Dejan Joveljic traf sieben Minuten nach seiner Einwechslung zum 2:1-Endstand (Foto: imago images / Manngold).

Eintracht Frankfurt gewann das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde für die Europa League beim FC Flora Tallinn mit 2:1 (1:1). Damit sorgten die Hessen für ein gutes Ergebnis vor dem Rückspiel am 1. August in Frankfurt. Lucas Torró erzielte nach Vorlage von David Abraham das hoch verdiente 1:0 (24.). Aber Tallinn glich zehn Minuten später mit seiner ersten Chance durch Mihkel Ainsalu aus. SGE-Neuzugang Dejan Joveljic brauchte nach seiner Einwechslung nur sieben Minuten für sein erstes Tor im Adler-Dress und schoss sich zum Matchwinner.

Wiedwald und Kohr in der Startelf

In der estnischen Hauptstadt Tallinn begann das Abenteuer Europa für Eintracht Frankfurt. Nach 68 Tagen Sommerpause hatte die SGE beim FC Flora ihr erstes Pflichtspiel. Im Hinspiel der zweiten Europacup-Qualifikationsrunde wollte sich die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel eine Woche später in Frankfurt schaffen. Der Österreicher vertraute dabei im Tor auf Felix Wiedwald, der den verletzten Frederik Rönnow ersetzte und den Vorzug vor Jan Zimmermann erhielt. Die Abwehrreihe blieb mit Kapitän David Abraham, Makoto Hasebe und Evan N`Dicka im Vergleich zur letzten Saison unverändert. Im Mittelfeld liefen neben Neuzugang Dominik Kohr auch Lucas Torró und Mijat Gacinovic auf. Über die Flügel kamen bekanntlich Danny da Costa und Filip Kostic, vorne agierte das Stürmerpaar Ante Rebic und Gonçalo Paciência.

Torró aus der Distanz – Ainsalu gleicht aus

Beide Mannschaften versuchten mit Anpfiff direkt nach vorne zu spielen, was den Adlern deutlich besser gelang. Nach neun Minuten prüfte da Costa das erste Mal den Torhüter der Gastgeber. Die Eintracht spielte kontrollierter, die Esten warteten auf Fehler der Hessen und schalteten dann blitzschnell um. Nach 14 Spielminuten hätte die SGE nach einer Doppelchance führen müssen: Zuerst trifft Kostic nach schöner Kombination aus spitzem Winkel nur den Pfosten, dann scheitert Torró aus der Distanz – bei beiden Schüssen hatte Tallinns Schlussmann Igonen seine Finger im Spiel.

Für das erste Eintracht-Tor der neuen Saison sorgte Torró nach 24 Minuten. Abraham passte den Ball zu dem im Zentrum völlig freistehenden Spanier, der aus rund 25 Metern mit einem platzierten Schuss zum verdienten 1:0 abschloss. Aus dem Nichts der überraschende Ausgleich: Vassiljev ließ Gacinovic am linken Flügel alt aussehen und flankte genau auf den Fuß von Ainsalu, der aus kurzer Distanz den chancenlosen Wiedwald überwand (34.). Dennoch hatte die SGE in der erste Halbzeit ein großes Chancenplus.

SGE nach Wiederanpfiff unkonzentriert – Joker Joveljic sticht

Nach Wiederanpfiff wirkten die Hessen deutlich unkonzentrierter als in der ersten Hälfte. Den besseren Start erwischten eindeutig die Esten. Fahrlässige Fehlpässe im Aufbauspiel der Eintracht ermunterte den FC Flora Tallinn zu hohem Pressing. Gacinovic schoss nach einer guten Stunde aus der Distanz das erste Mal im zweiten Durchgang auf das Tor von Igonen, aber der estnische Keeper parierte sicher und zeigte insgesamt eine sehr gute Leistung. Nach dieser Szene war für den Serben Feierabend: Für ihn und den glücklosen Paciência kamen Daichi Kamada und Dejan Joveljic.

Die SGE suchte das zweite Tor: Rebic fehlte jedoch nach einer scharfen Flanke von da Costa das benötigte Glück. Sekunden später war es wieder da Costa, der von rechts in die Mitte flankte und Neuzugang Joveljic fand. Der Joker nickte zum 2:1 für die Eintracht ein (71.) und erzielte sein erstes Tor für die Eintracht. Nach der erneuten Führung ließen die Adlerträger den Ball in den eigenen Reihen laufen. Aber Tallinn gab sich nicht auf: Erik Sorga traf aus 18 Metern nur die Latte (79). Doch es blieb beim 2:1 für die Eintracht. Für das erste Pflichtspiel war es sicher keine schlechte Vorstellung der Hessen, dennoch braucht es noch eine deutliche Leistungssteigerung innerhalb der nächsten Wochen.

FC Flora Tallinn-Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)

0:1 Torró (24.), 1:1 Ainsalu (34.), 1:2 Joveljic (71.)

Für Eintracht Frankfurt spielten:

Wiedwald – Abraham (C), Hasebe, N’Dicka – da Costa (88. Chandler), Kohr, Torró, Kostic – Gacinovic (64. Kamada)– Rebic, Paciencia (64. Joveljic)

- Werbung -

35 Kommentare

  1. Naja die Hauptsache gewonnen. Sind halt noch nicht richtig im Saft und noch in der Vorbereitungsphase.
    Aber das Jovelic ein Klasse Tor gemacht hat mit super Lauf und Stellungsspiel hat mich sehr gefreut…
    Auch Torros Granate war klasse.
    Es gibt noch viel zu tun und ich freu mich auf noch super Neuzugänge.
    Wir haben noch ein paar Baustellen.

  2. Leider macht Gaci genauso weiter wie letzte Saison. Der Wille ist ihm nicht abzusprechen, aber jeder gelungenen Balleroberung steht innerhalb von Sekundenbruchteilen wieder der Ballverlust gegenüber. Und wie er sich vor dem Gegentor hat vernaschen lassen, das ist nicht BuLi tauglich.

  3. @3, was ist das für ein unqualifizierter Kommentar, der Junge hat 100 Bundesliga Spiele. Klar war er nicht gut, aber so ein Kommentar ist echt unnötig.

  4. Ich fand wiedwald gar nicht soooo schlecht.
    OK. Ich hatte vorher üble Befürchtungen. Da relativiert sich so einiges.
    Am Anfang auch jedesmal die Luft angehalten bei rückpässen… Aber eigentlich wurden diese meist souverän gelöst…
    Eigentlich kann ich mir sogar vorstellen, ihn als Nr 2 zu behalten, falls Trapp kommen sollte.
    Rönnow kann man bestimmt kostenneutral verkaufen. Ein Wiedwald wäre ne günstige Zwischenlösung, bevor man dann irgendwann nen jungen Trapp Nachfolger langsam aufbauen könnte.

  5. Leute ! Wir haben heute gewonnen l
    Natürlich hat der Eine überzeugt, der Andere nicht. Doch was heißt das heute ?
    Ja, natürlich hat Gaci Scheisse gespielt, doch er ist seit 2Wochen im Mannschaftstraining und mal ganz sentimental : er ist vor einem Jahr die entscheidenden 70 Meter gelaufen in Berlin , das werde ich niemals vergessen !
    Forza SGE !

  6. @5: wieso unqualifiziert, es war doch nur ein Rückblick des heutigen Spiels bezüglich der Leistung von Gaci. Und wsa ist an der Aussagen von AlterSack54 falsch ? Das Gegentor war seine Schuld. Und seine Päße kamen selten an, wirkte Lustlos. Und sind 100 Bundesliga-Spiele nun der Maßstab keine Kritik mehr an Spielern üben zu dürfen????

  7. @5

    Gacinovic war heute richtig schlecht und das sollte man auch sagen dürfen.
    Das Problem ist, dass sich bei ihm die Fehler wieder- und wiederholen.
    Er arbeitet nicht an seinen Schwächen (der hippeligen unpräzisen Spielweise mit vielen unnötigen und leichten ballverlusten).

    Auch legt er körperlich nicht zu und das merkt man an fehlenden Durchsetzungsvermögen (bleibt im 1 gegen 1 immer hängen).

    Er lebt von einzelnen Momenten und viel Einsatz. Konstanz bringt er jedoch nicht und das benötigen wir in den Regionen, in denen wir uns bewegen.
    Daher ist Gacinovic in meinem ein Mann, den man mal bringen kann, aber der in der Regel von der Bank kommen sollte und nochmal für Dampf sorgen kann, wenn der Gegner müde geworden ist…nicht mehr und nicht weniger.

  8. @5
    Ich fand aber auch, dass Gaci sich wie ein B Jugendlicher vor dem Ausgleich verhalten hat. Erst vertändelt er den Ball, und dann wird er stehen gelassen wie ein Schuljunge. Da sah er ganz ganz schlecht aus. Und mit dem Rest hat Nr. 3 auch Recht. Er holt viele Bälle, aber die Pässe…. Das ist stark verbesserungswrdig, und offen gesagt sehe ich da echt keine Weiterentwicklung.
    Ich mag den Bub, ist ein dufte Type, aber ich hoffe, dass er erstens besser wird oder wir eine Alternative im Kader haben, der ein wenig besser unterwegs ist.
    Dass e sich dauernd in den Dienst der Mannschaft stellt, rennt bis zum umkippen usw alles top – aber die vielen Ballverluste machen mich wahnsinnig und sie werden einfach nicht weniger…

    @6
    Fand Wiedwald auch ganz ok. Hab ich mir schlimmer vorgestellt. Die Pässe zu den Mitspielern waren meiner Meinung nach gut. OK, es klappte nicht alles, aber man sah auf jeden Fall, dass er einen Plan hatte. Den habe ich beim Lukas und auch beim Kevin teilweise vermisst.

    Wen ich noch gut fand waren Da Costa, Kostic und auch Rebic. Zur Abwehr kann man nicht ganz sooo viel sagen, so waren sie ja kaum gefordert.
    Vom Kohr habe ich mir auf der 8 mehr erhofft und Kamada war für mich quasi unsichtbar.

    Aber alles in allem ist ja alles ok. Jetzt nur nicht überheblich ins Rückspiel gehen, und dann sollte das schon passen. Endlich hat die Saison wieder angefangen… Gute Nach an alle!

  9. Jetzt auf einem Spieler rumzukloppen ist absolut unnötig. Wir haben gewonnen und das ist auch gut so. Aber ehrlich gesagt waren alle und damit meine ich wirklich alle, maximal bei 70% ihrer Leistungsfähigkeit. Zum jetzigen Zeitpunkt aber durchaus verständlich. Hätten wir Flora überrannt und 7:0 gewonnen dann hätte ich jetzt Angst.
    Nun aber ganz entspannt nächste Woche ins Waldstadion und das Spiel genießen.

  10. @5 warum unqualifiziert? Wen interessiert wieviel bl Spiele er hat, oder wieviel Meter er im DFB Finale gelaufen ist. Ein Spieler wird nicht an der Vergangenheit gemessen, sondern an seinen aktuellen Leistungen und Form. Und er spielt schon seit mehreren Monaten einfach keinen guten fussball. Sehr bemüht aber am Ende verliert er den Ball oder spielt ein fehlpass. Ist nun mal Fakt.
    Kamada hatte in 15 min mehr gute Aktionen als gaci in 75 min.

    Zum spiel:
    War nicht mehr zu erwarten mitten in der Vorbereitung. Dafür trotzdem ganz gut gemacht eigentlich.
    Freut mich sehr für joveljic.
    Noch paar Baustellen in der Mannschaft aber der Ansatz sieht schon ganz ok aus

  11. @ Olga, klar soll man das sagen können, aber einen Spieler so unqualifiziert abzuwatschen ist in meinen Augen einfach nur dumm….

  12. Ich lese das Spiel so:
    Sie zuhause, wir auswärts.
    Wir klar dominant, 9:3 Großchancen, 2:1 Tore.
    Flora mitten drin im Ligabetrieb, wir mitten drin in der Vorbereitung. Sie kompletter Kader, wir völlig unklar, wer noch geht oder kommt.
    Torró mit einem geilen Strich, Joveljic mit einer abgezockten Aktion. Mir… reicht das völlig aus heute.

    In 7 Tagen schöner Heimkick vor ausverkauftem Haus. Vorbereitung läuft nebenbei, EL-Quali statt Privatspiele. Kann sogar am Ende die schönere und bessere Vorbereitung sein – überraschenderweise.

    Und jeden Tag das freudige Stöbern im Netz, ob und wer es zu uns geschafft hat.

    Ach so… Spielerschelte nach diesem Spiel verbietet sich im Grunde. Einen Koch bewertest du auch nicht danach, wie sein Auflauf nach der Hälfte der Zeit im Ofen aussieht oder schmeckt. Oder?

  13. Gaci war halt heute der auffälligste Spieler und das leider im negativen Sinne. Nicht nur seine Fehler vor dem 1:1, sondern schlechte Pässe, fehlende Körperspannung und offensiv eine ganz miese Einzelaktion anstatt Querpass. Ist so, aber vielleicht nächste Woche auch wieder besser.
    Hoffentlich bleibt Kamada,, seine Technik gefällt mir und wenn dann noch die Laufwege und Pässe besser abgestimmt sind…

  14. Paciência kann mehr, Gaćinović auch, aber bei mir wär er kein Stammspieler … Hauptsache gewonnen und hoffentlich, sind rode, Trapp und Hinteregger ein Teil des Teams nächste Woche ! Wiedwald irgendwie unsicher, aber er ist kein schlechter. Gegen uns hat er immer gut ausgesehen… FORZA SGE

  15. @SGE187

    Kommentator auf Nitro hat doch gesagt er habe gehört Hinti wird nicht kommen.

    Wundere mich immer noch, wieso das außer mir hier niemand gehört hat. oder wollen es die meisten nicht hören?

  16. Ich mag Gaci, weil er eigentlich immer alles gibt und viel läuft, aber so hilft er uns wenig und bringt uns auch nicht weiter. Allerdings war das von Kohr spielerisch auch nicht viel mehr, wenn man ehrlich sein soll…

  17. Paciencia wird seine Buden schon machen wie er es schon bewiesen hat. Gleich im ersten Pflichtspiel Urteile zu Fällen finde ich schon sehr verfrüht. Haller und Jovic haben auch ihre Zeit gebraucht. Wir haben gewonnen und nur das zählt.

  18. @ 18 Ich hab´s gehört. Derselbe Reporter, der zuvor lange mit Fredi telefoniert hat. Gehe auch davon aus, dass Hinti nicht kommt und Jesus auf die Insel geht. Sch ….

  19. Falls Hinti nicht kommen sollte (warum auch immer), dann hoffentlich zeitnah eine Alternative und nicht warten bis zum Schluss.

  20. Gacinovic Kritik :
    Natürlich kann man nach so nem Spiel ihn kritisieren. Für die Leistung heute! Rückschlüsse für die Saison daraus zu ziehen, halte ich für problematisch. Zum Glück wird ja hier nicht per Umfrage entschieden, wer spielt oder nicht!
    Ja. Ehrenplatz in meinen bzw in aller Berlin Erinnerung. Aber wenn er mit dem qualitätssprung der eintracht irgendwann nicht mitziehen kann, spielt /kommt halt n besserer! Falls er diesen Sprung diese Saison macht : umso besser!!

    Gonzo Kritik : hahaha…. Klar, kein Haller Ersatz und so weiter… In welchen Spielen hat Haller denn geglanzt letztes Jahr in der Sommervorbereitung?

    Kohr: ach… Eigentlich hat er das gespielt, was er kann. Er ist ein Fernandes upgrade. Und im Gegensatz zu letzterem besetzt und bespielt er schon auch die etwas offensiveren Räume! Einen spielstarken ZM hat man mit ihm nicht geholt!

    Hinti Kommentar :
    Das hörte sich schon sehr dubios formuliert an. „Nach meinen geheimen Quellen“ und so… Was man halt so erzählen muss, wenn man 90min füllen muss und den kicker als Vorbereitung gelesen hat…
    Eins ist definitiv sicher : wenn er kommt, dann zieht sich das noch n bisschen. Vorher sind alle Spekulationen hinfällig. Bobic meinte ja, dem fca läge ein Angebot auf m Tisch. Was ja zwangsläufig auch bedeutet, dass man sich mit hinti bereits über nen Vertrag einig ist. Einzig der preispoker mit Reuter bestimmt das wann und ob….
    Es kann also keine geheime Quelle mit „kommt nicht“ geben!

  21. Ich fand Torro heute klasse. Nicht nur wegen seinem Tor. Er kann das Spiel gut dirigieren, spielt gute Pässe. Das könnte ein super Bindeglied werden und dazu noch torgefährlich und kopfballstark.

    Rebic war auch sehr stark. Habe nicht das Gefühl, dass er sich hängen lässt, wenn er hier bleibt (bleiben muss).

  22. @18 doch das hab ich auch gehört, aber woher soll der denn das bitte wissen ? Der neueste Stand ist, dass das Angebot noch zu niedrig ist! Bobić wurde doch gefragt und für mich hat sich das nicht angehört, als würde er auf keinen Fall kommen!

    - Werbung -
  23. weiß jemand, ob sich Jovelic bei seinem Tor verletzt hat?
    Der ist mit so einer Wucht gegen eine Stange hinter dem Tor gelaufen – das hat schon heftig ausgesehen.

    Im übrigen find ich klasse, wie er sich in das team reinspielt. Schießt beinahe jedesmal ein Tor.
    Da haben wir wieder einen Juwel an Land gezogen.

  24. @23 zu Gonzo: Wie gesagt: Keine Sache der Fitness, Daher ist auch der Vergleich mit Haller in der Vorbereitung nicht angemessen : Da fehlt die Qualität. Konkret: er ist eher langsam, er ist technisch nicht überdurchschnittlich gut, sein SpielVerständnis ist ebenfalls durchschnittlich, sein Abschluss mit dem Fuß genügt auch nicht gehobenen Ansprüchen. Torriecher? Eher weniger.Einzig mit dem Kopf hat er seine Qualitäten. Das ist insgesamt zu wenig.

    Und das anzusprechen erscheint mir wichtig, denn das bedeutet, dass wir dringend noch einen Stürmer benötigen, wahrscheinlich für die Saison eher zwei. Und wenn Ante uns verlässt, dann eher drei als zwei.

    Wir reden nach dem zehnten Spieltag noch mal, mal sehen, wie er sich schlägt.

  25. Ich kann Gonca nichts anhängen. Die Flanken und Hereingaben sind eine Katastrophe gewesen und die einzig gute kriegt dann ausgerechnet der Junge Dejan. Ich gönne es ihm zwar, aber ohne das Zuspiel…..

  26. Der Marco Hagemann hat doch nur das Hinti-Interview nochmal wiedergegeben, was wir seit letzter Woche kennen, da hat er genau diese Einschätzung über ein junges Team und einen guten Trainer mitgeteilt. Hatten wir hier schon in epischer Breite und Interpretationen thematisiert. Seither gibt es NICHTS Neues zu berichten.

    Gruß SCOPE

  27. @15 capullus: Du sprichst paciencia jetzt schon schlecht nach einem Spiel mitten in der Vorbereitung. Also bitte lass mal die Kirche im Dorf.
    Deiner Meinung nach waren wir nach Ulm letztes Jahr wohl auch schon abgestiegen und da waren Haller und jovic dabei.

  28. Ich kann die Kritik verstehe un se is teilweise berechtigt und klar brauche wir noch e st, ham ja eigentlich nur 2 bis 3 momentan und IV un tw auch, aber so einigen hier schon wieder de Tauglichkeit komplett abzuspreche is schon sehr gewagt und auch überhaupt net gerechtfertigt.

  29. Gewonnen, Haken an das Spiel und nächste Woche den Sack zu machen.

    Wer selbst mal Fussball gespielt hat weiß, dass man in der Vorbereitung schwere Beine hat. Die Spritzigkeit fehlt noch total und durch die Anstrengungen der letzten drei Wochen verspringen Bälle und schleichen sich Fehlpässe ein. Daher erübrigen sich solche Kommentare a la „Fußstapfen zu groß“ oder „nicht bundesligatauglich“…

    Wer mir richtig gut gefallen hat war Kamada nach seiner Einwechslung. Könnte mir sogar vorstellen, dass er ein echter Anwärter auf einen Stammplatz sein könnte. Technisch richtig gut, hohes Tempo und sieht klug die Schnittstellen und den freien Mann.

  30. Gut gefallen hat mir gestern eigentlich niemand, auch Kamada nicht. Kostic vielleicht – der hat einfach richtig Qualität! Aber das Team hat gewollt und hat gearbeitet. Mehr konnte man hoffen, aber nicht unbedingt erwarten.
    Gefallen hat mir, dass Hütter erst mal bei der Dreierkette geblieben ist. Ich interpretiere es so, dass er bei dem System bleibt und nur situativ auf Viererkette umstellt. Halte ich für richtig.

  31. @ Gonzo: Es ist mir sehr sympathisch, wenn hier User die Mannschaft verteidigen und davor warnen, gleich Spieler in Bausch und Bogen zu verdammen.

    Ich beziehe mich ja auch nicht auf dieses eine Spiel allein. Er hat meines Erachtens auch in der ersten Saison nicht gezeigt, dass er unsere Abgänge qualitativ halbwegs ersetzen kann.

    Ich nehme mal das Spiel gegen Wolfsburg: dort hat er von Beginn an gespielt . Mit dem Kopf war er mehrere Male gefährlich. Davon abgesehen hat er auch in diesem Spiel, aber auch in anderen, genau die besagten Defizite gezeigt. Jetzt waren in Wolfsburg viele andere Spieler platt, weil sie sehr sehr viele Spiele auf dem Buckel hat. Die hatte er aber nicht auf dem Buckel.
    Auch der Einwand, dass ein Stürmer auf Zuspiele angewiesen sei, trifft hier wenig zu, denn er hatte relativ viel Ballbesitz, aber leider kaum gute Aktionen

    Ich schreibe das, um darauf hinzuweisen, dass wir meines Erachtens dringend auf Neuverpflichtungen im Sturm angewiesen sind.

  32. Das dieses Spiel kein Selbstläufer wird, habe ich schon einmal in einem vorherigen Thread erwähnt.
    Auch wenn der Wert vom FC Flora etwa Marktwert von Willems hat, bedeutet nichts.
    Die sind schon seit Wochen im Modus.
    Das sind Vollzeit-Profifußballer mit modernen Mitteln und Trainingsformen und die haben das gestern sehr clever gespielt.

    Die standen kompakt und unsere Jungs hatten so gut wie null Platz in und um den Sechzehner.
    Paar Kombinationen, um da durchzustoßen sahen schon ansatzweise sehr gut aus.
    Aber der Torwart hatte gestern auch nen Sahnetag erwischt.
    Kann man gleich mit einpacken 😀

    Gut, dass wir mit Torró anscheinend einen echten Scharfschützen haben, der sich auch mal traut aus der Distanz abzuziehen und das auch noch präzise.
    Vor seiner Verletzung hat er das ja schon angedeutet.

    Schnell waren die Esten auch.
    Ich hab nur mit offenem Mund geguckt, wie schwer es Kostic mit seinem Tempo hatte, mal davonzuziehen.

    Wir waren spielerisch und von den Zahlen her zwar besser
    aber das Spiel hätte mit etwas Glück für die Esten auch unentschieden ausgehen können.

    Juweljic macht mir jetzt schon richtig Spaß.
    Hat vor der Flanke schon gesehen, wann er wo stehen bzw. hinfliegen muss.
    Der Alex Meier hatte da ein super Gespür für.

    Gut, dass die Mannschaft da mit Respekt rangegangen ist und die Esten nicht unzerschätzt hat, wie manch einer hier, der einen schon einen klaren Sieg vorhergesagt hat.

    Kritik an einzelnen Spielern maße ich mir nach dem ersten Pflichtspiel nicht an.
    Luft nach oben ist da.
    Aber das ist sie doch immer 😉

Kommentiere den Artikel

- Werbung -