Ales Meier wird als Spieler nicht mehr das Trikot der SGE tragen.

Alexander Meier wird künftig nicht mehr für Eintracht Frankfurt spielen. Wie der Verein am Montagabend mitteilte, erhält der Stürmer, dessen Vertrag in Frankfurt zum 30. Juni ausläuft, keinen neuen Kontrakt. Darauf habe sich die Sportliche Leitung mit dem Spieler einvernehmlich verständigt. Damit endet eine Ära. Meier trug 14 Jahre lang das Adlertrikot.

„Wir wissen um die Verdienste von Alex Meier. Er hat in all den Jahren treu zur Eintracht gestanden und tatkräftig daran mitgewirkt, dass sich der Verein nach einer schwierigen Phase zu einem etablierten und ernstzunehmenden Bundesligaklub entwickelt hat“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Schöner Abschluss mit Tor gegen HSV

Und der Schlusspunkt konnte für den von den Fans als „Fußballgott“ verehrten Stürmer nicht besser gewählt sein: Im letzten Heimspiel der abgelaufenen Saison feierte er nach einer fast einjährigen Verletzungspause gegen den Hamburger SV sein Comeback mit seinem 119. Bundesligatreffer in altbekannter Meier-Manier zum 3:0-Endstand. Am letzten Samstag dann durfte der Mannschaftskapitän in Berlin gemeinsam mit seinem Stellvertreter David Abraham den Pokal präsentieren. „Für einen Stürmer kann es keinen besseren Abschied geben, als vor dem eigenen Publikum, in ausverkauftem Haus einen derartigen Treffer zu erzielen. Ich habe Alex gesagt, dass dieses Tor der perfekte Abschied ist, garniert mit dem i-Tüpfelchen in Berlin. Er hat das auch genauso verdient“, so Bobic.

Bei Bobic´ Dienstantritt im Sommer 2016 hatte die Eintracht den Vertrag von Alex Meier verlängert. „Wir sind jederzeit unseren vertraglichen Verpflichtungen so nachgekommen, wie es sich für einen verdienten Spieler gehört. Wir denken, dass es fair und angebracht gegenüber Alex war. Wir haben auch danach beidseitig zu jeder Zeit sauber und offen kommuniziert. Natürlich wissen wir, dass viele Alex auch in den kommenden Jahren im Eintracht-Trikot sehen möchten. Aber wir müssen sagen, dass wir hier aus sportlichen Gründen eine Veränderung anstreben und auf jüngere Spieler setzen möchten. Nach einer langen Verletzungspause hat er sich höchstprofessionell und ehrgeizig wieder herangekämpft. Alex versteht das und er weiß, dass er bei seiner Eintracht jederzeit herzlich willkommen ist“, so der Sportvorstand.

Meier will weiter Fußball spielen 

In den vergangenen zwei Jahren kam Meier verletzungsbedingt auf 26 Pflichtspieleinsätze. „Eintracht Frankfurt war über 14 Jahre meine sportliche Heimat und es hat mir immer sehr viel bedeutet, für diesen Klub zu spielen. Ich bin dankbar für die Zeit mit dem Adler auf der Brust und für die vielen schönen Momente. Jeder weiß, dass ich gerne weiter für die SGE gespielt hätte. Aber ich respektiere natürlich die Entscheidung des Vereins“, sagt Alex Meier, der selbst gerne weiter dem runden Leder hinterherjagen möchte: „Ich fühle mich fit, habe in den vergangenen Monaten sehr hart für mein Comeback gearbeitet und möchte weiter Fußball spielen. Das ist für mich das Wichtigste.“

Danke für die vielen schönen Jahre und Momente. #sgefürimmer

A post shared by Alexander Meier (@alex_meier_official) on

Anschlussvertrag bei SGE nach Karriere

Auch wenn Alexander Meier im kommenden Jahr nicht im Eintracht-Trikot zu sehen sein wird, so ist das Comeback des 1,94 Meter großen Torjägers mit Legendenstatus gewiss. Denn nach seiner aktiven Laufbahn hat Meier in Frankfurt einen Anschlussvertrag. In welcher Funktion, ob als Trainer im Jugendfußball oder als Markenbotschafter – oder doch in einer ganz anderen Rolle – wird er entscheiden. So ist es vereinbart. Eintracht Frankfurt plant, Alexander Meier im Rahmen des Supercups gegen den FC Bayern München offiziell zu verabschieden. Zudem wurde ihm ein Abschiedsspiel garantiert.

- Werbung -

76 Kommentare

  1. ja was soll man da noch sagen… am besten erstmal alles alles gute alex.

    irgendwann ist jede geschichte mal zu ende. und bevor alle auf dem vorstand rum hacken. es war keiner dabei bei den gesprächen. es weiß niemand ob alex auch für einen minimal vertrag spielen würde… ich denke eine solche identifikationsfigur wurde nicht leichtfertig gehen gelassen. man hat es sportlich beurteilt und wenn man zu dem schluss kommt müssen wir damit klar kommen….

    ich denke die meisten von uns, so auch ich, hätten anders entschieden. aber wir kennen nicht alle gründe für den entschluss…

  2. Mal nüchtern betrachtet weder Vollidioten noch ist es eine Frechheit.
    klar hab ich grundsätzlich auch die rosa Brille auf, aber 2-3 mio Jajresgehalt können vermutlich ‚renditereicher“ (ein Spieler der fit ist) angelegt werden.

    und das mit dem Anschlussvertrag ist eine Geste für einen verdienten Spieler

  3. Ich schreib ja doch eher selten Kommentare… aber der heutige Tag war nach den letzten die à la RÄUMUNGSVERKAUF BEI DER EINTRACHT abliefen echt der negative Höhepunkt: „Wolf weg“ ist schon ärgerlich, aber so ist’s halt heutzutage leider. Aber Alex Meier so „rauszuloben“ löst in mir nur ein WAS SOLL DER MIST?! aus!
    Bald gibt’s garkeine Identifikationsfiguren mehr! Wenn ich höre, dass Rebic und Fabian auch noch in schaufenster rund um die WM stehen sollen, dann denk ich mir: schön war die Saison 17/18… und jetzt: mach’s gut SGE!
    Einfach nur traurig =((
    Hab auf die neue Saison jetzt schon kein Bock mehr und befürchte übelsten Abstiegskampf mit noch üblerem Ende.
    Wahrscheinlich kommt heut Abend dann noch: Eintracht erhält neues Logo: der Vertrag mit dem Adler wird nicht verlängert, stattdessen ziert ein Regenbogen-Einhorn das neue Wappen der Einhorn-Eintracht aus Frankfurt.

  4. Abstiegskampf wurde wegen dem Personalwechsel auch vor der Saison ausgerufen. weil der Vorstand nur Mist macht, weil alles schlecht ist etc.

    das Ergebnis 17/18 ist ja hinlänglich bekannt.
    vertrauen wir doch erst mal ind FB und BH , bevor wir rumkotzen wo noch nicht 1 Sekunde gespielt ist noch keine Neuverpflichtungen bekannt sind..

    stellt euch mal vor wir verstärken uns, AH hat die Mannschaft im Griff…..dann kann auch 18/19 Spaß machen

  5. Und wenn Alex nach einem Jahr Verletzungspause halt einfach nochmal mehr als nur Training kicken will? Vielleicht wollte er auch die Reservistenrolle nicht.

    So geht er als Gott mit Pokal. Besser geht nicht. 1-2 Jahre MLS und dann die Rückkehr des Fussballgottes. Das Tor gegen den HSV und der Pokal sind doch quasi „besser gehts nicht“.

  6. Danke für ALLES Alex! Das ist ein Fehler und traurig. Aber man hat jetzt seine Demontage konsequent vollendet. Beispiel Wolf zeigt wie es heute läuft… Gott sei dank gibt es noch solche Charaktere wie Hector. Der Fussball ist völlig kaputt…

  7. Also ich muss leider sagen. Stand jetzt hat das ganze für mich einen faden Beigeschmack.

    1. Wurde direkt ein Video von Alex Meier zusammengeschnitten und hochgeladen (was ja auch ein wenig dauert sowas zusammen zuschneiden)
    2. Hat Kovac vor dem HSV Spiel schon von Abschiedsspiel gesprochen und Kovac und Bobic sollen ja ein sehr freundschaftliches Verhältnis haben. Ob Kovac da schon mehr wusste?

    Das sieht für mich so auch als wäre es schon lange beschlossen gewesen nicht zu verlängern.

    Für mich ein absolutes Unding, alleine im HSV Spiel hat er gezeigt, dass er einfach weiß wo man steht um Tore zu schießen. Bei der Dreifachbelastung kann mir auch keiner erklären, dass man so einen Spieler nicht braucht.

    Und wenn Leute sagen, dass er zu alt ist…. finanziell argumentieren oder sonstiges.. frage ich ob ihr Fans eines Wirtschaftsunternehmens seit oder von einem Verein?

  8. @5
    Wir haben doch schon 2 mal gigantische Umbrüche gehabt. Also bisserl mer Zuversicht in die neue Saison. Ich hab aufjedenfall Bock auf die neue Saison und die Euroliga mit einer total neuen Mannschaft und wahrscheinlich Spielweise.

    Die 3 wichtigsten Spieler die für mich jemals für die Eintracht gespielt haben sind Grabbi, Körbel und Alex. Daher werde ich ihn nie vergessen und wünsche ihm noch ein paar tolle Spiele wo auch immer. Schade das es bei uns nicht geklappt hat.

  9. leider ist jeder Verein mittlerweile – gezwungen – mindestens so viel Wirtschaftsunternehmen wie Verein.

  10. Idee an den Fanshop: Bitte Trikots mit auswechselbarem Spielerflock herstellen, dann muss man nicht ständig ein Haufen Geld für bald ehemalige Spieler ausgeben. Ich finde die Entwicklung bedenklich, Spieler werden schneller ausgetauscht als Glühbirnen mittlerweile..Ich glaube der Umbruch in Köln fällt kleiner aus als bei uns…ob das die richtige Entwicklung ist…

  11. Mal nüchtern betrachtet, eine große vergebene Chance, dem (!) Adler schlechthin die Möglichkeit zu geben, bei seinem Verein und seinen Fans diese beispiellose Eintrachtkarriere standesgemäß, würdevoll, loyal und durchaus sportlich sinnvoll zu Ende zu bringen.
    Hier fehlt für mich jeglicher Anstand und jegliches Feingefühl.
    Man darf nicht dauernd fordern, was ein Spieler für den Verein leisten sollte, man muss auch mal wissen, was der Verein für spezielle Spieler bereit sein sollte zu geben.
    Die SGE hat hier – und dabei bleibe ich – dem Mister Eintracht, dem Fußballgott, das Adlerherz herausgerissen. Ein Unding.
    Und soll mir keiner mit „ zu alt“, „ zu langsam“ oder „ seine Zeit ist um“ kommen… Alex hätte für sein letztes Jahr sicher keine Reichtümer mehr erwartet und als Backup sowie emotionalen Leuchturm gäbe es keinen Besseren.
    Sorry, aber so, wie ich auch mal Loyalität und Treue in dem einen oder anderen – besonderen, seltenen – Fall von Angestellten des Vereins erwarte, in dem Maße erwarte ich das im umgekehrten Falle auch vom Verein.

    Zu allem Überfluss schwirrt auch noch das Gerücht herum, Barkok könnte für 5-8 Mios an Turin Verkauf werden. Ich will den nächsten Adler nicht auch noch verlieren. Barkok ist 20 und der kann ganz gewiss sehr viel. Warum baut man ihn nicht auf der nun freien Wolf-Position auf? Verkaufen geht immer. Und Aymen möchte nicht weg. Weil er Frankfurter ist!! Fehlt noch ein Weggang von Chandler…

    Das ärgert mich jetzt schon maßlos. Vor allem weil beides total unnötig, unüberlegt und unter komplettem Ausschluss des Eintracht-Spezifikums offensichtlich über die Bühne geht.

  12. @ 12:

    Fußball ist nichts anderes als Unterhaltung. Ich warte darauf, dass es wie bei der NFL Werbe-Breaks gibt. Wie bereits vielfach erwähnt … Vereinstreue-Romantik ist Geschichte. Es geht um`s Geld !

  13. AM14FG !!!
    DANKE für viele , viele magische Momente !
    Ein Fussballgott bleibt immer im Herzen, mit dem Adler im Herzen !
    Nur die besten Wünsche und
    Forza SGE !

  14. Schade. Alex haette wahrscheinlich auch fuer 500k bei uns weitergemacht… finde die Entscheidung falsch…

    Fuer immer im Herzen!

  15. So jetzt mal alle Phasen des Fanseins durchgehen .
    Emotional : wie bitte ? Was ? Der Fußballgott so weggejagt – das ist sooo fies – gemeine herzlose Fußballwelt! Ein unverdienter Abschied für eine Eintracht Legende …
    Wütend : diese undankbaren Schweine – demnächst haben wir nur noch eine Söldnertruppe.
    Gehässig : wir setzen auf die jungen Spieler . Bla bla bla … die die gerade mit billigen AK verschenkt werden.
    Rational : na gut der Alex wollte auch gerne noch weiterspielen – weiß Gott ob ihm eine Reservistenrolle gereicht hätte – dann ist es doch fairer wenn er nochmal ein Jahr was neues ausprobieren kann … und dann als Legende zurückkehrt .
    Euphorisch : ach der Alex der zeigt es nochmal allen – ist es ein Grund mehr mehr Fußball zu gucken um die Spiele mit Alex neuem Verein auch ein paar mal zu verfolgen . Alex alles gute ! Wir lieben dich und in unserem Herzen wirst du ewig bei uns bleiben . Pokalsiegerfussballgott .
    Und außerdem alles wird gut Forza SGE – wer hätte schon dieses Jahr mit nem Titel gerechnet vor der Saison.

  16. Au au, was für ein Tag heute… erst wird ein Marius Wolf verschenkt, nun Adios Alex Meier…
    Bald auch noch Rebic und Boateng weg….
    Dann noch Doppelbelastung nächste Saison… ich muss das nun erst einmal sacken lassen…

  17. Neeeeeiiiiiiinnnnn mein Leben ist vorbei, die Mitgliedschaft wird gekündigt und Kovac als Deformierer wird für immer gehasst. Es kotzt mich sowas von an das es nur noch um Geld geht als um Identifikationsperson und Treue Spieler, echt traurig. 1 Jahr mehr das würde keinem weh tun, noch 1 mal Europa League spielen zum Schluss. Meine Wut und Traurigkeit ist einfach nicht zu ertragen. Will garnicht wissen wie lange Bobic und Kovac es schon wussten und geplant hatten, Meier keinen Vertrag zu geben, echt lächerlich diese…………….

  18. Ich kenne nicht das Angebot ( gab es überhaupt eins ?) , und finde es schade . Ich bin mir nicht sicher, ob die Entscheidung richtig ist. Und das Gefühl ist auf jeden Fall beschissen

  19. @13

    Wohl wahr Euroadler. Kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Und der Einzigste mit der Identifikation, bekommt so einen unrühmlichen Abgang. Da lobe ich mir die Drecks-Bayern, die verfahren nicht so mit ihren Ikonen und Verdienten.

    Das ist ganz mies und macht richtig schlechte Laune. Der Wolf-Deal ein Witz und jetzt Alex abserviert…

  20. Da hat Darkwatch wohl recht ! Jeder Verein ist mittlerweile ein Wirschaftsunternehmen und das werden wir auch nicht mehr ändern. Fußballromantiker zum Trotz. Ich gebe gerne zu das ich Alex auch noch gerne weiter bei uns aktiv gesehen hätte, dennoch kann ich solche Entscheidungen auch irgendwo nachvollziehen. Sehr schade, aber wenn man Haller, Rebic und Jovic vorne hat, kann man kaum enttäuscht ob der Offensivkraft sein. Nochmal, bin echt ein bisserl traurig gerade. Hab die letzte Woche noch stolz mein AM Trikot in München getragen, aber irgendwann geht jede grandiose Geschichte zuende. Ich hoffe vielmehr das das keine Worthülsen sind, sondern Meier nach Beendigung seiner außergewöhnlichen Karriere einen guten Job bei der Eintracht bekommt. Kaum einer ist representativer als er ! Ob das wirklich ein Ende nach seinem Geschmack wäre, wenn er nur noch auf der Bank sitzt, sei mal dahingestellt. Das laufintensive Spiel liegt ihm nicht wirklich und die verletzungsanfälligkeit in den letzten 3 Jahren hat schon auch drastisch zugenommen. Als Brecher taugt er sicher noch, aber das haben Spieler wie Jovic auch schon bewiesen. Ehrlicherweise ist es ja so, das wir alle noch irgendwo Fußballromantiker sind und das in einem Verein, der unglaubliche Emotionen generiert. Ich werde ihn vermissen, hab sogar gerade so ein kleines Tränchen im Auge, aber ich freue mich auf Alex in einer anderen Position in unserem Verein. Denn da kann er seinen Legendenstatus weiter ausbauen. Wer weiß, vielleicht sitzt er sogar irgendwann mal auf der Bank als Coach ? So eine Karriere scheint er ja anzustreben. Viel Glück, Danke für so viele unfassbare emotionale Momente, die so untrennbar mit deinem Namen verbunden sind. Danke für alles ! Du bist wahrlich ein großer Fußballer !!

  21. Bin schon enttäuscht.
    In ser heutigen Zeit mit häufigen Spielerwechseln. Er war eine Konstante bei uns.
    Zudem mit der nächstjährigen 3 fach Belastung. Da hätten wir so einen wie Meier gut gebraucht.
    Schade!!
    Wünsche dir alles gute Alex Meier!!

    - Werbung -
  22. Beide Ereignissse haben sich leider bereits angekündigt. Allerdings nicht nur auf der Fanseite, sondern auch auf Vereinsebene. Deshalb wird eine „Reaktion“ in Form von Neuverpflichtungen nicht lange auf sich warten. Sicherlich hätte ich unseren Fussballlgott sehr gerne noch ein Jahr bei uns gesehen, gerade auch vor dem Hintergrund der „Europa League“, aber die Hintergründe und Vertragswünsche sind uns nicht bekannt. Verdient hätte er es sich auf jeden Fall. Alex könnte allerdings bei einem „Wechsel“ sicherlich noch einige Euros mehr verdienen und für die „Rente“ für sich und seine Familie entsprechend weiter „vorsorgen“. Es ist auf jeden Fall ein würdiger Abschied mit einem Tor gegen den HSV und den DFB-Pokal in den Händen. Alles Gute Alex….. You never walk alone….

  23. Würde mich nicht wundern, wenn Alex nach seiner aktiven Laufbahn nicht unbedingt noch einmal nach Frankfurt zurückkehren wird und kein Amt übernehmen möchte.

    Ehrlich gesagt, würde es ihm wahrscheinlich niemand krumm nehmen.

    Alex, Du bist und bleibst eine Legende! Du hättest auch sehr oft wechseln und mehr Geld verdienen können, aber bist immer treu geblieben. Die Söldner heute laufen direkt über, trotz Pokalgewinn und Europa, nichts hat mehr Bestand. Was heute zählt, zählt morgen nichts mehr…

    Identifikation? Was ist das? Wer braucht so etwas? Alles überflüssig geworden. Total seelenlos und undankbar, nur noch Kohle, Kohle und nochmals Kohle.

  24. sehe es wie irtysch 21.
    Der größte Fehler des Vereins in den letzten Jahren, Bobic und Kovac sei gedankt.

    Seid dem Amtsantritt von Kovac wurde ALEX MEIER kontinuierlich demontiert und tw. erniedrigt.

    Ich bin schwer enttäuscht und tief traurig, so einen Menschen und Fußballer für meinen Lieblingsverein zu verlieren.
    Es geht nur noch ums Geld und Geschäft.Und was heißt denn hier “ wir wollen verstärkt auf junge Spieler setzen“.
    Was das heißt sehen wir jetzt an Wolf, kaum ein Jahr hier und schon macht er sich vom Acker und dann für lächerliche 5 Millionen, wo andere Vereine locker das 5 fache einstreichen.
    jetzt fehlt nur noch er geht zu einem anderen Bundesligisten oder wieder zum HSV und zeigt uns , was wir an ihm verloren haben.
    Ich könnte nur noch kotzen.Übrigens argumentiere ich nicht nur emotinonal, sondern auch aus sportlichen Gründen, auch wegen den intern Spielen.

  25. Wolf sollte bleiben und wollte nicht,
    Alex wollte bleiben und durfte nicht
    (unabhängig von inhaltlichen Kenntnissen eventueller Vertragsverhandlungen/Angeboten).
    Bobic sollte jetzt auch mal für etwas mehr Transparenz sorgen, nicht dass die nächste unangenehme Überraschung folgt.
    Um gleich mögliche Nörgler zu beruhigen, Bobic hat die SGE unbestritten professionalisiert und auch im Marketing grosse Schritte gemacht und garantiert jetzt die Möglichkeiten ausgereizt, um Wolf zu halten. Möglicherweise sind Fehler zu einem früheren Zeitpunkt passiert, möglicherweise…
    Trotzdem wären jetzt auch mal positive News beruhigend und entfrustent.
    Nur keine neue Infos über weitere Abgänge zu Schleuderpreisen aufgrund
    bisher nicht bekannter AKs.

  26. sehe es wie irtysch 21.
    Der größte Fehler des Vereins in den letzten Jahren, Bobic und Kovac sei gedankt.

    Seid dem Amtsantritt von Kovac wurde ALEX MEIER kontinuierlich demontiert und tw. erniedrigt.

    Ich bin schwer enttäuscht und tief traurig, so einen Menschen und Fußballer für meinen Lieblingsverein zu verlieren.
    Es geht nur noch ums Geld und Geschäft.Und was heißt denn hier “ wir wollen verstärkt auf junge Spieler setzen“.
    Was das heißt sehen wir jetzt an Wolf, kaum ein Jahr hier und schon macht er sich vom Acker und dann für lächerliche 5 Millionen, wo andere Vereine locker das 5 fache einstreichen.
    jetzt fehlt nur noch er geht zu einem anderen Bundesligisten oder wieder zum HSV und zeigt uns , was wir an ihm verloren haben.
    Ich könnte nur noch kotzen.

  27. Alex Meier will halt noch mal mehr spielen – das finde ich auch vollkommen OK! Nur wird er bei uns diese Zeiten nicht mehr bekommen. Es gibt das Angebot seitens Eintracht Frankfurt, dass Alex Meier nach seiner Laufbahn im Verein eine Aufgabe bekommt – super fair!

    Jetzt mal ehrlich – Alex Meier wird nicht wenig verdienen und auch nicht für 200.000€ hier kicken – es geht nicht ums Geld, sondern um Einsatzzeiten. Diese bekommt er nicht mehr, also muss er wechseln. In einem Jahr sind wir schlauer, aber ich glaube nicht, dass er mehr als 10 Spiele (900Minuten) nächstes Jahr machen wird.

  28. Und wieder die gleichen sinnfreien Tiraden wie bei dem unrühmlichen Kovac-Abgang. Es wird Zeter und Mordio geschrien, alles verteufelt, die Integrität und Kompetenz von Entscheidern infrage gestellt … die gemeine Fanseele kocht.

    Im Impressum der Internetseite http://www.eintracht.de steht folgendes:
    Eintracht Frankfurt Fußball AG
    Mörfelder Landstr. 362
    60528 Frankfurt

    Damit ist alles gesagt. Es handelt sich um ein Wirtschaftsunternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht. Was für eine Überraschung ?!

    Letztlich hat jeder Fußballspieler – analog zu einem Erbeerjoghurt – ein Ablauf- / Haltbarkeitsdatum. Mit 35 Jahren ist Alex Meier sicherlich eine Legende der SGE und könnte als Backup nützlich sein. Andererseits weiß keiner von Euch, ob sich Alex ohne Murren auf die Bank gesetzt hätte, … oder habt Ihr seine Handynummer und habt ihn diesbezüglich befragt ? Hier findet eine Kaffeesatzleserei auf Basis der Medien statt, die bekanntlich viele Säue durch viele Dörfer treibt. Denen geht es nämlich nur um eine möglichst große Auflage.

    Darüber hinaus hat ein Alex Meier eine ausführliche Krankenakte und die Verantwortlichen der SGE werden dies ausführlich bedacht haben. Mit 35 Jahren ist der Drops beim Leistungssport einfach irgendwann auch mal gelutscht.

  29. Alex Meier hat einfach etwas, dass mit keinem Geld zu bezahlen ist und im heutigen Fußball einfach nicht mehr häufig zu finden ist.
    Das Gefühlschaos im Stadion und vorm TV als er sein Tor gegen den HSV schoss. Als er im Pokal nicht im Kader war.
    Würde Meier nur auf der Bank/Tribüne sitzen, wären alle verägert. Aber er sagte er sei fit und ein fitter Meier kann der Mannschaft helfen.
    Dass nun ein Welle der Enttäuschung bei uns Fans auftritt, zeigt doch einfach, wie wichtig uns Alex Meier in den 14Jahren geworden ist.

  30. Sicher finde ich es Schade für AMFG14 – aber Alex ist kein Spieler für die Bank – das ist für mich das größte Problem.
    Jeder der behauptet, Alex würde für 500k hier weiterspielen den kann ich nur auslachen.
    Seit doch mal ehrlich zu Euch selbst: wo soll Alex denn spielen?
    Natürlich blutet mir als Fan das Herz, aber Alex selbst ist kein Profi, der sich ohne Murren auf die Bank setzt, dass weiss er selbst und ich denke das war auch der Grund für die Trennung.
    Er wird immer in unseren Herzen sein, ein Abschied auf der Bank im Streit mit dem Trainer wäre für mich viel viel schlimmer, als sich jetzt ehrlich zu trennen – mein Respekt vor ihm wird dadurch eher noch größer und er wird ganz sicher in irgendeiner Form zu uns zurückkehren.

  31. der grund ist rein wirtschaftlicher natur.
    meier verdient gut und wenn er von der gehaltsliste kommt, ermöglicht das weiteres freies geld.
    und es geht auch darum dem neuen trainer einen relativ grossen kader zur verfügung zu stellen um neuen hunger und entwicklungsfähige dem profil des trainers entsprechende kandidaten, raum zu geben.
    jeder kader platz ist nun wichtig.
    meier wird auch nicht einfach bereit gewesen sein, auf die hälfte seines gehaltes zu verzichten, damit ihm noch ein jahr geschenkt wird…

  32. Ich finde, ein bißchen mehr könnten FB und Co. die Fans schon mit einbeziehen. Man stellt sich auf den Balkon und schreit, ihr seid die besten Fans der Bundesliga, ihr seid der 12. Mann und der Pokal ist auch euer Pokal, aber sonst möchte man am liebsten in Ruhe gelassen werden. Klar, dass sie keine Vertragseinzelheiten ausplaudern sollen, aber man hätte schon, nachdem die 5 Millionen AK-Gerüchte bei Wolf ins Kraut schossen, sagen können: OK, das stimmt (leider), dumm gelaufen oder ging halt nicht anders. Auch bei AMFG wußten sie sicher schon lange, dass er keinen neuen Vertrag bekommt. Es ist wie im richtigen Leben: Wenn man Mist baut, möchte man ihn auch möglichst lange vertuschen. Nur am Ende erzeugt man durch Nicht- oder Desinformationen mehr Frust und Ärger. Schade, dass die gerade entstandene Euphorie durch die letzten Entscheidungen wieder ein Stück kaputt gemacht wird.

  33. Wir werden dich Vermissen, du bist und wirst immer unser Fußballgott bleiben. Das der Moment irgendwann kommen wird war klar, aber wenn soweit ist, tut es doch verdammt weh 🙁

    Hoffe du kommst zur Eintracht zurück, in welcher Funktion auch immer!!! AM14FG 🙂

  34. Ich kann von mir behaupten immer Meier fan gewesen zu sein, seitdem er bei der Eintracht gewesen ist. Insbesondere auch in de Zeiten, als er als Funkels Schwiegersohn angegriffen wurde. Ich hätte mir eine Verlängerung gewünscht. Aber wenn AMFG es so tapfer und fair akzeptiert, sollten wir das auch tun. Lieber Alex ich wünsche dir noch viele wichtige Tore und freue mich schon auf deine zukünftigen Statements zur Eintracht. Du gehst als Eintrachtler und kehrst als Eintrachtler zurück!

  35. @32
    Ich glaube du bist in diesem Forum einfach falsch. Falls du es noch nicht bemerkt hast, geht es hier in diesem Fanforum viel um Emotionen, Gerüchte, Geschwätz und allgemein um eine lebhafte Diskussion unter Fans, die auch mal anders denken (wollen) als die Obrigkeit. Falls du Eintracht Frankfurt eher als reine Aktiengesellschaft siehst, dann geh doch bitte in ein anderes (eher rationales auf reinen Fakten basierendes) Forum.Denke das ist wohl eher dein Niveau und auf Rechtschreibung wird dort wohl auch mehr Wert gelegt. Ist übrigens ernst gemeint der Tipp.

  36. Alex hatte und hat bei uns eine riesige Fangemeinde, zu Recht. Wer unsere SGE
    im Stadion anfeuert, bekommt es mit und ist, von wenigen Ausnahmen abgesehen, Teil davon.
    Bobic, seine hohe Wichtigkeit für die SGE hatte ich schon erwähnt, schickt verdiente und wichtige Kicker und Idole weg. Auch Otsche wurde mehr oder weniger verschenkt, sein bedeutend kostenintensiver Nachfolger ist keine Verbesserung. Ich bin gespannt, wie der Abgang Meiers aufgenommen wird.
    Es ist nicht jede Aktion des Managements nachvollziehbar, dafür fehlt logischerweise das den Verantwortlichen vorbehaltene Insiderwissen.
    Allerdings, das jetzt bei Ingolstadt sehr erfolgreiche Eigengewächs, Sonny Kittel
    wurde wegen einer Disziplinlosigkeit ablösefrei weggeschickt, Dadashov wurde aufgrund vieler Disziplinlosigkeiten wiederholt von Alex Schur suspendiert. Äusserst unverständlich, nahezu mit einer Ohrfeige für Schur, wurde Dadashov von Kovac in die Profimannschaft befördert.
    Das Ergebnis ist bekannt. Auch Bobic muss noch einiges lernen.

  37. @37
    War selbst Chef. Man kann schon versuchen im „erlaubten“ Rahmen seine Entscheidungen transparent zu machen. Es gibt dann weniger Unmut oder vielleicht sogar Verständnis für seine Entscheidungen und es entstehen weniger Gerüchte. Nur gar nichts zu sagen oder sogar die Unwahrheit (“ Es gibt keine AK`s in Zukunft mehr“), ist das Allerschlechteste zur Motivierung von Mitarbeiter (oder Fans).

  38. @41:

    Wer aufhört zu lernen, bleibt stehen und Stillstand bedeutet Rückschritt. Wir alle müssen oder sollten besser stetig und fortwährend lernen.

    Das Management tut gut daran, im Stillen zu fungieren. Je stiller, desto besser … wie man an der Verpflichtung eines Meistertrainers gesehen hat. Vor der Bekanntgabe des neuen Trainers haben alle spekuliert, viel Blabla um Blabla und noch mehr Blabla.

    Ich vertraue dem Management, weil es in den letzten 24 Monaten zweifelsohne mehr richtig als falsch gemacht hat. Das Ergebnis ist die Wandlung der SGE von einer Relegationsmannschaft zu einem EL-Teilnehmer.

    Und Schwund und Reibungsverluste gibt es immer. Nicht jede Entscheidung trifft sofort ins Schwarze. Beispiele dafür sind Wolf und da Costa.

    Ich finde es merkwürdig, dass hier alle so schreiben, als würde das Geld oder der Mindererlös (z. B. durch die AK bei dem Wolf-Transfer) sie persönlich tangieren.

    Darüber hinaus ist gerade die gute Arbeit des Managements die Ursache dafür, dass für die kommende Saison so viel Geld wie noch nie für Transfers zur Verfügung steht.

  39. @32

    Diesen Schrott muss man sich leider immer öfter anhören,
    Sind schon mal 60.000 Frankfurter total aufgelöst und selig auf die Straßen gegangen, weil irgendeine „AG“ einen Kursgewinn zu verzeichnen hatte?
    Zeig mir Menschen, die zu tausenden jedes zweite WE der Deutschen Bank, BMW oder der Allianz in fremde Städte hinterherfahren, um die Führungsriege bei der Arbeit zuzugucken.
    Sachlichkeit und Nüchternheit mag ja bisweilen eine Tugend sein, aber wir reden hier über Fußball. Und keine Währung der Welt ist in diesem Geschäft wertiger als Leidenschaft.
    Kann mir kaum vorstellen, dass das du nicht auch schon weisst…

  40. @46:

    Leidenschaft ist gut. Leidenschaft trägt das Spiel. Das zweifle ich auch nicht an. Emotionen sind ohne Frage wichtig.

    Aber … und das ist nun einmal Fakt … die Mannschaft funktioniert nur mit einem finanziellen Etat. Die melancholische Vereinsmeierei ist tot – lang lebe die gewinnorientierte Fußball-AG.

    Und genau diese gewinnorientierte Fußball-AG tut alles dafür, dass Deine „60.000 Frankfurter total aufgelöst und selig auf die Straßen“ gehen konnten.

    So einfach und logisch ist das zugleich.

  41. So, ebbe langts, was ist das jetzt? ich habe hier noch nie einen Kommentar abgegeben, jetzt platzt mir aber der Kragen. Da wird von Söldnern gesprochen, die bei der ersten Gelegenheit den Verein wechseln, die haben doch Recht, wenn man sieht, wie mit einem vereinstreuen Ausnahmespieler umgegangen wird. Da ist doch jeder blöd, der nicht bei einem besseren Angebot abhaut, hätte der AMFG auch bei Zeiten machen sollen, der ist mit in die 2. Liga gegangen und hat immer alles gegeben – für nix. Das er wieder fit ist hat er ja bewiesen und in der neuen, bestimmt schweren Saison wäre er als Joker sicher Gold wert. Hoffentlich findet er einen Verein, der ihn wertschätzt und trifft auch weiterhin göttlich, gerne auch gegen die SGE.

  42. An Grantler, Du hast natürlich Recht. Der Alex Meier war super tapfer, hat sich nicht unflätig geäußert, keine Medaille ins Publikum geschmissen und auch sonst keine Fehler gemacht. also lieber Alex Meier, auch von mir alles Gute für die Zukunft!

  43. wer nicht ganz so jung ist weiß….früher verteufelt heute vergöttert…hat er mich doch eher an jan furtok als an anthony yeboah erinnert, das soll kein hate sein, um gottes willen, aber den ganzen hype, als fußballgott konnte ich nie wirklich nachvollziehen,..
    dennoch danke ich ihm für die tadellose 14 jahre vereinstreue, er wird eine legende bleiben klar, die epischen tore muss man jetzt nicht alle aufzählen,…
    aber fußballgott war doch eine erfindung der presse oder ?! naja ich denke eine neue ära bricht an, ein umbruch, wir müssen für europa die flügel spreitzen, wenn man sich vorstellt mit meier als einzige spitze mit langen bällen anszuspielen wirkt es altbacken gegen zB chelsea, mailand etc…kein hate, Danke Alex Meier ! Vereinstreue !

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -