Sportvorstand Fredi Bobic bastelt am Kader für die neue Saison.

Am Mittwoch geht es wieder los für Eintracht Frankfurt. Dann bittet Trainer Adi Hütter zum Trainingsauftakt. Die Leistungstests legten 24 Spieler bereits am Montag ab. Unter ihnen Neuzugang Djibril Sow (Young Boys Bern). Er war gemeinsam mit Dejan Joveljic (Roter Stern Belgrad) der bislang einzige Neuzugang. Nummer drei folgte am Dienstag: Rodrigo Zalazar (FC Malaga) hatte den Medizincheck schon absolviert und weilte bereits in Frankfurt, wie er seinen Fans auf Instagram präsentierte.  Der nächste könnte zeitnah folgen: Auch Erik Durm (Huddersfield) soll nach Frankfurt kommen.

Eintracht Frankfurt vor Trainingsauftakt im Kader-Check 

Doch wie ist es um den Rest des Kaders bestellt. SGE4EVER.de hat vor dem Trainingsauftakt den Kader-Check gemacht. Wo sind die Baustellen? Wer soll noch gehen? Wer könnte noch kommen?

  • Soll unbedingt bleiben:

Kevin Trapp genießt noch den Urlaub mit seiner Verlobten Izabel Goulart auf Mykonos. Wo es danach für den Nationalkeeper weitergeht, ist noch immer nicht geklärt. Medienberichte, wonach eine Einigung kurz bevor steht, haben sich bislang nicht bestätigt. Sicher ist jedoch: Trapp würde gerne bleiben. Doch die Verhandlungen sind zäh, auch weil bei PSG eine Torwartposition nach dem Abgang von Gianluigi Buffon noch unbesetzt ist. „Paris ist momentan ein bisschen durcheinander, ich habe das Gefühl, das liegt auch an der Führungsriege“, sagte Fredi Bobic kürzlich im Interview mit „Der Sechzehner“. „Da hoffen wir, dass wir zeitnah zu einem Abschluss kommen.“ Rund acht Millionen Euro würde ein Transfer die Adler kosten.

  • Tendenz: Trapp bleibt in Frankfurt.

Beim Trainingsauftakt des FC Augsburg fehlte Martin Hinteregger am Montag. Der Österreicher weilt noch in den Ferien, wird nächste Woche in Augsburg erwartet. Ob der Verteidiger tatsächlich erstmal zurück zum FCA muss, wird davon abhängen, ob Fredi Bobic den Deal mit Augsburg bis dahin eintüten kann oder ob sich der Wechsel zu einer Hängepartie hinzieht. Was Hinteregger will, hat er klar formuliert: „Ich bin mit Frankfurt klar, möchte bleiben. Mein Ziel ist es, Spieler der Eintracht zu sein“. Im Raum steht eine Ablöse von zwölf Millionen Euro, auch Crystal Palace und Lazio Rom wurden zuletzt lose mit dem Abwehrmann in Verbindung gebracht.

  • Tendenz: Die Eintracht braucht einen langen Atem, dann klappt der Deal.

Sebastian Rode absolviert nach seinem Knorpelschaden im Knie derzeit seine Reha in Frankfurt und weilte am Samstag sogar bei der 120-Jahresfeier in Frankfurt. Auch Rode muss wohl nochmal zu seinem Noch-Verein Borussia Dortmund. Zumindest, um sich mit den Ärzten des BVB über die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Das er nochmal das BVB-Trikot überstreift, scheint ausgeschlossen. Der Vizemeister will seinen aufgeblähten Kader unbedingt verkleinern. Eine Ablöse von fünf Millionen Euro, die zuletzt kursierte, dürfte weder die Eintracht, noch sonst ein Verein bereit sein zu zahlen. Das wissen sie auch in Dortmund.

  • Tendenz: Sobald Rode wieder fit ist, läuft er weiter im Eintracht-Trikot auf.
Sebastién Haller steht bei der Eintracht für Zweikampfstärke, Einsatzwillen und fußballerische Qualität.

Wie wichtig Sebastien Haller für sein Team ist, zeigte sich zum Ende der Rückrunde, als der Franzose verletzt ausfiel. Fans und Verantwortliche sind sich daher der Bedeutung des Angreifers bewusst. Und Haller scheint nicht an einen Abgang zu denken, wie Fredi Bobic zuletzt betonte: „Aktuell ist es so, dass er sehr happy und glücklich ist und auch hier blieben will.“ Doch zugleich ist klar: „Wenn etwas ganz Großes um die Ecke kommt, kann doch immer die Situation entstehen, dass du ihn abgibst. Obwohl wir jetzt nicht mal ansatzweise dran denken ihn abzugeben.“ Manchester United wurde wiederholt mit Haller in Verbindung gebracht.

  • Tendenz: Haller bleibt als letzter Angreifer der Büffelherde.
  • Wird gehandelt

Es war die Meldung des Tages! Erik Durm soll vor einem Wechsel zur SGE stehen, schon bald den Medizincheck absolvieren. Er könnte als Back-Up für Filip Kostic kommen. Der Weltmeister von 2014 wäre ablösefrei nach seinem Engagement beim FC Huddersfield.

  • Tendenz: Durm will in die Bundesliga, ist ablösefrei. Ein guter Transfer! Er fährt mit ins Trainingslager.

Alfonso Pedraza feierte am vergangenen Wochenende den U21-Europameister-Titel gegen Deutschland. Im Finale blieb er ohne Einsatz. Anfang Juni hatte die spanische Zeitung „AS“ den linken Mittelfeldspieler als Back-Up für Filip Kostic ins Spiel gebracht. Eine Ablöse von 15 Millionen steht im Raum. Nach der U21-EM könnte der Wechsel an Fahrt aufnehmen.

  • Tendenz: Kommt Durm, ist Pedraza raus.

Auch der junge Engländer Cody Drameh vom FC Fulham wurde mit der Eintracht in Verbindung gebracht. Inzwischen ist es aber ruhiger geworden um den 17-jährigen Rechtsverteidiger. Die Eintracht hat offenbar Konkurrenz von Leeds United bekommen. Weil Drameh zuletzt bei den Profis von Fulham trainierte, ist auch ein Verbleib nicht ausgeschlossen.

  • Tendenz: Die SGE ist hinten rechts mit Da Costa, Chandler und Toure ausreichend besetzt.

Vor der Verpflichtung von Djibril Sow kursierte der Name Dominik Kohr (Bayer Leverkusen) durch den Frankfurter Stadtwald. Mit dem Transfer des Schweizers scheint die Lücke im zentralen Mittelfeld geschlossen. Was nicht ausschließt, dass Kohr, der ein anderer Spielertyp wie Sow ist, nicht auch noch kommen könnte. Doch die gehandelten zehn Millionen sind da wohl eher abschreckend.

  • Tendenz: Macht nur Sinn, falls der Rode-Transfer scheitert oder im Mittelfeld es noch Abgänge geben sollte.
  • Wird wohl gehen:

40 Millionen Euro soll Atletico Madrid bereit sein für Ante Rebic zu zahlen, heißt es laut „Sky Sport News“. Rebic würde ins Profil von Coach Diego Simeone passen und könnte die Nachfolge von Antoine Griezman antreten. Für die Eintracht wäre es ein Transfer, der Sinn machen würde. Denn Rebic rief in der vergangenen Saison zu selten sein ganzes Potenzial ab, verzettelte sich oft in Einzelaktionen. Dass er an guten Tagen den Unterschied machen kann, ist dennoch unbestritten.

Verlässt auch Ante Rebic die SGE?
  • Tendenz: Die Zeichen stehen auf Abschied. Ein guter Deal für alle Beteiligten.

Jetro Willems liebäugelt offen mit einem Abgang. „Ich werde wahrscheinlich zu einem anderen Klub gehen“, sagte der Niederländer in einem Interview mit „RTV Rijnmond“. Sein Traum ist die Premier League. Willems (Vertrag bis 2021) kam kaum auf seiner angestammten Linksverteidigerposition zum Einsatz, Adi Hütter brachte ihn wenn im zentralen Mittelfeld. Überzeugen konnte der 25-Jährige dort selten, bei den Fans musste er häufig als Sündenbock herhalten.

  • Tendenz: Willems zieht es auf die Insel.
  • Ohne Perspektive am Main:

Marc Stendera braucht frischen Wind, um neue Fahrt in seiner Karriere aufzunehmen. Der Mittelfeldmann wurde mit Hannover 96 und dem Hamburger SV in Verbindung gebracht – ohne Ergebnis. Zuletzt wurde der SC Freiburg als Kandidat genannt. Dass sich der Wechsel ins Breisgau lohnen kann, hat Luca Waldschmidt ja vorgemacht.

  • Tendenz: Muss gehen, um endlich mehr Spielzeit zu kriegen und sein Potenzial abzurufen.

Drei Bundesliga und drei Europa League-Einsätze standen für Taleb Tawatha in der vergangenen Saison zu buche. Tawatha will weg, Ex-Verein Maccabi Haifa soll Interesse haben. Doch der Israeli würde lieber in Europa bleiben.

  • Tendenz: Tawatha verlässt die Adler.

Daichi Kamada (St. Truiden), Marijan Cavar (Osijek), Nicolai Müller (Hannover 96), Felix Wiedwald (MSV Duisburg) und Deji Beyreuther (Chemnitzer FC) kommen von ihre Leihe zurück. Einzig der Japaner Kamada betrieb in Belgien Werbung in eigener Sache und hat am ehesten noch eine Zukunft am Main. Auch der VfB Stuttgart soll interessiert sein. Beim restlichen Quartett dürften die Interessenten nicht unbedingt Schlange stehen.

  • Tendenz: Die Eintracht wird Geduld brauchen, um Abnehmer für ihr Leih-Quintett zu finden.

Auf einen Blick:

Zugänge: Dejan Joveljic (Roter Stern Belgrad), Djibril Sow (Young Boys Bern), Filip Kostic (Hamburger SV), Rodrigo Zalazar (FC Malaga B)

Abgänge: Luka Jovic (Real Madrid), Danny Blum (VfL Bochum), Tobias Stirl (VfL Wolfsburg II), Andersson Ordonez (LDU Quito), Noel Knothe (1. FC Nürnberg II), Patrice Kabuya (Hamburger SV II), Mischa Häuser (FSV Frankfurt), Nelson Mandela Mbouhom (Ziel unbekannt), Branimir Hrgota (Ziel unbekannt), Max Besuschkow (Jahn Regensburg)

- Werbung -

10 Kommentare

  1. Seb weiterhin mit dem Adler. Für ihn, das Team und uns Fans Emotionen pur, wenn es so kommen sollte.

  2. Ahh, ok. Dachte der wäre breiter und hätte ihn somit nicht dem rätselfoto der Bild zugeordnet.

  3. Hmm, ich denk immer noch, 40Mios für Ante wären 10-20 zu wenig.
    Aber eigentlich möchte ich gar nicht, dass er geht. Na ja, wir werden sehen.
    Kohr fänd ich super, einigermaßen torgefährlicher Sechser

  4. @5 das seh ich ähnlich.

    Wenn aber Atletico bereit ist 40 Mio zu zahlen, muß das ja nicht automatisch heißen, daß FB und Co. das so gleich akzeptieren müssen. Da ginge dann in meinen Augen wirklich noch etwas mehr.

    Ansonsten geht`s ja diese Woche richtig ab hier. Jetzt auch noch Kohr.
    Weiter so, Fredi, Bruno usw.

  5. für mich geht das mit kohr in die richtige richtung:
    1. Jahr 17/18 Leihspieler + gehobene Talente
    2. Jahr 18/19 Leihspieler + gehobene Talente + Kaufoptionen + gestandene „Problemspieler“ (Kostic, Hinti..)
    3. Jahr 19/20 gehobene Talente + gestandene Profis (Sow, Kohr…)
    => DANKE BOBIC

  6. Was auch immer die in Dortmund grade für Temperaturen haben, Herr W. sollte mal in kühle Büro. Eine Summe von 5 Mio, auch wenn Seppl in der RR grandiose Spiele gemacht hat, ist für jemanden der a) verletzt, b) in der Vergangenheit auch oft verletzt und c) nur noch 1 Jahr Vertrag hat während er auf die 30 zu geht komplett lächerlich.

    Die kommende Verpflichutung von Kohr hingegen ist extrem stark. Hard-Kohr hat mir schon zu Augsburger Zeiten immer gut gefallen und stellt eine Art Gelson Deluxe dar. Auch kann ich ihn mir in beiden derzeit gehandelten Systemen (3-5-2 & 4-4-2) gut vorstellen. Zusammen mit Sow ist das definitiv ein schickes Mittelfeld. Unabhängig davon das ich Rode gerne haben will, benötigen wir ihn nun nicht mehr so zwingend, zumindest nicht 5 Mio-zwingend.

    Mit der anstehenden Verpflichtung von Durm haben nicht nur den dringend benötigten Backup für Kostic und DDC sondern auch eine S11-Alternative im 4-4-2 um Kostic eins nach vorn zu bringen.

    Somit bleiben nur noch „3“ Baustellen mit Tor, IV und Sturm. Trapp scheint ja den letzen Meldungen zufolge nur noch eine Detailfrage, und sollte Augsburg im Werben um Friedrich oder van Drongelen erfolgreich sein steigen auch die Chancen auf Hinteregger. Und im Sturm sollte zu aller erst Haller ein nachgebessertes Angebot vorgelegt werden. Selbst ein Model Rebic der letzen Saison würde mir erstmal reichen (verbesserte Bezüge und klare Absprachen zu einem eventuellen Ausstieg), da Haller für mich der wichtigste Part der Büffelherde war. Und wenn Ante uns verlassen sollte, dann brauchen wir noch einen „Wühler“ für vorne. Jemand der mit Haller harmoniert und seine Annahmen & Weiterleitungen gut verarbeiten kann, ihm aber auch entsprechnd was auflegt.

    TL;DR: Sollte man es schaffen die 3 Leihspieler für angemessenen Konditionen bzw. positionsgetreue Alternativen zu holen, die aktuellen Gerüchte (Kohr und Durm) fest zu machen und bei einem Rebic Abgang entsprechende Qualität nachzulegen, dann ist der Kader (Stand 02.07) garnicht mal so schlecht.

  7. Also Rode hat laut TM einen Martkwert von 3 Mio. Mit nur 1,5 kam er zu uns, das heißt die 3 Mio sind bereits korrigiert dafür, welchen Wert er für uns hat. Für anderen Vereine ist er 2-3 Wert, für uns meinetwegen 3-4. Macht doch 3 Millionen und 1 weitere Millionen nachdem er 20 Spiele gemacht hat (er also nicht früh verletzt oder spät eingestiegen ist). Dann ist das doch gut so. Die Bonuszahlung soll Dortmund dann noch auf 2 Millionen rauf handeln, wenn er 30 Spiele macht – also gestaffelt: 1 Mio beim 20. Spiel, die zweite Mio beim 30. Spiel – und dann haben wir wenigstens das Risiko nicht sehr bei uns. Die vollen 5 Mio werden also nur fällig, wenn er wirklich in vielen Spielen dabei ist. Und wenn er das ist, dass spielt er uns das ja auch wieder ein.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -