So könnte das Waldstadion nach dem Ausbau der Nordwestkurve aussehen. (Foto: Architekturbüro GMP)

Wer ist die Gruppierung „Initiative Stadionausbau“?
Die wichtigsten Fanvereinigungen von Eintracht Frankfurt mit insgesamt mehreren zehntausend Mitgliedern hat sich zusammengeschlossen: Fanclubverband, Fan- und Förderabteilung und der Nordwestkurvenrat.

Was ist das Ziel der Initiative?
Bislang ist nur der Unterrang im Waldstadion mit Stehplätzen ausgestattet. Dies soll sich ändern. Der Wunsch: Die Sitzplätze im Oberrang ebenfalls zu Stehplätzen umzuwandeln. Bislang gibt es in der Fankurve lediglich 7.800 Stehplätze, die Initiative hätte gerne 12.200 mehr, also insgesamt rund 20.000. Eine Wand aus Schwarz und Weiß soll es geben. Im alten Stadion war das Verhältnis deutlich ausgewogener mit jeweils rund 30.000 Sitz- und Stehplätzen. Dazu wird Sozialverträglichkeit in Form von bezahlbaren Tickets verlangt. Wie bei Fußballvereinen auch, steht die „Nachwuchsförderung“ auf dem Programm. Da nur eine kleine Anzahl an Stehplatzkarten in den freien Verkauf kommt und die Dauerkartenbesitzer ihr „Heiligtum“ nicht abgeben, können nur noch teure Tickets – häufig ab 25 Euro aufwärts – erworben werden. Für einen Schüler oder Studenten – um nur zwei Beispiele zu nennen – ein Haufen Geld, bei 17 Heimspielen im Jahr fallen so mindestens 425 Euro an, ohne dass ein Bierchen getrunken oder eine Bratwurst gegessen wurde. Die Folge: Junge Leute bleiben aus dem Stadion weg und werden vor den TV-Geräten zu Fans vom FC Bayern München, Borussia Dortmund oder ausländischen Topteams. „Die Sozialverträglichkeit ist ganz wichtig“, sagte Vorstandsmitglied Axel Hellmann bei einem Pressegespräch am Dienstagnachmittag. „Eine Fanbiographie fängt im Stehplatzbereich an und entwickelt sich dann erst weiter. Die Stimmung im Stadion muss erhalten bleiben.“

Warum rentiert sich der Vorstoß zu diesem Zeitpunkt?
Der DFB wird sich mit zehn Standorten für die Austragung der Europameisterschaft 2024 bewerben. Um die großen Spiele bekommen zu können muss die Kapazität erweitert werden. Aktuell bietet das Waldstadion bei reiner Sitzplatzbestuhlung nur Platz für 48.500 Zuschauer. Um beispielsweise ein Finale der Europa League austragen zu dürfen, benötigt ein Klub mindestens 50.000 Plätze – die kann Stuttgart mit rund 54.000 Plätzen bieten, weshalb die Schwaben wohl den Zuschlag für das Endspiel 2019 erhalten. Zudem ist die Stimmung in der Stadt nach dem Einzug in das DFB-Pokal-Finale sehr gut. Oberbürgermeister Peter Feldmann ist Eintracht-Fan und war begeistert von der Atmosphäre in Berlin. Er zeigt Gesprächsbereitschaft und verlangt größtmögliche Transparenz bei dem ganzen Verfahren.

Welche Kapazität soll das Stadion nach dem Umbau haben?
a) Bei nationalen Spielen: Aktuell passen 51.500 Zuschauer ins Stadion, von denen 7000 im Stehplatzbereich der Nordwestkurve Platz finden. Nach dem Umbau soll die Arena 61.000 Besucher empfangen können, davon können 20.000 stehen.

b) Bei internationalen Spielen: Aktuell umfasst das Waldstadion 48.500 Sitzplätze, nach dem Umbau wären es rund 53.800.

Wie sieht das Stadion nach dem Umbau aus?
Hans Joachim Paap, Architekt des Stadions, verdeutlichte anhand einer Animation, wie die Arena nach den Umbauarbeiten aussehen solle. Der Oberrang wird um eine Etage erweitert – sprich: Die Etage, in der unter anderem die Geschäftsstelle und einige Logen beheimatet sind, wird überbaut, dazu soll es dort auch Kioske und weitere Toiletten geben. Dies passiert auch in der Ostkurve, wo die Eintracht ebenfalls Mitarbeiter untergebracht hat. Einen dritten Rang soll es also nicht geben.

Wann kann der Umbau beginnen?
Zunächst muss die Eintracht ihre neue Geschäftsstelle beziehen, was wohl 2020 passieren wird, wenn die Verträge auslaufen. Dann könnte der Umbau beginnen, sodass bei einer EM 2024 in Frankfurt gespielt werden könnte. Einschränkungen für den Stadionbesucher während der Umbaumaßnahmen soll es indes nicht geben. „Das kann in einer etwas längeren Sommerpause stattfinden und in dieser Zeit abgeschlossen werden“, bestätigte der Architekt auf Nachfrage von SGE4EVER.de. Ein realistisches Ziel: Die in Katar stattfindende WM 2022, weil die Pause dort entsprechend länger sein wird.

Welche Vorteile können die Fans erwarten?
Als Ziel für die Eintracht-Fans vereinbarten Peter Feldmann und Axel Hellmann, dass nach Ausbau des Stadions fünf Jahre die Dauerkartenpreise im Stehplatzbereich nicht erhöht werden und je 1.000 Tickets auf Tageskartenbasis für Kinder und Jugendliche zu je fünf Euro (Erwachsene zehn Euro) gegen entsprechende Nachweise zu erwerben sein sollen.

- Werbung -

10 Kommentare

  1. hört sich nach einem Plan an und dieser hört sich gar nicht mal so verkehrt an.
    Hoffe aber auch, dass nach 2020, die Stadionmiete extrem und wirklich extrem nach unten geschraubt wird.

    Kann man sich die Animation von Herrn Paap irgendwo anschauen?

  2. was mich schon seit Wochen negativ stimmt wenn die etwas vom Stadionumbau lese: Was passiert mit meinem DK Platz im Oberrang (Balkon), der dann wegfällt. In keinem Artikel über den Stadionumbau wird darüber gesprochen, dass es nicht für jeden von Vorteil ist. An Die Redaktion, Ihr seit doch näher am Verein. Ist es eventuell möglich nachzufragen, was mit den Dauerkartenbesitzern passiert, die dann keinen Platz mehr haben um zu sitzen, eine Stehplatzkarte ist für mich keine Alternative diese Zeiten sind vorbei. Ich weiß natürlich, dass es noch genügent zeit ist, aber mein Platz war mehr wie nur ein Glücksfall und ich möchte nicht 100-200 € mehr zahlen müssen für einen vergleichbaren Platz und ich will auch zufünftig in der Nähe der Nord-Westkurve sitzen wo die Post abgeht immerhin zähle ich mit zu einem Fan in DER NORD-WEST KURVE und bin sehr stolz drauf.

    Danke im Voraus !

  3. @Adlerherb

    Mir geht es genauso. DK seit 7 Jahren, NW-Kurve oben.
    Man sollte davon ausgehen, dass es tausende Leidensgenossen gibt, denn der OberrangNW wird praktisch völlig umgesetzt… im wahrsten Sinne des Wortes. Die Fragen, die zu beantworten wären: Wohin? Wieviel?
    Daher schlösse ich mich deiner Bitte an, hier Nachfragen zu starten. Aber ob die Planer bereits jetzt schon die Lösungsvorschläge parat haben??

  4. sge1899
    auf jeden Fall wird der ein oder andere in die Röhre schauen müssen, denn es wird nicht jeder damti zufrieden sein mit dem ihm angebotenen Platz . Ich hoffe, der Verein nimmt sich dieser Sache an und denk nicht nur an fiktive zukünftige Fans die dann neu stehen können, sondern denkt vor allem an die treuen Fans, die dann aus der Nord-West Kurve vertrieben werden 😉 mein Platz ist mir heilig, mein Herz blutet wenn ich dran denke, dass mein Platz weggerissen wird und ich nicht mehr Teil der Nord-West Kurve sein kann! Und es geht mir auch um meine Stadion Nachbarn, mit denen ich mich super verstehe. Es muss auf jeden Fall möglich sein, das so zu planen dass wir wieder nebeneinander sitzen können.

  5. Ich habe jetzt schon reagiert. Gehe von 37N nach 32B. Auch ich komme in ein Alter wo man lieber sitzt statt steht (56). 32B ist jetzt schon eine Verbesserung, weil man näher an der Musik (Spiel) ist. (Unterrang). Und man ist noch bei den Fans. Aber die oben genannten Gründe würde mich auch interessieren. Auch die Animation von Herrn Paap würde ich gerne mal sehen.

  6. @Tschups & Sandiyo:
    Die Animation kann man im Bild oben sehen. Hab auch ein wenig gebraucht um die Änderung zu finden 😉
    Im wesentlichen wird nur der „Balkon“ über den momentanen Stehplätzen leicht überbaut.
    Schade, dachte eher an eine schwarz-weiß-rote Wand, also durchgängig.

  7. Herzlich Willkommen Danny da Costa. Aus Angola hatten wir bisher noch keinen Spieler….irgendwann müsste in jedem Land ein Fähnchen stecken.
    Denke er ist als Backup für Chandler und als Regäsel Ersatz gedacht….kenne ihn nicht aber wird schon passen.

  8. Hoffentlich sieht es nach dem Umbau nicht „geflickt“ aus, so wie die Eck-Tribühnen in Dortmund

  9. An Stelle der Eintracht wäre für mich eine Grundvoraussetzung für einen Ausbau der Stehtribünen:
    Zwei Jahre lang keine Strafzahlungen aufgrund irgendwelcher Handlungen aus der Kurve, egal ob bei Heim- oder Auswärtsspielen!
    Dann finge ich an darüber nachzudenken.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -