Alex Meier erleidet den nächsten gesundheitlichen Rückschlag.

Das war eine Schockmeldung nach der ersten Trainingseinheit in der Vorbereitung, die Trainer Niko Kovac bei der anschließenden Pressekonferenz in Dreieich verkündete: „Alex Meier war beim Arzt und es wurde Borreliose festgestellt.“ Borreliose ist ein Überbegriff für Gruppe von Infektionskrankheiten, die durch bestimmte Bakterien, die Borrelien, ausgelöst wird. Kovac wollte nicht spekulieren, ob dies durch den Stich einer Bremse oder den Biss einer Zecke kam. „Alex sah nicht gut aus, als ich ihn gesehen habe“, sagte der Coach und führte weiter aus: „Ich weiß nicht, ob das die Nachwirkungen der Operation sind. Er darf jetzt keinen aktiven Sport betreiben, zumindest nicht hochtourig und muss Antibiotika nehmen. Alles darf sich nur im niedrigen Frequenzbereich abspielen, ansonsten geht das richtig auf den Kreislauf.“

Es ist eine schwierige Zeit, die auf den 34 Jahre alten Kapitän zukommt. Kovac drückt seine Sorgen aus und mahnte zur Geduld: „Man kennt den Alex, wir alle wissen, was er für ein Profi ist. Er wird alles tun, aber er darf nicht gegen die Anordnung der Ärzte verstoßen, ansonsten kann dies langwierige Folgen haben und gesundheitliche Probleme für die Zukunft nach sich ziehen.“ Meier droht somit ein monatelanger Ausfall. Neben der diagnostizierten Krankheit hat er mit den Folgen der Knöchel-Operation zu kämpfen. Nach Informationen der Eintracht verläuft die Antibiotika-Therapie parallel zur Reha, weshalb keine längere Ausfallzeit zu befürchten sei. Vor September, so viel scheint sicher, ist an eine Rückkehr von Meier nicht zu denken.

- Werbung -

14 Kommentare

  1. das wars dann wohl. Hoffe Alex kann irgendwann nochmal für einen Kurzeinsatz eingewechselt werden und macht noch ein vielumjubeltes Tor bevor er in Rente geht …

  2. Das ist schon bitter für Alex. Gute Besserung und vor allem richtig auskurieren!
    Alex wird zurückkommen, da bin ich mir sicher!

  3. Mist! Gute Besserung! Hoffentlich ist herrgotta im 2. Torrmässig besser drauf, sonst wird es eng im sturm. Haller scheint ein sympatischer kerl zu sein, aber für die bundesliga längst nicht reif. Denke läuft auf kontermannschaft raus. Fas kann allerdings nur mit guten innenverteigern gelingen, welche noch fehlen. Wird me enge saison.

  4. Zu Haller und anderen neuen äußere ich mich erst, wenn ich sie wirklich bei uns gesehen habe… Dass in der IV noch zwei kommen müssen, ist denke ich klar. Bei Russ weiß man nicht wie es sich entwickelt, Ordonez ist bislang auch nur als Backup gut genug, Knothe ebenso (außer er hat eine Formexplosion). D.h. für die erste Elf haben wir nur Abraham und brauchen noch zwei Gute.

    Aber bei Alex glaube ich ehrlich gesagt auch langsam, dass die Ära zuende ist/geht 🙁

  5. Versuchen wir hier mal das „postive“ zu sehen. Wenigestens ist ein bereits verletzter Spieler erkrankt, stellt euch mal vor AM hat Fuss und Haller nen Zeckenbiss…

    Kurier dich hier aus Alex, und dann gehts im Winter nach Miami, dann kickste noch 1-2 Jahre „Alt-Herren-MLS“ und kommst dann mit den besten Connections aus USA zurück zur SGE und kannst im Amt und Würden hier dein Denkmal weiter ausbauen.

    Weil, inwieweit ein 34 Jähriger mit der Krankenakte und den beiden aktuellen Krankheitsbildern wieder „Wettkampffit“ wird steht in den Sternen. Er kann nicht mal 100% bei der Reha machen weil er Anti-Biotika nimmt…

  6. Und Mascarell droht wohl doch eine OP…

    +++ Mascarell droht Operation +++

    Eintracht-Rekonvaleszent Omar Mascarell hat beim Trainingsauftakt des Bundesligisten am Samstag gefehlt. Zwar hat der Spanier den ganzen Sommer über eifrig an seinem Comeback gearbeitet, bis er wieder einsteigen kann, wird es aber noch einige Zeit dauern, kündigte Trainer Niko Kovac an: „Es ist gut möglich, dass Omar noch operiert werden muss.“

    Dafür trainiert Hasebe wieder voll mit. Ich glaube, wir kommen wohl nicht umher doch noch 1-2 Leihspieler mehr für diese Saison zu verpflichten…Wir haben aber auch die Scheiße an den Hacken was Verletzungen angeht…

  7. Alles gute Alex! Dass du schnell und fit zurück kommst und der Eintracht nochmal mit Toren und deinem Standing hilfst.
    Zu Omar.
    Wäre bitter, wenn er nun operiert werden muss.
    Knapp ein halbes Jahr hat man es konservativ versucht. Die Zeit ist weg und die wäre für seine Genesung nach der Op von Nöten gewesen, um zur neuen Saison eine Alternative zu sein.

  8. Ich weiß nicht, warum nach dem provinziellen PR-Zirkus um Alex‘ Knöchelverletzung jetzt ausgerechnet in diesem Wortlaut das Stichwort „Borreliose“ in den Raum katapultiert wird. Ich mache dabei nicht einmal NK einen Vorwurf -er hat auf der PK ja mehrfach beteuert, dass er kein Arzt ist, so dass man ihm das einfach mal glauben muss;-) Also wird er vermutlich nicht wissen, dass Borreliose immer noch recht wenig erforscht und ein äußerst heikles medizinisches Thema ist. En gros gibt es nicht mehr als
    2 Möglichkeiten: 1. Alex verschleppt seit Monaten oder noch deutlich länger eine Borreliose, die er sich z.B. bereits vergangenen Sommer bei jedem Waldlauf durch eine Zecke eingefangen haben kann, hat ggf. akute z.B. neurologische Symptome, Fieberanfälle, Muskelbeschwerden oder Kreislaufschwächen, dann ist nicht nur seine Karriere kurzfristig, sondern sein Gesundheitszustand überhaupt und womöglich langfristig in echter Gefahr. Antibiotika führen dann häufig nicht zur Vernichtung der Borrelien, viele Betroffenen leben damit und werden latent bzw. chronisch von Symptomen geplagt oder sterben irgendwann daran.
    2. Er ist während der letzten Wochen z.b. in Florida gebissen worden und die Ärzte haben jetzt, höchstwahrscheinlich aufgrund einer kreisförmigen Hautstelle (Wanderröte), auf Verdacht einen sog. Titer für einen Antikörpertest ermittelt. Trifft letzteres zu, hat man mit Antibiotika oft eine relativ gute Möglichkeit der Behandlung. Und die dauert normalerweise ziemlich genau 14 Tage. Danach oder ein paar Tage später kann man den Körper wieder sukzessive an Vollbelastungen heranführen.
    Nein, tut mir echt leid für alle die jetzt zum letzten Geleit des Fußballgotts kondolieren möchten: Im Normalfall ist der Alex wieder im Training, sobald sein Fuß verlässlich hält.

  9. So wie Alex in dieser Saison aufgetreten ist, hat der schon länger mit Borrelliose zu tun …

  10. Zunächst einmal gute Besserung für Alex!

    Finde aber schon, daß das jetzt nicht unbedingt eine Schwächung der Mannschaft darstellt.
    Bin gespannt, wie sich unsere neue Offensivabteilung zeigen wird.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -