Die Eintracht hat in Nyon Inter Mailand zugelost bekommen.

Eintracht Frankfurt kann den größten europäischen Triumph seit 24 Jahren feiern. In der Saison 1994/1995 schaffte man es bis ins Viertelfinale des UEFA-Cups und musste sich erst Juventus Turin (1:1 und 0:3) geschlagen geben. Mit dem 4:1-Heimsieg im Rückspiel gegen Schachtar Donezk steht die Mannschaft aus dem Herzen von Europa nun im Achtelfinale der gleichbedeutenden Europa-League. Es war bereits der siebte Sieg im achten Spiel des Wettbewebs und damit soll noch lange nicht Schluss sein, denn am 29. Mai wartet in Baku das Endspiel.

Wie immer fand die Auslosung des Wettbewerbes in Nyon statt. Es gab ab dieser Runde keine Setzliste und auch keinen Länderschutz mehr. Trotzdem gab es eine Besonderheit bei der Auslosung: Ukrainische und russische Teams sollten aufgrund der politischen Spannungen zwischen den beiden Ländern nicht gegeneinander antreten. Dafür hatte sich die UEFA im Vorfeld der Auslosung entschieden. Ansonsten konnte jeder auf jeden treffen. Die Ziehung ergab, dass es für die Eintracht im Achtelfinale gegen Inter Mailand geht!

 Eintracht Frankfurt – Inter Mailand

Die Runde der letzten 16 Mannschaften in der Europa League findet am 7. und 14. März statt. Zunächst findet das Hinspiel in Frankfurt statt, danach geht es zum Rückspiel nach Mailand. Eine genaue Terminierung der jeweiligen Begegnungen folgt zeitnah. Außerdem wird der Verein Informationen zum Ticketing bekanntgegeben.

Das sagt Trainer Adi Hütter über die Auslosung: „Inter Mailand ist eine absolute Topmannschaft und ein Favorit auf den Titel in der Europa League. Sie haben tolle und erfahrene Einzelspieler. Uns erwartet ein ehrwürdiges Spiel im San Siro mit 80.000 Fans, daher ist es auch für unsere Fans ein attraktives Los. Es hätte von der Reise her aber auch schlimmer kommen können. In dieses Duell wird Inter Mailand als Favorit gehen, aber Schachtar Donetsk war gegen uns auch der Favorit. Wir müssen im Hinspiel zuhause eine gute Ausgangsposition schaffen und am besten zu null spielen.“

Der Weg zum Finale nach Baku in der Europa-League im Überblick:

14. Februar 2019 Runde der letzten 32, Hinspiele
21. Februar 2019 Runde der letzten 32, Rückspiele
22. Februar 2019 Auslosung Achtelfinale
7. März 2019 Achtelfinale, Hinspiele
14. März 2019 Achtelfinale, Rückspiele
15. März 2019 Auslosung Viertelfinale
11. April 2019 Viertelfinale, Hinspiele
18. April 2019 Viertelfinale, Rückspiele
19. April 2019 Auslosung Halbfinale
2. Mai 2019 Halbfinale, Hinspiele
9. Mai 2019 Halbfinale, Rückspiele
29. Mai 2019 Finale – Olympiastadion in Baku (Aserbaidschan)
- Werbung -

31 Kommentare

  1. Sehr geil !! Eine absolute Topmannschaft. Ich hatte auf Chelsea, Arsenal oder Inter gehofft. An diesen Gegnern kann man wachsen.

  2. Sehr gut. Ich glaube es ist für uns kein Nachteil, dass Inter der Favorit ist. Die Situation hatten wir ja auch gegen die Jungs gestern 🙂 Ich bin gespannt

  3. Arsenal wäre mein Traumlos gewesen, aber Inter ist auch ziemlich cool. Im Endeffekt müssen wir solche Gegner sowieso besiegen, wenn wir den Pott wollen 😉

  4. Ein Traumlos! Erst einen CL-Teilnehmer ausgeknipst, jetzt schalten wir hoffentlich den nächsten aus! FORZA SGE

  5. Geiles Los, aber wieder Italien – mit Fanpass oder personalisiertem Ticket.
    Ich hoffe die machen nicht so ein heckmeck wie in Rom.
    Das San Siro packt laut Wiki rd. 80.000 Zuschauer. 10% übersteigen wir hier auch bestimmt wieder.
    Mal abwarten was für Infos zu Ticketing und Kontingent bekanntgegeben werden.

  6. Genau solche Mannschaften wollten wir doch !!!! Deswegen spielen wir Europa.
    Eine grosse Italienische Mannschaft.
    Und wenn wir rausfliegen besser als gegen Salzburg

    F O R Z A SGE

  7. Ein ge..i..les Los !!! :-DD

    Wie sagte Andy noch so schön:

    Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien …. XDDDDD

  8. Super Los! Leider zuerst zu Hause. Ich hätte mir die umgekehrte Variante gewünscht.

  9. Puh, wieder so eine starke CL-Mannschaft. Tottenham geschlagen, Unentschieden gegen Barca.

    Aber schön nah. Zimmer gebucht – ich freu mich!

  10. Zanetti, Vize-Präsi bei Inter: „Die Eintracht ist eine Mannschaft mit einer großartigen Mentalität. Und die Fans in Frankfurt sind der Wahnsinn. Das macht es nicht einfacher“ ja, genauso sehe ich das auch

  11. Bin mal gespannt, wie flexibel die DFL ist und dieses beknackte Montagsspiel 3 Tage vor dem Rückspiel auf den Sonntag legt. Ich befürchte, das wird nicht passieren!

  12. Einige sind jetzt enttäuscht, weil ein Weiterkommen gegen Inter sicher eine große Überraschung wäre. Aber man sollte sich das Motto für die Euro League immer wieder ins Gedächtnis rufen: Das ist ein Bonus! In vollen Zügen genießen, so lange es geht.

    Gegen Inter kannst Du als SGE nur gewinnen. Selbst wenn die Spiele verloren gehen, werden unsere eigenen Spieler besser für die Zukunft. Sie werden umso abgezockter und erfahrener. Und letztlich hat man immer eine Chance. Sie könnten absoluten Heldenstatus erringen. Das ist ungleich schwerer, wenn man beispielsweise gegen Prag spielt.

    Ich freue mich sehr, dass es (schon wieder) ein Gegner aus dem oberen Regal ist.

  13. ich muss ehrlich gestehen: für diese runde hätte ich mir ausnahmsweise mal ein „leichteres“los gewünscht. die brocken kommen sowieso irgendwann und mal par Körner sparen wäre auch nicht schlecht gewesen. aber gut, attraktiv ist es definitiv!

  14. Genau das ist die Gefahr Joto.
    „Körner sparen“ bedeutet, man komme locker weiter. Damit unterschätzt man den Gegner.
    Sowas passiert bei Inter nicht.
    Störend ist das Montagsspiel und dann am Donnerstag das Rückspiel in Mailand.

  15. Habe mir gerade die PK von Beuth angeschaut, danke @EintrachtKafka
    Auch wenn er sich mit der Aktion keine Freunde gemacht hat, so liegt der größere Fehler sicherlich bei Fischer. Also was dem durch den Kopf ging, als er das Video gedreht hat, würde ich gerne mal wissen. Er wird mehr und mehr zum Selbstdarsteller. Er ist Hauptverantwortlicher für das Drama gestern. Aber mit welcher Selbstgefälligkeit der Beuth da auftritt ist schon widerlich. Man merkt, wie sehr ihm das alles gefällt. Aalglatt und Selbstgefällig. Ekelhaft.

  16. Ich hab keine Ahnung, warum das Weiterkommen in der EL (@18….) so eine große Überraschung wäre ?? Gegen Bayern München hatten wir letztes Jahr keine Chance, danach sind wir in der „Todesgruppe der EL“ gelandet, danach dann der ungleiche Kampf mit Donezk…. Jetzt also Mailand ! Und ?? Das ist eine gute Mannschaft, keine Frage, aber auch die sind zu schlagen. Und, vorausgesetzt wir haben 2 gute Tage (wovon ich ausgehe), werden wir die auch schlagen…..

  17. @24. Gut, wenn Du meinst, das alles ist jetzt bereits schon keine Überraschung mehr ist, sondern quasi Tagesgeschäft, dann bin ich gedanklich noch lange nicht da, wo Du bereits bist.

    - Werbung -
  18. @ flonke

    Naja, wenn ich an den Peter denke, jagen andere Adjektive durch den Kopf, aalglatt gehört jedoch nicht dazu. 😀
    Dass er ein Dampfplauderer und Selbstdarsteller mit narzistischen Zügen ist, steht außer Frage.
    Was aber nicht bedeutet, dass er nicht Eintrachtler durch und durch ist. Und in manchen Punkten sich genau richtig positioniert.

    Edit
    Ok, das bezog sich auf Beuth, nevermind. xD

  19. @25 Ich verstehe MUC_Adler so, dass es kein Ding der Unmöglichkeit ist und da wäre noch ein wenig Platz zu – keine Überraschung/Tagesgeschäft, so wie du ihn verstanden hast.

  20. Finde auch ein tolles Los, es wurde hier bereits alles gesagt, nun freue ich mich auf das Heimspiel Anfang März und bin auch froh das es auch eine frühe Uhrzeit ist und das Auswärtsspiel dann wieder spät.
    Bezüglich Fischer meine ich auch, wie hier bereits vor dem Eingriff der Polizei gesagt wurde, das das Video so nicht gut war, allerdings einen Zugriff in dieser Form für uns Fans doch sehr überzogen war. Ob es hilft die Pyromanen künftig zu stoppen bezweifle ich allerdings.
    Hoffentlich nehmen unsere Jungs den Elan von gestern mit nach Hannover, dann bin ich glücklich, restlos zufrieden.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -