Rafael Borré erzielte die Führung. (Foto: imago/Jan Huebner)

Von wegen abschenken! Eintracht-Coach Oliver Glasner schickt zum letzten Saisonspiel gegen Mainz 05 die beste verfügbare Elf auf den Rasen. Vor Keeper Kevin Trapp bilden Evan Ndicka, Tuta und Almamy Touré die Dreierkette. Davor sollen Djibril Sow und Sebastian Rode das Spiel ankurbeln. Filip Kostic und Ansgar Knauff – die neue Frankfurter Flügelzange, startet genauso wie Daichi Kamada, Jens-Petter Hauge und Rafale Borré.

Lammers und Barkok fehlen im Kader

Wie angekündigt fehlen die verletzten Martin Hinteregger, Jesper Lindström und Danny da Costa. Sam Lammers und Aymen Barkok fehlen im Kader. Bei den 05ern startet Finn Dahmen im Tor für Robin Zentner. Daniel Brosinski wird nach acht Jahren bei Mainz verabschiedet.

Halbzeitfazit: 20 Minuten geschlafen, dann zweimal eiskalt zugeschlagen. Die Mainzer gingen durch Ingvartsen (8.) verdient in Führung und dominierten die Partie. Doch mit der ersten Gelegenheit kamen die Hessen zurück. Nach einem Freistoß war Tuta zur Stelle und verwertete den Abpraller. (25.) Nach einem fulminaten Solo von Knauff besorgte Borré die Frankfurter Führung.

1. Minute: Los geht’s in der Mewa Arena. Die Eintracht startet ganz in Schwarz, Mainz in Rot-Weiß.

8. Minute: Erste Schusschance für die Gastgeber: Burkardt testet Kevin Trapp, doch der SGE-Keeper kann zur Ecke parieren.

10. Minute: Mächtig Unordnung in der Frankfurter Dreierkette. Die Adler kriegen den Ball nicht weg, gerade als sie ihn vermeintlich geklärt haben, macht es Ingvartsen aus der Drehung. Keine Chance für Kevin Trapp.

25. Minute: Der Ausgleich! Nach einem Freistoß von Kostic ist Borré mit dem Kopf dran, Dahmen kann noch parieren, doch gegen Tutas Nachschuss ist er machtlos.

36. Minute: Da ist die Führung für die Adler! Knauff mit einem unwiderstehlichen Lauf, steckt auf Borré und der Kolumbianer macht das eiskalt und schießt die Eintracht in Front.

44. Minute: Es bleibt ein munteres Fußballspiel. Nach einer Kopfballabwehr fällt der Ball Stach vor die Füße, sein Dropkick geht übers Frankfurter Tor.

45. Minute: Halbzeit in einem munteren Duell.

So startet die Eintracht: Trapp – Ndicka, Tuta, Touré – Kostic, Rode, Sow, Knauff – Kamada, Borré, Hauge.

Auf der Bank nehmen Platz: Grahl (TW) – Chandler, Hasebe, Lenz, Hrustic, Ilsanker, Jakic, Ache, Paciencia.

Die Aufstellung der 05er: Dahmen – Niakhaté, Hack, Bell – Aaron, Stach, Kohr, Brosinski – Boetius, Burkardt – Ingvartsen.

- Werbung -

23 Kommentare

  1. Man merkt auch hier, dass der Fokus auf dem nächsten Spiel liegt 😉 .
    Uns allen einen guten und verletzungsfreien Bundesligaabschluss.
    Forza SGE!

    15
    2
  2. Wir bieten in der Offensive keine Anspielstationen und dadurch weis die Kette nicht wohin mit dem Ball. Alle haben das Finale im Blick. Insofern typisches Freundschaftsspiel…

    13
    3
  3. Die Rangers sind von der Spielanlage den Mainzern sehr ähnlich. Ich hoffe, dass wir heute noch ein wenig Gegenwehr zeigen.

    13
    3
  4. Ist wie es ist. Solange sich keiner verletzt und Glasgow nichts sieht ist alles gut.

    8
    1
  5. Wenn wir das mal locker runter spielen können, wäre es mal eine Weiterentwicklung…

    9
    2
  6. Borré gefällt mir immer besser nach einem Hänger vor ein paar Wochen hat er sich gefangen und ist ein richtig wertvoller Spieler für uns geworden im Lauf der saison, ich bin echt gespannt wie er mit einem neuen Sturmpartner, der die Abwehr vorne etwas bricht in der kommenden Saison spielt.

    20
    1
  7. Ganz stark wie wir zurück gekommen sind. Borre merkt man einfach an, dass er mittlerweile vor Selbstbewusstsein strotzt.
    Ich erwische mich immer wieder bei dem Gedanken… wo wären wir jetzt eigentlich ohne die Leihe von Knauff mit Chandler auf seiner Position.
    Danke an den BVB und jetzt schiesst den Fredi bitte noch in die 2. Liga!

    30
    2
  8. hauptsache es verletzt sich keiner weil das spiel heute auch wenn es gegen die 05er ist ist so wichtig wie dem papst seine eier…….höchstens als vorbereitung auf mittwoch geeignet……nur die sge

    11
    8
  9. Wie Knauff das durchzieht, schon der Hammer. Ob Flick da mal auf Ideen zum erweiterten Kreis der NM kommt?

    19
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -