Der gefeierte Mann im SGE-Trikot: Almamy Touré. (Bild: imago images / Jan Huebner)
Die Frankfurter Eintracht hat auch das zweite Spiel in der Rückrunde gewonnen. Gegen Tabellenführer RB Leipzig feierte die SGE am Samstag einen 2:0-Heimsieg. Matchwinner war Almamy Touré, der die Eintracht in der 48. Minute mit einem Traumtor auf dieser Siegerstraße brachte. Filip Kostic machte in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 2:0 den Deckel drauf.
Leipzig übte von Beginn an eine Menge Druck auf die SGE aus. Die Hessen konnten sich in der Anfangsphase kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die erste große Gelegenheit für die Gäste hatte Timo Werner in der 8. Minute. Eintracht-Keeper Kevin Trapp war aber zur Stelle. In den Minuten danach hatten sich die Hausherren etwas gefangen. Aber der Schein täuschte. Denn nach 18 Minuten hätte RB in Führung gehen müssen. Doch Trapp war auch beim wuchtigen Schuss von Christopher Nkunku da und klärte zur Ecke.
Die Frankfurter konnten erst in der 26. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld das erste Mal für ein wenig Entlastung sorgen. Richtig gefährlich wurde es aber nicht. Dennoch stabilisierte sich die Elf von Trainer Adi Hütter bis zum Ende der ersten Halbzeit tatsächlich ein wenig. Sie bekam die schnellen Leipziger Angreifer immer besser in den Griff. RB blieb zwar nach wie vor spielbestimmend, die SGE kam nun aber besser in die Zweikämpfe und machte die Passwege des Gegners besser und konsequenter zu. In der 37. Minute erarbeitete Filip Kostic den ersten Eckball für die Adlerträger, den der Serbe auch selbst ausführte und den David Abraham mit einem kleinen Kabinettstückchen nicht ungefährlich machte. So ging es torlos in die Pause.
Sensationstor von Touré zum 1:0
Hütter schickte seine Mannschaft unverändert in den zweiten Durchgang. Und in diesen kam die SGE viel besser rein als noch in die erste Halbzeit. Nach einer guten Minute holte Kostic die nächste Ecke nach einem Konter raus. Allerdings hätte der flinke Außenverteidiger aus dieser Situation mehr machen können. Gacinovic und Dost standen im Strafraum in der Mitte frei. Die Ecke verpuffte gefahrlos. Allerdings machte es Martin Hinteregger in der 48. Minute als Vorbereiter besser als Kostic wenige Augenblicke zuvor. Der Österreicher setzte sich an der linken Strafraumecke stark durch und hatte das Auge für den mitgelaufenen Almamy Touré, der in der Mitte angerauscht kam und aus 18 Metern in vollem Lauf abzog – und zur 1:0-Führung für die Eintracht traf! Ein sensationelles und sehr sehenswerte Tor.
Dieser Treffer, der der erste für Touré im Eintracht-Trikot war, schien wie ein Brustlöser für die Adler zu wirken. Sie spielten plötzlich ganz befreit auf und hatten wiederum durch Kostic nur drei Minuten nach der Führung die große Chance, direkt nachzulegen. Wieder startete der quirlige Serbe nach einem Konter über links durch, verpasste aber erneut den richtigen Abspiel-Moment, versuchte es dann alleine und scheitertet an RB-Keeper Peter Gulacsi.
SGE verteidigt Führung gut und konsequent 
Doch auch ohne den Ausbau der Führung stellten es die Hausherren in Folge sehr gut und clever an. Hinten ließen sie kaum etwas zu beziehungsweise verteidigten leidenschaftlich und gemeinschaftlich. Und nach vorne schafften sie es immer wieder, schnelle Konter zu fahren. Lediglich im Abschluss fehlte die letzte Entschlossenheit. So verpasste Sow beispielsweise eine gute Gelegenheit in der 69. Minute als er ein gutes Zuspiel von Aktivposten Kostic schlampig verarbeitete und dadurch nicht zum Abschluss kam.
Aber Leipzig hatte sich aber natürlich auch noch nicht mit der Niederlage abgefunden und legte in den letzten zwanzig Minuten nochmal spürbar einen Zahn zu. Die SGE hatte das eine oder andere Mal Glück, dass die Sachsen im Abschluss bis dahin zu unpräzise blieben.
Kostic macht Deckel drauf 
Hütter nahm in der 77. Minute den ersten Wechsel vor. Für Dost kam Gonçalo Paciencia in die Partie. Der Portugiese hatte vor dem Spiel seinen bis 2022 laufenden Vertrag um ein Jahr bis 2023 verlängert. Der Wechsel war positionsgetreu und änderte nichts an der taktischen Grundordnung. Genauso wenig wie die Einwechslung von Danny da Costa für Timothy Chandler eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit. Und um noch etwas Zeit von der Uhr zu nehmen, schöpfte Hütter in der Nachspielzeit, die vier Minuten betrug, das komplette Wechselkontingent aus und brachte in der 92. Minute Dominik Kohr für Mijat Gacinovic. Kurz vor Ende machte Kostic dann alles klar. Einen blitzsauberer Konter verwerteten Paciencia und schließlich Kostic zum 2:0-Endstand (90.+4).
- Werbung -

43 Kommentare

  1. 2:0 null getipp! Danke Jungs!

    Ein Schlag allen Pessimisten und Nörglern in die Fressen von der Mannschaft!

    Was ist doch unsere Mannschaft so schlecht und Bobic und der Trainer haben keine Ahnung usw.

    Danke Eintracht

    Ab jetzt sage ich nicht mehr über diese Möchtegern Fans..

    Ich freue mich

  2. @1,
    danke für deine Worte…..war unerträglich die letzten Wochen dieses nörgeln.
    p.s. hab 2:1 getippt im Kicktipp, als einziger….

  3. Fokussiert bleiben und gegen Friedhelm F. veredeln. Wir haben nix zu verschenken (Außer ich – Fuffi für die Welthungerhilfe).

    Eigentlich wollten wir heute nichts trinken. Hat sich erledigt. Morsche geht´s mit meinem neuen SGE-Käppi nach Hebbach! Ich freu m ich wie ein Schnitzel. 🙂

  4. Besser gehts nicht. Vom Gegner dominiert, ins Spiel zurückgekommen und eiskalt geblieben und die Chancen genutzt. Ich bin für ein Verbleiben Hütters gewesen, bei allem Verständnis für andere Meinungen. Wie es weitergeht…der Weg wir schwer, aber diese Siege, heute und gegen Hoffe, zählen und bringen uns weg aus der Gefahrenzone.
    Beeindruckend, wie aus der absoluten Bedrängungsphase durch uns das Spiel ausgeglichen und effektiv gestaltet wurde. Wer heute noch anzweifelt, hinterfragt und Erbsen zählt…ist jenseits von dem, was uns in der Eintrachtfamilie ausmacht.
    Vorwärts Eintracht.

  5. Herr Fischer schreiten sie ein ! Völliges Versagen in der Transferpolitik, unterirdische Leistungen, Hütter ohne Konzept, desolates Mittelfeld, Abstiegskampf. Es ist fürchterlich. Bobic ruht sich aus und ihm entgleitet alles. Man kann‘s eigentlich kaum noch anschauen. Ich bete ja, das noch mind. 8 neue Spieler kommen. Sonst sehe ich uns schon chancenlos am Ende. Schade, einfach schade !

  6. NA dann ward Ihr aber nur passive Mitleser.. 🙂 Das wir gewinnen war nicht so Sonnenklar. Mit einem „Unentschieden“ wäre ich happy gewesen. Die erste Halbzeit hatten wir Druck und unsere Schaft uns da raus zu schaffen. Spielerisch ist auf jeden Fall Luft nach oben. Die 2te Halbzeit war ohne wenn und aber unsere Halbzeit. Hatten nach dem Sahne Tor von Toure (was er ja angedeutet hatte davor das er auch Tore schiessen kann) das Spiel echt im Griff. Der Hütter kann auch Krise soviel ist klar. Und wie hatt Hütter mal gesagt.. In der Rückrunde war er immer besser. Da ist echt was dran :)))

  7. Jawoll, auch ich lag richtig mit dem 2:0.Hätte ich mal drauf getippt. Unsere neue Spielweise ist zwar weniger schön anzuschauen, aber who cares. Platz 7 plötzlich nur noch 5 Punkte weg:-)))
    Meine Hoffnung ist, dass wir dieses Jahr wieder weit kommen in einem der beiden Pokalwettbewerbe.

    Die notorischen Nörgler hier kommen erst wieder bei Niederlagen mit ihren Untergangstheorien hervorgekrochen. Daran haben wir uns doch langsam alle dran gewöhnt oder?!

    Man of the Match für mich David Abraham,der viel zu oft und zu unrecht schlecht wegkommt. Trapp und Sow auch top heute.

    Forza SGE, mal schauen wie lange unsere Serie 2020 hält….

  8. Konnte „nur“ HZ2 sehen :-))) Jetzt also wieder die positive Diva 😉
    Defensiv war’s da außerordentlich gut. Der Mannschaft, die absolut an sich geglaubt hat, wird dieser eher unerwartete Sieg weiterhin und Touré und Kostic ihre Tore im Besonderen Auftrieb geben. Und der Buli tut das Ergebnis auch gut.
    In einer Woche DüDo rocken und dann wird’s noch spannender …
    Forza SGE!!!

  9. Spielerisch besonders gut zu sein, hier ging es um Kampf und Leidenschaft. Defensiv war das teilweise ausgesprochen gut, wenn man von der ersten Viertelstunde absieht. Ich bin hochzufrieden, und möchte keinen herausheben. Sie haben alle gekämpft und alles gegeben.

  10. So spielt eine MANNSCHAFT! Top Einstellung, top Disziplin und Konzentration. Absolut verdient. Grosses Kompliment!

  11. Sehr, sehr geil!!!
    Ich konnte wegen Stromausfall zwar nur 35 Minuten sehen..aber das reichte zumindest für die Tore 🙂

    Es scheint als hätten wir unsere Kompaktheit gefunden.
    Kein Gegentor gg Leipzig:
    Das schaffte in der BL-Saison noch keine Mannschaft und in der CL nur Lyon zuhause!!

    Touré macht seine Ankündigung direkt wahr und Kostic hat endlich sein Tor, was er sich schon lange verdient hat.

    Unsere Umstellung geht zwar stark zulasten unseres Ballbesitzfussballs, aber das ist auch gut so. Denn derzeit fehlen uns dafür die Spieler.
    Dafür können die Jungs um so mehr laufen: Schon gegen Hoffenheim war die Laufleistung top. Und heute liefen sie wieder 2,5km mehr als Leipzig. Das zahlt sich aus.
    Auffällig gg Hoffenheim: Dost!!
    Er lief nach der Winterpause direkt nen halben km mehr. Heute war es wieder etwas weniger…war aber auch zu erwarten, dass der Hochgeschwindigkeitsfussball (noch) nicht sein Ding ist. Dennoch mit seiner Präsenz vor allem bei Standards natürlich stets gefährlich.
    Mir gefällt auch sehr die Einwechslung Paciencia für Dost. Als frischer Einwechselspieler ist Paciencia gefühlt ne Klasse besser .. und zum Ende eines Spiels fallen seine Geschwindigkeitsdefizite nicht mehr so stark auf und er kann dann den ein oder anderen Abwehrspieler vernaschen.

    Genau diesen Spielstil (dem Gegner grösstenteils den Ball überlassen und Gegentore vermeiden) werden wir auch brauchen um in den Pokalwettbewerben weiterzukommen.
    Dafür könnten Spiele wie bspw gg Düsseldorf vielleicht schwerer werden, wenn die uns den Ball überlassen.

    Auch auffällig: Die Laufdefizite der IV und im Sturm fallen mit der eher defefensiven Aufstellung weniger ins Gewicht.
    Diese Kompaktheit sollten wir uns bis zum Rest der Saison behalten.
    Das sieht dann zwar nicht mehr wirklich nach offensivem ‚Hütterfussball‘ aus…aber in unserer Situation mit vielen Spielen ist es m.E. notwendig um erfolgreichen Fussball zu spielen.

    Wie auch immer: Schaut sehr gut aus derzeit!
    Für das Selbstvertrauen der Spieler ist dieser Erfolg natürlich Gold wert.

    Ich hab die letzten Tage nicht so intensivo verfolgt bzgl Transfers..schade aber, dass Kadewere für 12 Mio zu Lyon ging. Der hätte mir gefallen.
    Mal schaun, ob noch was vom Laster fällt. Ich schätze 1-2 Leihspieler könnten noch drin sein.

  12. Bei jedem Sieg feuern die Optimisten unter euch gegen die Pessimisten und umgekehrt bei den Niederlagen. Muss das sein?
    Jeder hat eine eigene Herangehensweise und Einstellung, aber eine Sache haben wir doch alle gemeinsam: Die gleichen Farben!
    Es geht eindeutig zu weit, hier anderen Usern das Fan-Sein abzusprechen, nur weil sie mal ein bisschen Schwätzer sehen. Da ist es auch egal, wie nervig man einzelne Aussagen findet. Einfach mal feiern. Ohne auszuteilen. Ist das so schwer?

    Beste Grüße
    Folke

  13. @14 Hab ich verpasst das Du, wenn es dann schon allzu derb geworden ist, die Nörgler mal zurechtgewiesen hast ? Hab ich wohl…… Ich meine damit N I C H T kritische Kommentare, oder gute Analysen, die diverse Baustellen offengelegt haben. Ich meine damit derbe Schüsse unter die Gürtellinie und einige andere sinnfreie Kommentare, sowie notorisches Gemecker ohne irgendwelche Substanz. DAS und genau das geht mir auf die Eier. Komischerweise sind auch bestimmte Vögel hier gerade wieder NICHT zu finden…..
    Ansonsten bin ich bei Dir. Freue mir ein Loch in den Bauch ! Auch wenn es stellenweise schon der Blutdrucksenker mit der Suppenkelle sein muß 🙂

  14. „Bei jedem Sieg feuern die Optimisten unter euch gegen die Pessimisten und umgekehrt bei den Niederlagen. Muss das sein?
    Jeder hat eine eigene Herangehensweise und Einstellung, aber eine Sache haben wir doch alle gemeinsam: Die gleichen Farben!
    Es geht eindeutig zu weit, hier anderen Usern das Fan-Sein abzusprechen, nur weil sie mal ein bisschen Schwätzer sehen. Da ist es auch egal, wie nervig man einzelne Aussagen findet. Einfach mal feiern. Ohne auszuteilen. Ist das so schwer?

    Beste Grüße
    Folke“

    Super! Vielen Dank für diesen tollen Kommentar.

    Zum Spiel heute:

    Wer hätte das heute nach den ersten 15 Minuten gedacht? Wahnsinn, irre, geil…
    Nur die SGE! 🙂

  15. Geiler Sieg und so wichtig. Schaut euch mal die Tabelle an. Die hinter uns Punkten auch. Ganz ehrlich in hoffe Zuhause gegen Leibniz hätte auch nur ein Punkt rauskommen können. Da hätten wohl einige schlecht geschlafen

  16. 14 Daumen hoch.
    Wer hätte wirklich geglaubt das wir aus den ersten beiden Rückrundenspielen volle Punktzahl holen? Ich nicht.
    Aber ich freue mich darüber wahnsinnig dolle.
    Das waren jetzt vier Tore hintereinander aus dem Spiel heraus. Klasse Leistung die die jungs gezeigt haben.
    Erst halbe Stunde sind wir geschwommen und hatten Glück. Was wäre wenn in dieser Phase die Dosen getroffen hätten?
    Nichtsdestotrotz bin ich stolz.

  17. Es freut mich einfach für die Mannschaft und den Trainer, die haben in letzter viel auf den Sack bekommen! Danke SGE Danke an die geilen Fan’s

  18. @14
    ja das muss sein, weil es einfach unverschämt war, was hier teilweise geschrieben wurde über bobic und manche spieler.
    Der Abstiegskampf wurde ausgerufen, ich habe letzte woche schon gesagt, dass zum einen viel zu viel qualität in der truppe ist( Trapp, Hinti, Abraham( sensationelle partie heute).Rode,dost,kostic, solche spieler haben mannschaften wie köln,düsseldorf oder paderborn nicht.
    Mein 2. argument ist die unglaubliche mentalität dieser Mannschaft, was sie heute wieder eindrucksvoll unter beweis gestellt hat, spielerisch sicher nicht überragend,aber jeder kämpft für den anderen, einmal mehr hut ab vor dieser mannschaft.
    Jetzt ist auch in der Bundesliga Platz 7 noch möglich, und wir haben noch 2 pokalwettbewerbe, einfach herrlich.

  19. Allein die Anzahl der Posts bis jetzt nach diesem unerwarteten Sieg sagt doch schon mehr als genug. Hoffentlich noch viele Siege damit mir mancher hier erspart bleibt. FORZA SGE

  20. Ohne die beiden Siege jetzt überzubewerten, haben Hütter und die Mannschaft doch gezeigt, dass sie gegen jeden in der BL bestehen können. Es mag sein, dass der eine oder andere Neuzugang gut tun würde, aber auch so ist genug Qualität vorhanden. Das Selbstbewusstsein sollte jetzt weiter Auftrieb geben.

    Aber die Belastung wird schon im Februar steigen, dann wird es sich zeigen inwieweit Kraft und Konzentration aufrecht erhalten werden kann.

  21. @14
    Ja es muss sein!

    Aber wie schon geschrieben, ab jetzt gilt “nicht mehr ärgern über die Pessimisten”

    Wäre nur schön wenn man bei Sieg oder Niederlage hinter der Mannschaft steht.

    Auch ich habe mich nach der Negativserie sehr geärgert bin aber sachlich geblieben. Die Gründe waren klar, dass die vielen Spiele schuld waren.

    Aber alles gut!
    Wir sind Eintracht und leben auch die Eintracht.

    Bin einfach nur froh – das wir wieder da sind. Wollet niemanden angreifen.

  22. @14 Folke
    es geht hier doch nicht um Optimismus und Pessimismus, sondern um
    die Ablehnung von ständiger Nörgelei und Anklage gegen Spieler und
    Manager. Und das alles ohne sachliche Informationen oder einen vernünftigen
    Hintergrund.
    Grantler ist zum Beispiel auch ein Pessimist, aber meistens sachlich und fair.
    Und dass die meisten der selbst ernannten „Aufsichtsräte“ wenig Ahnung vom
    Spiel haben, konnte man erkennen, als Sow nach einem großartigen Auftritt
    die schlechteste Note bekam.
    Ich freue mich bei einem Sieg wie ein Kind, habe aber auch in der Niederlage
    Respekt und Achtung vor unseren Jungs.
    Auch NRW Adler hat diesmal die Leistung anerkannt. Respekt

  23. Geiler Sieg, geht runter wie Öl 🙂 Super Kampf der gesamten Menschheit, natürlich braucht dazu auch das berühmte Spielglück gegen solch einen Gegner.

    - Werbung -
  24. Alter, was ein geiler Strahl vom Almamy! Die Dosen haben zum ersten Mal in der Saison kein Tor geschossen… und seit Oktober haben die net mehr verloren gehabt! Respekt an unsere Jungs, nach den ersten 20 Minuten war ich nicht sehr positiv gestimmt, aber die Jungs haben sich schön ins Spiel gefuchst und den Dosen den Schneid abgekauft. Ich wäre mit 2 Punkten aus den ersten 2 Spielen schon einigermaßen zufrieden gewesen, jetzt sind es 6, brutal geil! Darauf gibt’s jetzt noch 2-5 Mispelchen… Cheers, verehrte Sportsfreunde!

  25. Bin einfach nur glücklich und stolz auf diese Mannschaft. Egal wie das zustande kam, ob Hintis ständige Abwehrbolzen bis zum Videowürfel in der ersten Halbzeit, Rode der Terrier an jedem Leipziger verbissen, Abraham mit ablaufen von Werner, Sow und Gaci auch überall unterwegs, Jeder für Jeden, Dost geackert mit Defensivgrätschen, usw.
    Ich habe kein technisch hochversiertes, brilliantes Spiel unserer Mannschaft erwartet und war in keinem Moment des Spiels enttäuscht, weil Einsatz, Kampf, Mentalität unfassbar präsent waren, so dass ich sogar geblockte Pässe ins Seitenaus gefeiert habe.
    Man kann nun wirklich sagen das Hütter Krise kann mit diesen Umstellungen, Systemänderungen die er veranlasst hat, selbst alle Wechsel hat er heute in Anspruch genommen , was ja in der Vergangenheit öfters von mir kritisiert würde.
    Bin sehr erleichtert über die Wende zum Guten hin und hoffe wir nehmen das Selbstbewusstsein und den Schwung mit in die nächsten Spiele.
    Ich brauche keinen Zauberfussball, wenn die Mannschaft immer so fokussiert und kämpferisch und vereint auftritt, springt der Funke auch so über.
    Nur die SGE

  26. Die zwei Siege sind super.

    Noch eine Ecke wichtiger scheint mir zu sein, dass Trainer, Mannschaft und Verantwortliche eine Einheit bilden.

    Das schließt nicht aus, dass es intern Vielleicht auch Differenzen gibt.

    Für heute habe ich ein breites Grinsen .

    Ab morgen denke ich wieder über Verstärkung nach, denn die beiden Siege haben gezeigt, wozu wir fähig sind, solange die Kräfte reichen. Deshalb wäre ein etwas breiterer Kader super.

    Aber eigentlich ist es jetzt nebensächlich.

    Zwei zu null gegen den Tabellenführer, das ist die Hausnummer!

  27. Eine Sache noch!
    Dieser Drecksdosenverein hatte es auch nicht verdient.
    Wer sich so antrainiert mit Vorsatz 3 mal bei Kontersituation der SGE schauspielerisch verletzt auf dem Boden rumwindet, hat höchstens gelbe Karten verdient und ich hoffe die werden kein Meister.

  28. Hatte 4:2, Tor Kostic und Tabellenplatz 9 getippt. Naja, was kann ich dafür wenn die Leipziger kein Tor schießen – brauchen wir halt auch nur 2;) Freut mich für Kostic, dass er sich mal belohnt hat.
    Mir gefällt diese taktische Aufstellung und auch wer die spielt. Diese defensive Ausrichtung gab Sicherheit in den ersten beiden Spielen, so dass wir eine sehr breite Brust nun haben und Adi eher wieder offensiver (ob in der 4-Kette oder im 3-5-2) spielen lässt – so meine Vermutung. Düsseldorf ist letzter und wird im Heimspiel alles reinwerfen…hoffentlich sehen wir unsere Diva nicht schon wieder näcshte Woche. Aber bis dahin erstmal grinsen und genießen!

  29. Der Hütter der Schelm… Mit bedacht die letzten Spiele der Hinrunde geschwächelt die anderen Klubs in sicherheit geworgen um jetzt gnadenlos durch zu maschieren.. Ein schelm derhier was böses denkt :))))

  30. Die erste Halbzeit war zum Fürchten. RB war noch nicht mal die Übermannschaft, aber was unsere Jungs für Blindbälle nach vorne geprügelt haben, was für Stockfehler im Aufbau passiert sind, wie garnichts aufs Leipziger Tor gekommen ist (ausser die Hacke von Vadder), Mann, Mann – das war erschreckend. Trapp hat die Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel gehalten. Ich war mit dem Punkt hochzufrieden. Die zweite HZ war eine komplett andere Veranstaltung! Die Körpersprache stimmte, die Galligkeit, der Wille! Touré nach seinem Tor mit breiter Brust und deutlich stabiler hinten. Chandler fussballerisch eine andere Liga im Vergleich zu DDC. DDC selbst bei seinem 2-Minuten-Auftritt mit Grunddefiziten am Spielgerät. Kostic mal wieder super – allerdings auch sehr eigensinnig in manchen Situationen, Dost arbeitet viel, bringt aber wenig an Effektivität und Durchschlagskraft. Paciencia besser – zumindest mit der Vorlage zum 2:0. Kämpferisch waren alle super. Kein Vorwurf. In der Nachbetrachtung hätte die Mannschaft viel mutiger und entschlossener in HZ1 auftreten können – egal – ein überragender Start in die Hinrunde. Freuen wir uns über die 6 Punkte!

  31. @1
    Zur Halbzeit hast du bestimmt noch gebetet, dass es 0:0 ausgehen möge.
    Von daher Ruhe bewahren und genießen.
    Folke hat das Passende dazu geschrieben.

  32. @32 grossadler: „Dost arbeitet viel, bringt aber wenig an Effektivität und Durchschlagskraft“
    Dass er viel arbeitet, sehe ich ganz genauso. Für mich wäre es OK, wenn er kein einziges Tor mehr schießt, aber so weiter spielt wie heute. Mehrere Szenen, in denen er an der Mittellinie aggressiv nachsetzt, so dass Leipziger statt den startenden Außen anzuspielen, an den eigenen 16er zurückspielen muss. Das ist viel wert. Und hinzu kommt, dass er Bälle im Konter super verteilt. Er füllt halt ein paar Rollen wirklich gut aus, Tore schießen gehört vielleicht nicht dazu – aber so lange es andere machen, passt das für mich
    .
    Schon geil: 4 Heimspiele in dieser Saison bisher gegen die aktuelle Top6 mit 10 Punkten und 12:3 Toren.

  33. Sollten wir kommendes Wochenende noch gegen Dusseldorf gewinnen, haben wir nach drei Spieltagen die Hälfte der Punkte aus der Hinrunde geholt, unbeleaveable 🙂

    Forza SGE

  34. Jungs, lasst uns gemeinsam diesen großartigen Kampf und Sieg gegen die Dosen feiern! Bin aber voll bei Euroadler, den Sieg genießen und Ruhe bewahren! Es würde uns ganz gut tun, die Balance zu bewahren zwischen Hoch- und Kleinmut, der Sieg in der Hinrunde gegen die Bauern steht sinnbildlich dafür. Da ist die Erwartungshaltung bei vielen durchgegangen und nach der Niederlagenserie danach ist bei vielen die Abstiegsangst gekommen. Die Wahrheit liegt in der Mitte, was unser Tabellenplatz auch ausdrückt.

    Wir sollten die positive Energie der Siege gegen Hoppenheim und die Dosen mitnehmen! Negative Energie, sich nach einem Sieg negativ gegenüber anderen zu äußern, nach dem Motto „ich wusste es besser und die anderen in diesem Chat haben keine Ahnung“ ist vollkommen unangebracht! Da gebe ich Folke Recht! Bitte haltet Euch mal vor Augen, dass alle hier im Chat Fans sind und uns den Erfolg unserer geliebten Mannschaft wünschen. Da gibt es eine Mischung zwischen Optimisten, Pessimisten sowie Fans, die kurzfristig und perspektivisch denken. Das gilt es zu akzeptieren und untereinander respektvoll miteinander umzugehen.

    Die Saison ist wirklich verrückt. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass alle Mannschaften so eng beinander sind. Es sind 7 Punkte zu den Pillen nach oben und 7 Punkte zu den Fischköppen auf dem Relegationsplatz. Wir werden sicherlich nicht absteigen, aber es wird auch schwer einen Europapokalplatz zu erreichen.

    Wir hatten heute das Spielglück auf unserer Seite und haben gerade sehr viel Glück gehabt, um nicht unter die Räder zu kommen. Wir sollten die positive Energie mitnehmen, vom Spiel zu Spiel denken und dann schauen, was möglich ist. Wir Fans sollten untereinander respektvoll umgehen und vielleicht ist da auch noch die Quali möglich.

  35. @25:

    Geilster Kommentar überhaupt!
    Sehe das mit dem Kampf der
    “gesammten Menschheit“ genauso, wie du! 😉

    @14 Folke: lies dir mal bitte Kommentare von DeutzSGE, SGE24… etc. mal genau durch.
    Absolut unsachlich und ohne jeglichen Fußballsachverstand.
    Sei mir net bes… aber bei Kommis von solchen Vögeln krieg ich immer das kotzen.
    Da wurde ja schon zum Teil Armageddon ausgerufen, bevor überhaupt mal jemand den Ball berührt hat.
    Vor der Winterpause hab ich auch gesagt, dass man durchaus auch Hütter wegen Rotation und Wechselfehlern sachlich kritisieren darf.
    Aber vor 3-4 Spielen in der RR kann man doch nicht allen Ernstes einen Trainerwechsel fordern.
    Diese Frage hat sich ja nach 2 Spielen zum Glück erledigt.
    Am meisten fuckt es jedoch ab, dass besagte hauptberufliche Pessimisten nach guten Spielen kein versöhnendes Wort finden können.
    So Schwarzseher sehnen sich allem Anschein nach dem trostlosen Niedergang entgegen.
    Von mir aus können die sich selber begraben und ihren dämlichen Unfug mit in die Kiste nehmen.
    Alles ist Scheisse und jeder andere muss das doch einsehen.
    Geht mir bloß weg mit dieser Scheisseinstellung.
    Tut euch selbst nen Gefallen und nehmt ne Knarre oder sonstwas und beendet euer trostloses Dasein.
    Geht mir und eurem Umfeld aber bitte nicht weiteweitaufrauf auf den Sack und saugt uns net unsere positive Haltung ab.
    Und auch wenn wir in der 3. Liga spielen sollten, bleibe ich Frankfurter und hoffe weiterhin auf den Meistertitel.
    Denn nur so kann man ein befriedigendes Leben führen.

    Und jetzt bitte Ruhe!
    Habe Kopf von gestern und habe jetzt fertig.
    Ich trinke gleich einen Konteräppler und gehe meinem Umfeld auf den Sack 😀

  36. @39. pannon83:
    „Von mir aus können die sich selber begraben und ihren dämlichen Unfug mit in die Kiste nehmen.
    Alles ist Scheisse und jeder andere muss das doch einsehen.
    Geht mir bloß weg mit dieser Scheisseinstellung.
    Tut euch selbst nen Gefallen und nehmt ne Knarre oder sonstwas und beendet euer trostloses Dasein.“

    Gude,
    ich weiss zwar wie Du es allgemein meinst, aber Deine Sätze (siehe oben), finde ich eindeutig zu drastisch und unangebracht.
    Den Tod wünscht man niemanden, ob direkt oder indirekt.
    Schönen Sonntag noch und ForzaSGE.

  37. @14: Danke für den Kommentar! Wie man an den Reaktionen sieht, ist bei einigen leider keine Einsicht vorhanden. Sehr schade!

    Zum Spiel: Die erste Halbzeit war nix. Um zu schöner, dass wir mit Vollgas aus der Pause kommen konnten. Uns hat natürlich in die Karten gespielt, das Leipzig nach dem Rückstand das Spiel machen musste. Aber wir waren wach und haben gut gegen den Ball gearbeitet. Das ist eine wichtige Verbesserung zur Vorrunde. Lasst uns alle den Sieg genießen!:-)

  38. @40 G-Block:

    Ja, das war echt zu krass von mir.
    Hast ja recht.
    Ich arbeite an mir und versuche solche dummdämlichen Kommis von den Blödbabblern nicht mehr zu sehr an mich ranzulassen.
    Dann, hoffentlich, lass ich mich nicht mehr zu so drastischen Kommentaren meinerseits verleiten.

    Aber der Kern meiner Aussage bleibt trotzdem wahr 😉

  39. @41 das hat mit Einsicht eigentlich weniger zu tun! Kann mich da auch nur an pannon83 anschließen. Ich selber habe die SGE auch gebasht vor allem in der Winterpause und das obwohl ich optimist durch und durch bin. Der ein und auch andere Satz hätte ich mir sparen können. Ist aber leider passiert und hab mich da auch hinreißen lassen. Normalerweise wenn es Scheiße läuft bin ich der letzte der auf die Mannschaft einschlägt wenn ich es aber tue dann kommentier ich auch wenn es gut läuft! ABER es gibt genug PSEUDOEINTRACHTLER die mit Ihrer Fussballweisheit die die Enstehungsgeschichte vom Fussball erzählen die Mannschaft angehen. Spieler gezielt attaktieren zum teil persönlich werden. Den Vorstand ihre Kompetenzen in frage stellen u.s.w. Da gibt es echt ein paar EXOTEN teilweise hier im forum. Aber genau diese Fussball Manager in Spe, genau diese sind die die schlechte Stimmung verbreiten und die Fresse halten wenn es läuft. Das ist es worauf diese Kommentare hier hinaus laufen. Nicht optimistisch /pessimistisch, jeder hat sein Recht seine Meinung zu äußern aber dann bitte in beide richtungen. Das ist was mich (und ich denke es gibt den ein und auch anderen) anpisst. Aus diesem Grund wird mit Häme gesprochen wo sie den sind. Aber wie man eben auch festellen kann hat keiner dieser „Negativen“, Kahn würde sagen „Eier, wir brauchen Eier“ die Eier um sich zu melden. Die werden wir erst wieder lesen wenn wir verlieren. Echt traurig:( Forza nur die SGE

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -