KadlecDie Deutsche Fußball Liga (DFL) hat püntlich zu 12:00 Uhr die letzte Transferliste der aktuellen Transferphase geschlossen und mittlerweile veröffentlicht. Bis zur Mittagszeit hatten die Clubs Zeit, wechselwillige Spieler auf diese Liste zu setzen. Um einen Transfer fristgerecht tätigen zu können, müssen die Vereine die Verträge bis 18:00 Uhr der DFL zukommen lassen. Dass ein Spieler auf der Liste steht, heißt also nicht zwingend, dass der Transfer schon in trockenen Tüchern ist. Es gab auch schon in der Vergangenheit immer wieder Fälle, bei denen die Verhandlungen scheiterten oder sich auf den letzten Drücker doch kein Abnehmer finden ließ.

Zuletzt wurde immer wieder gemunkelt, ob der tschechische Stürmer Vaclav Kadlec den Bundesligisten verlassen könnte. Auch beim vergangenen Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg war der Spieler wiederholt nicht im Kader zu finden. Einen Zusammenhang mit einem Abgang wollte Cheftrainer Thomas Schaaf am Wochenende aber nicht bestätigen. Wie sich nun bestätigt, wird Kadlec auch in der Rückrunde erhalten bleiben, da sein Name nicht auf der Liste auftaucht. Dafür befindet sich neben Timo Hildebrand auch Jan Rosenthal auf der Liste. Rosenthals Wechsel nach Darmstadt kann damit perfekt gemacht werden, nachdem dieser am Wochenende bereits mündlich bestätigt wurde. Wo Hildebrand unterkommt, ist weiterhin noch nicht raus!

- Werbung -

32 Kommentare

  1. Freue mich für die Eintracht und für Vaclav.

    Habe keine Ahnung, was er mit seinen Beratern besprochen hat, doch jetzt will ich im Training und im Spiel Taten sehen.
    Ich glaube an seine Stärken und die brauchen wir.

  2. … das wird schwer, wenn der Trainer ihn nicht mal in den Kader beruft, weil er nicht ins taktische Konzept passt! Offensichtlich ist er nur noch Stürmer Nummer 4, da Madlung ihm im Sturm vorgezogen wird!

  3. Das ist einfach nur Quatsch und das weißt Du auch!!

    Madlung kam am Ende rein, um ggf. noch einen langen Ball zu verlängern weil eh nur noch hoch und lang vorne rein getreten wurde; und genau dieser Madlung hätte ja beinahe nach kurz vor Ende das 2.Tor geköpft. Was das mit im Sturm vorgezogen zu tun haben soll musste mir mal erklären……

    Es ist doch gut, dass wir so viele Alternativen draußen haben; ich schreibe schon länger dass Vaclav in der Rückrunde für uns noch wichtig wird; ggf. ja schon morgen…..

  4. Seh‘ nur ich das so oder ist kein Kandidat der für uns interessant sein könnte auf der aktuellen Transferliste?

    Hätte mir noch einen guten DM gewünscht, der den Abgang von Lanig und die (in meinen Augen) meist enttäuschenden Leistungen von Medojevic kompensiert.
    Aber vielleicht greift Flum ja noch mal richtig an! Würde es mir für ihn und für uns wünschen, dass er nochmal in höchstform aufspielt!

  5. Ich möchte nicht unken, tue es hiermit aber doch. Die Situation erinnert mich fatal an jene, als man meinte in der Winterpause 10/11 meinte keinen IV holen zu müssen, weil man mit den vorhandenen Spielern über die Runden kommen werde. Ich hoffe nicht, dass sich Ähnliches wiederholt. Ein schneller IV oder DM würde uns bestimmt weiterhelfen können.

    Es wird immer in den falschen Situationen gespart, aber auf der anderen Seite für manche, die man wohl nicht richtig beobachtet hat, viel zu viel ausgegeben. Schade!

  6. Und warum muss man noch einen holen? Stand heute sind wir ausreichend genug besetzt, haben kaum noch Verletzungen von wichtigen Spielern.

    Warum soll man im Winter noch Spieler holen, die woanders ausgemustert sind? Die richtig guten sind eh nicht auf dem Markt; und schwächere als Russ, Zambrano, Madlung und Bamba und Kinsombi muss man wirklich nicht holen.

    Und im Mittelfeld haben wir auch genug….. da muss man zusehen das Geld zusammen zu halten um dann im Sommer einen oder zwei wirkliche Verstärkungen an Land zu ziehen.

    Immer wieder wird gefordert neue Spieler zu holen; dann sollen auch gefälligst alle wichtigen Leistungsträger verlängert werden, usw. – aber wo das viele Geld herkommen soll weiß auch keiner…. da wird lieber im Zweifelsfall wieder das Todschlagargument vom Sparminister Bruchhagen rausgekramt…… naja, wenns schön macht…..

  7. @strolch
    Ich muß Dir recht geben. Genauso sehe ich es auch, die momentane Situation erinnert mich auch an die RR 2011, es wurde nichts unternommen und die Gefahr des Abstieges nicht gesehen. Oft ist eine Mannschaft aus dem gesicherten Mittelfeld in der RR ins strudeln gekommen und letztendlich abgestiegen. So auch wir in 2011. Ich hoffe nicht, dass sich die Geschichte wiederholt aber im defensive Bereich hätte uns durchaus ein neues Gesicht gut getan. Alleine hätte es schon den Konkurrenzkampf geschürt.

  8. Es geht doch nicht darum blind irgendeinen Spieler zu verpflichten. Aber nachdem Lanig weg ist, Medojevic in kaum einen Spiel befriedigende Leistung zeigen konnte, Schaaf anscheinden Ignovski die DM Rolle nicht zutraut, Russ m.M.n. besser in der IV spielt und Hasebe weder richtig Urlaub hatte, noch die Vorbereitung mit der Mannschaft absolvieren konnte ist es nicht vermessen noch einen Spieler zu verpflichten, der an dieser Stelle in die Bresche springen kann.
    Dass es im Winter (und auch sonst) keine Weltstars zu Schnäppchenpreisen gibt, ist jedem klar. Doch ich hatte gehofft, dass der Hübner noch einen Spieler aus dem Hut zaubert, bei dem das Gesamtpaket stimmt!

  9. eagle, es war ironisch gemeint (Madlung vs. Kadlec), aber mein grundsätzliches Unverständniss über die wiederholte Nichtberücksichtigung von Kadlec bleibt. Das Argument, dass er es beim zweiten Trainer nicht schafft, zieht natürlich… demgegenüber bleibt mein Eindruck, dass er unser Spiel so gut wie jedesmal bereichern konnte, wenn er denn mal durfte. Das kann ich von Piazon nicht behaupten… das soll auch nicht als Kritik an TS verstanden werden, ich weiß schon das ich zu weit weg bin

    Mit der Verpflichting neuer Spieler bin ich bei dir. Ich hätte gern noch einen starken 6-er gesehen, aber der war in dieser Transferperiode (und gemessen an unserem Geldbeutel) nicht auf dem Markt. Auch bin ich immer noch überzeugt, das uns ein Flum weiterhelfen kann.

  10. @8) Richtig, genau darum geht es eben nicht, da sind wir absolut einer Meinung!!!

    Und ich möchte wetten dass Bruno bis Ultimo noch am Hantieren und Machen ist; er sagte ja selbst dass man ggf. noch bei einem Schnäppchen wohl zugreifen wird.

    Aber das muss eben passen, und Spieler die uns auf Anhieb verbessern kosten zuviel, daher wäre es relativ sinnfrei, noch einen Spieler zu holen, der nicht besser ist als die, die wir haben.

    Außerdem kann Medo sicherlich besser spielen; da sollten wir noch nicht endgültig den Stab über ihm brechen; Flum ist auch noch da, Russ wird bald nicht mehr in der IV benötigt wenn Carlos wieder spielt; kann also auch wieder ins Mittelfeld rücken, Iggy ist zuletzt öfters krank und verletzt gewesen; wenn der fit ist, kann der das auch spielen; Hasebe ist eh gesetzt.

    Sind also 5 Spieler, die auch nicht soooo schlecht sind bzw. auch schon alle nachgewiesen haben, auf dieser Position gute Leistungen abzurufen. Nicht umsonst hat man ja Lanig und Rosenthal abgegeben; weil sie einfach kaum noch ne Perspektive hatten…..

    @ herr_lehmann:
    Achso, ok, entschuldige bitte, ich hatte dieses mal keine Ironie rausgelesen und dachte daher, Du meinst das tatsächlich so….. ;O)

  11. @6
    Du scheinst auch der Oberschlaue zu sein.

    Warum soll man im Winter noch Spieler holen, die woanders ausgemustert sind? Die richtig guten sind eh nicht auf dem Markt; und schwächere als Russ, Zambrano, Madlung und Bamba und Kinsombi muss man wirklich nicht holen.

    Selten so ein Schwachsinn gelesen.Gute Spieler gibt es mehr als genug nur das finden ist nicht die Sache von B.H..

  12. Unsere Tore kann man doch kaum an den IV und DM fest machen. Anderson und Russ sind beide gute IV. Mit Zambrano kommt bald noch ein IV zurück der internationale Klasse hat. Hasebe macht auf der 6 seit Mitte der Hinrunde einen verdammt guten Job.
    Zum Thema Saison 2011: das ist doch jetzt eine ganz andere Situation als damals, wo plötzlich mehrere IV ausfielen und man dann dachte die Phase mit Spielern aus der dritten Reihe überbrücken zu können (zur Erinnerung – wir haben mit Spielern wie Clark und Kraus in der IV gespielt). Außerdem war das ganze Konstrukt ganz anders aufgebaut. Alles war auf Gekas ausgerichtet. Es wurde kein Fußball gespielt, sondern gehofft, dass Gekas einen der langen Bälle verarbeiten und in ein Tor münzen kann. Als der dann nicht mehr getroffen hat, hatten wir nichts anzubieten.

    Trotzdem hätten man auf der 6 über eine Leihe nachdenken können. So ein Spieler wie Höjbjerg hätte uns gut zu Gesicht gestanden für den Fall, dass Hasebe mal ausfällt. Egal was man von Flum hält, die Vorbereitung hat gezeigt, dass Schaaf nicht wirklich auf ihn setzt. Trotz Beschwerden und schrecklicher Auftritte hat Schaaf noch auf Medo gesetzt. Und da gibt es durchaus eine Reihe von Spielern, die man vergleichsweise günstig hätte leihen können.

  13. Ach Bernemer; sind sie das…? Und welche denn bitte sehr? Ach ja, die Antwort kenne ich jetzt schon „Ist doch nicht meine Aufgabe“………

    @12: Klar wäre ein Höjbjerg toll gewesen; aber der hat für eine halbe Saison wohl 1,5 Mio. Leihgebühr gekostet…. ich finde das zu viel um ehrlich zu sein.

    Man hätte wie ich schon sagte sicherlich was machen können, aber unsere Leute werden schon sehr genau wissen, was sie warum machen.

    Und diesen Argument das letzten Abstiegs entgege ich die anderen Saisons, wo es immer klappte. Also hat hier jeder gute Argumente.

    Letzte Saison wurde übrigens im Winter genau das gemacht; da wurden noch Spieler dazu geholt; Madlung war ein top Transfer (damals war ja bekanntermaßen aber auch Bamba verletzt und außen vor danach), aber hatte sich ein Weis gelohnt? Er war eben da, aber hatte keine Rolle gespielt sportlich; klar war er nur für den Notfall vorgesehen – aber lohnenswert war das nicht.

    Da wir wie gesagt 5 (!!!) Spieler haben mit Qualtitäten, die für Eintracht Frankfurt allemal ausreichen, reicht das in meinen Augen aus.

  14. @Bernemer
    Richtig…ganz meine Meinung.

    Haben wir nicht letztes Jahr im Sommer den Chefscout vom FC Ingolstadt abgeworben. So hoch gepriesen wurde der und nichts mehr von dem gehört. Was macht der eigentlich den ganzen Tag und für was wird er bezahlt? Ist der überhaupt noch bei der Eintracht unter Vertrag?

  15. @14
    berechtigte Frage und solange du keine Antwort darauf findest verbietet sich in diese Richtung eigentlich alle Kritik wegen fehlender Informationen 😉

    Schön zu lesen das die altbekannten wieder ins persönliche abdriften. Same Shit different Day.

    @elde
    Stimme dir zu. Die Situation damals ist mit der aktuellen nicht zu vergleichen. Zumal Schaaf denke ich weniger oft freimacht als Skibbe das getan hat. Es lag ja damals nicht nur an der Klasse der Spieler. Es lag ja auch in erster Linie an der Fitness. Und in der HR waren wir Fit. Das kann man glaub ich nicht bestreiten.

    Einen weiteren 6er für viel Geld. Ich denke für die Verantwortlichen eine verdammt schwere Situation. Keiner weiß mit wem vllt. schon für nächste Saison verhandelt wird. Vllt. wird dieses Geld gebraucht um Klasse statt Masse in den Kader zu bekommen. Reine Spekulation von mir. Ich will damit auch eigentlich nur sagen, dass es Folgen für später hat wenn heute Geld ausgegeben wird, dass dann vllt. im nächsten Jahr fehlt. Unsere sportliche Leitung wird, so hoffe ich zumindest, auch einen langfristigen Plan verfolgen. Daher eine schwere Situation. Hätte es 2011 nicht gegeben würden wir uns diesen Winter glaub ich zurück lehnen und sagen: Der Kader ist stark genug, holt für nächste Saison dafür jemanden mit mehr Klasse. Nun ja, aber es gab 2011. Daher kann ich die Angst verstehen die hier einige haben. Ohne die Gedankenspiele und Pläne der Verantwortlichen zu kennen aber schwer das momentane Verzichten auf neue Spieler als sinnvoll bzw. nicht sinnvoll zu beurteilen

  16. @eagle:

    „@12: Klar wäre ein Höjbjerg toll gewesen; aber der hat für eine halbe Saison wohl 1,5 Mio. Leihgebühr gekostet…. ich finde das zu viel um ehrlich zu sein.“

    Woher hast du diese Zahlen? Auf Kicker und der SZ glaube ich stand damals, dass das Jahresgehalt von Höjbjerg seit der Vertragsverlängerung auf 1,5 Mio. angehoben wurde (also 750k). Zudem zahlt Bayern einen Teil des Gehaltes weiter. Wenn man also von 500k, die Ausgburg für das halbe Jahr an Gehalt zahlt (eine Leihgebühr gibt es sowieso nicht) ausgeht, dann wäre Höjbjerg damit vollkommen im Rahmen gewesen. Gegen die Leihe spricht nur, das es keine KO gibt und der Spieler nach der Saison wieder weg ist.

    @SGEStephan:

    „Einen weiteren 6er für viel Geld. Ich denke für die Verantwortlichen eine verdammt schwere Situation. Keiner weiß mit wem vllt. schon für nächste Saison verhandelt wird. Vllt. wird dieses Geld gebraucht um Klasse statt Masse in den Kader zu bekommen.“

    Wie gesagt, so viel Geld wäre es nicht. Zudem hätte man auch einen DM abgeben (oder verleihen) können, um zumindest einen Teil wieder reinzubekommen.

  17. OK, das wäre in der Tat zu viel. Kann ich mir aber ehrlich gesagt auch kaum vorstellen. Augsburg hat nicht so viel Kohle und im Sommer schon recht viel Geld investiert. Würde mich wundern, wenn sie so viel Geld investieren würden in einen Spieler, der nach der Saison wieder weg ist. Und die Bayern dürfte weniger die Kohle interessieren, als vielmehr, dass er sich weiter entwickelt.

  18. Eldelabeha

    Kann ich bestätigen was du vermutest.

    PIERRE-EMILE HÖJBJERG ist zum Nulltarif nach Augsburg gekommen.

    Vorgabe vom FCB war wohl eine Einsatzgarantie.

  19. Machen wir es kurz: GAR NIX kannst DU bestätigen!!!!

    @elde: Ja daher hatte ich das auch so geschrieben, das wäre mir auch viel zu viel. Aber es gibt nun mal mehrere User dort, die diese 1,5 Mio. auch immer wieder aufgegriffen hatten; aber letzten Endes isses eh egal, weil er nicht bei uns spielt.

  20. @nicknackman

    Oh mein Gott wie recht du hast.Chefscout FCI.Völlig vergessen.

    Ersatz Oczipka = Fehlanzeige

    @http://www.ligainsider.de/felipe-santana_281/auch-frankfurt-war-interessiert-104164/

    Hätte eine auch gewundert.HB war wieder geizig.Gelle !

    @15
    business as usual,Wir wollen doch nicht das dir langweilig wird und du nichts zu kritisieren hättest.

  21. @ eldelabeha 18.)

    Augsburg hat schon die Kohle ! Les‘ die mal den Beitrag auf transfermarkt.de von Herrn Hofmann durch, seines Zeichens Präsident vom FCA. Deren Eigenkapital beträgt 8 Mio. €. Wenn’s dich interessiert: http://www.transfermarkt.de/hofmann-bdquo-fussball-ware-ohne-fernsehgeld-viel-besser-ldquo-/view/news/187011.

    Also so’n Hojbjerg wäre schon mal eine Maßnahme gewesen. Selbst wenn PEH mit Leihe & Gehalt 1,5, Mio. kosten sollte wäre er dies für 1,5 Jahre jedenfalls wert gewesen. Nicht nur weil er ein feiner Techniker ist, diese 1,5 Jahre hätten u.U. die Zeit überbrückt um tatsächlich einen qualitativ hoch bzw. höherwertigen DM zu sichten und zu verpflichten.

    Und jetzt mal ein bischen scherzhaft gesagt: wenn man es sich leisten konnte und in der Lage war, aufgrund miserablem ? Scouting Medojevic letzten Sommer für 1,5 Mio. zu verpflichten, kann man ruhig auch mal in den sauren Apfel beissen, das Mißgeschick korrigieren, und eben einen Hojbjerg verpflichten – auch wenn’s nur auf Zeit gewesen wäre. Das Geld hätte unsere Eintracht bestimmt noch aufwenden können, und man hat bei T. Kroos & C. Kramer sehen können, daß die den ausleihenden Klubs sofort weitergeholfen haben.

  22. Koppweh: Ich finde Dich ja nur noch drollig… zu allem hast Du ne sichere Quelle…….

    - Werbung -
  23. Ich habe so das Gefühl der Baum brennt 😉
    Mitnichten ist die Situation wie 2011, da sind wir sehenden Auges mit Verletzten und der Hoffnung auf Genesung in die RR gestartet. Stand heute sind alle wichtigen wie deren Ersatz fit. Blinder Aktionismus bringt nichts, 2011 wäre überlegter Aktionismus wichtig gewesen. So wie vor einem Jahr als wir Madlung verpflichten konnten. Denn haben wir aber noch.
    Zum Thema, jetzt hoffen wir mal das Kadlec mehr einsatzzeit bekommt. und richtig wichtig wird es ab dem 22 – 27. Spieltag Mainz, Hsv, Stuttgart, Paderborn, Köln etc.. Hoffe allerdings wir holen bis dahin wenigstens ein paar Pünktchen…

  24. Eagle1978

    Hoejbjoerg hat vor 3 Wochen seinen Vertrag beim FCB von 2016 auf 2018 verlaengert, da stand aber schon lange fest, dass er nach Augsburg
    fuer ein halbes Jahr geht. ALSO DEINE Zahlen koennen sowieso nicht stimmen.

    Seit Oktober liegt Hoejbjoerg mit Pepp schon im Klinch, wegen der Einsatzzeiten.
    Letze Jahr im April ist sein Vater gestorben.

    Reuter hat sich wohl bereit erklaehrt, seinem alten Verein einen gefallen zu tun.
    Wuerde mich nicht wundern falls Geld in die andere Richtung gegangen ist.

    Ausbildungsgebuehr

  25. @Elde
    Ich stimme dir in allem zu!! Es wird nicht leicht sein die fehlenden 17 Punkte zu holen. Wenn Hasebe ausfällt oder mal ne Pause braucht, wird das uns auf die Füße fallen. Die Alternativen auf dieser Position….sind keine. Zudem hat man (den noch besten Ersatz) Lanig ziehen lassen. Das finanzielle Risiko ist somit, bei einer Leihe eines weiteren DM ,als überschaubar zu beschreiben. Vg

  26. Eagle1978

    Aber eines muss ich dir lassen, keiner ausser dir verbreitet soviel Zweckoptimismus wie du.

  27. Erstens sind das nicht MEINE Zahlen (wo ich die her habe habe ich schon mitgeteilt); dann danke für die nette Zusammenfassung; die kannte ich auch schon vorher.

    Dann ist das kein Zweckoptimismus; das ist pure Überzeugung!! Dafür wurde ich schon von einigen beinahe ausgelacht (während der Vorrunde); am Ende habe ich sinngemäß gelacht (was ich nicht wirklich habe, weil ich mich einfach nur gefreut habe dass unsere Eintracht gut drauf war) und nun fängt wegen mir das gleiche Spiel wieder an.

  28. @Pope:

    „Augsburg hat schon die Kohle ! Les’ die mal den Beitrag auf transfermarkt.de von Herrn Hofmann durch, seines Zeichens Präsident vom FCA. Deren Eigenkapital beträgt 8 Mio. €.“

    Danke für den Link. Aber das Eigenkapital ist ja nicht alleine entscheidend. Wir haben ja auch etwa 12 Mio. Eigenkapital und tun uns trotzdem mit kostspieligen Transfers sehr schwer.. Und Augsburg will ja nach eigenen Angaben ihr Eigenkapital auf 20 Mio. steigern. Dafür müssen sie ihr Geld ja auch beisammen halten. Ihr Etat lag letzte Saison bei 17 Mio. (den Etat für diese Saison konnte ich nicht finden). Der dürfte inzwischen etwas höher liegen aber sie werden weiterhin im letzten drittel der Tabelle liegen.
    Mit der Aussage, dass sie nicht so viel Kohle haben meinte ich eher, dass sie im Gegensatz zu den Top 5 nicht einfach mal ein paar Millionen locker machen können.

    „Selbst wenn PEH mit Leihe & Gehalt 1,5, Mio. kosten sollte wäre er dies für 1,5 Jahre jedenfalls wert gewesen. Nicht nur weil er ein feiner Techniker ist, diese 1,5 Jahre hätten u.U. die Zeit überbrückt um tatsächlich einen qualitativ hoch bzw. höherwertigen DM zu sichten und zu verpflichten.“

    Vollkommen richtig, Für 1,5 Jahre wäre das vollkommen in Ordnung gewesen. Aber Höjbjerg ist nur bis zum Saisonende ausgeliehen. Und für ein halbes Jahr wären 1,5 Mio. schon recht happig, Das ist ja doppelt so viel wie wir für Piazon zahlen und zwar für ein ganzes Jahr. Und vor der Saison hat man sich von ihm sehr viel mehr versprochen und daher diesen Preis gezahlt.

    „(…) wenn man es sich leisten konnte und in der Lage war, aufgrund miserablem ? Scouting Medojevic letzten Sommer für 1,5 Mio. zu verpflichten, kann man ruhig auch mal in den sauren Apfel beissen, das Mißgeschick korrigieren, und eben einen Hojbjerg verpflichten – auch wenn’s nur auf Zeit gewesen wäre. Das Geld hätte unsere Eintracht bestimmt noch aufwenden können, und man hat bei T. Kroos & C. Kramer sehen können, daß die den ausleihenden Klubs sofort weitergeholfen haben.“

    Bzgl. Medojevic gebe ich dir vollkommen recht. Er hat über Jahre in Wolfsburg gezeigt, dass er vor allem Zerstörer ist. Er hat auch technisch einiges drauf, aber Spielübersicht geht ihm vollkommen ab. Da hatten wir mit Russ und Iggy zwei ähnliche Typen. Das Geld hätte man sich sparen oder anders investieren sollen. Das Leihspieler sofort weiterhelfen können ist klar. Das hat man ja schon oft gesehen. Aber ebenso oft brauchen sie halt auch etwas längere Anlaufzeit bei der neuen Mannschaft – siehe Piazon und andere.
    Wenn wir diese Saison anständig abschließen, also irgendwo zwischen 8 und 14 landen und dann im Sommer Qualität geholt wird, dann kann ich mit der Entscheidung jetzt nicht zu handeln gut leben. Sollten die wichtigen Spieler gehalten werden, hätten wir nämlich im Sommer wirklich die Möglichkeit mit zwei, drei richtig guten Verstärkungen (RV, LV, DM) einen gewaltigen Schritt nach vorne zu machen. Unsere Offensivabteilung ist stark wie lange nicht mehr. Mit Seferovic, Kadlec, Waldschmidt, Meier, Stendera, Aigner, Inui, Kittel und hintendran noch Gerezgiher sind wir sowohl in der Breite als auch in der Spitze auf absehbare Zeit verdammt gut aufgestellt. Und unsere IV ist mit Zambrano, Anderson, Russ und Kinsombi hinten dran (Madlung zähle ich aufgrund seines Alters und auslaufenden Vertrages jetzt mal nicht mit) auch vollkommen in Ordnung. Vielleicht noch ein weiterer junger Spieler mit Potenzial. Im Tor wären wir sowieso stark besetzt. RV, LV (Oczipkas Aufschwung traue ich noch nicht so recht) und DM (hinter Hasebe, der auch nicht mehr der jüngste ist) sind die Baustellen. Da sollte jetzt mit Bedacht Klasse geholt werden. Kadlec und Seferovic haben knapp 7 Mio. gekostet. Ähnliche Investitionen sind im Sommer im defensiven Bereich nötig.

  29. @ eldelabeha 31.)

    Sorry elde, ich bin tatsächlich davon ausgegangen daß der FCA Höjbjerg für 1 1/2 Jahre ausgeliehen hätte. Nun habe ich mich eben, nachdem ich deinen obigen Kommentar gelesen habe, auf transfermarkt.de vergewissert daß diese Leihe nur über ein halbes Jahr läuft.

    Dann steht die Leihgebühr natürlich in einem ganz anderen Verhältnis und ist ganz schön happig. Und o.k., für diesen Zeitraum würde ich auch keine 1,5 Mio’s. berappen, das iss mal klar. Ob diese Zahlen für die Leihgebühr endlich stimmen muß man mal abwarten, denn auf tm.de werden diesbezüglich keine Angaben gemacht.

    Aber eines kann man durchaus sagen, Stephan Reuter hat da wieder vorzügliche Arbeit geleistet, auch wenn dieser Deal mit seinem Ex-Arbeitgeber unter besonderen Vorraussetzungen einzustufen ist – in etwa vergleichbar mit Heidel und dem BvB.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -