Fredi Bobic ist zufrieden mit dem zu Ende gegangenen Trainingslager in Florida, jetzt wartet das Tagesgeschäft auf ihn.
Fredi Bobic befürchtet auf Dauer eine Monotonie in der Liga.

Wirbel um Bobic-Beleidigung: Schon vor der Niederlage gegen den VfL Wolfsburg hat ein Interview von Fredi Bobic für Wirbel gesorgt. Als Sky-Reporter Marc Behrenbeck ihn auf den Rempler von David Abraham gegen Christian Streich ansprach, sagte Bobic vor laufender Kamera: „Eins ist auch klar, dass wir ihn jetzt nicht verdammen können für immer. Am Anfang des Spiels haben wir eine Gedenkminute für Robert Enke und die tollen Worte von Teresa Enke im Hinterkopf und danach wollen wir einen Spieler schlachten.“ Bobic ergänzte: „Und Sky hat sich da auch nicht mit Ruhm bekleckert.“ Als der Sky-Reporter nach dem Interview nochmal auf Bobic zuging, soll der unter anderem einen unflätigen Ausdruck Richtung Behrenbeck gerichtet haben. Entsprechender Bericht der „Bild“ deckt sich mit SGE4EVER.de-Informationen von umstehenden Ohrenzeugen. Inzwischen sind die Wogen offenbar aber wieder geglättet. Behrenbeck schrieb am Sonntag selbst auf Twitter: „Kurz in eigener Sache zum Interview von gestern. Das Wort ‚Arschloch’ oder vergleichbares ist zu keinem Zeitpunkt gefallen. Für mich ist der Fall damit auch erledigt. Ich schätze Fredi Bobic seit Jahren und freue mich auf das nächste Interview.“

Torwart-Sorge: Sollte Frederik Rönnow auch bei Arsenal London ausfallen, müsste wohl Jan Zimmermann zwischen die Pfosten. Denn Felix Wiedwald ist nicht für den Wettbewerb nominiert. Und eine Nachmeldung wäre wohl trotz Artikel 43 des UEFA-Reglements schwierig. Darin heißt es, dass ein Verein einen Torhüter nur vorübergehend ersetzen darf, wenn nicht mindestens zwei Schlussmänner aus der Liste A zur Verfügung stehen. Einschränkung: „Eine Verletzung oder Krankheit gilt dann als langwierig, wenn sie ab dem Tag des Auftretens mindestens 30 Tage dauert. Ein Torhüter, der vor Ablauf dieser 30 Tage genest, darf bis zum Ablauf der 30 Tage nicht wieder in Liste A aufgenommen werden.“ Möglich wäre eine Nachnominierung für den langzeitverletzten Kevin Trapp. Adi Hütter will sich nicht an Spekulationen beteiligen. „Wir gehen davon aus, dass Frederik gesund wird. Ansonsten müssen wir schauen, was passiert“, so Hütter im „kicker“.

Paris für Trapp lehrreiche Zeit: Die drei Jahre bei Paris St. Germain waren für den verletzten Eintracht-Keeper Kevin Trapp eine „schöne Zeit“. Nicht nur sportlich, sondern vor allem in Sachen Persönlichkeit. „Ich glaube, dass ich in diesem Bereich am meisten dazugelernt habe“, so Trapp bei eintracht.tv. „Du spielst da mit Riesenspielern zusammen. Das sind große Namen, gegen die man sich dort durchsetzen muss“, sagte der Schlussmann.

Arsenal holt Last-Minute-Punkt: Vor dem vorletzten Gruppenspiel in der Europa League spielte Arsenal London in der Premier League gegen den Tabellenvorletzten aus Southampton nur 2:2. Dabei lagen die Gunners bis kurz vor Schluss noch mit 1:2 zurück, aber Alexandre Lacazette verhinderte mit einem Tor in der sechsten Minute der Nachspielzeit die Niederlage. In der Tabelle ist der FC Arsenal auf Platz acht abgerutscht und ist seit sechs Pflichtspielen sieglos.

U19 besiegt die Bayern – B-Junioren feiern Derbysieg: Anfang November gewannen die Eintracht-Profis spektakulär mit 5:1 gegen Bayern München. Vergangenen Samstag machten es die A-Junioren der SGE nach und siegten gegen die Bayern mit 2:1. Doppelpacker Abdulkerim Cakar wurde mit seinen beiden Treffern zum Spieler des Spiels. Vor der Partie rangierte der FCB auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit dem Auswärtserfolg gehen die Adlerträger einen wichtigen Schritt in Richtung frühzeitigen Klassenerhalt.
Ebenfalls mit 2:1 siegte die U17 der SGE im Hessen-Derby gegen den SV Darmstadt 98 und klettert auf Rang sechs in der Tabelle.

- Werbung -

28 Kommentare

  1. Ich finde der Fredi darf auch genervt sein.
    Immer die provozierenden aber auch „unschuldigen“ Journalisten auf der Suche nach Headlines. Da kann man auch direkt sein kurz vor der Adventzeit (:-)

  2. Stenderas gebrauchte 7 Minuten:

    1.) In der 84ten Min eingewechselt beim Stande von 1:2
    2.) Traumtor aus 30m in den Winkel versenkt
    3.) Tor aberkannt weil der Schiri im Vorfeld sein Bobbes dran hatte
    4.) Gelb wegen Meckern sehen
    5.) nen Freistoss am 16er gegen dich gepiffen bekommen weil der andere wegrutscht
    6.) Die eigene Eckfahne aus komplettem Frust einfach mal auf die Tribüne wömmsen
    7.) in der 91 mit Gelb-Rot duschen gehen

  3. @4 Adler AUS Hamburg

    Habe nur die letzten paar Minuten gesehen, aber da konnte man mit Stendera richtig mit fühlen.

    Wäre gut wenn mal was unternommen wird gegen @5 und seine verschiedene Nicknamen!!!

  4. Soso Arsenal hat eine Ergebniskrise? Dann kommen wir als Aufbaugegner ja gerade recht. 🙂 Denn wir haben nicht nur eine Ergebniskrise, sondern größere Probleme, wie z.B. keinen Plan B, sind spielerisch mitterweile noch unter Kovac-Level und defensiv ein schweizer Käse… Da täuscht auch kein 5 zu 1 über Bayern hinweg. Wir sind definitiv nicht besser als letzte Saison und spielen oft einen Harakiri-Fussball, der jetzt schon wie viele Punkte gekostet hat? Wobei auch die Abgänge Haller/Jovic und Rebic bis jetzt nicht kompensiert werden konnten! Zu guter letzt sind die Standards eine immer größer werdende Katastrophe.

    Sorry, da bleibt nicht mehr viel Optimismus übrig und in Mainz warten wahrscheinlich die nächste Niederlage und man wird immer weiter nach unten durchgereicht. Offensiv-Fussball ist echt toll, aber nicht wenn im Irrsinn endet und regelmäßig Punkte verschenkt werden, weil man noch ein bisschen höher stehen kann oder unsere Innenverteidiger die Tore schießen müssen und nur noch vorne rumturnen…

  5. @SGE74
    Dazu gab es schon mehrere Kommentare. Mir persönlich wäre auch lieber, wenn ich die Scheiße von 7 nicht mehr lesen müßte, aber den Ignorebutton gibt es leider nicht.

  6. @8 Das Dich das so nervt 🙂 Merk Dir den Username und lese den Kommentar einfach nicht. Da brauchst du keinen Ignorebutton. Da gewöhnst Du Dich schnell drann. Gleiches gilt übrigens für mich auch bei ein paar anderen Usern. Der Filter ist einfach. Lese Dir die Kommentare von vor und nach dem Spiel genau durch. Dann schau wer von den Vögeln nach dem Leverkusen, Bayern Spiel (z.B.) plötzlich nicht mehr zu sehen war und nach einer Niederlage plötzlich wieder dahergeschossen kommt. Kritik ist erwünscht, aber bei einigen ist mir das zu anstrengend, weil zu 100% negativ. Man darf das positive ruhig auch anerkennen. Feddich ! Funktioniert 🙂

  7. @9
    Ich weiß, erfordert nur ein bisschen Disziplin. Schaffe ich auch 10-20 Mal und dann les ich mir den Müll doch mal wieder durch. Ist wie an Weihnachten. 20 läuft man an den Plätzchen vorbei …. aber die sind dann wenigstens gut.

  8. Also, wenn Rönnow nur mit ach und krach zwischen den Pfosten stehen kann, würde ich mich für Zimmermann freuen und das Spiel ihm geben, er hätte es verdient.

  9. Fozzi, den Ingnorebutton gibts und heißt NRW-Adler! Wenn der Name auftaucht, einfach weiter scrollen……
    muc-adler, genau so isses, leider…..
    Fozzi, lieber Plätzchen als Kommentare von dem zu lesen 😉

  10. Ich musste erst lachen, weil ich ich dachte, dass der Hinweis von @8 zu @6, der ja über mooxidings schreibt eher das NRW-Vögelchen aus @7 abzielt und das aufs Horn nimmt, aber dann kommen 9+10 und ich weiß nicht mehr was Ernst und Spaß ist 😀 😀 😀

    Zu moxxipoxisexy: Die Adins wissen es doch, es gab in anderen Threads schon ein paar Vorschläge von usern und die Einsicht, dass das nicht so leicht zu sein scheint. Da braucht man nichts mehr zu schreiben.
    Zu usern, die hier gerne ihre Meinung äußern dürfen wie jeder andere auch, aber die derart weit weg sind (aus meiner Sicht) von gut und böse: Ich machs wie mus_adler, ich les es nicht. Naja, wenns es mal ein Zweizeiler oder so ist kann ich auch nicht mehr bremsen, aber so wie hier, mehrere Zeilen, da stopp ich ganz schnell, stelle fest von wem das ist, und weiter geht’s mit anderen Beiträgen.

  11. @7
    grundsätzlich sehe ich deine Einschätzungen auch realistischer als die vielen Schönredner hier. Die hoffen bei Gacinovic noch nach 150 Spielen auf den Durchbruch oder meinen Kamada hat gutes Bundesliganiveau. In dieser Sache hier schießt du aber tatsächlich bisschen übers Ziel hinaus. Streng genommen war nur die Leistung letzten Samstag wirklich schlecht, davor hatte man viel Pech. Die Leistungen haben über weite Strecken gestimmt gegen Freiburg und Lüttich und das macht Mut. Außerdem lässt Adi keinen kompletten Absturz zu, dafür ist er zu gut. Er hat hohe Ansprüche und gibt sich mit Mittelmaß nicht zufrieden. Die Bruchhagen Zeit, in der man mit Platz 12 glücklich war, ist Vergangenheit!

  12. @ 14 Sehe ich auch so. Aber man darf nach diesen gewaltigen Umbrüchen auch mal mit Platz 9 bis 11 zufrieden sein müssen. Solange Mannschaften wie Paderborn, Union Berlin (sorry), Düsseldorf (nochmal sorry) uns demnächst Bielefeld oder gar Aue im Oberhaus unterwegs sind, sollte ein unaufgeregtes Prosperieren weiterhin möglich sein.

    Unsere Fans sind im Anspruch teilweise weiter als ihr Herzensverein. Alles wird gut (wenn auch nicht unbedingt am Donnerstag).

  13. Bezüglich Kommentar @5: Warum setzt ihr die Worte aus diesen Spam Kommentaren nicht einfach auf die schwarze Liste, dann werden diese Beiträge nicht mehr zugelassen und landen direkt im Papierkorb. Ist bei WordPress eigentlich ziemlich einfach.

  14. Bzgl. des Spams:
    Wir sind an der Sache bereits dran und werden hier noch weitere Sicherheitsfunktionen einbauen, die es den „Spam-Bots“ noch weiter erschweren, ihren Müll hier zu hinterlassen. Natürlich können wir nicht immer sofort reagieren, wenn dann doch mal so etwas durchrutscht – wir geben aber bereits unser Bestes.
    Das Wort haben wir nun auch auf die Blacklist gepackt. Der nächste Spam-Bot wird allerdings wahrscheinlich wieder eine andere Domain verwenden. Aber wie gesagt: Wir sind dran.
    Grüße
    André

  15. OT:
    Rönnow ist am Donnerstag im Kasten!
    „Dem Dänen geht es glücklicherweise schon wieder viel besser als noch am Samstag. Er konnte am Montag am Mannschaftstraining teilnehmen und wird für das Spiel beim FC Arsenal einsatzbereit sein.“ (FR)

    Beim Ante läuft es milde gesagt ziemlich bescheiden, ich glaube der kriegt beim AC Milan nix gebacken:
    https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-sge-uebler-shitstorm-ante-rebic-italien-zr-13246064.html

  16. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Bobic in letzter Zeit kein Mikro und keine Kamera auslässt. Okay, das gehört auch zu seinem Job. Ich fürchte, der gute Mann könnte am Ende „überspielt“ sein. Fredi, gönn´ Dir mal kleine Pausen.

    Was hat der eigentlich in Köln geschäftlich zu tun gehabt? Nicht dass ich neugierig wäre; mich interessiert es halt nur. Ich hätte lieber vernommen, er hätte in Mailand den Herrn Streich am Bahnhof getroffen…

  17. … auch für Schiedsrichter gibt es die Unschuldsvermutung. Was soll das?

  18. @17 scheppe
    Ich glaub das mit dem Foto in der Kabine als Ante auf sein Tele schaut,wurde mal wieder von den Medien hochgeschaukelt.Das gibt es weltweit überall in den Kabinen.
    Gerade beim AC läuft gar nichts zu Stande,und da ist so ein Schnappschuss natürlich eine Steilvorlage für einen Shitstorm.

  19. Hier meine Prognosen:
    Kovac feiert seinen Hertha Auftakt in Frankfurt und Rebic wird ihm im Sommer folgen.

  20. Glaub nicht dass es NK bei Hertha wird. Der gute Mann ist bei den bauern um gefühlt 20 Jahre gealtert, samt grauer Haare. Der braucht erstmal Ruhe

    - Werbung -
  21. Kovac braucht tatsächlich Ruhe um den Bauernkack zu verarbeiten…hat heute der Hertha eine Absage erteilt.

  22. Das Problem bei Hertha ist doch dass die Kohle haben und damit Ansprüche. Das hat er bei uns nicht vorgefunden. Er konnte sich drucklos auf das Abenteuer einlassen, hätte auch die 2. LIGA und einen Neuanfang in Kauf genommen.
    Bei Hertha sind das ganz andere Voraussetzungen, den Gefallen sollte er sich nicht tun.
    Dummzeuschbabbler die sich in seine Arbeit einmischen hatte er bei seinem letzten Job genug.

    Gruß SCOPE

  23. Hallo Hooliganverachter. Meine Aussage spiegelt einen gewissen Frust bzgl. der letzten UEFA-Schiri-Ansetzungen wieder. Ich will niemandem im Vorfeld verurteilen, aber die gemachten Erfahrungen und die bisherige Vita des Schiedsrichters sprechen dafür, dass es wieder auf seltsame Entscheidungen, oder unnötig viele/viele unnötige Karten heraus läuft.. OK, nach dem Spiel wissen wir mehr, aber ich hab einfach ein mieses Gefühl..

Kommentiere den Artikel

- Werbung -