12.12.2014, Fussball, 1. BL, TSG Hoffenheim - Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt liegt zur Halbzeit bei der TSG Hoffenheim durch einen Treffer von Kevin Volland mit 0:1 zurück.

Die SGE kam gut ins Spiel und dominierte die ersten 20 Minuten, aber außer einer Direktabnahme von Alex Meier (12.) waren Torchancen Mangelware. Große Aufregung in der 22. Minute: Nach einer langen Flanke und einer Kopfballverlängerung von Meier spielt Seferovic den Ball an Torhüter Baumann vorbei und fällt über ihn. Schiedsrichter Drees pfeift keinen Elfmeter – eine strittige Entscheidung. Danach kam Hoffenheim immer besser ins Spiel; der Eintracht gelang nach vorne kaum mehr etwas und leistete sich v.a in der Offensive immer mehr Ballverluste. So entstand auch der Hoffenheimer Führungstreffer: Chandler verlor den Ball am Hoffenheimer Strafraum, Firmino kann unbedrängt von Hasebe das Mittelfeld überbrücken und den Ball zu Volland spielen, der noch den herausgelaufenen Hildebrand umdribbelte und zum 1:0 abschloss.

Die Eintracht muss in der zweiten Halbzeit mehr tun; es ist aber noch alles drin in dieser Partie.

Aufgrund der Verletzung von Felix Wiedwald steht erstmals Timo Hildebrand im Tor der SGE. Ansonsten vertraute Trainer Thomas Schaaf der Mannschaft, die zuletzt drei Siege in Folge feiern konnte, und schickte folgende elf Spieler aufs Feld:

Hildebrand – Chandler, Russ, Anderson, Oczipka – Hasebe, Aigner, Inui, Stendera – Meier, Seferovic.

Auf der Bank nahmen Platz: Zummack (Tor), Ignjovski, Madlung, Kittel, Lanig, Medojevic, Piazon.

 

- Werbung -

67 Kommentare

  1. Ach eigentlich wäre ein 2:2 gerecht gewesen. Geiles Spiel bei dem dann leider das Glück auf hoffenheimer seite war… ärgerlich mal wieder die entscheidenden schirientscheidungen gegen uns (elfer, klares Abseitstor)…

  2. Scheisse, geiles Spiel. Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf. Die haben alles gegeben. Unsere Fans haben ein Heimspiel daraus gemacht. Und wir holen gegen die Hertha einen Dreier.

  3. ja hnkn du hast doch recht. was brauchst du denn noch? Hildebrandt hat dieses Spiel verloren. Ich habs doch kapiert

  4. Vielleicht kann Trapp ja nächste Woche schon ran. Da waren keine krassen Fehler von Hildebrand aber gerade beim 1. und 3. Gegentor fällt der da rum wie falschgeld. Volland war auf dem Weg weg vom tor und er kommt zögerlich raus und beim letzten frag ich mich was er da hinter dem Hoffenheimer rumkrabbelt. Dann noch das Abseitstor und der nicht gegebene Elfer, den man meiner Meinung nach geben kann/ muss. Und die Nachspielzeit war auch ein Scherz bei 4 Toren und 5 Wechseln in der 2. HZ. (War natürlich nicht ausschlaggebend, trotzdem ärgerlich)

  5. @3
    Haha, das habe ich auch nicht gesagt. Wie du zwanghaft versuchst mir irgendwelche Sachen in den Mund zu legen. Gib doch einfach zu, dass du dich getäuscht hast und Hildebrand einfach kein guter Torwart mehr ist. Hildebrand hat es doch gerade selbst zu gegeben dass er beim ersten Tor hätte anders agieren müssen.

  6. Schaut euch den Etat von SAP an und schaut auf unseren, hier zu verlieren ist keine Schande, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, sollte aber nicht sein. Jetzt nen Dreier (zur Not auch einen Punkt im kommenden Heimspiel) und die Welt ist für mich aber sowas von in Ordnung…!

    Nur die SGE, alles andere ist…:-)!

  7. Hasebe MUSS beim ersten Tor das Foul spielen. Quatsch dem Hildenbrand da Schuld zu geben.

  8. siehst du hnkn genau das, nämlich das hildebrandt kein guter torwart mehr ist gebe ich nicht zu. vorm 3:2 z.b. hält er den ersten ball super. Das der dann direkt zum SAPler fliegt war einfach pech. Nur weil du das für dich so empfindest muss ich nicht auf diesen zug aufspringen. Fertig. Deine Meinung ist die deine meine ist die meine. Wie man aber so verbohrt sein kann und jede szene gegen einen Spieler auslegen kann ist für mich einfach schwach. Er hält einen unhaltbaren, mit glück, aber er steht eben auf der linie und der ball geht nicht ins tor. Das redest du ihm dann schlecht weil er nur angeschossen wurde. Sowas ist für mich eben einfach nicht nachvollziehbar.

    Nebenbei. 2:1 war kein Abseits. Ich nehm alles zurück. Gut gesehen vom Schiri-Assi

  9. Kittel sollte definitiv mehr Einsatzzeit bekommen!!
    wie er durch die Abwehr gelaufen ist und auch zum Abschluss kam

  10. @9
    Ich finds eben generell Schwachsinn den Torwart dafür zu loben wenn er aus ein paar Meter angeschossen wird. Egal ob das Hildebrand, Wiedwald oder Trapp ist. Was ist da denn bitte die Leistung? Möglicherweise hält er einen Ball vor dem 3:2 aber dann kriecht er irgendwo auf dem Boden rum und das Tor ist leer.

  11. Stimmt Kittel hat mir auch gefallen. Ich fand auch Piazon gar nicht schlecht. Er hat ein paar mal gut aufgelegt.

  12. Ich habs geahnt. Du schaffst es sogar ihm beim 3:2 was anzuhängen. Meinst du das eigentlich wirklich ernst? Falls ja machst du dich in meinen Augen gerade mehr als lächerlich

  13. Das HNKN keine Ahnung hat sieht man doch allein daran wie er immer nach Trapps Ausfall Wiedwald andauernd kritisiert hat ( krame die Posts gerne aus ), der mal wirklich immer alles gegeben hat. Die Mannschaft hat heute ordentlich gespielt und es hätte auch 3:3 oder für uns ausgehen können. Leute die aber versuchen irgendwelche Fehler andauernd bei den eigenen Spielern zu suchen sind für mich keine Eintrachtfans.

  14. Scheiss Torlinien Kamera hätte man lieber auf Abseits Kamera entscheiden sollen denn da gibt es sicher mehr fehl Entscheidungen (sieh wieder mal heute!)!

  15. HNKN übertrifft sich selbst 😀 Einfach albern.

    Kleines Zitat vom Kicker: „Szalai kam nach einem Eckball im Fünfmeterraum zum Abschluss, scheiterte an einer Weltklasse-Reaktion von Hildebrand“

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -