Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt. (Foto: Eintracht Frankfurt)

Tabellenplatz drei und Qualifikation  zur Champions League – Die Bilanz der letzten Saison für die Frauen-Mannschaft von Eintracht Frankfurt fällt sehr positiv aus. Nachdem im Laufe dieses Jahres schon etliche Spielerinnen ihren Vertrag langfristig verlängerten, folgt nun der nächste wichtige Schritt: Trainer Niko Arnautis hat seinen Vertrag frühzeitig um zwei weitere Jahre bis Sommer 2026 verlängert. Dies gab die Eintracht am heutigen Mittwoch auf der vereinseigenen Homepage bekannt.

Schon jetzt ist Arnautis der dienstälteste Trainer der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Seit 2017 trainiert er die Mannschaft. Erst unter dem Namen „1. FFC Frankfurt“ und dann seit 2020 unter den Farben der Frankfurter Eintracht.

Arnautis zeigte sich hocherfreut über die Verlängerung: „Meine Mannschaft, mein Trainer- und Funktionsteam, die verantwortlichen Personen, alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Fans von Eintracht Frankfurt sind etwas ganz Besonderes – als Frankfurter Junge ohne Zweifel ein Stück Heimat. Aus diesem Grund musste ich nicht überlegen und bin voller Vorfreude, Dankbarkeit und Energie, diese Reise mit meinem tollen Team fortzuführen.“ Aber auch eine Kampfansage an die Konkurrenz ließ der 42-Jährige folgen: „Wir sind hier noch lange nicht fertig, wollen unsere erfolgreiche Geschichte weiterschreiben und mit unseren einzigartigen Fans viele emotionale Momente erleben!“

„Eine wichtige Weiche“

Sportdirektor Siegfried Dietrich äußerte sich ebenfalls sehr glücklich über die Verlängerung mit dem Cheftrainer:  „Ich freue mich sehr, dass wir nach den frühzeitigen Vertragsverlängerungen mit fast allen Leistungsträgerinnen und Top-Talenten nun auch mit der langfristigen Weiterverpflichtung von Cheftrainer Niko Arnautis die nächste wichtige Weiche für die Entwicklung unseres Frauen-Profi-Bereichs bei Eintracht Frankfurt stellen können. Niko Arnautis ist der Baumeister unserer aktuellen Mannschaft und im Zusammenspiel mit der sportlichen Leitung für die bisherigen Erfolge und die richtig gute Entwicklung der Eintracht Frauen verantwortlich. Damit diese Entwicklung mit einer nachhaltigen Ausrichtung und Planungssicherheit in die nächsten Phasen gehen kann, haben wir uns im Austausch mit Sportvorstand Markus Krösche darauf geeinigt, schon jetzt den bis 2024 gültigen Vertrag um zwei weitere Jahre bis Juni 2026 zu verlängern.“ Arnautis besitze eine starke Führungskompetenz, sei ein Teamplayer und Motivator und mit seinem fußballerischen Fachwissen genau die richtige Person für den Job. Auch, dass bei der Frauen-EM insgesamt zwölf A-Nationalspielerinnen angetreten sind, fuße nicht zuletzt auf der akribischen Arbeit von Arnautis. „Auch neben dem Platz ist Niko mit seinem Adler-Gen zu einem wichtigen Botschafter für die ganze Eintracht-Familie geworden. Dazu gehört auch sein Engagement im Zusammenhang mit unserer Partnerschule Carl-vonWeinberg-Schule und dem von ihm über Jahre aufgebauten Internatskonzept, das im deutschen Frauen- und Mädchenfußball in dieser Form einzigartig ist.“

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Das ist gut so!

    Und sorry dass ich irgendwann mal letzte Saison auf einer Durststrecke ihn in Frage gestellt habe. Das war kurzsichtig von mir. Dabei bin ich großer Freund von Stabilität.

    15
    0
  2. Klasse 🙂
    Jetzt noch das Eröffnungsspiel im FreeTV (und gerne noch ein paar andere) mit Zuschauerrekord. >14.500 Zuschauer sollte für die Eintracht doch eigentlich kein Problem darstellen. Den Rekord hält Wolfsburg und ich hoffe, dass das nicht so stehen bleibt. Auf geht’s! Würde ich näher wohnen, wäre ich dabei 🙂

    11
    0
  3. Und ein weiterer sehr guter move (nach der gestrigen Verlängerung von Tanja Pawollek).

    Bin gespannt, welche Verlängerung bei den Frauen morgen kommuniziert wird 😉

    12
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -