
    0
  3. @Boris weil das alles nur Kommerz ist und mit Tradition nichts zu tun hat. Waldstadion kann in Amerika warscheinlich keiner aussprechen und erst recht nicht verstehen, denn die Amis verstehen nur english.
    Da wir uns von einer Minderheit hier den amerikanischen NFL aufdrücken lassen und man meint mit Spielen aus der NFL den Sport hier plazieren zu müssen. Hat im übrigen mit Frankfurt Galaxy in der NFL world league von 1991 – 2007 schon nicht geklappt. diese Sportart richtig populär zu machen. RTL haut da richtig Kohle rein, somit wisst ihr Aktienbesitzer wie RTL sein Geld ausgibt. Wer der gleichen Meinung ist, sollte einfach den Football ignorieren, irgendwann ist das dann auch wieder weg.

    Ich brauche die nicht im Waldstadion, die machen nur den Rasen kaputt. Der ist im übrigen noch ein Naturrasen, kein Hybrid mit Kunststoffanteilen, der aufwendig entsorgt werden muss, so viel zur Nachhaltigkeit.

    56
    31
  4. @2 @3
    witziger Weise scheint die UEFA diesmal nicht der schwarze Peter zu sein.
    Und die NFL hat damit überhaupt nichts zu tun…warum auch?

    aus der FAZ vom 23.03.23

    „Vorausgegangen war ein zwölfmonatiger Namensfindungsprozesses. Der Vorschlag der UEFA, auf möglichst viele traditionelle Stadionnamen zurückzugreifen, stieß dabei nicht überall auf Begeisterung.

    Laut Kicker bestand bei einigen Klubs die Befürchtung, die eigene Anhängerschaft zu verärgern, wenn etwa in Frankfurt bei der EM im Waldstadion gespielt wird, danach aber wieder im Deutsche Bank Park.“

    37
    0
  5. @1 wie hast du das geschafft? Ich habe dasselbe über eine VPN versucht, aber er sagt mir, dass es den ESPN Plus webplayer nicht mehr gäbe..

    13
    1
  6. Erstrundenduell gegen den OFC da kann ich drauf verzichten. Klingt natürlich spannend, aber was ein Aufriss für ne erste Runde gegen einen Viertligisten. Da komm ich lieber gegen wen anderes weiter.

    28
    4
  7. die Oxxen sollen sich doch gerne mit den Grabpflanzen duellieren in Runde 1, ich hätte lieber ein neues, noch nicht besuchtes Kultstadion, für mich wären das nur:

    VfL Osnabrück, Preußen Münster, Jahn Regensburg, Bremer SV, Teutonia Ottensen, Hallescher FC, Greifswalder FC, VfV Hildesheim, FC 08 Villingen, VfR Aalen, Sportfreunde Lotte

    also bitte liebe Spochtschau 🙂 darauf achten nach 1.380 Spielen der SGE bleiben nicht mehr so viele Stadien in denen ich noch nicht war…

    12
    17
  8. @11: du reimemonster 😉

    Das Los nehme ich ebenfalls gerne an !
    Aber eigentlich egal gegen wen Hauptsache weiter kommen.

    7
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -