Die Fans der Eintracht müssen zwei Europapokal-Spiele von zuhause aus verfolgen. (foto: imago images/HMB-Media)

Eintracht-Fans für zwei Auswärtsspiele gesperrt: Die Frankfurter Eintracht muss in der Europa League bei den Spielen gegen Standard Lüttich und Arsenal London auf die eigenen Fans verzichten. Wie die UEFA am heutigen Donnerstag mitteilte, dürfen für die Partien in Belgien und England als Folge der Ausschreitungen rund um die Partie bei Vitoria Guimaraes keine Auswärtstickets verkauft werden.Die Partien finden am 7. und 28. November statt. Die Gründe für die Verurteilung sind laut UEFA das Werfen von Objekten, Mengenunruhen, Zerstörungen im Stadion und ein verspäteter Anstoß. Die SGE spielte bereits in den letzten Monaten auf Bewährung, nun zeigte sich die UEFA konsequent. Die Eintracht kündigte durch Axel Hellmann zumindest die Überprüfung einer Berufung an: „Das ist zweifellos eine harte Entscheidung der UEFA. Natürlich werden wir, sobald uns die Entscheidungsgründe vorliegen, zumindest mit Blick auf das Spiel in London auch die Erfolgsaussichten einer Berufung prüfen“, so Hellmann.

Dost gibt Fitnessmängel zu: Eintracht-Stürmer Bas Dost hat im „Kicker“ zugegeben, dass er zu Beginn seiner Zeit in Frankfurt konditionelle Mängel hatte. „Da war ich nach einem Sprint sofort tot“, so der Niederländer. Nun sei er aber deutlich besser aufgestellt und fühle sich bereit für die erste Elf: „Ich weiß nicht, ob ich bei 80 oder 90 Prozent bin, aber ich bin viel weiter als am Anfang. Ich habe aber keine Probleme mehr, fühle mich sehr gut und bin bereit.“ Dost kam vor gut anderthalb Monaten aus Portugal zur Frankfurter Eintracht und erzielte seitdem zwei Treffer in vier Partien.

Hütter lobt Rodes Spielweise: Eintracht-Trainer Adi Hütter ist froh, dass ihm Rode wieder zur Verfügung steht und lobte seine Leistung gegen Werder Bremen: „Das war natürlich ein tolles Comeback mit einem Weltklassetor.“ Auch generell lobte er Rodes Leistung und Spielweise. Der Mittelfeldspieler gebe auf dem Platz „immer einhundert Prozent“ und helfe dem Team damit enorm. Das mache ihn allerdings anfällig für Verletzungen – auch im Training. „Am liebsten würde ich ihn nach jedem Spiel in eine Glasbox stecken und erst zum nächsten Spiel wieder herausnehmen. Diese Spielweise macht ihn aber natürlich auch aus“, so Hütter.

Bosz kündigt Tore an: Noch nie endete eine Partie zwischen der SGE und Bayer Leverkusen torlos. So darf es nach Bayer-Coach Peter Bosz gerne weitergehen: „Bayer Leverkusen ist immer eine Garantie für Tore. Ich hoffe natürlich, dass wir am Freitag mehr Tore schießen als Frankfurt.“ Der 55-Jährige weiß allerdings, dass der 6:1-Sieg der Werkself über die Hessen in der vergangenen Saison einmalig ist. „Ich erwarte ein anderes Spiel, das nicht so einfach wie letztes Mal bei uns zu Hause wird. Frankfurt spielt immer mit sehr viel Energie und ist sehr aggressiv und gradlinig nach vorne“, warnte Bosz am Donnerstag auf der Pressekonferenz der Leverkusener.

- Werbung -

143 Kommentare

  1. @47.
    Vielleicht kommen wir friedlichen Fans mal klar, wenn Leute wie du, unsere feinen Niedwestkurvler und unsere grandiosen Ultras sich endlich mal von Randale, Gewalt, Pyrotechnik und anderen Gesetzesbrüchen lossagen und distanzieren würden und die Schuld endlich bei denen suchen würden, die sie tragen: den Gewalttätern in ihren eigenen Reihen.

    Eure Relativierungen und Entschuldigungsversuche schaffen den Nährboden für Randale.

    Seht das endlich mal ein.

    Es wird in Zukunft mehr und mehr und mehr Menschen geben, die euch Ultras und Nordwestkurvlern keine Ruhe mehr lassen werden.

    Die überwiegende Anzahl der Stadionbesucher hat mittlerweile die Nase voll von Rechtsbrüchen, Gewalt und der Vereinnahmung durch eine ganze Kaste, die Randale verharmlosen.

    Schluss jetzt mit Randale.

    Und dann, wenn das erreicht ist und die Randale verschwunden ist, dann kriegen wir uns auch wieder ein.
    Aber auch erst dann!

    Bis dahin sind die Ultras und Nordwestkurvler ohne meine Loyalität und ohne die Loyalität von ganz vielen anderen. Sorry. Die haben sie sich verspielt.

    Ultras und Nordwestkurvler:
    Ihr seid nicht Eintracht Frankfurt. Ihr kocht euer eigenes Süppchen. Für euch. Wäre euch an der SGE gelegen, würdet Ihr alles für den Frieden und die Gewaltlosigkeit im Stadion tun und würdet die Gesetze dieses Landes respektieren.

  2. Der meiste Stress im Leben kommt von Menschen die keine Achtung haben kein Mensch sind ich habe noch nie verstanden warum mann Frust in Aggression raus lässt.Wir verfolgen alle das gleiche Ziel war in Leverkusen als auswärts Fan tat echt weh die Klatsche aber außer geflucht ist mir nichts Besseres eingefallen. Fans sollten Menschen bleiben und keine Wilden Tiere!!!!!

  3. @50:
    Also bitte…
    Wer hat denn sonst Schuld an den Strafen?
    Das sind doch genau due Randalierer und Gewalttäter, die jedesmal unter dem Deckmantel des Eintracht – Fantums die Regeln brechen?
    Wie um alles in der Welt kann man das gutheißen?
    Was bitte hast du für ein Rechtsverständnis?
    Ein Stadion ist kein rechtsfreier Raum.

    Ich fasse es nicht.

    Mimimimimimimimimimimimimimimimi.

    Schuld sind immer die Anderen.

    Wie verantwortungslos kann man sein?

    Die Strafen haben uns diese randalierenden Vollidioten eingebrockt. Und niemand sonst!

  4. @52: Janamaus1710

    Jedes einzelne Wort von dir ging unterstütze ich!

    Auch ich war mit meinem Sohn und Freunden in Leverkusen bei besagtem Spiel.
    Wir waren traurig und haben geflucht. Das war’s.

    Aber in der Reihe hinter uns waren sogenannte Eintracht Fans, die anfingen zu pöbeln und Leverkusen – Fans angingen und wegschubsten, obwohl in den Reihen überall Kinder saßen. Zum Glück wurden diese Idioten von Ordnern rausgeworfen.
    Wir, allesamt leidenschaftliche Eintracht Frankfurt Fans, haben uns für das Verhalten dieser Menschen, die mit Eintracht Trikots wie eine Horde Wilder auftrat, geschämt.

    Sollte das 1710 hinter deinem Nickname für dein Geburtsdatum stehen, dann nachträglich alles Gute (ist ja jetzt schon 18.10.)!
    Sollte das 1710 für den Eintritt ins Forum stehen, dann lediglich, doch nicht weniger von Herzen vielen Dank für diesen Post.

  5. @55. Kostinhochen:

    Kostinhochen, mein kleiner testosterongesteuerter Relativierer und Randalesympathisant:

    Ich mag vielleicht eine traurige Gestalt sein, du jedoch bist beschämend und eine Schande für diesen großen Verein Eintracht Frankfurt.

    Unbelehrbaren Rechtsbeugern wie dir habe ich nichts zu sagen, außer der geäußerten Hoffnung, dass irgendwo in deiner Verblendung sich eines Tages dein Hirn durchzusetzen vermag, gepaart mit der Erkenntnis, wieviel Unsinn du heute zum Besten gegeben hast, nur um Gewalt und Randale zu verharmlosen.

    Und vielleicht versinkst du dann vor Scham im Boden. Verdenken könnte ich es dir nicht.

    Von Mündigkeit und Verantwortungsbewusstsein jedoch, bist du bis zu diesem Moment ganz ganz ganz weit weg.

    Posts von dir werde ich in Zukunft nur milde lächelnd zur Kenntnis und nicht wirklich ernst nehmen, im Wissen, welchen Geistes Kind du bist.

    Schade!

  6. echt lustig deine kommentare wir zwei kommen wirklich nicht zusammen ich gehe jetzt mal in den keller eine runde schämen für meine „Gewaltverherrlichung“, und morgen dann noch in die kirche zur beichte, ich merke deine weisen worte wirken wunder bei einem hirnlosen randalemeister

  7. Fans hier mit anderen Meinungen (!!!) als Rechtsbeuger ( funktioniet übrigens nur bei Leuten die Recht anwenden) und Schande für Eintracht Frankfurt darzustellen zeugt für mich von großer Intoleranz und Respektlosigkeit. Zeigt halt auch wessen Geistes Kind man ist.
    Schade!

  8. @ euro (59)

    Word up!!!

    @ Scheide vom Dom

    Du zeigst doch mit deinem Müll den du hier absonderst das du keinen Deut besser bist als irgendein vermeintlicher „Randalemeister“, um in deiner Rhetorik zu bleiben, über die du wahrer Fan ja so erhaben bist. Der einzige Unterschied ist, das du deine „Erhabenheit“ mit behinderten Kommentaren im Internet auslebst, und die Anderen mit behinderten Aktionen im realen Leben…;-)

    Ich musste jetzt auch mal etwas polemisch werden, nachdem ich jetzt mehrfach – und auch nicht zum ersten Mal – von dir beleidigt und dumm angemacht wurde. Ich hoffe du verzeihst mir das 😉 Allaaa dann, wünsche allseits eine geruhsame Nacht…

  9. In der heutigen Zeit ist es doch überhaupt kein Problem, die Sitzewerfer aus Portugal, die Becherwerfer von der Hauptribühne, die Pyromanen von Mailand und die ganzen anderen Idioten persönlich ausfindig zu machen, zumal die Karten allesamt personalisiert sind. Dann macht doch wirklich mal Nägel mit Köpfen:SOFORTIGES STADIONVERBOT AUF LEBENSZEIT!!! Dann haben die Fans, die sich benehmen können wenigstens ne Chance auf ne Dauerkarte. Bei den 4 rechtsradikalen antisemitischen Nazi-Arschlöchern gegen Straßburg zu Beginn der zweiten Halbzeit hat das doch auch super funktioniert. Peter, Axel und Fredi, ich Zähl auf euch!

  10. @ „Eddie the Euro Eagle“:

    Rechtsbeuger … hmmm … starker Begriff. Hast Du das über einen Sammelbegriff gegoogelt ? Allein wärst Du doch nie darauf gekommen.

    „Die Rechtsbeugung ist im deutschen Recht die vorsätzlich falsche Anwendung des Rechts durch Richter, Amtsträger oder Schiedsrichter bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei. Die Strafbarkeit der Rechtsbeugung ist in § 339 StGB geregelt.“ Quelle: Wikipedia

    Eine Rechtsbeugung mit dem Begriff „Intoleranz“ im gleichen Duktus von Toleranz mit Gewalt- / Straftätern und Gewaltsympathisanten zu nennen, zeugt von sehr viel Phantasie. Meinen Respekt dafür.

    Du solltest es als Autor für Kinderbücher versuchen. Wer soviel Kreativität in sich trägt … kann da nur Erfolg haben.

  11. @62
    Na haste wieder ein schlechten Tag gehabt und musst oberlehrerhaft dein unnützes Wissen im Eintrachtforum zum besten geben? War ja schon lange nicht mehr der Fall.
    Solltest mal einen Kommentar weiter oben anfangen, dann verstehst vielleicht auch den Zusammenhang.
    Richtig stark finde ich auch deine höchst wissenschaftliche Quelle, die im Prinzip in mehreren Sätzen nichts anderes aussagt was ich in einem Satz geschrieben habe als Antwort auf Post Nr. 57
    Bitte antworte doch mit einem Zitat von Sokrates aus Wikipedia auf meinen Post!

  12. @63:

    Ich ging davon aus, dass Dich das Wort „Duktus“ schon restlos überfordert.

    Zumindest hat meine Anwesenheit im Forum dafür gesorgt, dass Deine Rechtschreibung und Grammatik etwas besser geworden ist.

    Das gibt ein Fleißbienchen für Klein-Eddie.

  13. @60 supporter:

    Es geht nicht darum, dass ich dir verzeihe. Alles ist gut. Ich nehme dir nicht übel, dass du mich persönlich angehst.

    Nur leider irrst du. Dieses Forum ist das einzige Forum im Internet, in dem ich mich hin und wieder zu Wort melde.

    Mich als Scheide vom Dom zu bezeichnen ist jetzt zwar relativ niveaulos, aber wenn es dir damit besser geht, dann sei es drum.

    Aber es tut mir leid. Auch wenn ich mich sonst hier nicht häufig melde, zum Thema Ultrarandale werde ich mein Wort erheben, solange es sie gibt.

    Und das lasse ich mir auch, bei allem gebührenden Respekt, durch deinen Post nicht nehmen.

    Weil das diesen Randaleidioten am liebsten wäre:
    Randale zu machen, Pyrotechnik zu zündeln, Sitzschalen zu werfen, Gewalt zu säen, den Verein zu schädigen, den Fußball kaputt zu machen mit ihren Aktionen- und dann noch Leute wie mich, die eine andere Meinung haben mundtot zu machen- jaaaaa, da hopst die Nordwestkurve vor Freude.

    Nee. Nicht mit mir. Solange die Randalehonks nicht aus unseren Stadien, insbesondere aus unserem Stadion verbannt sind, werde ich bei jedem Vorfall dagegen anschreiben und im Stadion dagegen andiskutieren.

    Wie viele andere auch, werde ich den Rechtsbrechern und Gewaltverherrlichern nicht die Deutungshoheit über ihre Missetaten überlassen.

    Es reicht, dass wir diese Gestalten noch ertragen müssen.
    Wir werden uns nicht mundtot machen lassen von einem Sitzschalen werfenden, randalierenden Mob.

    Insofern kannst du versuchen, mich zu beleidigen. Du kannst versuchen, mich lächerlich zu machen. Aber du machst mich nicht mundtot.

    Ich bin leidenschaftlicher Eintracht Frankfurt Fan. Jeder friedliche Eintracht Frankfurt Fan ist mir nahe.
    Aber ganz ehrlich: Jeder, der Randale macht, Pyro zündet und Sitzschalen wirft, ist mir als Mensch ferner, als ein friedlicher Fußballfan einer anderen Mannschaft.

    Wer Gewalt ausübt, oder Gewalt verharmlost und entschuldigt, diskreditiert sich selbst- als ernstzunehmender Mitmensch, dem man Vertrauen entgegen bringt und damit auch als Eintracht Frankfurt Fan, zu dem man Nähe empfinden kann.

    Denn Eintracht Frankfurt steht in seinen Werten für Offenheit, Toleranz, Respekt, ein friedliches Miteinander und Gewaltlosigkeit.

    Gegen all das, was sich Eintracht Frankfurt auf seine Fahnen geschrieben hat und was nicht zuletzt durch unseren Vereinspräsidenten Peter Fischer immer wieder propagiert wird, verstoßen die Randalierer und Gewalttäter unter den Ultras.

    Diese selbsternannten Fans, die Gewalt ausüben, verstoßen damit massiv gegen die Werte, die Eintracht Frankfurt vertritt.

    Somit fordere ich im Sinne der Worte von Peter Fischer die Gewalttäter, Rechtsbrecher und Randalezuschauer auf, ernsthaft darüber nachzudenken, ob sie wirklich Fans und Mitglieder von Eintracht Frankfurt sein können, wenn sie dem Verein ständig solch finanziellen und leumundlichen Schaden zufügen und die Werte von Eintracht Frankfurt dauerhaft mit Füßen treten.

    Denn das Verhalten dieser Randalierer verstößt in hohem Maße gegen die selbstauferlegten ethischen Werte von Eintracht Frankfurt und ist damit definitiv nicht im Sinne der SGE.
    Somit verstößt auch jeder, der mit dem Verhalten der Randalierer und Schläger sympathisiert, gegen die Werte von Eintracht Frankfurt.

    Tut mir leid. Aber so isses leider.

    Denk darüber mal nach.

    Es geht um Eintracht Frankfurt und nicht um euch, ihr Edelsupporter, Ultras, Nordwestkurvler oder was auch immer.

    Der Verein heißt Eintracht Frankfurt und trägt nicht den Namen irgendeines Fanclubs oder irgendeiner Ultravereinigung.

    Es ist egal, welche Werte Ihr euch in euren Fanclubs gegeben habt. Um im Namen von Eintracht Frankfurt zu agieren und ernstgenommen zu werden, habt Ihr die Werte von Eintracht Frankfurt vertreten.
    Das gilt für uns alle, für jeden einzelnen Fan oder Zuschauer.

    Und es ist völlig egal, welche Regeln Ihr für euch in euren Fanclubs, Ultragruppen oder in der Nordwestkurve festgelegt habt.
    Tatsache ist, dass außerhalb eines Stadions und innerhalb eines Stadions die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland gelten, oder eben des Staates, in dem das Fußballspiel stattfindet.
    Und wer randaliert, Pyrotechnik zündet, anderen Gewalt androht oder gar zukommen lässt und mit Sitzschalen wirft, verstößt gegen diese Gesetze und macht sich damit strafbar.
    Und jeder, der in gesprochenem oder geschriebenenem Wort die Gewalt und Randale unterstützt, macht sich wegen Aufrufs zur Gewalt eventuell, je nach Wortwahl, ebenso strafbar.

    Die Gesetze unseres oder eines anderen Staates gelten für uns alle, sowohl für dich, supporter, als auch für mich. Und sie gelten eben auch für alle Fanclubs, Ultragruppen, für alle Stadionbesucher- für wen auch immer.

    In diesem Sinne.

    Heute Abend auf ein gutes Spiel und hoffentlich drei Punkte gegen Leverkusen.

    Piss off Randalierer!
    Forza SGE!

  14. Ich habe mir mal ganz in Ruhe die Kommentare durchgelesen.

    Es ist erschreckend was hier abgeht, aber es bilden sie zwei Fronten, die, die Meinen die UEFA sei schuld.
    Die aber nicht einsehen wollen das wir, über kurz oder lang, mit den Verein von der Europäischen Bühne für länge Zeit ausgeschlossen werden könnten und somit es auch weiter mehr als nur ein paar „Tausende Euro“ kosten könnte.

    Gegen die Verstanden haben, dass es so nicht weiter gehen kann und die Einsicht haben, dass etwas passieren muss, damit weiterer Schaden von der AG bzw. dem Verein abgewendet wird.

    Kann mich Erinneren das wir mal gemeinsam auf einem sehr guten Weg waren, mit dem DFB, als wir mal eine sehr schöne Pyro hatten, die war angemeldet und genehmigt. Als oben im Block mit einem Großen Banner „Eintracht“ und unten vor dem Block die Buchstaben „Frankfurt“ mit Pyro beleuchtet wurden.
    Damals dachte ich, klasse endlich sind wir auf einem gutem Weg, die beste Fankulter Europas(incl. erlaubter Pyro) hinzubekommen.

    Was ist inzwischen passiert, ich kann es nicht sagen. Es scheint als ob alle diesen Weg der Einigkeit verlassen haben oder nicht mehr weiter gehen wollen. Sehr Schade……

    Ist halt so, es gibt wohl diverse bei unseren Fans die halt das Stadion oder die Auswärtsfahrten dazu nutzen um ihren Frust oder was auch immer, dort einfach heraus zu lassen, weil sie es wohl anderswo nicht können oder wollen. Und das die Leute die das sehen, sei es wissen oder pur Anstachelung, diese zumindestens Decken oder sogar noch Antrieben.

    Was muss noch alles passieren das wir wieder Gemeinsam alle am einem Strang ziehen. Dachte die Szene wollte sich doch mal selbst reinigen. Hat wohl nicht so richitg geklappt. Niemand will solche Verhältnisse wie in Wolfsburg, Leverkusen oder Hoffenheim selbst München.

    Wir haben eine Aktive Fangemeinde, diese sollten wir auch Pflegen, aber mit fairen Mitteln und alles im Rahmen was Legal und erlaubt ist. Lasst einfach sein und denkt erstmal nach bevor es noch viel Schlimmer wird.

  15. Juhu ein Fleißbienchen 🙂
    Das klebe ich sofort auf mein ausgeschnittenes Zitat vom oben gelobten Peter Fischer
    „Das Stadion muss brennen“.

  16. Vielen Dank an die abstürzende Brieftaube 74 & Kollegen. – Dank Euch konnten die Täter oder vielmehr die “Brut, Vollidioten, Randalierer, Pyromanen, Vollproleten, Krawallmacher, Pyroidioten, Gewalttäter, Vollhonks, dubiose Gestalten” identifiziert werden und können nun bald ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.
    Wenn es nur die Kloakensprache wäre die hier verwandt wurde, könnte man diese ignorieren, aber außer all’ den unzähligen Beschimpfungen werden noch “mafiöse Strukturen der Ultras und der NWK” unterstellt.
    Aber auch das genügt noch nicht, denn im weiteren Verlauf wird auch das “Recht auf Meinungsäußerung verwirkt”.
    Sgeier bringt dann das Faß zum überlaufen, indem er verkündet “Entweder man toleriert es oder man reinigt es”.
    Das ist doch genau der Jargon, auf den wir hier gewartet haben ! – Da wir ja nun alle wissen wer die Missetäter sind, können wir sie an die Wand stellen.
    Hier wird über “friedliche Fans, wahre Fans, echte Fans, die wirklichen Fans” schwadroniert. Ich gratuliere zum Händchen-halten. – Und wo sind die anderen, die sich nicht in Eure vier Kathegorien, der glorreichen, geduldeten Fans eingruppieren lassen ?
    Die bösen sollen “rausgeschmissen und lebenslanges Stadionverbot” erhalten.
    Man kann Drogensucht nicht verhindern indem man sie kriminalisiert. Jeder Sozialarbeiter, jeder Polizist, jeder Fanbeauftragte wird bestätigen das man mit solchen Maßnahmen das Problem nicht lösen kann.
    Sorry, aber hier strotzen einige Wortmeldungen geradezu vor Formulierungen die ich gefährlich finde !
    Gründen wir doch eine Bürgerwehr gegen die Bösewichte.

  17. @67 euroadler:

    Damit hat Peter Fischer nicht Randale gemeint, oder?
    Er hat es ja später klargestellt.

    Aber ja. Ich fand diesen Spruch von Peter Fischer doof und nicht besonderes klug.

    Jedoch fand ich klasse, wie er gegen die AFD argumentiert hat. Die klare Kante, die er gegen den braunen Mob zeigt, macht mich sehr stolz darauf, Mitglied bei Eintracht Frankfurt zu sein und auf die Werte unseres Vereins.

    Und genau diese klare Kante wünsche ich mir jetzt von Peter Fischer und der Führung von Eintracht Frankfurt gegenüber denen, die randalieren, Gewalt ausüben, Sitzschalen werden oder Pyro zündeln.
    Denn auch die verstoßen gegen die Werte der Eintracht.
    Und alle diejenigen, die die Randale verharmlosen, entschuldigen oder decken sind ebenso schuldig und sollten hier keinen Platz haben.

    Den Ausschluss haben wir diesen Vollidioten zu verdanken. Wer was anderes behauptet, mag in einem Paralleluniversum leben, hat aber seine Fähigkeit zum Realitätssinn eingebüßt.

    Gute Nacht.

    Piss off Randalierer!
    Forza SGE!

  18. @68.

    Da isser wieder. Luciver fight. Unser Robin Hood der Ultras und der Niedwestkurve.

    Ganz ehrlich, Hase:
    Wer wie du, Gewalt und Randale ständig entschuldigt, entlarvt sich selbst.

    Wenn ich Zeit habe, schicke ich dir mal ne Adresse von Firmen, bei denen man billig Sitzschalen beziehen kann.
    Die könnt Ihr euch dann bestellen und gegenseitig um die Ohren werfen.
    Dann könnt Ihr euch ja noch einen privaten Garten suchen, in dem Ihr euch prügelt und mit Pyrotechnik zündelt.

    Dann geht Ihr uns anderen mit euren übermäßigen Testosteronschüben nicht auf den Geist und schädigt wenigstens den Verein nicht.

    Wer jetzt noch nicht begriffen hat, dass unsere randalierenden Vollidioten Schuld am Zuschauerausschluss sind, hat aber auch überhaupt nix begriffen.

    Es ist einfach sooooo sinnlos,

    Bitte, Vereinsführung- tut was!
    Klare Kante gegen Randalierer und deren Unterstützer!

  19. Wir sind doch einfach selbst schuld, mir ist das egal, ob das Ultras oder sonst wer war, die Situation bleibt die gleiche. Ob Kollektivstrafen jetzt richtig oder falsch sind, ist doch auch egal, wir wussten doch alle, dass uns das erwarten wird.

    Hier im Forum wird dann immer darüber gelacht, dass man solche Strafen akzeptiert, aber meiner Meinung nach haben die Leute die Opfer Täter nicht verstanden.

    Schade, ich glaube das kostet uns das Weiterkommen und der Riss zwischen den Fans wird immer größer.

  20. @ Kölner Spasti

    Interessant dass du mir Niveaulosigkeit vorwirfst, wo du hier seit Tagen durch niveaulose und beleidigende Kommentare auffällst. Ich persönlich finde mein Wortspiel „Scheide vom Dom“ ziemlich gut, nur dieser Ausdruck ist schon deutlich niveauvoller als jeder deiner Posts in den letzten Tagen. Du beleidigst selbst Personen wie mich, die lediglich offensichtliche Falschaussagen von dir ansprechen sowie zu einem differenzierten Denken aufrufen. Sorry dafür, du hast jetzt unmissverständlich klar gemacht dass dir das nicht möglich. Du (und andere) seid einfach nur kleine Würstchen, die hier im Forum den Internet-Rambo machen, wahrscheinlich weil sie im echten Leben nix zu melden haben. Ich habe nichts mehr beizutragen, diese Diskussion hier ist komplette Verschwendung von Lebenszeit, und das bist du Würstchen gar nicht wert…

  21. Ich finde es gut wenn kotrovers Diskutiert wird. Das ist hier aber gerade größtenteils nicht der Fall
    Was hier gerade abgeht ist ein Spiegelbild unserer Gesellschafft.
    Es gibt nur noch WIR und DIE. Schwarz und weiß!
    Komischerweise sind diejenigen die sich im Recht damit sehen, das UF, NWK Fanclubs usw die Bösen sind, genau damit am pauschalisieren, was sie doch gerade bei der UEFA so skandalös finden.
    Sollten wir uns die Schalen gegen den Kopf werfen lassen? Hier haben mehrere Dinge versagt und am Ende der Kette standen eben wir.
    Schön das ihr alle bibeltreue Christen seid, denn schon dort stand geschrieben, wenn dir jemand auf die eine Backe haut, halte ihm die andere auch noch hin…
    Bevor das Blut in den Adern wieder kocht. Ich pauschalisiere auch gerade, absichtlich.
    Aber das geht einfach nicht. Ich denke/ hoffe, diejenigen die sich angesprochen fühlen sollen, haben es verstanden.

    Wie oft habe ich schon geschrieben, das wir keine Unschuldslämmer sind. Aber wir setzen uns eben auch zur Wehr.
    Über die Strafe kann man sich aufregen, aber sie ist gerechtfertigt, denn wier waren gewarnt.
    Soweit so gut.
    Wer die Stellungnahme der UF gelesen und VERSTANDEN hat, sollte eigentlich erkannt haben, das sich auch hier nicht über die eigentliche Strafe aufgeregt wird, sondern über die Form, der Kollektivstrafe. Und das die anderen Beteiligten (Vitoria) eben keine Strafe bekommen haben. Ich lese da nichts von „die anderen sind Schuld“.

    Ich verstehe alle Emotionen die hier hochkochen voll und ganz. Dennoch kann ich nicht drauf los poltern und muss die Sache, wie eigentlich alles im Leben, differenziert betrachten und den Mittelweg finden.
    Denn es gibt eben im Leben kein schwarz und weiß als die eine Wahrheit. Dazwischen ist ganz viel bunt und dort stehen WIR, EINTRACHT FRANKFURT.

  22. @72. supporter

    Wow…
    Was bist du doch für ein niveauloser Geselle.
    Genau solche Typen wie du, die nur noch beleidigen können, weil ihre eingeschränkte Wahrnehmung nichts anderes mehr zulässt, bilden mit ihrer Wortwahl den Nährboden für Randale. Von der Beleidigung bis zum „auf die Fresse hauen“ ist es dann nicht mehr weit.

    Nur weiter so. Du gehörst zu denen, die mit ihrer Rhetorik der Bodensatz der Gewalt sind.

    Ich sage dir nur, dass ich in den letzten Tagen mit etlichen Leuten geredet habe und auch das ein oder andere gelesen habe.

    Die Stimmung, mein lieber Freund von der Gewaltverherrlichungsabteilung, dreht sich gerade extrem. Endlich.

    Immer mehr Eintracht Frankfurt Fans geben ihre Langmut auf und haben die Nase gestrichen voll von Ultra und NWK – Selbstherrlichkeit und immer wieder neuen, ins Nichts führende Gewalt- und Randalediskussionen.

    Lasst doch die Menschen endlich in Ruhe Fußballspiele schauen und führt eure zweifelhaften Gewaltexzesse in Privatveranstaltungen durch.

    Die meisten Menschen wollen in Ruhe und Frieden, mit Spaß und gutem Gefühl ihre Eintracht spielen sehen, ohne immer darüber nachdenken zu müssen, ob eventuell gleich mal wieder jemand seinen Aggressionen freien Lauf lässt.

    Gewalt und Randale kann man nicht differenziert sehen. Sie haben im Stadion nichts verloren.

    Und was bitte soll ich von einem Menschen halten, der persönlich beleidigend wird? Du entlarvst dich selbst.

    Du nennst dich „supporter“. Mich würde interessieren, wen du bitteschön supportest?
    Eintracht Frankfurt supportest du mit deinem Verständnis für Gewalt und Randale jedenfalls nicht.
    Offensichtlich supportet du dann diejenigen, denen es nicht um einen guten Platz unserer Mannschaft in der Bundesligatabelle geht, sondern diejenigen, denen eine Spitzenposition in der Randalemeisterschaft wichtiger ist.

    Ich kann nur den Kopf schütteln bei soviel Unbelehrbarkeit.

    Ihr Unbelehrbaren habt der Mannschaft und dem Verein einen Bärendienst erwiesen.
    Danke für überhaupt gar nichts.

    Es ist ein Schaden entstanden, der nur sehr schwer reparabel ist.

    Aber macht nur weiter so. Mit eurer Randale schafft Ihr es noch, dass die Eintracht irgendwann von europäischen Wettbewerben ausgeschlossen wird.

    Es macht einen fassungslos.

    Sechs! Setzen!

  23. @eaglecologne

    Ich muss jetzt mal blöd fragen, hast Du heute Nacht überhaupt mal ein Auge zugemacht?
    Gestern Abend bin ich mit Deinen Kommentaren ins Bett gegangen und heute früh mit ihnen aufgestanden. Und meine Nacht war schon kurz….

    - Werbung -
  24. Wow…ein ganz wunderbarer, niveauvoller Meinungsaustausch von überwiegenden „schwarz oder weiss“ Denkern die sich auf das übelste dissen…leider ein Abbild unserer Gesellschaft, die immer mehr verlernt gemeinsam Lösungen zu finden. So traurig wie gleichzeitig erbärmlich.

  25. Egal wie und was man hier für eine Meinung vertritt, und auch völlig wurscht welche Ziele und welche Weltanschauung man hier pflegt, außer gegenseitiges Beleidigen und Bevormunden konnte ich kaum mal das finden, was eigentlich Gegenstand der Debatte sein sollte: Lösungsansätze und Wege raus aus diesem Dilemma. Aber offensichtlich macht es mehr Spaß auf stellenweise erbärmliche Art und Weise aufeinander rumzuhacken. Gut das heute wieder Fußball ist. Da steht dann mal kurzfristig wieder das im Vordergrund, um was es eigentlich geht: Spaß, Freude und Emotionen bei unserem Herzensverein !

  26. Guten Morgen.

    @ Redaktion: ich glaube, Post 76 sollte gelöscht werden oder verstößt er nicht gegen Forum-Regeln?

    Zum Thema. Die Kommentare hier veranschaulichen wunderbar das Geschehen in der heutigen Zeit. Wir verlieren zu oft das Thema aus dem Auge und beschäftigen uns mit Verteidigung, Angriff, Beleidigung und beleidigt sein. Emotionen kochen hoch und veranlassen uns dazu, andere zu beleidigen oder die Ohnmacht in starke Worte auszudrücken.
    Vielleicht kann es uns im Forum ja gelingen, was wir von den Rängen fordern. Respektvoller ums friedlicher Umgang trotz Diskussionen und konstruktiven Streit.
    Ich bin seit 1985 im Waldstadion gewesen und habe die Prügeleien mit Fans und Polizei zum Teil mit erlebt. Dann kamen die Gesänge ins Stadion, bei denen ich dachte, wie ich manches Wort meinem Kind erklären würde. Nun habe ich ein Kind und würde mir eher überlegen, ob ich es ins Stadion mit nehme, wenn ich mal wieder hin gehe.
    Grundsätzlich sollte es allen Fans, Ultra, NWK oder Gegentribüne, Haupttribüne oder Ostkurve am Verein, an der Mannschaft, am Sport liegen und nicht als Bühne seiner aufgestauten Wut und Aggressionen dienen. Wenn wir uns gegenseitig daran wieder erinnern und unterstützen, kann es gelingen, eine Eintracht spielen zu sehen und ein auf den Rängen zu sein.
    Weil wir den Sport lieben. Weil wir unsere Adler lieben. Weil wir EINTRACHT Frankfurt sind.
    In diesem Sinne wünsche ich uns einen Heimsieg heute Abend und ein friedvolles miteinander. Warum?
    Weil wir es können, wenn wir wollen.
    Weil wir EINTRACHT Frankfurt sind.

  27. @77 Grantler: Ich bin bei Dir. Was hier abgeht, ist der größte Kindergarten, der mir je untergekommen ist. Man sollte nicht meinen, dass sich hier Erwachsene tummeln. Und Tschüß

  28. Lösungsansätze – klare Ansage vom Verein, einzelnen Personen nach eindeutigem Nachweis einer unangemessen Tätigkeit vom Verein und Stadionbesuch auszuschließen. Also klares Stadionverbot. Mitgliedschaft, insofern vorhanden, auf Eis legen. Mit den Fanvereinen sprechen und ermutigen, gegen einzelne Mitglieder vorzugehen, Verwarnungen auszusprechen und bei Wiederholung entsprechend vorzugehen. Manche wollen es nicht verstehen und brauchen offenbar klarere Handlungen seitens Verein und Fan-Vorsitz. Aber wie geschrieben. Nur Ansätze.

  29. Uiui… alles so sinnreiche Kommentare hier.

    Meine Meinung:
    Dieses Urteil war (leider) überfällig und die Übersicht mit „hartes Urteil“ finde ich übertrieben.
    Eine SGE-Deppen (Randalierer?!) haben mal wieder 0,0 dazugelernt.
    Die Eintracht kann froh sein, daß kein Zuschauerausschluss bei Heimspielen ausgesprochen wurden.
    Wieso personalisiert die SGE nicht die Auswärtstickets in der Euro-League?

  30. @ 78 / 79

    Ja ist leider wirklich so. Aber irgendwann reicht es jedem mal. Da ich von dem Herren aus Köln jetzt schon häufiger beleidigt und diffamiert wurde – teils direkt, teils als Bestandteil seiner pauschalen Beileidigungen die er hier pausenlos seit geraumer Zeit vom Stapel lässt, musste ich aber dann doch jetzt mal seine Erwartungen an „UNS kleingeistigen Randalemeister“ erfüllen. Auf sachliche Argumente geht der werte Herr ja nicht wirklich ein, und flüchtet sich einfach weiter in Beleidigungen, Pauschalierungen und undifferenzierte Stammtisch-Parolen – gleichzeitig wirft er anderen vor, beleidigend und niveaulos zu werde – na bitte, dann werde ich halt mal beleidigend 😉

    @ Kölner

    Wenn du Eier hast und wirklich dazu stehst was du hier vom Stapel lässt, dann stellst du dich Heute Abend (oder bei einem anderen Heimspiel) mal vor die NWK (Block 36-42) und lässt deine Tiraden los. Irgendwie glaube ich nicht dass du dazu den Mumm hast du Internet-Rambo 😉

  31. @ 83

    Die Tickets sind personalisiert. Jeder der eine Karte über die Eintracht bestellt, muss seinen Namen, Anschrift, Passnummer etc angeben…

  32. @76. supporter:

    Schäm dich! Pfui!

    Kein Wunder, dass ein Mensch mit solch eminent schlechter Kinderstube Gewalt und Randale entschuldigt und verteidigt.

    Man muss Gewalttäter nur lange genug schreiben oder reden lassen.
    Ihre Worte offenbart ihr Gedankengut.

    Du hast dich selbst entlsrvt, so wie einige deiner Kumpanen hier auch!

    Es ist eine solche Schande und die Unbelehrbarbarkeit wird einem gerade klar.

    Ich klinke mich jetzt erstmal aus. Ich werde in den nächsten Tagen einen Brief an unseren Verein schreiben. Ob das etwas bringt, weiß ich nicht.

    Ich hoffe zutiefst, dass unsere Vereinsführung klare Kante gegen die Randalierer zeigt und die Entschuldigungsversuche von Gewalttaten genauso ächtet, wie die Gewalttaten selbst.

    Eintracht Frankfurt werde ich immer im Herzen tragen.

    Aber für Leute wie dich, 65428-supporter, habe ich nur Mitleid und Kopfschütteln übrig.
    Du zeigst auf eindrucksvolle Weise, wie tief die Randalierer und Gewalttäter und ihre Unterstützer gesunken sind.
    Dass es gegenüber den Gewalttaten auch nur ein einziges verständnisvolles Wort geben kann, nach allem, was über die Jahre passiert ist, ist erschreckend.

    Es ist eine solche Schande und die Verteidigungsversuche der Gewalt durch diese Art der Beleidigungen widert mich an.

    Ich bin raus hier.
    Ultras, Nordwestkurvler, Randalierer und deren Unterstützer: So unbelehrbar wie Ihr seid, seid Ihr für mich nicht Eintracht Frankfurt sondetn Selbstdarsteller für eure eigenen Ziele.

    Die Unterstützung von Rechtsverstößen und Gewalt kann ich nicht mittragen.
    Ich hoffe, Ihr bekommt eines Tages die Quittung für euer Verhalten.

    Ich werde Eintracht Frankfurt immer im Herzen haben und anfeuern. Ich werde weiter ins Stadion gehen und mich auf jedes Spiel freuen.

    Aus diesem Forum bin ich bis auf Weiteres weg. Mit Gewalttätern, Randalierern und deren Unterstützern mag ich mich nicht mehr auseinandersetzen. Es ist sinnlos. Meine Deckenleuchte reagiert heller.

    Eintracht Frankfurt wäre ohne solche beleidigenden Rechtsbrecher besser dran.

    Ade.

    Forza SGE!

  33. Wohooo… echte schwere Kost was hier so alles geschrieben wird. Mir fehlt die Eintracht untereinander. Macht euch darüber mal gedanken und nicht „wie kann ich noch einen draufsetzten“ Ist wie ein Hamster im Laufrad“ es dreht sich im Kreis. Sachlich geht immer aber wenn es persönlich wird ist es Schluss mit Lustig.

    Die Sperre ist hart und kann uns das weiterkommen Kosten…

  34. Die Diskussion ist nicht zielführend. Ca. 99% der Leute haben ein sportliches Interesse, zu Spielen nach Mailand und London zu fahren. Da sollte JEDER sein Möglichstes tun, dafür zu sorgen, dass das wieder möglich wird.
    Diese pauschalen Schuldzuweisungen und Vermengung völlig unterschiedlicher Themen wie Becherwurf, Pyro und Sitze führen doch eher zum Gegenteil.

  35. 86. eaglecologne74: Vielleicht schreibst du in deinen Brief als Lösungsvorschlag einfach rein, dass man die ganze NWK abbaut und die Ultras und das ganze restliche hirnlose Pack einfach auf eine Insel verbannt! Oder habe ich mich etwa getäuscht und es gibt tatsächlich auch konstruktive Lösungsansätze aus Köln?

  36. @72 & 76:

    Sch…. die Wand an – was für intelligente Kommentare aus Opel-Hausen.

  37. Lüttich wäre mein erstes internationales Auswärtsspiel mit meinem Sohn gewesen …
    Danke an ALLE Hornochsen! Es ist beschämend und (mal wieder) nicht nachvollziehbar.
    Es macht mich traurig und böse. Solche Täter müssen in Zukunft noch während des Spiels von der Eintracht-Gemeinde angezeigt und ausgeschlossen werden … Selbstreinigung ist nun gefragt, die Täter hatten alle Chancen, aber wollten sie nicht nutzen oder sind wahrscheinlich einfach zu doo …
    Grrrrr …

  38. @90. Scheppe Kraus
    Auch ich finde die die Kritik von eaglecologne in der Form überzogen. In der Sache trifft sie aber leider zu einigen (nicht allen) Teilen zu. Er hat sich da schnell mit den 2-3 anderen Leuten, die hier involviert sind, hochgeschaukelt. Finde ich auch nicht gut, sehe ich ihm aber mal nach, so wie ich auch den anderen nach sehe. (Die Posts, die gegen die Foreregeln verstoßen gehören aber gelöscht!). Dennoch muss ich ihm ein wenig zur Seite stehen, wenn ihm vorgewrofen wird, er habe keine Lösungsansätze. Solche hat er bei ähnlichen Diskussionen schon gebracht. Er wird halt müde. Und zwar dass die Einzelpersonen, die den Schaden verursachen, dafür gerade zu stehen haben. Wie im echten Leben halt. Das deckt sich in der Grundhaltung auch mit allen Forderungen der Gegenseite gegen Kollektivstrafen. Nur scheint auf der Gegenseite nicht anzukommen, dass sich Kollektivstrafen nur vermeiden lassen, wenn man Einzelstrafen durchsetzt anstatt sie zu verschleiern. Da müssten sich Ultras, NWK oder wer auch immer halt mal entscheiden was sie denn wollen? Auch der Verein muss sich entscheiden, was er denn will. Wenn er keine Kollektivstrafen will, muss er Einzelstrafen aussprechen. Halt gar nichts machen hat wohl nicht gewirkt, oder das was auch immer unternommen wurde bisher.

    Einen Brief an die Eintrachtführung (müsste mal schauen an wen, vielleicht die Fanbeauftragten und an Hellmann) habe ich allerdings auch schon erwägt.

    Ich muss hier aber auch ganz vorsichtig sagen, dass ich bei aller Ablehnung gegen Gewalt im Stadion sagen muss, dass dies hier ein ganz schlechtes Beispiel für Pauschalisierungen gegen Fangruppen ist. Bei anderen Verfehlungen unsererseits sieht man eigentlich immer, dass diese Vorbereitet wurden. Pyro muss man mitbringen, Vermummungsutensilien auch, das heißt man plant das. Was in Portugal gelaufen ist, war meiner Wahrnehmung der Diskussionen hier und anserswo nach nicht geplant. Trotzdem falsch und verurteilungswürdig, aber das waren eher Gelegenheits-Gewalttäter, die sich von den Portugiesen ins Bochsorn habne jagen lassen. Die Gegner-Fans lachen sich bestimmt gerade tot. Das ändert jetzt nichts an der Bewertung durch die UEFA, aber an meiner persönlichen Bewertung der Fanszene. Denn die Fanszene an sich war hier nicht beteiligt. Also muss man die Fanszene ab sich hier nicht angehen, dafür gab es einige andere Gelegenheiten, und wird es bestimmt auch wieder geben.

    Ach jetzt wollte ich doch nichts schreiben und es ist shcon wieder viel geworden…

  39. 73. SchobbeindeKopp: Bin so ziemlich bei dir, dieses WIR und DIE geht mir dermaßen auf den Sack….wird leider immer mehr in der Politik und Gesellschaft betrieben. Das verhindert eine faire Diskussionskultur und tötet schon im Ansatz konstruktive Lösungen. Einige „große“ Machthaber auf der Welt machen es vor und die Masse zieht beim schwarzweiss Denken mit, ist ja auch viel einfacher. Das, kombiniert mit der Anonymität des Internets, bringt immer mehr arme Würste hervor, die auf starken Max machen.

  40. @ 65428-supporter und Luciver fight:

    Sooooo – nachdem alle Emotionen sich mal runtergekühlt haben sollten – hab ich mal (ernst gemeinte) Fragen an Dich/Euch:
    1.) Findest du, dass dein Post @76 „@ Kölner

    Fick dein Vater du Hurensohn (Trollmodus off) “ wirklich zielführend ist ? Möchtest DU so beleidigt werden ?
    Ich weiss, dass Du dich provoziert fühlst, aber ehrlich, denk mal drüber nach, WAS genau soll das bringen ????? Ich finde hier auch viele Kommentare dämlich, versuche aber, niveauvoll zu argumentieren…..und das sollte JEDER hier tun !
    2.) Ihr gehört ja offensichtlich der Fraktion Ultras/NWK an….findet IHR eigentlich die Gewaltaktionen (und tut mir leid, Sitzschalen schmeissen gehört dazu, auch WENN ihr euch im Verteidigungsmodus gefühlt habt) gut, ok, akzeptabel ???? Denkt Ihr, das gehört ins Stadion ? Glaubt ihr, es gibt kein alternatives Verhalten ? (zum Beispiel, die portugiesischen Randalierer in Guimares einfach provozieren lassen, und sich eben NICHT zu verteidigen, sondern sich zurückzuziehen und warten, dass die dortige Polizei diese zur Raison bringt ? Denn DIE sind dafür da, nicht IHR….und wäre es nicht ein ECHTES Zeichen von Stärke, eben sich NICHT provozieren zu lassen, sondern lautstark den Verein zu Supporten ??? DAS nämlich macht ihr WIRKLICH super gut !
    3.) Wenn Ihr Typen in euren Reihen habt, die randalieren und sich offensichtlich nicht an Regeln halten …. wie wollt ihr mit denen verfahren ???? DULDET ihr die einfach ??? Habt ihr keine Sorgen, dass dann einfach pauschal über euch persönlich als „DIE Gewalttäter, Randalierer etc…. der Ultras/NWK“ geredet wird ? Die IHR ja wohl nicht sein wollt, oder ????? Wollt ihr euch von denen einfach in „Geiselhaft“ nehmen lassen ?

    Bitte beantwortet mal die Fragen – ich warte gespannt…

  41. @ 73. SchobbeindeKopp:
    Alles richtig, was du sagst….aber EINEN Fehler machst du dabei gerade: wenn du schreibst: „WIR waren gewarnt“ – es gibt da leider kein WIR, denn einige Idioten/Randalierer habe durch aktuelle und in der Vergangenheit stattgefundene Taten dafür gesorgt, dass jetzt 99 % der Fans/Ultras/NWKler NICHT ins Stadion können…und die Eintracht dadurch zum einen extrem wirtschaftlich geschädigt wird – und zum anderen auch sportlich, da diese durch den nun fehlenden Support das Weiterkommen in der EL gefährden…

  42. Ich würde die „Diskussion“ hier eigentlich nicht so kritisch einordnen wollen, wie viele andere. Das Problem ist ja nicht, dass (etwas) Übernächtigte mit ihren Diffamierungsversuchen zurecht auf Gegenwind stoßen oder bei schlechter Faktenlage und emotionalem Thema schnell ein Wir-Die herauskommt. Das Problem ist doch, dass der Angeklagte hier leider überhaupt nicht teilnimmt…
    Im Übrigen sollte man nicht glauben, dass die Verantwortlichen jetzt die Schnauze voll haben, einmal klare Kante mit 200 lebenslangen Stadionverboten zeigen und das Thema dann zu ist. So einfach ist es eben nicht. Es ist überhaupt nicht einfach. Das wissen die Verantwortlichen auch sehr genau.

  43. 93. rob: Mit deinem Post kann ich einfach deutlich mehr anfangen als mit dem ganzen kindlichen Hochschaukeln diverser Leute, der Ton macht halt auch die Musik.

  44. @ Deutz

    1. Niemand MÖCHTE so beleidigt werden – ich genauso wenig wie der Kölner…Aber er ist es der mich seit einiger Zeit zum wiederholten Male beleidigt hat – zum einen direkt und zum anderen auch als Bestandteilseiner Pauschalen Diffamierungen gegen „Ultras und Nordwestkurvler“. Lustigerweise ist das einzige, was ich getan habe, ihn zu ermutigen doch mal wenigstens zu versuchen sich ein wenig differenzierte Gedanken zu machen, anstatt einfach „die bösen Ultras und Nordwestkurvler“ für alles verantwortlich zu machen, vor allem hinsichtlich der die Vorfälle zuhause gegen Straßburg und in Gauimaraes – auf die er sich ja dezidiert bezogen hat. In beiden Fällen habe ich lediglich angemerkt, dass es nachweislich nicht die UF war, die hier in einer geplanten Randaleaktion gewütet haben, sondern dass es ganz „normale“ Fans auf der Haupttribüne (Straßburg) bzw im Auswärtsblock (Guimaraes) waren, die sich fehlverhalten haben. Und als Antwort auf meine absolut sachlichen Aussagen werde ich beleidigt, diffamiert und der „Mittäterschaft“ angeklagt. Also sorry, irgendwann ist auch mal gut und dann schalte ich auch mal auf Angriff – er beleidigt hier in einer Tour in jedem Post Personen, die lediglich auf sachlicher Ebene mit ihm diskutieren und vllt. eine andere Meinung haben.

    2. Als langjähriger DK-Inhaber, Vereins- und EFC-Mitgleid und SGE-Fan seit meinem 6. Lebensjahr würde ich mich durchaus als Bestandteil der NWK sehen, in der Tat. Natürlich wäre eine solche von dir vorgeschlagene Reaktion der Königsweg gewesen, aber mal ehrlich: Wie realistisch ist dass denn bei einem Frankfurter Auswärtsmob? Und ich sage dir auch ganz ehrlich: Wenn jemand meine körperliche Unversehrtheit bedroht, in dem er eine Sitzschale nach mitr schmeißt, dann fliegt die Sitzschale direkt zurück, und ich will nicht ausschließen dass als kleine „Bonus“ noch die ein oder andere zusätzlich dabei ist. Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt, aber ich bin auch nur ein Mensch und ich werde mich verteidigen wenn ich angegriffen werde – auf körperlicher wie auch auf sprachlicher Ebene. Ich sehe in Portugal vor allem ein nicht vorhandenes Sicherheitskonzept und Polizeibeamte, die nicht eingeschritten sind als Guimaraes-Fans Sitzschalen geworfen haben, sondern erst als diese wieder zurückgeflogen sind. Und die Reaktion darauf war, den Frankfurt-Block unter Schlagstock-Einsatz zu räumen. Anstatt im Vorfeld für eine ausreichende Pufferzone zu sorgen, wurden Fans teilweise direkt an den Gästeblock heran gelassen, und es wurden massive Provokationen seitens der Guimaraes-Fans geduldet. Und das vor dem Hintergrund, dass aus diesem teil des Stadions immer wieder Provokationen gegen Gästefans erfolgen, und sich die Gruppierungen die dort sitzen, sich sogar öfters mal mit der eigenen Heimkurve anlegen. Dazu muss ich sagen dass ich nicht vor Ort war, aber mittlerweile genug Augenzeugenberichte gelesen und gehört haber sowie Videos gesehen habe – es ist ziemlich klar was hier passiert ist.

    3. Wen meinst du denn wenn du von „Typen in unseren Reihen“ sprichst? Aus unserem EFC war niemand in Portugal, aus unserem EFC randaliert keiner und es zündet auch keiner Pyro. Ich bin generell ein Freund der differenzierten gedankengänge, und grade dieses Thema ist so komplex und überlappt mit einigen anderen Themengebieten, so dass man hier BESONDERS differenziert an die Sache herangehen muss – und es nicht mit Stammtisch-Plattitüden und Hass-Tiraden abfrühstücken sollte wie unser Kölner Freund es tut. Also ich fühle mich hier nur von einer Fraktion in Geiselhaft genommen: von der UEFA, welche Strafen ausspricht die jedem rechtsstaatlichen Prinzip widersprechen. Wenn einzelmne sich fehlverhalten sind diese auch persönlich dafür zu bestrafen – das ist deren Bier, nicht meins. Und wenn jemand meint, dass Pauschalisierungen ein guter Weg ist Verfehlungen aufzuarbeiten, dann werde ich mich dagegen wehren, aber bestimmt nicht die Einzelnen „Täter“ dafür verantwortlich machen, dass Dritte mich über einen Kamm mit Ihnen scheren – das sind zwei Paar Schuhe.

  45. @ Scheppe (94)

    Ja das ist leider absolut richtig was du sagst – Die Betonung liegt hier ganz klar auf „leider“…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -