Der eine könnte kommen, der andere die Eintracht verlassen: Mario Götze (links) und Filip Kostic. (Foto: imago/Schüler)

Während die Adler nach einer langen und erfolgreichen Saison im Urlaub weilen, sind die Klub-Verantwortlichen um Sportvorstand Markus Krösche dabei am Kader für die neue Saison zu feilen. Kommt Weltmeister Mario Götze? Verlässt Filip Kostic die SGE wirklich? Und wer ist Nicolas Castro? Das ist der Stand in der Eintracht-Gerüchteküche.

Es war ein Paukenschlag. Mario Götze und die Eintracht in Gesprächen, platzte am Freitag die Meldung herein. Seither zeichnet sich tatsächlich ab, dass der Weltmeister von 2014 tatsächlich zu den Hessen wechseln wird. Laut Sport1 haben Verein und Spieler weitestgehend Einigung erzielt. Nur der Aufsichtsrat muss noch sein Okay geben. Im Rennen, so hört man aus verschiedenen Medien, waren neben der Eintracht noch Benfica Lissabon und Inter Miami. Bei Portugals Rekordmeister arbeitet in der neuen Saison Roger Schmidt, der Götze nach dessen Formkrise in Eindhoven wieder in Fahrt brachte. Der Beckham-Klub aus Florida war bereits vor dem Eindhoven-Wechsel am 30-Jährigen interessiert, hat aber nur Außenseiterchancen. Denn Götze will noch einmal groß angreifen, hatte den Gewinn der Champions League als ein großes Ziel formuliert. Bei der Eintracht könnte er das fehlende Puzzleteil sein gegen tiefstehende Gegner, die der SGE das Leben in der Bundesliga schwer machen. „Ich kenne ihn nicht persönlich, aber vom Spielertyp würde er exzellent zu uns passen„, ist sich Abwehrchef Martin Hinteregger im Sky-Interview sicher. Mit Amin Younes habe die Eintracht einen solchen ballsicheren Spieler im letzten Jahr verloren, gab Hinteregger zu. Laut „Bild“ soll Eintracht-Coach Oliver Glasner bereits mit Götze im Austausch stehen, der sich einen Wechsel an den Main gut vorstellen können. Am Montag startet der ehemalige Dortmunder und Münchener eigentlich in Eindhoven in die Vorbereitung. Gut möglich, dass sein Weg stattdessen nach Frankfurt geht.

Bei Filip Kostic dagegen stehen die Zeichen auf Abschied. Der Serbe, vergangene Saison Spieler der Europa-League-Saison, ist sich Berichten der „Gazzetta dello Sport“ zufolge mit Juventus Turin einig. Bei Juve soll Kostic einen bis 2025 laufenden Vertrag unterzeichnen und jährlich 2,5 Millionen Euro verdienen. Was fehlt ist eine Einigung der beiden Klubs. Wie „Sport1“ berichtet, planen die Italiener ein erstes Angebot in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Die Eintracht fordert rund 20 Millionen. Gut möglich, dass am Ende zwischen 17 und 18 Millionen nach Frankfurt fließen. Steine wird die Eintracht ihrem Leistungsträger aber wohl anders als im letzten Jahr, als sich Kostic, schlecht beraten, zu Lazio Rom streiken wollte, nicht in den Weg legen.

Eine zusätzliche Alternative für die Frankfurter Offensive könnte aus Argentinien kommen. Mit Nicolas Castro von den Newell’s Old Boys ist sich die Eintracht einig, der 21-Jährige soll einen Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichnen. Zuerst hatte der argentinische Journalist Adriano Savalli darüber berichtet. „Er spielt hinter den Spitzen und hat vor allem einen sehr guten Distanzschuss“, berichtet Savalli gegenüber SGE4EVER.de. Die beiden Vereine haben sich auf einen Transfer des Zehners geeinigt. Nur noch Formalitäten stehen aus. Der Transfer dürfte ein Vorgriff auf einen möglichen Abgang von Daichi Kamada sein, der ohnehin nur noch bis 2023 Vertrag in Frankfurt hat.

Im Angriff zeichnet sich ein Transfer von Lucas Alario nach Frankfurt ab. Laut „Frankfurter Rundschau“ sollen sich die Hessen mit dem Stürmer einig sein. Einzig die festgeschriebene Ablöse von 6,5 Millionen Euro versucht die Eintracht dem Bericht zufolge noch zu drücken. Auch Borussia Dortmund war zwischenzeitlich mit dem Bayer-Angreifer in Verbindung gebracht worden, inzwischen führt die Spur der Dortmunder Richtung Ex-Adler Sebastien Haller von Ajax Amsterdam. Auch Sebastian Polter, mit dem die Hessen sich bereits einig gewesen sein sollen, nach dem Champions-League-Einzug aber Abstand genommen hatten, soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen neuen Verein gefunden haben: Den Angreifer zieht es zu Schalke 04.

- Werbung -

107 Kommentare

  1. @95
    „unforced error“ gibt es nicht in dem Sinne, kannst aber unter possession zb prüfen wieviel schlechte Ballannahmen im Schnitt bei Spieler x zu Ballverlusten führen, dasselbe mit dessen Dribblings und Pässen

    5
    1
  2. Hoffe das Eintracht an die Grenze des machbaren geht was Fillip betrifft, denke das er für unser Spiel mit der wichtigste Baustein sein kann. Hoffe ebenso das er Bock hat zu bleiben. Drück mal die Daumen, das sich der Verein von all diesen unsäglichen Störfeuern die aktuell durch die Medien geistern nicht beeinflussen lässt.

    21
    2
  3. Habe gerade Folgendes bei der Bild gelesen:

    „Eine andere Millionen-Entscheidung betrifft die Personalie Piero Hincapie (20). Ecuadors WM-Fahrer steht laut „The Sun“ bei Tottenham Hotspur auf dem Zettel. Angeblich wäre der Champions-League-Starter bereit, rund 40 Mio. Euro zu zahlen. Aber Leverkusen will sein Abwehr-Juwel nicht abgeben. Hincapie ist erst seit 2021 bei Bayer und hat noch vier Jahre Vertrag.“

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/leverkusen-fordert-weiter-7-mio-eintracht-pokert-um-alario-abloese-80458688.bild.html

    Jetzt mal im Ernst – Tottenham will für N’Dicka nur 20 Mio EUR berappen, aber für Hincapie angeblich 40 Mio EUR? Egal wie die Vertragslaufzeit ist, aber soweit ich die beiden bisher sehen konnte sind das doch Welten pro N`Dicka. Wundert mich sowieso, dass die Top Clubs wegen Evan noch nicht Schlange stehen.

    29
    1
  4. @103:
    Das begreife ich auch nicht. Evan passt hervorragend in die Premiere League, ich dachte ehrlich gesagt, dass es ein Wettbieten gibt.

    14
    1
  5. @89 Jay Jay: Unabhängig von den Zahlen wundere ich mich, dass sich Alario aus Deiner Sicht nicht in den Vordergrund gespielt hat, während ich mir seit 2-3 Jahren die Frage stelle, warum er trotz seiner Scorerwerte nicht kontinuierlich bei B04 gespielt hat und selbst nach erfolgreichen Spielen direkt im Anschluss bei B04 auf die Bank gesetzt wurde.

    Zu den Zahlen:
    Wie Du auch selbst eruiert hast, macht Alario in der BuLi in 90 Min entweder ein Tor oder liefert eine Torvorlage. Die sechs Tore in der Rückrunde verdeutlichen, dass er es nach wie vor drauf hat. Wie Du selbst geschrieben hast, hat er in den letzten 5 Jahren bei B04 alle 114 Min eine Torbeteiligung. Genau diese Scorerwerte würde ich mir für uns wünschen und diese würden uns nächste Saison in die CL führen!

    Du hast nach seinen Qualitäten gefragt? Die Antwort ist einfach, sein Torinstinkt, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein und die sich ihm bietende Chance zu nutzen. Analog zu Jovic und Silva in ihrer letzten Spielzeit bei uns. Er macht seine Tore, unabhängig ob mit rechts oder links, Schuss außerhalb 16er, Kopfball, Freistoss, etc. Anlaufen ist meines Wissens nicht seine Stärke, aber dies ist auch nicht primär die Aufgabe eines MS.

    Die Scorerwerte von Gonzo sind auch nicht schlecht, aber auch nicht vergleichbar. Er war wirklich top bis er zu Schlacke gewechselt ist, aber hiernach ist er leider (!) nicht mehr an sein Leistungsvermögen heran gekommen. Er hat dann leider (!) nicht das Vakuum auf der Position des MS nutzen können. Ich habe selbst nicht verstanden, dass er nicht mehr Einsatzzeiten bekommen und stattdessen Lammers gespielt hat (siehe alte Threads), aber das ist wiederum ein anderes Thema. Ich persönlich habe mich jedenfalls immer für mehr Einsatzzeiten von Gonzo eingesetzt. Fakt ist aber leider (!) auch, dass Gonzo seine Chancen in der letzten Saison nicht genutzt und für die Stammposition angeboten hat.

    MK war meines Wissens auch Co-Trainer bei B04 und wird sicherlich die Qualitäten von Alario einschätzen können…

    8
    0
  6. @103: wie du gerade korrekt beschrieben hast, hat hincapie noch 4 Jahre Vertrag, ndicka eben nur noch 1 Jahr.

    6
    1
  7. @106: richtig, meine Verwunderung war eher, wieso Tottenham nicht den besseren und günstigeren N’Dicka nimmt und stattdessen (oder parallel) das Doppelte für Hincapie bietet. Aber gerne, sollen sie halt den Hincapie nehmen, vielleicht überlegt Evan es sich ja nochmal und bleibt ;-).

    2
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -