AS Rom soll Interesse am kroatischen Flügelstürmer haben.

Nächster Big Player steigt in das Rebic-Rennen ein: Nachdem bereits in den vergangenen Wochen von einem Interesse seitens Inter Mailand an Ante Rebic berichtet wurde, ist der nächste Serie-A Club wohl in das Rennen um den schnellen Linksaußen der SGE eingestiegen. Wie die italienische Zeitung „Calciomercato“ berichtet, soll AS Rom an einer Verpflichtung des Kroaten interessiert sein. Dort könnte er den Abgang von Edin Dzeko kompensieren, der seinerseits wiederum bei Inter Mailand gehandelt werden soll.

Mehr Potential bei Joveljic als bei Jovic? Miroslav Stevic, ehemaliger Bundesliga-Spieler bei Dortmund, ist vollends überzeugt von seinem Landsmann Dejan Joveljic. Laut Stevic wird der 19-Jährige der nächste große Star Serbiens werden. Joveljic sei ein kompletter und überaus beweglicher Stürmer, der eine noch größere Perspektive als Luka Jovic besitze. „Man sollte sich diesen Namen merken“ – So Stevic.

Mischa Häuser wechselt zum FSV Frankfurt: Und der nächste Jugendspieler verlässt die Eintracht. Mischa Häuser wechselt mit sofortiger Wirkung zum FSV Frankfurt. Der Linksaußen absolvierte für die U-19 der Eintracht 20 Pflichtspiele, in denen ihm sowohl ein Tor, als auch eine Torvorlage gelangen. „Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Ich denke, diese Liga ist ein guter Einstieg für mich und ich werde alles dafür tun, der Mannschaft zu helfen, so dass wir einen ordentlichen Tabellenplatz erzielen“ – So Häuser.

Interesse an mexikanischem Offensivtalent? Die Berichte von potentiellen Neuverpflichtungen reißen in diesen Tagen nicht ab. Nun berichtet die spanische Zeitung „Record“ davon, dass die SGE Interesse an dem mexikanischen Stürmertalent Jose Macias habe. Der 19-Jährige der von Guadajalara an den Club León FC ausgeliehen war, erzielte in 14 Pflichtspielen 8 Tore. Er soll laut des Berichts wohl stolze 14 Millionen Euro an Ablöse kosten. Bei der U-20 WM in Polen sei Macias wohl von Eintracht-Scouts beobachtet worden.

Wechselgerüchte um Pedraza und Joveljic verdichten sich: Wie wir bereits vorhin berichteten, vermeldete die spanische Zeitung „Mundo Deportivo“, dass Alfonso Pedraza für 15 Millionen Euro vom FC Villareal zu Eintracht Frankfurt wechseln soll. Die serbische Zeitung „Samo Crvenan Zveda“ meldete zudem, dass Dejan Joveljic am heutigen Freitag um 12:30 Uhr den Medizin-Check bei der Eintracht erfolgreich absolviert haben soll.

- Werbung -

6 Kommentare

  1. Tja das mit den Talenten ist so ein Thema. Ich war ja kein Freund davon das die u23 aufgelöst wurde. Ich weiß allerdings nicht wie teuer es ist eine zu haben.
    Ich hoffe wir können Ante halten. Ich weiß auch nicht ob er in anderen Mannschaften auch so funktioniert.
    Des Weiteren lass ich mich überraschen wer von den genannten Spielern auch kommt. Ungelegte Eier und so

    Euch ein schönes Wochenende!

  2. Es gibt ein Für oder Wieder – ob U23 oder Rebic.

    Mit einer ordentlichen Kooperation benötigt man keine U23, sofern U19 und U17 stark sind sowie der Unterbau qualitativ – nicht ergebnismässig – gut ausbildet. Genau hier harkt es in unserem „Leistungszentrum“…

    Rebic hat Wucht und Power, aber ihm fehlt die Technik. Sicherlich zieht er drei Spieler auf sich. Mit 25/26 ist man meist auch nicht mehr bereit dazuzulernen, zumal er auch im Ausland Richtung CL gehandelt wird. Daher finde ich ein Wechsel mit dementsprechenden Erlös nicht verkehrt, vielleicht einen technisch stärkeren Stossstürmer hinter Jovelic/Haller/Pacienca.

  3. Zum Gerücht „mexikanisches Stürmertalent“:
    Das Gerücht um Jose Macias, wird ein Gerücht bleiben.

  4. Ich hatte mich auch über die Abschaffung der U23 gewundert. Wüsste aber aktuell keinen Spieler dem man nachweinen müsste. Dh den wir mit der U23Mannschaft hätten entwickeln können.
    Wer nicht bis 20J ein seine Talente zeigt, der wird nur ganz selten nur noch etwas u steht nicht im Verhältnis zu den Kosten einer U23..

Kommentiere den Artikel

- Werbung -