Marci Russ wird nach Möglichkeit auch in Hamburg wieder auf der Ersatzbank sitzen und seine Eintracht unterstützen.(Foto: imago/Hübner)
Marco Russ wird nach Möglichkeit auch in Hamburg wieder auf der Ersatzbank sitzen und seine Eintracht unterstützen. (Foto: imago/Hübner)

Russ dankt Fans und Familie: Eintracht-Innenverteidiger Marco Russ hat sich per „Instagram“ bei seinen Fans und seiner Familie für die Unterstützung während seines Kampfes gegen den Krebs bedankt. „Danke für die vielen Genesungswünsche und eure Unterstützung. Das hat mir sehr geholfen in der Zeit. Der größte Dank geht aber an meine Familie, die mich in der schwierigen und harten Zeit mit viel Humor und Spaß ablenken konnte. Vielen, vielen Dank an alle“, schrieb der 31-Jährige. Der Vizekapitän der SGE hat sich schon ein bestimmtes Ziel gesetzt: „Ich werde alles versuchen und tun, um im Trainingslager in Abu Dhabi wieder mit der Mannschaft trainieren zu können.“ Sein bisher letztes Spiel für die Eintracht war das Relegation-Hinspiel gegen den 1. FC Nürnberg im Mai.

Körbel ist beeindruckt – und warnt: Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel hat sich gegenüber der „Bild“ begeistert vom guten Saisonstart der Eintracht gezeigt. Der 61-Jährige sprach vor allem Marco Fabián und Timothy Chandler ein Lob aus. Auf den Mexikaner Fabián hält der Bundesliga-Rekordspieler große Stücke: „Ich hab‘ schon im Januar gesehen, als er kam, dass er ein sehr guter Fußballer ist. Wenn Marco bei Bayern oder Dortmund spielen würde, wäre er ein Weltklasse-Spieler.“ Der 28-Jährige wisse, was man in der Bundesliga benötigt, habe sich dies erarbeitet und setze dies stark um. Außerdem sei er eine Bereicherung für das ganze Team: „Man sieht, dass er Freude auf dem Platz hat. Das überträgt sich auch auf die anderen. Sie wollen mit ihm kombinieren, haben Spaß an seinen Fähigkeiten.“ Körbel gab außerdem zu, dass ihn Rechtsverteidiger Chandler mit seinen starken Leistungen der letzten Wochen positiv überrascht hat: „Ich habe mich auch gefragt: ‚Was ist denn mit dem passiert?‘ Wie er inzwischen auftritt, wie souverän er spielt!“ Auch für Coach Niko Kovac hat Körbel ein Lob parat. Er sagte, dass die Mannschaft viel fitter als während der letzten Saison wirke. Trotz des starken Saisonstarts möchte der 602-malige Bundesligaspieler die Erwartungen aber nicht zu hoch werden lassen. Die Eintracht habe immer noch viele junge Spieler, die noch neu in der Bundesliga sind. „Da musst du versuchen, irgendeine Stärke zu entwickeln, auf die du dich in schwierigen Zeiten verlassen kannst. Und im Unterschied zum Vorjahr haben wir eine: die Heimstärke“, sieht Körbel aber auch hier positive Aspekte.

Kovac lobt Barkok: Eintracht-Coach Niko Kovac hat Youngster Aymen Barkok auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den HSV in den höchsten Tönen gelobt. „Wir haben ihn beim U19-Spiel gegen den SC Freiburg gesehen und da hat er uns sehr gut gefallen. Er besitzt die Fähigkeiten bei uns mitzutrainieren und Anlagen, die man fördern muss. Ich bin mir sicher, dass die Fähigkeiten, die er hat, ausreichen, um eine gute Rolle in der Liga zu spielen.“ Der 18-Jährige Barkok soll wie die beiden Jungprofis Furkan Zorba und Noel Knothe immer zu Beginn der Woche bei den Profis mitspielen und gegen Ende der Woche vor den Spieltagen bei der U19 von Trainer Alexander Schur trainieren.

Gisdol optimistisch: Markus Gisdol, Trainer des HSV, hat sich auf der heutigen Pressekonferenz optimistisch gezeigt, dass seine Mannschaft das morgige Bundesligaspiel gegen die SGE positiv gestalten kann: „Frankfurt hat gute Spiele gehabt. Grundsätzlich halte ich diesen Gegner aber für schlagbar.“ Der 47-Jährige hofft, dass die Hamburger bei seinem ersten Heimspiel als Cheftrainer den ersten Saisonsieg einfahren können: „Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass die Mannschaft in die Spur kommt. Die Bereitschaft ist da!“ Die „Rothosen“ müssen dabei auf Johan Djourou verzichten, der nach seiner Oberschenkelverletzung noch nicht wieder fit ist.

Eintracht-Gegner gratuliert Russ: Der Hamburger Sport-Verein, der nächste Gegner der Eintracht am morgigen Freitag, hat SGE-Vizekapitän Marco Russ zu dessen erfolgreicher Genesung gratuliert. Die Hamburger schrieben dazu auf Twitter: „Was für eine tolle Meldung! Alles Gute weiterhin, Marco #Russ!“

Sirigu freut sich für Russ: Auch Sandro Sirigu, Rechtsverteidiger beim Eintracht-Rivalen Darmstadt 98, hat sich erfreut über die Genesung von SGE-Abwehrmann Marco Russ gezeigt. Der 28-Jährige zeigte sich gegenüber der „hessenschau“ vor allem von der Art und Weise beeindruckt, wie Russ mit seiner Krankheit umging. „Marco Russ ist ein gestandener Profi, der mit so einer Diagnose zurückgeworfen wurde, aber er ist ein positiver Mensch. Er ist sehr positiv damit umgegangen und hat sich zurückgekämpft“, so der Torschütze aus dem letzten Hessenderby. Der Abwehrmann hofft auf ein baldiges Comeback des 31-Jährigen Russ: „Da stehen wir alle zusammen und hoffen, dass er so schnell wie möglich wieder auf den Platz kommt und seine Freude am Spiel wieder findet.“

Bein tippt auf mindestens einen Punkt: Ex-Eintracht-Spieler Uwe Bein tippt für das kommende Spiel gegen den Hamburger SV auf mindestens einen Punkt für die SGE. Dies sagte der 56-Jährige gegenüber dem vereinseigenen Sender „Eintracht-TV“. Der ehemalige Mittelfeldregisseur gab zu, dass das Spiel gegen die Hamburger ein besonderes für ihn sei, da er selbst auch beim HSV spielte. „Die Eintracht hat in den letzten vier Jahren nicht gegen den HSV verloren, und wenn man den vergangenen Spieltag anschaut mit dem Eintracht-Spiel gegen Bayern und dem Hamburg-Spiel in Gladbach, kann man optimistisch sein, dass diese Serie anhält“, so der 19-malige Nationalspieler. „Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft selbstbewusst in Hamburg auftritt und einen oder vielleicht drei Punkte mit nach Frankfurt bringt“, gibt sich Bein selbstbewusst.

- Werbung -

1 Kommentar

  1. Zu Hamburg: Sehr schöne und faire Geste mit den Twitter-Wünschen. Finde ich für einen direkt bevorstehenden Gegner richtig klasse.
    Was Gisdol angeht: Der liegt hoffentlich falsch, bzw. U. Bein goldrichtig. ForzaSGE

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -