Bruno Hübner würde Jesus Vallejo gern wieder im Adlerdress spielen sehen.

Eintracht in Kontakt mit Vallejo: Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner hat in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bekannt gegeben, dass die SGE mit Ex-Adler Jesús Vallejo und seinem Verein Real Madrid in Kontakt steht, um an einem weiteren Leihgeschäft zu arbeiten. Allerdings möchte Vallejo, der bei Real bisher kaum Einsatzzeiten bekam, nicht unbedingt wechseln: „Fakt ist: Der Junge will dort nach einem halben Jahr nicht aufgeben und sich durchsetzen“, so Hübner, der sich für den 20-Jährigen freut, dass er am vergangenen Wochenende erstmals in der Liga für die „Königlichen“ auf dem Platz stand: „Wir wünschen Jesus natürlich alles Gute zum Liga-Debüt und drücken ihm dazu aus Frankfurt die Daumen“, sagte der Sportdirektor gegenüber SGE4EVER.de.

Mascarell auf gutem Weg: Auch von einem anderen Spanier gibt es Neuigkeiten. Wie Hübner der „FAZ“ bestätigte, mache Mittelfeldspieler Omar Mascarell in der Reha gute Fortschritte. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining sei bereits „in drei bis vier Wochen“ realistisch. Mascarell war im vergangenen Juli an der Achillessehne operiert worden. Seitdem fiel er aus.

Viel Lob für Haller: Sébastien Haller ist so etwas wie der Mann der vergangenen Wochen bei Eintracht Frankfurt. In der „Bild“ bekam der Franzose nun von mehreren SGE-Legenden großes Lob ausgesprochen. „Wenn ich nur an das Tor gegen Bremen denke, eine Sensation wie er den Ball in der Luft trifft. Da geht mir das Stürmer-Herz auf“, lobte beispielsweise Bernd Hölzenbein. Auch Andreas Möller zeigte sich begeistert: „Er ist schwer vom Ball zu trennen, ist immer anspielbar und legt die Bälle gut ab, das passt zur Spielweise von Eintracht. Und: Er ist nicht einer, der vorne nur angeschossen wird, er ist technisch wirklich stark.“ Auch Uwe Bein zeigte sich angetan vom Stürmer und betonte, dass er ein Gewinn für die Eintracht sei. Auch Alex Meier, Jürgen Grabowski und Ronny Borchers zeigten sich begeistert vom Neuzugang der SGE. Haller selbst fehlte am heutigen Mittwoch übrigens beim Training. Für die Fans und Verantwortlichen besteht allerdings kein Grund zur Sorge: Der Angreifer ließ sich in der Länderspielpause lediglich einen Weisheitszahn ziehen.

DFB-Pokal terminiert: Das DFB-Pokal-Spiel der Eintracht wurde heute vom DFB terminiert. Die SGE spielt auswärts gegen den 1. FC Heidenheim und zwar am Mittwoch, den 20. Dezember um 20:45 Uhr. Sollten die Hessen das Spiel gewinnen, überwintern sie wie letztes Jahr im Wettbewerb und der Traum von einer weiteren Final-Teilnahme würde weiterleben.

Kuntz lobt Arbeit der Adler: Deutschlands U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat die Arbeit bei Eintracht Frankfurt gelobt. Im „hr Heimspiel!“ sagte er: „Ich glaube, sie machen einen guten Job. Natürlich wächst die Erwartungshaltung in Frankfurt schnell. Aber das überlasse ich Fredi und Niko.“ Vor allem die Verpflichtung von Sébastien Haller schätzt Kuntz hoch ein: „Manchmal ist ein teurer Transfer schwerer. Man braucht die Infos, ob ein Spieler ins Gefüge passt. Da haben sie tolle Arbeit gemacht.“ Hinsichtlich des Frankfurter U20-Nationalspielers Aymen Barkok, der bereits in einem Lehrgang der U21 reinschnupperte, äußerte er sich zurückhaltend: „Ein junger Spieler braucht Spielpraxis, das wissen auch Fredi und Niko. Da verlierst du natürlich an Land gegenüber anderen, die regelmäßig spielen.“ Insgesamt zeigte sich der U21-Europameister-Coach auch vom Kontakt mit den Bundesliga-Trainer-Kollegen begeistert: „Wir sind in tollem Austausch. Das läuft alles extremst kollegial ab.“

- Werbung -

24 Kommentare

  1. Schöne Überschrift . aber hat Hübner im Interview nicht
    genau das Gegenteil gesagt ?

  2. @Block17:
    Ich kenne das Interview zwar nur hier von sge4ever, doch da las es sich genau so, wie Du sagst.
    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon unseren 1. und Altbundeskanzler Konrad Adenauer zitiert: „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“. 😉
    Ich denke im übrigen schon, dass man intern die erneute Leihe forciert.
    Andernfalls würden es schon sehr bald andere Clubs tun.
    Umsomehr empfehle ich Bruno Hübner: „Reden ist Silber….und schweigen ist Gold“.

  3. ich freue mich sehr, daß sich unsere alten Haudegen und Legenden so positiv über Haller geäußert haben. Nur vermisse ich unsere ganz besondere „Konifere“, Thomas Berthold, bei diesen Lobeshymnen ….hm

  4. Thomas Berthold muss eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Aber er äußert sich sicher wieder im Intellektuellen Journal.

  5. @1 Jo, eigentlich schon. Denke, das ‚Wir stehen im Kontakt‘ wurde als Interesse gewertet (‚falls eine Tür aufgeht‘).

    Off-Topic:
    Länderspielpause .. nutz ich mal um Stats zu posten. Hab mich auf LigaInsider mal durch diverse Stats (von Opta) geklickt. Das kommt bei raus.

    Bester Passer:
    Boateng (78,4% Rang 66) gefolgt von Abraham (78,0% Rang 73), dann Falette (71%, Rang 100)
    Das ist m.E. (noch) unser großes Manko. Schwache Passquoten. Ein Mascarell stach da immer positiv heraus und wäre dementsprechend wichtig um mehr Ballsicherheit reinzubringen.
    Ansonsten kein Spieler über 70%. Kein Wunder, dass Boateng auf der 6 eingesetzt wird.
    Fernandes kommt übrigens auf 83,2%, Hasebe auf 83,6% .. die haben aber für die Statistik noch nicht genug Minuten/Aktionen .. ich hab jetzt nicht alle durchgecheckt, aber die 2 müssten dann eigentlich unsere passsichersten Spieler sein.
    Bester Passer derzeit ligaweit: Süle 93,4%

    Bester Zweikämpfer:
    Abraham (69,9% Rang 2!) gefolgt von Falette (66,6% Rang 8 .. wegen weniger Spielminuten/Aktionen nicht in der Rangliste von LI gelistet) und Willems (56,7% Rang 31)
    Insg. sind wir derzeit bei 49% .. letzte Saison waren es 47%.
    Ich finde, diese 2% Unterschied sieht man sehr deutlich. Wir wirken in den Zweikämpfen irgendwie abgeklärter.
    Derzeit sind wir in der Fairplay-Tabelle auf Rang 12 mit 20 gelben und 1 roter Karte.
    Lt. kicker.de haben wir bisher 180 mal Foul gespielt, das ist gemeinsam mit H96 Ligaspitze.
    Das ist mehr wie zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr (173), allerdings hatten wir damals (11. Spieltag 16/17) 28 gelbe Karten, 1 Gelb-rote und 1 Rote und waren dementsprechend klar letzter in der Fairplay-Tabelle. Mancher wird sich an das Thema erinnern..
    Also wir foulen sogar etwas mehr als letztes Jahr, bekommen aber wesentlich weniger Karten. Und daher redet wohl auch kaum jemand darüber.
    Bester Zweikämpfer: Sané (71,8%)

    Luftkämpfe:
    Falette (78,0% Rang 4!) Abraham (71,6% Rang 7) Chandler (56,7% Rang 41)
    Bester Luftkämpfer: Sané 84%
    Denke, hier zeigen sich Stellungsspiel, Sprungkraft und Durchsetzungsvermögen von Falette am Besten, denn er ist mit seinen 1,85m gar nicht so groß. Aber ligaweit die Nr. 4 bei Luftkämpfen: beeindruckend!

    Tacklings:
    Willems (72,4% Rang 10) Gacinovic (62,5% Rang 36) Abraham (60,9% Rang 45)
    Bester Tackler: Diekmeier 84,6%
    Tawatha mit wenig Aktionen/Minuten noch positiv, ist bei 62,5%, Falette bei 61,5%

    Begangene Fouls:
    Abraham (0,25/90 Min Rang 2!) Hasebe (0,93/90 Min Rang 80) Wolf (0,99/90 Min Rang 89)
    Fairster Spieler: Ginter (0,17/90 Min)
    Sicherlich keine Statistik, die wir dieses Jahr (oder in den nächsten Jahren) gewinnen werden…iss ja auch rel. worscht. Der Unterschied von unserer Nr. 1 Abraham und der 2 Hasebe ist schon krass. Schätze bei dieser Statistiks sind alle unsere Spieler gelistet 😀

    Geklärte Bälle:
    Falette (6,4/90 Min Rang 3!) Abraham (6,16/90 Min Rang 4!) Salcedo (4,5/90 Min Rang 21)
    Es klärt die meisten Bälle: Sané (7,59/90 Min)

    Abgefangene Bälle:
    Falette (3,25/90 Min Rang 9) Abraham (2,87/90 Min Rang 17) Wolf (2,57/90 Min Rang 25)
    Bester: Santos (4,3/90 Min)

    Balleroberungen:
    Fernandes (1,74/90 Min, Rang 3!) Willems (0,93/90 Min Rang 33) Gacinovic (0,85/90 Min Rang 45)
    Bester: Hector (2,66/90 Min)
    Oder auch: ‚Warum wir Fernandes gegen Hoffenheim gut brauchen könnten..‘

    Ballverluste:
    Falette (0,33/90 Min Rang 23) Hasebe (0,35/90 Min) Abraham (0,42/90 Min)
    Sicherster: Naldo (0,09/90 Min)

    Erfolgreiche Dribblings:
    Willems 44,8% (13 von 29, Rang 21) Wolf 38,9% (7 von 18, Rang 37) Rebic 35,5% (11 von 31, Rang 43)
    Erfolgreichster Dribbler: Latza 68,8% (11 von 16)

    Torschussvorlagen:
    Willems (2,55/90 Min, Rang 12) Wolf (1,18/90 Min, Rang 70) Rebic 1,16/90 Min, Rang 77)
    Meiste TS-Vorlagen: Ribery 3,65/90 Min
    Bei den letzten beiden Stats zeigt sich m.E. der Wert von Willems am Besten. Hier haperts bei uns noch etwas im Ligavergleich. Das könnte mit der eher defensiven Grundauslage zusammenhängen 😉

    Kreierte Großchancen:
    Wolf (0,4/90 Min, Rang 15) Gacinovic (0,32/90 Min, Rang 23) Rebic (0,29/90 Min, Rang 26)
    Auch Tawatha mit 0,27/90 Min, Rang 33 noch rel. gut in der Statistik, Vergleich Willems 0,12/90 Min Rang 100
    Bester: Dahoud (1,12/90 Min)

    Schüsse aufs Tor:
    Rebic (1,3/90 Min, Rang 14) Gacinovic (1,27/90 Min, Rang 15) Wolf/Haller (0,79/90 Min, Rang 57/58)
    Bester: Arp (2,65/90 Min)

    Schussgenauigkeit:
    Gacinovic 60% (12 von 20 gingen aufs Tor, Rang 3) Rebic 50% (9 von 18, Rang 10) Haller 42,9% (9 von 21, Rang 30)
    Bester: Ibisevic 70% (7 von 10)
    Keiner fragt in dieser Statistik glücklicherweise, wie diese Bälle von Gaci dann aufs Tor rollten 😉
    Man muss Gaci aber auch zu gute halten, dass er in dieser Saison mit Abstand die meisten Spielminuten hatte (inkl. Länderspiele, insb. U21-EM .. verspätet abgereist .. hatte mich schon gewundert, wie er am Anfang die Spiele abriss…dass er nachließ ist m.E. verständlich, denn er rennt ja zudem noch mit die meisten km .. wobei ihm Wolf bald den Rang ablaufen könnte.
    Übrigens, zum Thema Laufleistung noch: Der einzige, der bei uns die 13km in diesem Jahr toppte: Fernandes in Köln. Ansonsten schafften das ligaweit nur Darida2x, Hahn, Jojic und Holtby.
    Wenn Fernandes topfit ist, dann wird der uns noch richtig weiterhelfen. Scheint ein echtes Laufwunder zu sein)
    Noch zum Thema Laufleistung: Am Anfang der Saison waren wir da ganz oben mit dabei.
    Inzwischen im ligaweiten Vergleich auf Rang 7, von den gel. km im oberen Viertel der Liga.

    Fehler vor Gegentoren:
    Boateng (0,1/90 Min, Rang 15)
    Ist der Einzige in der Statistik .. das zeigt m.E. gut auf, wie wenig klare Fehler wir begehen, die dann zu direkten Gegentoren führen. Hier wurde Boatengs Rückpass zur Eckfahne im Spiel in Leipzig als Fehler aufgeführt…m.E. nachvollziehbar, dies als klaren ind. Fehler zu werten, der zu einem Gegentor führt.

    Geblockte Bälle:
    Tawatha (1,6/90 Min, Rang 3!) Salcedo (1,35/90 Min, Rang 11) Hasebe (0,93/90 Min, Rang 36)
    Bester: Söyüncü (1,97/90 Min)

    Abgewehrte Schüsse:
    Hradecky (70,8%, das wäre Rang 5 .. ist aber nicht gelistet, da zu wenig Aktionen/Minuten für Vergleich. Spricht für unsere Defensive)
    Bester: Pavlenka 77,3%

    Paraden:
    Hradecky (1,01/90 Min, Rang 8)
    Bester: Sommer 1,87/90 Min

    Weisse Weste:
    Hradecky 3 mal Rang 8
    Bester: Bürki 5 mal

    Strafraumbeherrschung:
    Hradecky 100% (Rang 3 .. alle 21 mal in denen er rauskam, klärte er den Ball)
    Bester: Jarstein (26 mal rausgekommen, stets geklärt) .. nur Casteels und Fährmann fallen hier in der Statistik mit je einmal vorbeigreifen durch

    Abgewehrte Elfer:
    niemand, hier ist nur Baumann geführt..der einen von 2 hielt

    Grosschancen vereitelt:
    Hradecky 70% (7 von 10, Rang 2)
    Bester: Tschauner 80% (8 von 10)

    An einigen Stellen werden diese Statistiken noch verfälschen, da manche Spieler noch nicht gelistet sind wegen zu wenig Spielminuten, Aktion etc oder noch nicht upgedated wurde
    Aber es gibt schomma nen kleines Gefühl..

    Viel Spaß mit den Daten 🙂

  6. 6. braumerganedruebberedde
    Top gemacht. Laut deiner Statistik sind wir recht gut dabei. Super, bestätigt mein Eindruck in dieser Saison über die Mannschaftsleistung. Hoffentlich können wir die Werte in der RR bestätigen. Dann könnten wir diesmal eine gute Saison spielen.

  7. @6
    Ich bin durchaus ein Fan von Statistiken, aber bei der Interpretation wäre ich vorsichtiger! Beispiel Passgenauigkeit. Wenn sich die Innenverteidiger über Minuten 4m-Pässe hin und her spielen, erreichen die natürlich eine hohe Passgenauigkeit. Ist das dann ein Ausdruck von Qualität? Nein! Welche Aussagekraft hat das dann? Wahrscheinlich keine. Andere, wie Stendera vielleicht, spielen Risikopässe in die Schnittstelle. Wenn er Pass ankommt, rappelts. Ist dann eine Passgenauigkeit von 25% gut oder schlecht?

    Wie auch immer. Uwe Bein hatte eine Passquote von 99,99 %. Solange das nicht erreicht wird, sind das alles Luschen!

  8. @6.
    Da hast Du Dir aber Mühe gemacht. Hier noch ein Beispiel wie vorsichtig man bei der Bewertung von Statistiken sein muss. „Schussgenauigkeit:
    Gacinovic 60% (12 von 20 gingen aufs Tor, Rang 3)“
    Gacinovic Schüsse sind ja eher Rückgaben, da ist es leichter als wenn man mit Risiko und Wucht und Direktabnahmen daher kommt! Aber aus diesem Fundus suchen die Reporter im das heraus, was zu Ihrer Meinung und Tenor gerade passt. Schreibt man eine Mannschaft gerade runter, sucht man einfach eine vermeintliche Schwachstelle und schon ist man bestätigt, hauptsache man kann eine Krise herbei reden. Funktioniert anders herum auch, warum bekommt die Eintracht einen CL-Platz? Weil Gacinovic Platz drei bei den Schüssen aufs Tor hat“!

  9. @2. Nicht Lautern, da lernt er nur wie man verliert, sich als Tabellenletzter fühlt und wie man absteigt. Wenn Leihe, dann würde mir eine Leihe besser zu einem aufstrebenden und fordernden Verein wie z.B. Wehen, Kiel, Magdeburg, Düsseldorf, Union Berlin oder auch Paderborn gefallen … jedenfalls irgendein Verein, bei dem es derzeit halbwegs funzt und die was positives mit Hilfe von einem Eintrachtler reißen können.

  10. @14
    Magdeburg und Union gefällt mir – da lernt er noch mehr –
    gleichzeitig kämpfen, ohne das Spielen zu vernachlässigen.

  11. @11 Nachvollziehbar. Vor allem der Kommentar bzgl der Interpretation. Da hat ganz sicher jeder seine eigene Meinung und das ist auch gut so.
    Denke, dass wir genau unseren derzeitigen Spielstil spielen, weil unsere PQ so schwach ist. Je eingespielter wir sind, desto besser werden diese Quoten, hoffentlich. Ansonsten werden wir in unseren Heimspielen Probleme bekommen, wenn uns so manch andere Mannschaft den Ball gibt.
    Im Ballbesitz sind wir derzeit bei 44% und damit auf Rang 14 im Ligavergleich. Schwächer sind nur Mainz, Hertha, Augsburg und Freiburg.

    Derzeit geht das m.E. ne Weile und insbesondere in der 1. Saisonhälfte gut, aber wenn sich die Mannschaften, die ihr Spiel über Ballbesitz definieren (BVB, Bayern, Leverkusen, Leipzig, Gladbach, Hoffenheim) erstmal eingespielt haben .. dann wirds sehr schwer oben zu bleiben.

    Ich meine keine Quoten über 50%, kein Ballbesitzfußball .. dafür haben wir den falschen Trainer und die falsche Mannschaft .. aber 47-50% statt 44% sollte zukünftig schon drin sein.
    Das ist die Quote von derzeit Köln, Stuttgart, Hannover, Wolfsburg und Schalke .. zum Vergleich.

    @Grantler das hatte ich ja bereits geschrieben bei Gaci
    Hattest du nicht anfangs der Saison gesagt, dass Haller und co. nichts reißen werden in der Hinrunde und dir meinen Beitrag kopiert oder so ähnlich?
    Ich find die Kommentare nicht mehr.
    Ich sagte, Haller, De Guzmán etc werden was reißen und du hast das angezweifelt und auf AMFG gesetzt. Denke, bei beiden Kommentaren steckte am End mehr oder weniger Wahrheit drin. Oder war das jemand anders?

  12. Barkok können wir noch brauchen. Regäsel, Ordonez, Besuschkow und Hrgota wären meine Abgangskandidaten. Bei Besuschkow ne Leihe..beim Rest isses mir worscht.

  13. @17
    Besuschkow würde ich gerne mal über 90 min. sehen. Kann mir gut vorstellen, dass er einen ähnlichen Werdegang wie Wolf gehen könnte. Er gefiel mir gut in den Vorbereitungsspielen.

  14. Zu @11
    Sehe ich auch so. Statistiken sind immer nur so gut wie der, der sie erstellt hat. Sommer hat diese Saison eigentlich grottenschlecht gehalten, steht aber in den Statistiken weit oben. Und für den ‚Liebling aller Statistiken‘ Fernandez würde ich lieber mal Kamada 90 min. im Mittelfeld spielen sehen. Der kann im Gegensatz zu Fernandez genial Spielzüge einleiten, ähnlich wie Stendera. Und sein Spiel ohne Ball, Räume zu schließen oder sich frei zulaufen gefällt mir. Ist halt nur schwierig statisch zu erfassen.
    Trotzdem interessant solche Statistiken zu sehen. Nur würde ich Null darauf geben um ein Team zusammenzustellen.

  15. Zu @6
    Super Arbeit. Danke für die Zusammenstellung. (Auch wenn ich den Wert von diesen Zahlen skeptisch gegenüber stehe.)

  16. Solche Statistiken werden da aussagekräftig und damit ‚wertvoll‘, wo sich Aktionen wiederholen, die spielentscheidend sind, die unmittelbar zu Toren und zu Punkten führen, so wie LHs fast-70m-Abschlag gg. H96, den Haller direkt auf Rebic abtropfen lässt, der ihn verwandelt- zugleich würde das auch der landläufig inzwischen geradezu manifesten Legende widersprechen, LH sei ein lausiger Fußschütze.
    Im Übrigen sind offenkundig LHs Paraden gg. Bremen nicht eingeflossen, sonst würde er vermutlich auf 1. oder 2. Position stehen.

  17. @Überschrift
    Gewählt weil es gut klingt und Interesse weckt. „Klick“
    @Hrgota
    Wechselt im Winter zu Werder oder zum FC.
    @Ordonez
    Wechselt zum Heimatverein.
    @Besuschkow
    Sollte man behalten. Sollte vor Fernadez gesetzt sein.
    @Barkok
    Würde Darmstadt empfehlen. Wollen mehr aber bringen es aktuell nicht auf den Platz. Zudem Vorteil, dass er in FFM wohnen bleiben kann.

  18. @21 Bremen ist mit drin. Paraden (6 gg Bremen, so viel wie zuvor in der Saison) und Strafraumbeherrschung ist korrekt, wenn ich deren Erfassung vertraue.
    Bei den anderen Stats von Lukas (Abgewehrte Schüsse/Großchancen vereitelt) fehlen Werte, weil er im Vergleich zu anderen Torhütern wohl noch zu wenig zu tun bekam damit es statistisch korrekt erfasst werden kann.

    Da stand bei ‚vereitelte Großchancen‘ was von 7/10 70%, aber wenn ich das mit den erfassten Daten je Spieltag vergleiche, dann haut das nicht hin.
    Denke grundsätzlich, wenn ich schrieb: ‚wegen weniger Spielminuten/Aktionen nicht in der Rangliste von LI gelistet‘, dann sind diese Daten wohl nicht ganz sauber.
    Da steht bei LigaInsider dabei:
    ‚Nach der Bereinigung der Tabelle durch Spieler mit zu wenig Spielzeit wird ein Durchschnittswert für die betreffende Aktion gebildet. Hierfür wird die Gesamtzahl aller Aktionen durch die Anzahl der Spieler geteilt.
    Spieler, der in seiner Saisonstatistik weniger Werte als der Durchschnitt aufweist, fällt aus dem Ranking heraus. Würde eine solche Bereinigung nicht stattfinden, würde ein Spieler mit einer einzigen erfolgreichen Aktion mit einer Quote von 100% auf Platz eins geführt werden.‘

Kommentiere den Artikel

- Werbung -