Danny da Costa freut sich auf das Spiel gegen Arsenal. (Foto: Rhode)

Hütter hofft aufs Weiterkommen: Eintracht-Trainer Adi Hütter hat sich zufrieden mit der Auslosung der Europa League-Gruppen gezeigt. Der Österreicher betonte auf der Homepage der Hessen, dass sich die Mannschaft auf die Gruppe freue und durchaus auf ein Weiterkommen hoffe. Er sehe die SGE aber nicht als Gruppenfavoriten: „Wir freuen uns auf Arsenal. Das ist ein toller Klub und natürlich eine tolle Stadt. Sie haben eine starke Mannschaft und sind als Vorjahresfinalist klarer Favorit in der Gruppe.“ Auch Vorstandsmitglied Axel Hellmann zeigte sich zufrieden und hofft, dass man vor allem im nahegelegenen Lüttich ein paar Karten mehr ergattern könne. Für Danny da Costa sind die Spiele gegen Arsenal London die Highlights – vor allem, weil er in Bernd Leno auf einen alten Bekannten trifft: „Heute haben wir uns fast zeitgleich geschrieben. Ich freue mich riesig auf das Spiel, dann kann ich ihm einen einschenken (lacht). Aber auch die anderen Gegner sind interessant. Das werden schöne Spiele, wir freuen uns drauf.“

Tawatha mit Dank zum Abschied: Ex-Eintracht-Linksverteidiger Taleb Tawatha hat sich per „Instagram“ von der Eintracht und deren Fans verabschiedet. Der Israeli bedankte sich für die Zeit am Main, in die unter anderem die beiden Pokalfinals und der Pokalsieg 2018 fallen. Außerdem zeigte er sich begeistert von den Fans der Hessen: Ein großer Dank für die besten Fans der Bundesliga und für die Familie Eintracht Frankfurt, ihr werdet immer ein Teil von mir sein.“

Steppi freut sich: Am heutigen Freitag feiert Eintrachts Kult-Coach Dragoslav Stepanovic seinen 71. Geburtstag. Passend dazu gab es am Donnerstagabend schon den 3:0-Heimsieg gegen Racing Straßburg als vorzeitiges Geburtstagsgeschenk von der SGE. In der „Bild“ freute er sich über den Sieg – und die starke Leistung seines Landsmannes Filip Kostic:

Hütter kritisiert Gelbe Karten: Adi Hütter hat die Einführung von Gelben Karten für Trainer kritisiert. Nach seiner ersten Gelben nach der Roten Karte gegen Ante Rebic gegen RC Straßburg sagte der Österreicher am Freitag: „Ich dachte, dass ich wieder Spieler bin. Dann habe ich mich angeschaut und gesehen, dass ich in zivil bin und Trainer bin. Das ist schon ein bisschen ungewöhnlich. Es wird immer wieder etwas neues reingebracht. Wichtig wäre, dass man erst einmal alle andere Regeln im Griff hat bevor man etwas neues reinbringt.“ Die Trainer seien ohnehin durch Coaching Zone und Vierten Referee eingegrenzt, so Hütter. „Ich bin neugierig, ob ich vier Karten zusammenbringe. Es ist natürlich nicht mein Ziel, aber ich sehe das grundsätzlich schon skeptisch.“

Eintracht-Familie wächst weiter: Die Familie der Frankfurter Eintracht wächst immer weiter! Wie die Hessen kurz vor dem gestrigen Playoff-Rückspiel gegen Racing Straßburg mitteilten, haben die Frankfurter mittlerweile 80.000 Mitglieder! Damit bleibt die Eintracht hinter dem FC Bayern München, Schalke 04, Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach auf Rang sechs der mitgliederstärksten Bundesligavereine.

Europa-League-Trikot vorgestellt: Passend zum Einzug in die Gruppenphase der Europa League am gestrigen Donnerstagabend hat die Frankfurter Eintracht gemeinsam mit Nike am heutigen Freitag ein Trikot für den Europapokal vorgestellt. Das Jersey ist komplett in schwarz gehalten und selbstverständlich mit dem Schriftzug von Indeed versehen. Noch bis zum 6. September können die Fans der Hessen das Trikot vorbestellen. Der reguläre Verkaufsstart ist Montag, 16. September.

Finanzvorstand verlängert: Eintracht setzt auf Kontinuität und hat den Vertrag mit Finanzvorstand Oliver Frankenbach vorzeitig bis 2024 verlängert. Das gab die SGE am Freitag bekannt. Der 51-Jährige wird weiterhin die Bereich Finanzen, Personal und IT verantworten. „Für Eintracht Frankfurt ist es ein gutes Zeichen, dass wir auch in den nächsten fünf Jahren auf dieser wichtigen Position Kontinuität haben“, so Wolfgang Steubing, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht, in der Meldung.

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Un net vergesse zu juuuubeeeln!!!
    https://youtu.be/_RVJ0a3ba3M
    Ach Leud, heut bin ich mim Grinsen aufgewacht, der ganze Tag lief bisher easy, nachher geht’s grillen mit guden Kumpels, lecker Pils un Asbach Hütchen sollen auch anwesend sein…was willste mehr? Nix! Also, verehrte Sportsfreunde, genießt euer Wochenende und das Leben… Prost!!!

  2. Komm aussem Dauergrinse net mehr raus 😉

    Freu mich tierisch auf Arsenal, meinen Lieblings Club aus England!

    Forza SGE

  3. @king8:
    Ist Dir, mir und unzähligen Youtube Usern aufgefallen.
    Die Frage, die ich mir stelle ist: Warum niemand bei der Social Media Abteilung der Eintracht?
    Bei all dem Trubel um seine Person und einen möglichen Wechsel, kann man sowas doch nicht übersehen, oder?

    Man hätte ihm sagen müssen: „Ante, zieh das bitte an. Du weißt doch was da draußen los ist“ oder „Ante, dann setzt Euch bitte nach hinten“ oder „Kameramann, der Ante meint hier rumzualbern und zieht das Trikot nicht an, film den mal nicht“

    Aber stattdessen sitzt er da. Reihe eins. Direkt vor der Kamera. Umringt von Teamkollegen, die außnahmslos ALLE das neue EL-Sonder-Trikot inkl. Beflockung tragen (man sieht im Video mehrmals die sitzenden Spieler von hinten).

    Was wenn nicht das ist der Troll-Move des Jahres oder halt ein glasklares Statement.
    Kein Trikot mit Rebic Beflockung da/vergessen worden? als ob…
    Kein Trikot benötigt, weil Wechsel schon klar ist? Wer weiß?

    Jedenfalls maximal unglücklich und ehrlich gesagt ziemlich unprofessionell von beiden (Rebic und SGE).
    Das Video ist einfach wieder nur Wasser auf die Mühlen derer, die den Abgang schon kommen sehen (wollen).
    So jedenfalls bringt man keine Ruhe in die Sache auch wenn es nur noch wenige Tage bis zum Ende der Transfer-Periode sind.

    Warum so was? 🙁

  4. Leute, vom Helden zum Troll innerhalb von wenigen Stunden… Ich habe in den letzten Wochen täglich hier mitgelesen und die Rebic-Diskussion verfolgt. Will jetzt nicht alles aufwärmen, da schon fast alles gesagt wurde. Ihr sucht nach Bekenntnissen, überseht aber die subtilen Zeichen, wie z. B. das Küssen des Wappens nach dem Tor in Mannheim und der Aussage Bobics, dass er wisse, dass Ante die Eintracht liebt und weiß, was er an ihr hat. Das war keine Phrase. Er hat hier viele emotionale Momente erlebt und er ist ein emotionaler Mensch. Wenn ein emotionaler Mensch harter Kritik ausgesetzt ist, dann nagt dies noch lange an ihm. Ihr könnt nicht erwarten, dass er nach dieser Kritik und den Tiefschlägen durch die Journalie und einiger beleidigender „Fans“ er nach einer Woche Dauerfeuer auf ihn sich hinstellt und feiert. Habt noch etwas Geduld mit ihm! Ich würde sogar als Kroatenversteher sagen, dass durch den gestrigen Support der Fans sein Herz über den Kopf gesiegt hat und er doch bleibt. Wenn er keinen Bock die Eintracht hätte, wäre er in der Kabine geblieben und nicht in der Kurve aufgetaucht! Er liebt die Eintracht.

  5. Wie jetzt? Rebic bleibt? Dann hätte ich mir den letzten Post sparen können. Als Kroate und Rebic-Fan freue ich mich gerade tierisch!

  6. @6 + 7 das habe ich jetzt auch gelesen, aber der Artikel zeigt, daß die FR auch nichts weiß.
    Das reimt sich Durstewitz zusammen, weil 3 Tage vor Transferschluß kein Interessent bekannt ist und man sich an 5 Fingern abzählen kann, daß ein Wechsel inzwischen sehr unwahrscheinlich geworden ist (außer G-Block weiß mehr). Stattdessen der nächste Seitenfüller für die FR: Kostic wird bald verkauft. Kein Anhaltspunkt dafür, der Spieler äußert sich anders, aber Ingo braucht was zum Labern. Es ist zum Speien.

  7. @sritschi & sge1899:
    Clickbait Titel.
    Im Text der FR selbst nur „bla bla“. Die reimen sich auch nur Sachen zusammen, die passen „könnten“.
    So wie sich die Fans auf entweder Youtube oder Trikotküsse stützen. Je nachdem was man glauben will.

    Ich sage es nochmal: Versehen oder Troll, das Video war maximal unglücklich.
    (Mittlerweile habe ich auch entdeckt, dass im Hintergrund noch Nicolai Müller ohne EL-Trikot sitzt. Aber der hat ja 100% Zukunft im Verein, nicht wahr?) 😉

    @hanauer: Ich habe ihn nicht als Troll bezeichnet, ich habe lediglich in den Raum gestellt, dass es entweder ein Versehen vom Verein (kein Trikot da für Ante) oder ein Troll-Move sein könnte oder halt ein Statement (ich bin dann mal weg).
    Ich stelle außerdem hier klar: Ich, als Fan, würde mir einen Verbleib – vorausgesetzt AR hat massiv Bock auf unseren Verein – zutiefst wünschen. Ich mag ihn als Spieler auch weil er nicht ganz einfach zu sein scheint. Aber er hat eben etwas besonders.
    Trotzdem kritisiere ich die Kommunikation. Seitens Eintracht, seitens Ante.
    Man muss alle Spekulationen/Ängste nicht noch durch ein Video dieser Art befeuern. Es schauen nun mal einige auf solche Zeichen, so wie andere auf Adler-auf-der-Brust-Schläge/Küsse achten.

    Am Ende sind wir uns hoffentlich einig.
    Wenn er bleibt und Bock hat: Hammer! 🙂
    Wenn er geht und noch ein weiterer offensiv-Spieler dafür käme: Schade, aber Lebbe geht weidda. 🙂

  8. Schöner und besser wäre wenn er noch eine Saison dran hängt, aber grundsätzlich gilt, Reisende soll man nicht aufhalten.
    Leute, der arme Kerl kann z. Zt. Machen was er will, er machts keinem Recht.
    Also lasst ihn in Ruhe und feiert ihn wenn er gut spielt, wenn es das letzte Spiel wäre, genauso.
    Er hat an unserem grossen Erfolg ein gutes Stück Anteil und wird von uns auch nie vergessen werden.

  9. @11: beim etwas schneller Durchlesen habe ich tatsächlich das Schlüsselwort Troll auf Rebic bezogen verstanden. Hab es nun nochmal langsamer gelesen und den Kontext nun richtig zugeordnet. Sorry!

    Habe mir auch den FR Artikel durchgelesen und kann nur Zustimmen, dass der Artikel aufgrund der Überschrift lediglich Klicks generieren möchte, inhaltlich aber den Beleg schuldig bleibt. Die Pro-Rebic-Fraktion wird hier bedient und sollte Ante den Artikel auch lesen, könnte er zusätzlich motiviert werden zu bleiben.

    Also heißt es weiter abwarten und hoffen, dass das Herz über den Kopf siegt und die Leistungskurve wieder nach oben zeigt.

  10. EUROPA-LEAGUE GRUPPE F

    Die sechs Spieltermine der Gruppenphase sind wie folgt angesetzt:

    • 19.9., 18.55 Uhr: Arsenal (H)
    • 2.10., 16.50 Uhr: Guimarães (A)*
    • 24.10., 21 Uhr: Lüttich (H)
    • 7.11., 18.55 Uhr: Lüttich (A)
    • 28.11., 21 Uhr: Arsenal (A)
    • 12.12., 18.55 Uhr: Guimarães (H)

  11. Rebic hatte Badelatschen an und wechselt wohl zu den Schwimmern.

    Könnt ihr mal langsam aufhören, die Nadel im Heuhaufen zu suchen.

  12. @10. stimme:
    Guten Morgen „stimme“,
    nein, ich kann i.M. weder irgendwelche Gerüchte bestätigen, noch dementieren.
    Es kamen auch keine weiteren Infos zu denen, die ich gepostet hatte und die nun in jeder Zeitung zu lesen sind hinzu.

    Die Wechselgerüchte sind zwar durchaus ernstzunehmen und nach wie vor „hartnäckig haltend“, doch vom Gefühl her darf man derzeit wieder ganz leichte Hoffnung hegen, Ante Rebic auch in der neu gestarteten Saison noch mal komplett für die SGE spielen zu sehen.
    Wäre Ante alles egal und bereits alles „unter Dach und Fach“, wäre er unter Umständen auch am Donnerstag anders aufgetreten und daran ändert auch ein „fehlendes Trikot“ meiner Meinung nach nichts.
    Es sind nun noch 2 1/2 Tage offenes Transferfenster und dann haben wir Gewissheit.
    Es kann eigentlich nicht mehr so viele Optionen geben: entweder der Verbleib ist bereits geklärt, oder der Wechsel längst fix beschlossen.
    Dann wüsste die SGE aber intern vollends bescheid und der Ersatz wäre auch nur noch eine Frage der Veröffentlichung und Vorstellung des Mr. X.

  13. Taleb Tawatha, RESPEKT für Deine Worte. Du hattest einen schweren Stand, wünsche Dir viel Glück auf Deinem Weg. Danke, auch Du warst Bestandteil des Pokalsieges!

  14. Kleine Kritik an die Redaktion. Die Meldung zu Frankenbach hätte ich nicht so versteckt. Finde er ist ein wichtiger Baustein im neuen Eintracht-Glück. Es ist gut zu wissen, dass wir auch dort „Ruhe“ haben, oder eine Ablöse generieren 😉 Denn sicher ist ja nix mehr, auch bei bestehenden Verträgen.

  15. Habe gerade einen Gedankengang ‚Off Topic‘

    Jetzt wo Tawatha den Verein verlassen hat und Jetro Willems nach Newcastle verliehen ist, haben wir keinen echten linken Außenverteidiger mehr im Team. Kostic ist eigentlich Stürmer, nur umgepolt (aber Weltklasse). Sollte er ausfallen stehen evtl. Chandler, Durm oder Hase bereit, die die Position schon gespielt haben. Also Stand jetzt kann ein Spielsystem mit Viererkette eigentlich nicht funktionieren – oder sehe ich das falsch.

  16. @24 Chandler hat für die US Nationalelf regelmäßig LV und Durm in der Vergangenheit überwiegend LV gespielt. Also alles gut.

    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -