Immer mit einem Lächeln im Gesicht – „Gonzo“ Paciencia

Luka Jovic und Sebastien Haller trafen zusammen in der letzten Saison insgesamt 47-mal das gegnerische Tor. Beide Ausnahme-Spieler veräußerte die Frankfurter Eintracht in dieser Sommerperiode für Rekordablösesummen. Was wirtschaftlich alternativlos war, muss nun sportlich wieder ausgeglichen werden können. Einer, dem diese tragende Rolle in der kommenden Saison zugetraut wird, ist Goncalo Paciencia.

Paciencia fühlt sich mittlerweile zu Hause

Der Portugiese verletzte sich in der vergangenen Saison bereits früh sehr schwer am Meniskus und fiel gute fünf Monate aus. Danach kämpfte er sich im Schatten der Büffelherde zurück und netzte fünfmal in 18 Partien. Zukünftig sollen es gerne ein paar mehr Treffer sein. Im Interview auf eintracht.de erklärt er seinen Optimismus: „Jetzt fühle ich mich zuhause, die Leute kennen mich besser und auch die Beziehung innerhalb des Teams ist eine andere. Ich habe mich neulich mit Lucas [Anm. d. Red. Lucas Torro] darüber unterhalten, er war ja in der vergangenen Saison auch neu. Wir waren einer Meinung, dass es in dieser Sommerpause anders als vor einem Jahr war. Das liegt daran, dass wir uns innerhalb des Teams besser kennen und auch die Leute im Verein uns anders wahrnehmen. Das steigert die Motivation zusätzlich, härter zu arbeiten und unsere Chancen zu nutzen.“ Paciencia, der innerhalb des Teams hohe Anerkennung aufgrund seines offenen und herzlichen Charakters genießt, sieht nach dem Abgang wichtiger Schlüsselspieler seine Chancen zukünftig noch wichtiger für den Verein zu werden. „Jeder muss um seinen Platz kämpfen und sich im Training beweisen. Der Trainer entscheidet dann, wer spielt. Das ist Fußball. Mein Ziel ist es nun, mich zu weiter zu empfehlen und hart zu trainieren“, erklärt er weiter.

Haller-Wechsel mit einem lachenden und weinenden Auge

Trotzdem wird er seinen ehemaligen Sturmkollegen Haller, der sich in dieser Woche West Ham United anschloss, als Mitspieler vermissen: „Das ist sicher ein großer Verlust für uns. Sébastien ist ein toller Spieler, einer der besten Stürmer, mit denen ich bisher zusammengespielt habe. Er ist sowohl ein fantastischer Spieler, als auch ein besonderer Mensch abseits des Platzes. Wir werden ihn natürlich vermissen, andererseits freuen wir uns auch für ihn und müssen jetzt eben ohne ihn zurechtkommen. Wir haben weiterhin genug Qualität im Team und werden sicher noch stärker werden.“ Bereits in der Vergangenheit machte er klar, dass er enorm von der hohen Qualität seiner Sturmkollegen profitiert habe.

Über 60 Prozent stimmen für Rebic-Wechsel

Neben Paciencia, kann Cheftrainer Adi Hütter aktuell noch auf Neuzugang Dejan Joveljic, Rückkehrer Daichi Kamada und Noch-Adler Ante Rebic zurückgreifen. „Das sind ebenso fantastische Spieler, die hart arbeiten, um zu ihren Einsätzen zu kommen“, weiß er. Doch vor allem um letzteren ranken sich starke Gerüchte um einen Wechsel. Verlässt auch der letzte Büffel die Hessen in diesem Sommer? In unserer aktuellen Umfrage „2 der 3 Büffel sind weg – Sollte die Eintracht mit Ante Rebic auch den letzten aus der Büffelherde ziehen lassen?“ sprachen sich 61 Prozent der über 3.100 Abstimmenden dafür aus, dass auch der Kroate bei einer geeigneten Ablöse den Klub verlassen darf. Nur 21 Prozent wünschen sich, dass einem bevorstehenden Wechsel ein Riegel vorgeschoben wird. 18 Prozent hingegen hingegen vertrauen einfach auf die Manager-Fähigkeiten von Fredi Bobic und seinem Team und sind sich sicher, dass der Verein, egal welchen Weg man geht, die richtige Entscheidung trifft. Das Ergebnis der Umfrage findet ihr hier.

Paciencia sicher: „Wir wissen was zutun ist“

Heute in einer Woche steigt für die Mannschaft bereits das erste Pflichtspiel der Saison. Und am heutigen Abend entscheidet sich bei der Partie Radnicki Nis gegen Flora Tallinn (Hinspiel 0:2) auch, auf welchen Gegner man in der 2. Qualifikationsrunde treffen wird. Paciencia freut sich auf die erste Herausforderung: „Unser Ziel sollte es jetzt zunächst sein, im Training an die Leistung der vergangenen Saison anzuschließen und unser Spiel auf dieses Level zu heben. Wir müssen professionell arbeiten, um in der Quali zu bestehen.“ Der erste Schritt zur Europa-League Gruppenphase soll folgen und bei einer Sache ist er sich sicher: „Wir wissen was zu tun ist.“

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Paciencia: Top Mann!
    Der Glaube an sich selbst, an das „Team“ und das Team hinter dem „Team“ kann und wird Berge versetzen.
    Genauso positiv ist meine Denke.

  2. Super Aussagen und super erster Kommentar! Ich schließe mich dem an. Auf Jetzt!!!

  3. Da schließe ich mich an. 😉

    Wir werden sicher nicht schlechter stehen als letzte Saison. Sollte das Mittelfeld gut eingespielt sein, sogar noch besser. Da das unser großes Manko letztes Jahr war.

  4. Paciencia wird der Gewinner von unserem Verlust der Büffelherde sein, da lege ich mich fest.
    Er hatte mich schon in den Vorbereitungsspielen der letzten Saison überzeugt. Leider kam die Verletzung dazwischen und unsere Büffel waren auch zu stark. Dennoch seine Einsätze in der laufenden Saison, ob national oder international fand ich immer gut. Außerdem ist er sehr sympathisch.
    Hauptsache er bleibt verletzungsfrei.

  5. Vor einem Jahr : Prinz , Wolf , usw. weg – Weltuntergangsstimmung . Es folgte nie dagewesene Begeisterung. Dieses Jahr Luca , Seb (evt.Rebic) weg – erneut Weltuntergangsstimmung. Wir stehen mannschaftlich gesehen besser da als im Vorjahr. Natürlich steckt der Teufel im Detail aber die Quali „MUSS“ mit dieser Mannschaft möglich sein. Und in den Jungs Kostic , Kamada , Paciencia sowie Juwelic 🙂 stecken auch durchaus 40-50 Tore. Durch unser besser aufgestelltes Mittelfeld kassieren wir 10-15 Tore weniger und schon passt es wieder. Das weitere Verstärkungen noch kommen werden , steht für mich außer Frage und jetzt kann es losgehen.

  6. Wahnsinn wie ein Interview hier die Stimmung ins positive kippen kann.

    Danke Gonzalo! Hammer typ!
    Auf jetzt! Zeigt den Ex-Büffeln was sie beim geilsten club diese saison verpassen!

  7. Super Typ!!

    Entweder die Jungs haben Bock (Trapp, Hinti…) dann gibt’s auch nen Weg – oder halt nicht. Dann wird es andere gute, hungrige Jungs geben, die sich für uns zerreissen.

    Ganz ehrlich, ich spiele lieber mit ner jungen hungrigen Truppe um Platz 10 und schnupper mal in Europa, als den Jungs, die jetzt 1 Saison überperformt haben 5 Mio pro Jahr in den Rachen zu werfen und zuzugucken, wie es doch nicht mehr so toll läuft.

    Lieber das Geld mit Augenmaß einsetzen und peu a peu wachsen. Infrastruktur, NLZ,…

    Hauptsache wir stehen zusammen als Fans und haben Spaß dran…

    Auf geht’s, du schöne SGE!!!

  8. „Und in den Jungs Kostic , Kamada , Paciencia sowie Juwelic stecken auch durchaus 40-50 Tore.“

    Das sind ja mal Summen, Respekt. 🙂

  9. Ich folge den Kollegen, die meinen, dass Paciencia in den Einschätzungen
    zu schlecht wegkommt.
    Paciencia ist einer der besten Spieler der Liga im Offensivkopfball – vielleicht
    sogar der Beste.
    Aber wie viele gezielte Flanken sind denn „auf seinen Kopf“ geschlagen worden?
    Unser Spiel war doch über Haller ganz anders angelegt. Ziel war immer der direkte,
    schnelle Pass in die Mitte. Oft in den Lauf von Rebic. Kostic hat flache Hereingaben
    zu Jovic bevorzugt und dem guten Danny müsste mal jemand sagen, dass man Flanken
    nicht zur gegenüberliegenden Eckfahne schlägt.
    Paciencia ist eine Waffe – wir müssen sie nur gezielt nutzen.
    Die älteren hier werden sich noch an Hrubesch erinnern. Er und Manni Kaltz haben
    unter Happel Flanken und Kopfbälle bis zum Erbrechen geübt.
    Der Erfolg hat ihnen Recht gegeben.

  10. @13 So sieht´s aus. Ich habe kein Problem damit, wenn die Jungs alles geben und ggf. die eine oder andere Klatsche einfahren. Ich verstehe allerdings das Hickhack um Hinti wegen 2 Millionen mehr oder weniger nicht, wenn gleichzeitig ein lustloser Ante 5 Millionen Gehalt abgreift.
    Dass der Markt krank ist zeigen die irren Preise, wenn jemand eine einzige Saison außergewöhnlich stark gespielt hat. Ob die das im nächsten Jahr unter besonderer Beobachtung oder Deckung immer noch können ist fraglich. Deshalb sehe ich unsere Chancen in der kommenden Saison keineswegs schlechter und freue mich auf eine Saison mit motivierten Spielern, die das Adlertrikot mit Stolz tragen.

  11. Alter!!! Carlos Zambrano hat 2 Angebote aus der Bundesliga vorliegen. Ob eins von uns ist???

  12. Ich war ja immer einer von denen, die ihn immer gern mochten. Fand schade als er weg ging. Aber das ist ne Weile her. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ins System passt und auch nicht in die Strategie. Er ist kein junges Talent. Auch ist er kein gestandener BuLi-Spieler (mehr) der trotz seines Alters leader Qualitäten und Spielaufbau hat. Er ist eher für grobe zuständig, was im Moment eher nicht so unser zu sein scheint. Versteht mich nicht falsch, kann mir gut vorstellen, dass er BuLi-tauglich ist. Aber bei uns passt er nicht mehr. In den Jahren zuvor auch immer mal Leihe und ablösefrei. Also kein großer Knaller. Ein nettes Schnäppchen aber bestimmt für manche Bundesligisten, die genau so einen wie ihn brauchen im potentiellen Abstiegskampf.

  13. Da hier so oft das Thema aufkommt, dass es bei Hinteregger an den 1-2 Millionen doch nicht scheitern soll….

    Vielleicht, aber auch nur ganz vielleicht, geht es ja um mehr….

    So long….

  14. Nun stell sich mal einer vor, Bobic stellt sich vor die Kamera und plaudert einfach so raus mit wem er derzeit verhandelt. Wer kannte z. B. Einen Jovic, Rebic oder Haller vorher? Da würden andere Vereine gaaaaanz große Ohren bekommen! Warum? Weil Fredi und Bruno seit Jahren einen Mega Job machen und andere Manager ebenso auf diese Spieler ein Auge werfen würden! Und die Preise würden nach oben schnellen!
    Er und Hütter haben doch klar und deutlich gesagt, dass sie Bescheid wussten und entsprechend handeln werden.
    Es gibt noch Verbesserungsbedarf ja, aber eine potenzielle Abstiegsmannschaft haben wir definitiv nicht! Auch wenn jetzt anscheinend genug Geld da ist, muss man es ja nicht mit vollen Händen rauswerfen! Das sind Profis in ihrem Geschäft und keine Hütchenspieler!
    Wenn ich höre was Gonzalo sagt, stimmt der Teamspirit und das ist mit das wichtigste in einer MANNSCHAFT!

    Ich bin überzeugt, dass wir uns noch die Augen reiben werden wer alles kommt und hoffentlich verstummen dann die Schwarzmaler!!!!

  15. Immer nett zu lesen diese schönen Durchhalteparolen 🙂 Paciencia mit Marktwert 6 Millionen ersetzt mal eben schnell 110 Millionen und trotz den riesigen Einnahmen reicht es ja wenn wir um Platz 10 spielen.
    Wiegesagt ich glaube schon das wir am 02.09 eine gute Mannschaft haben, aber das Beispiel Ulm sollte eigentlich Warnung genug sein, was passieren kann wenn die Mannschaft noch nicht richtig steht. Zudem setzt der Abgang von Haller vielleicht eine Spirale in Gang die Rebic, Trapp und Kostic ggf. anders denken lässt. Und manche Leute die hier gehandelt werden ( Amiri, Keane, Lukebakio) kommen niemals zu uns wenn schon ein Haller zu West Ham geht . OK Zambrano vielleicht 😉

  16. @22

    Das erste Argument hinkt aber ganz schön. Wie hoch war noch der Marktwert von Jovic bevor er durchgestartet ist/ was hat er bis zum Ziehen der Klausel gekostet?
    Abgesehen davon hat wohl keiner behauptet, dass Paciencia beide ersetzt, sondern dass man ihn nicht vergessen soll und er bestimmt ne bessere Rolle spielt als letztes Jahr.

  17. @22: Nein, nicht nur Gonzalo mit 6 Mio, sondern zusätzlich auch noch Daichi mit 4,5 Mio Marktwert und Joveljic mit 4 Mio. Also zusammen 14,5 Mio Marktwert vor der Saison. Zu vergleichen wäre mit dem Marktwert von Haller und Jovic vor der Saison, vor letzter Saison Marktwerte 11 und 12 Mio. Also schon leicht mehr, aber nicht so irre viel mehr. Was aus den drei „Neuen“ (neu ist ja nur einer wirklich) wird, das wissen wir in einem Jahr. Und mit Geld in der Hand kommt vielleicht noch ein Stürmer, wenn auch Rebic geht. Und wenn Rebic bleibt, dann haben wir den auch noch. Ich finde es persönlich schade um die Typen, die wir verloren haben, aber den Kopf in den Sand stecken werde ich nicht. Und die Einnahmen werden nicht sofort zum Erfolg und CL Quali führen. Ich denke da sollten wir 1-2 Jahre länger drauf warten. Denn mit dem Geld wird in verschiedene Bereiche investiert, die nciht nach wenigen Wochen sofort einsatzbereit sind. So wie übrigens Haller und Jovic eine ganze Saison brauchten um „so richtig einsatzbereit“ zu werden. „Um Platz 10“ brauchen wir da nicht spielen, und EL Quali will ich auch, aber mit einem Platz 9 wäre ich je nach Saisonverlauf ebenfalls zufrieden und das wäre kein Rückschritt. Während der Saison will ich selbstverständlich JEDES Spiel gewinnen! Und das wollen die Spieler sicher auch.

    - Werbung -

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -