Oliver Glasner sieht im Mittelfeld keinen akuten Bedarf. (Foto: Heiko Rhode)

Keinen Bedarf im (defensiven) Mittelfeld: Es gibt für Oliver Glasner keinen Grund, um in der Winterpause auf der Position von Kristijan Jakić und Sebastian Rode tätig zu werden. Über den kroatischen Nationalspieler sagte der Trainer: „Jakic ist Stammspieler vom zweiten Spieltag an. Er macht seine Aufgabe sehr, sehr gut.“ Außerdem „geben wir alles“ dafür, den Kapitän „stabiler“ zu bekommen, unterstrich Glasner den Wert Rodes.

Mentaler Vorteil für SGE? Eintracht-Linksverteidigerin Verena Hanshaw sieht die Adlerträgerinnen vor dem Auswärtsspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am Sonntag um 18 Uhr leicht im Vorteil. Grund dafür sind die Ergebnisse vom letzten Spieltag: „Dass Leverkusen zuletzt verloren hat, kann mental für uns ein Vorteil sein, bedeutet aber auch, dass sie mit Wut im Bauch ins Spiel gehen werden.“ Mit 1:7 ging die Werkself bei der TSG Hoffenheim unter, während die SGE 6:0 gegen Jena gewann. Aber die erfahrene Österreicherin warnt zugleich vor Leverkusen: „Sie sind taktisch super aufgestellt und physisch sehr präsent, deshalb ist der Platz, auf dem sie stehen, keine Überraschung.“ Das letzte Aufeinandertreffen verloren die Hessinnen mit 2:3.

2G in den Stadien: Nach einem aktuellen Beschluss der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) gelten zukünftig ab einem Hospitalisierungswert von 3,0 bei Sportveranstaltungen die 2G-Regeln, also auch bei Fußballspielen in Stadien. Unter 2G-Regeln erhalten lediglich vollständig Geimpfte und Genesene Zutritt. Zurzeit liegt der Wert in Hessen bei 4,8 (Stand bis einschließlich 18.11.2021), bundesweit sogar bei 5,3. Die MPK hat zudem ab einem Schwellenwert von 6,0 das „2G+“-Modell vereinbart, d. h. Genesene und Geimpfte müssen ergänzend einen aktuellen negativen Test vorweisen. Ob diese verschärfte Regel für den Stadionbesuch gelten wird, ist indes noch offen.

2G auch für Fußball-Profis? Die MPK hat außerdem über die Frage diskutiert, ob die 2G-Regeln nicht nur für Stadionbesucher gelten sollen, sondern darüber hinaus für Fußball-Profis. Bislang wurde feinsäuberlich unterschieden zwischen Fans, die einer Freizeitbeschäftigung nachgehen, und Profis, die einen Beruf ausüben. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist entsprechend skeptisch: „Normalerweise ist es so, dass in der Arbeitswelt 3G gilt und nicht 2G verhängt wird, auch wenn in dem Bundesland der Schwellenwert 3 bei der Hospitalisierung überschritten wird. 2G gilt dann sozusagen für alles, was nicht die Arbeitswelt betrifft. Jetzt kommt es darauf an, ob das die Arbeitswelt ist oder ob es sozusagen die Freizeitwelt ist. So verstehe ich das.“ Der Vorsitzende der MPK, NRWs Landeschef Hendrik Wüst, stellte in Aussicht, dass diese Frage in naher Zukunft geprüft wird und machte deutlich, dass die Runde 2G für den Profi-Bereich möchte: „Das war einhellige Auffassung der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten.

Trainer will keine Lex Fußball-Profi: Angesprochen auf die Pläne der Politik, zeigte sich Chef-Trainer Oliver Glasner skeptisch zumindest im Hinblick auf eine Impfpflicht, die ausschließlich für Fußball-Profis geschaffen wird: „Für mich gilt: Wenn, dann sollte man das konsequent durchziehen und eine generelle Impflicht anordnen. Aber einzelne Berufssparten herauszugreifen, das halte ich nicht für sinnvoll.“ Der Übungsleiter warb zugleich für das Impfen und berichtete, vor wenigen Tagen seine Booster-Dosis erhalten zu haben.

Glasner hadert mit Abgängen und Ausfällen: In einem Interview für die Frankfurter Neue Presse und Frankfurter Rundschau hat Oliver Glasner zugegeben, dass der Verlust zahlreicher Akteure im letzten Sommer noch nicht kompensiert werden konnte: „Die Vollstrecker sind nicht mehr da. Und die, die gekommen sind, sind noch nicht die Vollstrecker.“ Daneben stellt Glasner klar, dass dies keine Ausrede sei, und er äußert die Hoffnung, dass die Neuzugänge noch einschlagen werden, immerhin sei das in früheren Saisons genauso gewesen. „Vollstrecker waren Luka Jovic und André Silva zu ihrer Anfangszeit in Frankfurt aber auch nicht. Wir dürfen nicht erwarten, dass der Rekordtorschütze der Eintracht von einem Tag auf den anderen eins zu eins ersetzt wird. Bei unserem Sieg in Piräus waren insgesamt Spieler, die letzte Saison zusammen 75 Prozent der Tore geschossen haben, nicht auf dem Feld. Aber wir haben trotzdem gewonnen. Nehmen Sie mal bei jedem anderen Klub 75 Prozent aller Tore raus. Da wird es für diese Mannschaften auch schwer. Wir sind dabei, uns anders aufzustellen. Das alles wieder so zusammenzufügen, dass es passt, das ist die größte Herausforderung. Wir haben uns noch nicht so gefunden, dass man sagen kann, das passt wie die Faust aufs Auge für unseren Kader. Das kreide ich mir an.“ Außerdem, so der Coach, fehle Sebastian Rode als Kapitän. „Und nicht zu vergessen: Hinten ist im vergangenen Winter noch David Abraham als Persönlichkeit weggebrochen. Das ist schon ein großer Aderlass, da müssen wir uns jetzt neu finden.

Freiburg Favorit? Am Sonntag heißt es Dritter, Freiburg, gegen den Vierzehnten, Frankfurt. Freiburgs Trainer Christian Streich bringt die Ausgangslage daher auf den Punkt. „Tabellarisch gesehen sind wir der haushohe Favorit.“ Streich weiter: „Die Leichtigkeit ist da, weil unsere Ausgangssituation gut ist.“ Ein Einsatz von Innenverteidiger Nico Schlotterbeck ist wegen muskulärer Probleme noch fraglich. „Er wird nur spielen, wenn er vollständig schmerzfrei ist“, so Streich. Roland Sallai könnte als Joker zurückkehren, für den angeschlagenen U21-Nationalspieler Kevin Schade kommt die Partie noch zu früh. „Wir wissen genau, was auf uns zukommt. Die Frankfurter sind sich nicht zu schade, um zu malochen“, sagte Streich.

- Werbung -

28 Kommentare

  1. für Profis: 2G or not 2G: That is the question! – auch bei unseren Spielern gibt es wahrscheinlich Ungeimpfte.

    14
    9
  2. Wir dürfen eber erwarten, dass 3 Meter Pässe beim Mitspieler ankommen,dass die Passquote
    deutlich besser wird,dass Zweikampfverhalten
    gesteigert wird,dass nicht nur 1 mickrige Torchance nach 90 Minuten erarbeitet wird,und dass ist die Aufgabe eines Trainers,dass zu steigern und verbessern.
    Jovic und Silva sind schon lange weg!

    34
    51
  3. Wo ist das Problem, wenn die Spieler sich „frei“testen? Und generell, angesichts nicht unerheblicher Impfdurchbrüche wäre es ohnehin sinnvoll, dass sich alle testen lassen. Aber darum geht es ja schon gar nicht mehr. Es gibt wohl nur noch zwei Status, Geimpft oder Ungeimpft. Es ist nur noch zum Haare raufen und Zähne ausbeissen!

    56
    44
  4. @maceo:

    Es ging schon immer um die Frage „geimpft oder ungeimpft“? Könnte mich nicht entsinnen, dass wir Tests als Ausweg aus der Pandemie betrachtet haben. War wohl doch eher die Impfung. Blöde whataboutism-scheiße. Aber bitte, hier Fakten zu deinem Post:

    Ja. Es gibt Impfdurchbrüche. Die Wahrscheinlichkeit als Geimpfter auf der Intensivstation zu landen beträgt jedoch 1/6 gegenüber den Ungeimpften. Das fast genauso viele Geimpfte wie Ungeimpfte in den Krankenhäusern liegen, ergibt sich aus den Verhältnissen. Es gibt 4 mal soviele Geimpfte wie Ungeimpfte, also hält sich durch das Ungleichgewicht die letztendliche Zahl die Waage.

    Impfdurchbrüche sind also viel seltener und enden auch sehr viel häufiger gut.

    Ebenso geht es nicht darum, so easy wie möglich durch die Pandemie zu kommen. Jeder wird sich mehrfach impfen oder anstecken müssen. Tests sind kein Ausweg.

    69
    43
  5. @5:

    Der Ausweg aus der Pandemie wäre ein Impfstoff, der den Begriff „Impfstoff“ auch verdient. Die Spritze ist nichts anderes als eine Verabreichung einer Substanz, die „nur“ einen schlimmeren Krankheitsverlauf verhindert. Das war es dann auch schon. Jeder Durchgeimpfte kann infiziert werden und ist somit auch Infektionsherd für jeden in seinem Umfeld. Und jeder Durchgeimpfte ist nach 5 bis 7 Monaten wieder faktisch ein Ungeimpfter, weil die Wirkung der sog. Vakzine dann einfach weg ist. Deswegen wird das boostern ja auch angepriesen wie TicTac.

    Ich sehe keinen politischen Willen, die Vakzine zu dem weiter zu entwickeln, was ich mit einem Impfstoff verbinde (z. B. bei Polio, Tetanus oder Röteln (bei den Mädels)).

    Was ist ein Impfstoff ohne Imunstatus wert ?

    65
    76
  6. @7
    Du stellst die Frage was ein Impfstoff ohne Immunstatus wert ist?
    Stelle dir besser die Frage wie unsere Welt ohne diesen „Impfstoff ohne Immunstatus“ aktuell aussehen würde. Merkst du jetzt auch, oder?
    Das Sars Cov2 Virus gehört zum Stamm der Coronaviren. Diese haben die Fähigkeit zu mutieren und sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Als Beispiel zur Verdeutlichung, gehört auch das Grippevirus zur Familie der Coronaviren, weshalb auch hier keine einmalige Impfung ausreichend ist um auf Lebzeit immun zu sein. Jedes Jahr bekommen wir die Möglichkeit unser Immunsystem -zu Beginn der akuten Infektionszeit- mit einem Vakzin auf Grundlage der temporären Mutationsstufe des Frühjahr/Frühsommer-Virus aufzurüsten. Dies kann jedoch keinen „100%-Schutz“ garantieren, weil das Virus sich bis zu diesem Zeitpunkt weiter verändert hat. Trotzdem ist unser Immunsystem dadurch deutlich besser in der Lage sich auf die neue Virengeneration einzustellen, diese zu erkennen und schneller Antikörper oder T-Lymphozyten zu bilden. So gerüstet hat man bei Infektion eine deutlich bessere Prognose, trägt zusätzlich eine deutlich reduzierte Virenlast in sich und ist somit weniger infektös als ein Ungeimpfter.
    Blaupause bei allen sich verändernten Viren!
    Natürlich wird hart an Impfstoffen gegen die neuen mutierten Sars Cov2 Varianten geforscht und es werden über kurz oder lang auch verbesserte Vakzine auf den Markt kommen.
    Vergessen darf man dabei aber nicht, dass gerade dieses Virus anscheinend Fähigkeiten besitzt, die es bis dahin in solchem Umfang noch nie gab!
    Ich hoffe, meine kleine Abhandlung ist einigermaßen verständlich rübergekommen und kann bei dem ein oder anderen ein wenig mehr Akzeptanz für die aktuelle Situation und manche Regeln und Maßnahmen erzeugen.
    Somit wünsche ich uns allen die nötige Ausdauer und den Glauben an die Wissenschaft das richtige zu tun, um gemeinsam zu einem lebenswerten Dasein zurückzukommen. Manche politischen Entscheidungen aus der Vergangenheit und wahrscheinlich auch Zukünftige möchte ich hierbei nicht uneingeschränkt miterwähnen!
    Es war aber auch nicht alles schlecht was entschieden wurde. Eine in meinen Augen -und damit bekomme ich so gerade noch die Kurve zurück auf den Fußball- wichtige Entscheidung, ob gewollt oder Zufall möchte ich jetzt nicht diskutieren, war, die Bundesliga und Europapokale trotz Lockdown wieder zu starten! Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie schlimm die Situation in so mancher Lebensgemeinschaft ohne das Ventil Fußball gewesen wäre… !
    Und morgen werden wir in Freiburg wichtige Punkte ein-Streich-en!
    Forza SGE

    117
    29
  7. @adler-siegerland
    Sehr, sehr guter Beitrag, sehe ich genauso.
    Leider sieht man anhand der Bewertung deines Artikel, das die Pandemie noch lange nicht überstanden ist.
    Lasst euch bitte impfen, bei dem es gesundheitlich möglich ist.
    Auf drei Punkte am Sonntag!
    Forza SGE!!!

    60
    19
  8. Ein Airbag und ein Anschnallgurt schützen Personen im Falle eines Unfalls vor schlimmeren Folgen. Nicht davor, dass man verunglückt. Und auch hier gibt es Beispiele, dass man trotz dieser Maßnahmen stirbt. Ist aber kein Argument dafür, dass sie nichts nützen.

    Gruß SCOPE

    57
    15
  9. @9: da will ich mich am liebsten auf mehreren Geräten einloggen, um dutzende Daumen hoch verteilen zu dürfen.

    31
    16
  10. @adler-siegerland, absolut vorbildlich! Vielen Dank.

    Meine Frau sagte heute, her mit der generellen Impfpflicht, dann kommen die Impfverweigerer ohne Gesichtsverlust davon.
    Argumentativ lassen die sich eh nicht mehr überzeugen, auch wenn das wie oben in einer klasse Qualität versucht wird.
    Ich lese auch an anderer Stelle Posts dieser. In keinem steht etwas wirklich Schlüssiges. Meist werden irgendwelche Daten oder www-Seiten zitiert/verlinkt, ohne daraus etwas Überzeugendes abzuleiten.
    Ich hab’s so satt. Und ich bin dankbar, auf keins der immer knapper werdenden Krankenhausbetten abgewiesen zu sein.

    Und lässt uns morgen wenigstens sportlich erfolgreich sein.
    Forza SGE!!

    33
    14
  11. @13
    ‚her mit der generellen Impfpflicht, dann kommen die Impfverweigerer ohne Gesichtsverlust davon.‘

    Ich hätte nicht gedacht, dass wir in Deutschland nochmal offen verfassungsfeindliche Thesen posten und uns damit noch brüsten.

    Hier bekommst du dein www. Ich schätze, du kennst es nicht. Aber dafür bin ich ja da.
    https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01-245122
    Artikel 1, Absatz 1
    Artikel 2, Absatz 2
    Artikel 3, Absatz 1 und 3

    Da in Artikel 1 noch die Menschenrechte aufgezählt werden, hier noch der passende Artikel dazu:

    Artikel 2 (Verbot der Diskriminierung)
    Jeder Mensch hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa aufgrund rassistischer Zuschreibungen, nach Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.

    Ich dachte, wir wären in Deutschland schon weiter, doch ich hab mich wohl getäuscht..

    Ich könnte weiterschreiben und ALLE Argumente von @adler-siegerland entkräften.
    Doch wer will noch wohl recherchierten Journalismus lesen? Ist doch langweilig! Das wären doch bloß ‚irgendwelche Daten oder www-Seiten‘ von einem ‚Impfverweigerer‘, ‚Rechten‘, whatsoever..
    Glaubt, was ihr glauben wollt. Informiert euch, wenn ihr euch informieren wollt. Aber nervt nicht mit verfassungsfeindlichem Geschwurbel. Das macht schon der Großteil von Politik und Medien. Das brauch ich nicht noch beim Fußball.
    Grüße vom Untermensch
    Forza SGE!

    10
    19
  12. @14:

    Eieieiei. Es ist wirklich hochnotpeinlich wie du überdramatisierst, dich moralisch und rechtlich über allen wähnst, aber zugleich völlig daneben liegst. Leider sind die fünf Minuten abgelaufen und du kannst es nicht mehr löschen.

    Ich bin leider wirklich zu sehr angewidert von deinem Geschreibsel, du armer „Untermensch“, dass ich nicht mehr darauf eingehen möchte.
    Nur ein Hinweis:

    Das gg hat noch mehr Artikel. Eine Impfpflicht wäre absolut angemessen und konform mit unserer Verfassung. Es geht nämlich nicht nur um deine Freiheit, sondern um die Freiheit aller.

    10
    8
  13. MEINE MEINUNG:
    Es braucht keine Impfpflicht. Jeder hat das Recht auf einen unversehrten Körper, auch diejenigen, deren geplanten „Nicht lebensnotwendigen Operationen“ jetzt verschoben werden.
    Jeder, der sich der Impfung entzieht, sollte sich mal lieber jetzt informieren, mit welchen Medikamenten (CHEMIE!!!) sein Arsch auf der Intensivstation gerettet werden soll.
    Was es gebraucht hätte, wäre im Sommer eine klare Ansage an alle Nichtimpfwilligen gewesen: “ Jeder, der sich aufgrund seiner eigen, freien Entscheidung NICHT impfen lässt, hat bei schwerem Krankheitsverlauf kein (Vor)recht auf eine intensivmedizinische Behandlung“.
    Mit dieser Klientel, die lieber Entwurmungsmittel einwirft, die lieber auf einen Totimpfstoff wartet, die meint Corona „kann mir nichts anhaben“, oder für sich sonstige fadenscheinige Gründe gegen eine Impfung in dubiosen Medien suchen und fingen, habe ich schon lange kein Mitleid mehr.
    Mitleid habe ich u.a. mit dem medizinischen Personal, das jetzt wiederholt die Suppe auslöffeln muss, die andere eingebrockt haben, und da hilft auch kein noch so hoher Bonus.
    Mein Appell an alle, die aus freier und eigener Entscheidung eine Impfung ablehnen: Verzichtet freiwillig im Falle einer Infektion und eines schweren Verlaufes auf eine (intensiv)medizinische Behandlung. Aber dazu fehlt auch dann der sprichwörtliche Arsch in der Hose, dann packt Ihr lieber die Ellenbogen aus, um ja noch ein Krankenbett zu bekommen.

    6
    4
  14. Die werden die Betten bekommen, wenn’s welche gibt. Mein einjähriger Sohn hat aber eine dringend notwendige OP in der Charité nächsten Monat, die wahrscheinlich abgesagt werden muss. Jeder hat doch solche Geschichten, jeder ist betroffen von den impfunwilligen. Mir reicht’s jetzt. Wir haben anderthalb Jahre Verständnis gehabt und gewartet. Diese Menschen scheißen auf die Wissenschaft und auf Solidarität. Es geht nur über die Impfpflicht.

    7
    1
  15. @ 17
    Ich drück‘ Dir die Daumen, das die OP bei deinem Sohn termingerecht durchgeführt werden kann und das sie vor allem erfolgreich ist.

    3
    0
  16. @16

    Gerne doch, aber dann bitte auf alle Alkoholiker, Raucher, Fettleibige, sonstige Drogensüchtige etc. ausweiten. Die belasten ebenfalls das Gesundheitssystem und sind frei in ihrer Entscheidung!

    Meine Güte, so viel Lack kann man doch gar nicht saufen, umso so etwas zu fordern.

    Aber wir müssen ja solidarisch sein, ekelhafte Doppelmoral.

    2
    5
  17. Dankeschön.

    Es ist in unserer Gesellschaft zur Normalität geworden, dass wir Minderheiten den Diskurs überlassen und ihnen im Gegensatz zum weitaus größeren Rest der Gesellschaft unproportional viel Einfluss und Entgegenkommen zubilligen.

    Die Splittertruppe der AFD wurde so von einer Klientelpartei für 3-4% zur Volkspartei im Osten, Soziologen statt Germanisten entscheiden über das Gendern in der Sprache und wir diskutieren, warum 15% der Bevölkerung asozial sind.

    Ich bin’s leid. Es muss nicht immer jede Einzelmeinung Raum haben und nur weil die Mehrheit eine andere Meinung hat, muss sie nicht zwangsläufig falsch sein.

    0
    0
  18. @19:

    Unsinn. Du verwechselst was. Deine Beispiele schaden hauptsächlich sich selber und die anderen indirekt. Nichtgeimpfte schaden sich und vor allem ihre Mitmenschen.

    1
    1
  19. Wie ernst es einer Gesellschaft mit Grund- und Menschenrechten ist, zeigt sich nicht, wenn’s leicht ist, sondern wenn’s schwierig ist. Ich bin zwar geimpft, doch eine Impfpflicht ist mit diesen sakrosankten Rechten absolut unvereinbar.

    Wie soll das auch gehen? Vier bis acht vermummte (sie sollen ja nicht wiedererkannt werden, wenn sie mit ihren Kindern auf dem Spielplatz sind…) Staatsdiener zwingen den Buerger auf den Boden, jeder setzt sich auf einen Arm oder Bein und es findet der staatliche Vergewaltigungsakt statt? Alles natuerlich aus guten Gruenden!? So wie zwischen 39 und 45, als ein ganzes Volk besoffen war von seinen guten Gruenden?

    4
    2
  20. Zur Ausdifferenzierung: Mit dem Beispiel des Dritten Reiches wollte ich verdeutlichen, dass eine grosse Mehrheit nicht unbedingt richtig liegt. Und dass das, was zu einer Zeit voellig richtig erscheint, zu einer anderen als grundfalsch angesehen werden kann.

    Deswegen heisst es GRUNDrechte. Sie sind – besser gesagt: sollen sein – unter ALLEN Umstaenden unantastbar.

    4
    1
  21. @22:

    Genau so würde es ablaufen. Meine Güte. Ihr müsst nicht hinter allem Orwell vermuten. Mal davon ab, dass man ja nicht mal weiß wer geimpft ist (Datenschutz).

    Gegenvorschlag:

    Die Gemeinden schreiben ihre Bewohner an, dass sie innerhalb einer Frist ihren Impfschutz nachweisen (online, vor Ort). Wer die Frist überschreitet, kriegt eine erneute Frist. Wird diese überschritten, gibt’s nen festen impftermin bei dem man sich melden muss. Wer dies ohne Nennung von Gründen nicht tut, erhält eine Geldstrafe und einen erneuten Termin.

    0
    2
  22. @23:

    Du unterschlägst allerdings, dass die Grundrechte für alle gelten. Ein Großteil der Gesellschaft kann von ihren Grundrechten kein Gebrauch machen, weil sich manche unsolidarisch verhalten.

    Es gab übrigens schon Impfpflichten in der Vergangenheit und noch eingeschränkt heute (Masern). Es gab eine Wehrpflicht, es gibt eine Schulpflicht und es gibt eine Wahlpflicht.

    Das ist alles mit unserer Demokratie vereinbar, weil es der Gemeinschaft dient.

    0
    1
    - Werbung -
  23. @hada
    Wenn eine Impfpflicht nur aus dem Verschicken & Ignorieren von Briefen besteht, ist sie obsolet. Die von Dir genannten Pflichten sind durchweg hinterfragbar und existieren in vielen Laendern eben auch nicht. Grundrechte sind qua principia Individualrechte und nicht statistische Gruppenrechte.

    Genug davon, freuen wir uns auf ein gutes – oder meinethalben auch schlechtes – Spiel mit richtigem Ausgang! 😉

    2
    0
  24. @25
    ‚Ein Großteil der Gesellschaft kann von ihren Grundrechten kein Gebrauch machen, weil sich manche unsolidarisch verhalten.‘
    Jo, Solidarität muss über allem stehen. Ob’s Sinn macht oder nicht: ist doch egal.
    Grundrechte werden nicht von Ungeimpften eingeschränkt, sondern von den Volksvertretern.
    Gibraltar hat ne Impfquote von 100% und sagt Weihnachtsfeiern ab, weil die Zahlen steigen. Irland hat ne Impfquote von 92% und die Zahlen von Infizierten und Toten steigen. Währenddessen haben Mexiko (48%) und Indien (27%) alles im Griff. Viele Staaten dort geben positiv Getesteten ein Medizinkit (kostenfrei) und das Gesundheitsamt ruft jeden Tag an und fragt, wie sich die Krankheit in Quarantäne entwickelt.
    Hier wird man bei Krankheit allein gelassen, es gibt KEINE Ratschläge zur Selbstmedikation (https://www.hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen/Quarantaene), geschweige denn zur richtigen Ernährung. Es kommt mir vglw vor, als wären Hospitalisierungen erwünscht. Nach 1,5 Jahren keinen Schritt vorwärts gekommen, außer täglich ‚Impfen, impfen, impfen‘ zu erzählen. Mal ganz abgesehen davon, dass Therapien mit wirksamen Medikamenten (bspw Ivermectin, Hydroxychloroquin), die auf der halben Welt bei Covid angewandt werden, und die seit Jahrzehnten auf dem Markt sind und dementsprechend die geringen Nebenwirkungen ausreichend erforscht sind, nicht durch die EMA nicht zugelassen werden. Hier starben deswegen Menschen! Pfizer bringt jetzt genau das Gleiche auf den Markt, für den 100-fachen Preis, und das wird nach einer Kurzstudie zugelassen. Zufall? Gleichzeitig soll es eine Impfpflicht geben mit sogenannten neuen ‚Impfstoffen‘, die innerhalb eines halben Jahres von einem Unternehmen entwickelt wurden, welches zuvor noch nie einen Impfstoff entwickelte (Biontech) und weder an Schwangeren, noch an Kindern, noch an Vorerkrankten ausreichend studiert ist? Und das ganz ohne Haftung der Hersteller?
    Krankenpfleger werden aus dem Job gedrängt, wenn sie sich nicht impfen wollen. Danach wird gemeckert, dass Pfleger fehlen und Betten knapp sind. 3.500 wurden in einem Jahr abgebaut.
    Das alles, obwohl bewiesen ist, dass sich Geimpfte genauso anstecken können, sowie das Virus weitergeben. Zur natürlichen Immunität werden keine Studien gemacht. Warum auch, alle sollen impfen…da stört sowas nur.
    Wer liegt auf den Intensivstationen (mein Kumpel arbeitet in einer in der Nähe von Mannheim)? Dicke Leute bzw stark Vorerkrankte über 70. Ich bin weder fett, noch über 70. Wenn die ‚Impfung‘ nicht die epidemische Lage einschränkt, was soll der ganze Scheiß?
    Im Gegenteil kamen nun frische Zahlen aus Großbritannien, dass die Todeszahlen (egal welche Ursache) bei vollständig Geimpften im Alter von 10-59 in den letzten sechs Monaten doppelt so hoch waren als bei Ungeimpften (https://alexberenson.substack.com/p/vaccinated-english-adults-under-60 .. Quellen der britischen Regierung sind angegeben und überprüfbar).
    Aus unsinniger Solidarität soll ich meine Sterbewahrscheinlichkeit verdoppeln? Lass mal gut sein. Im Gegenteil erwarte ich Solidarität für Ungeimpfte, auf denen nun alles abgeladen wird und die mal rein gar nichts für die Situation können. Hätte man schwergewichtige Ü60-Leute gezielt geimpft und die überzeugt, auch von einer gesünderen Ernährung, in dieser Lage: da wär ich voll dabei!
    Jeder will mal Hobby-Virologe sein und wiederholt dann doch nur, was die Leitmedien vorgeben…ohne es nach Sinn und Verstand zu prüfen. Und dann wird auf denen rumgehackt, die noch halbwegs klar denken können und einfach normal weiterleben wollen. Ich bin gegen alles Mögliche geimpft, auch Gelbfieber..weil ich mich oft in Südamerika durch den Dschungel kämpfte. Aber das, was hier abläuft, ist schlichtweg Staatsversagen, im großen Stile .. und dann sollen Ungeimpfte entgegen jeder Faktenlage Schuld sein? Nur weil Politiker von ihrem Unvermögen ablenken wollen? Es geht hier wie immer um ganz andere Dinge, aber nicht um Gesundheit. Auch das kann man bspw bei Flinten-Uschis Verein nachlesen. Das führt jetzt aber zu weit. Recherchiert selbst, oder fragt nach.. Ich helfe gerne, aber nur bei Leuten, die es tatsächlich interessiert.

    3
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -