Kehrt Kevin-Prince Boateng nach einem Jahr zurück nach Frankfurt?

Diese Nachricht schlug ein am Montagmorgen! Kevin-Prince Boateng soll vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt stehen. Während sich Gerüchte um einen Doppelpack mit Bruder Jerome inzwischen in Luft aufgelöst haben, wird die Prince-Rückkehr immer wahrscheinlicher. Und lässt die Fan-Seele kochen. Die einen sehen in ihm den Leader, der die Eintracht zum DFB-Pokal-Sieg führte, die anderen halten ihn für nicht mehr ins System passend und zeitgemäß.

Kevin-Prince Boateng zur Eintracht? Die Fans sind zwiegespalten

Hier einige Reaktionen auf der SGE4EVER-Facebook-Seite:

  • „Wenn das alles stimmen sollte, wäre das echt der Hammer!“
  • „Kevin würde ich mit Kusshand nehmen.“
  • „KPB macht keinen Sinn beim eingeschlagenen Weg.“

Doch was spricht dafür, was gegen eine Verpflichtung Kevin-Prince Boatengs? Wir haben den Check gemacht.

Pro:

  • Kevin-Prince Boateng hat vor seiner Flucht aus Italien auch in der Serie A bei US Sassuolo überzeugt, in der Hinrunde in 13 Spielen viermal getroffen und die Mannschaft zu einem ungeahnten Höhenflug geführt.
  • Boateng wird nicht die Torgefahr von Haller oder Jovic ersetzen können, doch ein Typ Leader wie er fehlte der SGE besonders in der Schlussphase der abgelaufenen Saison. Boateng geht voran, nimmt Druck von jüngeren Spielern und scheut sich auch vor klaren Worten nicht.
  • Im System mit zwei Spitzen könnte Boateng neben einem quirligen Stürmer die Rolle von Sebastien Haller als Anspielzentrale im Angriff sein, der lange Bälle verlängert, seine Kollegen in Szene setzt und zugleich selbst für Torgefahr sorgt. Zugleich ist Boateng auch auf der Achter- oder Sechserposition einsetzbar.
  • Die Eintracht ließ Boateng auf dessen Wunsch hin vor einem Jahr ablösefrei nach Sassuolo ziehen. Geld spielt bei dem 32-Jährigen nicht mehr die entscheidende Rolle. Eine Rückkehr dürfte also finanziell zu stemmen sein.

Kontra:

  • Der Prince war schon immer verletzungsanfällig. Auch in seiner Zeit in Frankfurt reichte es selten für 90 Minuten. Während seiner halbjährigen Leihe nach Barcelona brachte es Boateng gerade einmal auf vier Einsätze. In Frankfurt wartet eine lange Saison mit vielen Spielen, da braucht es junge und frische Kräfte.
  • Die Eintracht hat sich unter Adi Hütter auch spielerisch weiterentwickelt, setzt nicht mehr so viel auf lange Bälle, sondern mitunter auf brutales Offensivpressing. Ob der 32-Jährige da noch der richtige Mann ist?
  • Und: die letztlich entscheidende Frage, die nur Boateng selbst beantworten kann. Der ehemalige Nationalspieler von Ghana ging in Frankfurt als Held, nach dem DFB-Pokalsieg 2018 gefeiert von den Fans und ganz Fußball-Deutschland. Dieses Denkmal könnte bröckeln, sollte Boateng aus welchen Gründen auch immer nicht mehr an die alte Leistungsstärke rankommen. Dass sein Temperament und sein Auftreten bei Misserfolg auch schnell ins Gegenteil umschlagen können, zeigt so mancher seiner Abgänge bei anderen Vereinen in der Vergangenheit. In Frankfurt genießt er einen exzellenten Ruf. Geht Boateng und die Eintracht das Risiko den aufs Spiel zu setzen?

Was meint ihr, sollte die Eintracht Kevin-Prince Boateng zurückholen? Stimmt ab.

Umfrage

Wäre die Rückholaktion von Kevin-Prince Boateng eine gute Idee?

 

- Werbung -

22 Kommentare

  1. Was für mich besonders für Boateng spricht ist, dass er besonders viel Torgefahr ausstrahlt. In seiner letzten Saison bei uns hat er im ZM und DM viel Drecksarbeit machen müssen, durch Kohr, Rode und Torro könnte er ein Stück nach vorne rücken und entlich für die Torgefahr aus dem Mittelfeld sorgen, die uns mMn in der letzten Saison eklatent fehlte.

  2. *weia*
    Jedes Gerücht wird jetzt zu ner Story gemacht, das nervt…
    Hoffentlich können wir uns bald mal wieder
    mit Fakten beschäftigen ….

  3. Man kann sich „sein Denkmal“ nicht kaputt machen. Das hat selbst die Hand Gottes in den letzten zwanzig Jahren trotz Drogen, Alkohol, Gewalt, unterste Schublade und oft auch alles zusammen nicht hinbekommen. Denn bestimmte Landmarken sind nicht abwischbar. Der Prince steht bei uns für Pokalsieg 2018. Ganz egal, ob er morgen hier, in Barcelona oder in Bayrisch-Eisenstein besoffen und nackt zum Bäcker gehen sollte…

    Eine Rückkehr birgt mehr Chancen als Risiken. Unsere beziehen sich praktisch nur auf die wirtschaftliche Seite. Das sollte ein kalkuliertes Risiko im moderaten Niveau darstellen.
    Sportlich hängt unser Weh und Wohl nicht vom Prinzen ab – aber wenn es gut läuft, hast du die nötigen Reserve-PS im Kader. Menschlich, imagetechnisch und bisweilen sogar sportlich. Immerhin ist Adi der Pilot, bei dem sicher nicht über seinen Kopf hinweg so ein Transfer von Fredi im Alleingang praktiziert werden wird. Und wenn Adi „ja“ sagt, wie kann ich dann „nein“ sagen…??!

    Her mit dem Princen, wenn er es auch ernsthaft möchte. Schon allein ihn als Type im Kader zu haben, setzt bei meinen nicht-SGE-Freunden aber so was von Neidface frei… wird sicher seine Gründe haben 🙂

  4. Wie schon gut beschrieben, hat uns genau solch ein Leader wie es Prince nun mal ist letzte Saison gefehlt.

    @3 Wenn es dich nervt, musst du es ja nicht lesen und kommentieren. Ich finde es gut, danke Redaktion.

  5. Spox hat die Transfergerüchte um die SGE ganz nett zusammengefasst:
    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1907/Diashows/eintracht-frankfurt-transfers/kehren-boateng-und-vallejo-zurueck-was-passiert-mit-rebic.html

    Aber im Hinblick auf Donnerstag Abend gilt es, das Adi mit den vorhandenen Spielern was geiles auf den Rasen zaubert. Macht euch nicht verrückt, das klappt schon.
    Ich freue mich jetzt schon tierisch darauf:
    Auf geht’s Eintracht! Europa, wir kommen!

  6. Wir haben eine lange Saison vor uns? Abwarten! Vielleicht brauchen wir Boateng für 35 Spiele (1x Pokal, 34x Bundesliga).

  7. @sge1899:
    Du hast die „Problematik“ bzw. die Situation m.M.n. sehr gut beschrieben.
    Unsere Meinungen sind zwar nicht das Maß aller Dinge, aber genauso sehe ich den kolportierten Wechsel von KPB auch.

    @king8:
    Warum so skeptisch, ja fast schon pessimistisch? So kenne ich Dich hier im Forum überhaupt nicht.

    Ich denke, die Spieler und das Trainerteam wissen um die Gefahr, eine sehr kurze Europasaison zu spielen, wenn man unkonzentriert, fahrlässig und überheblich auftritt.
    So viel Vertrauen habe ich aber, um zu wissen, dass diese Aspekte vermieden werden.
    Sollten wir guten Fußball zeigen und der FC Flora unerwartungsgemäß einen noch viel besseren, sollten wir das Spiel also nach einem riesen Spiel und großem Kampf dennoch verlieren, dann ist es eben so, denn so geht Mannschaftssport und Fußball.

  8. Die holen Boateng nicht zurück um ihn als Schlüsselspieler zu installieren, sondern um ihn als Typ für uns zu sichern. Der Kerl pflanzt den Spielern eine Art ein, die du nur mit Typen wie ihm erzeugen und nicht für Geld kaufen kannst.
    Wenn er dann auch noch den ein oder anderen Kampfkick mit gestaltet, umso besser…
    Der bleibt nach seiner aktiven Laufbahn dem Sport erhalten und genau da kann er als Ergänzungsspieler ne Menge von unserem Management lernen.
    Für alle Seiten ein Gewinn u sehr wenig Risiko, dass Irgendwer am Ende als der Dumme dasteht.

    Komm zurück, Bruder!

  9. @9
    Was zum Beispiel den Verbleib von Rebic angeht könntest du wirklich recht haben. Ich glaube auch das er für die Moral und die Stimmung in der Mannschaft sehr wichtig ist. Dazu passen auch die Eindrücke aus dem Pokalkinofilm die ich von ihm gewonnen habe. Da hat er echt der Mannschaft den Glauben gegeben das Ding zu holen. Aber da war er auch auf dem Platz der Chef. Die Frage ist ob er das noch sein kann und damit auch eine Führungsfigur für die Mannschaft. Für mich überwiegt aber auch das Pro .

  10. Und wie er das kann!
    Es wird nicht funktionieren ohne solche Spieler. Nur weil man sich Ausbildungsverein auf die Fahne geschrieben hat, das man mit einer reinen u21in der Liga bestehen kann und Jovic und Hallers im Accord produziert.
    Die Meisterpflicht hatte mal hier im Forum jemand geschrieben. Junge Spieler müssen geführt werden und der Prince spricht immer noch die Sprache der Jugend 🙂
    Außerdem hat er das Sieger Gen! Bei ihm springt der Ball vom innen Pfosten ins Tor und bei 99% der anderen Spieler eben nicht.

    #kommzurückBruder!

  11. Ich oute mich hier mal ein ein gigantischer Fan vom Prince. Schon als bei der ersten Verpflichtung damals viel Gegenwind aus der Fanbase kam, war ich fest davon überzeugt das diese Version von KPB genau das richtige für die SGE war.

    Und er hat uns allen gezeigt warum. Der Doppeltackle gegen die Kölner, die Pyro aufm Rathausbalkon, der Ball zum Bruder…. Er hat die ganze Mannschaft mitgerissen. Und sowas fehlte uns gegen Ende der letzen Saison. Ein „Agressive Leader“, einer der die Mannschaft mitreisst, der Zeichen setzt.

    Und eigentlich gibt es nichts zu verlieren, wie schon geschrieben der Prince könnte nackt rückwärts aufm Esel über die Zeil reiten und sein „Denkmal“ würde relativ unbeschaded überstehen. Mir fallen wenige Szenarien ein, in denen er wirklich in der Gunst sinken sollte. Aber die Chance vom Helden zum Ikonen Status aufzusteigen hat er hier. Er verkörpert ähnlich wie Hinti wie der Mentalität die wir in Frankfurt sehen wollen. Und er ist, wie auch Frankfurt, ein klein wenig Assi, ein klein wenig Schickimicki und mit Herzblut dabei.

    Pro Prince!

  12. Ich bin auch Pro KPB, auch wenn der legendäre Doppeltackle beim HSV war 🙂

    Beim ersten Mal war ich skeptisch, doch er hatte zunehmend geliefert. Mich würde als Kaufmann nur eine Ablöse stören, da er ja auch ohne dort hin gewechselt ist.

  13. Ich denke ja, dass Boateng Teil des ganzen Plans (auch der viel erwähnten Pläne b, c und d) ist.
    Man hat für diverse Positionen gewisse Profile, dir man abarbeitet. Denke, er ist diesmal Teil des Profils OM/Halbstürmer. Ähnlich wie ein Kruse.
    Kohr ähnlich wie ein Grujic, Sow ähnlich wie ein Rode.

    Sicherlich gibt es bei allen genannten auch Unterschiede, aber es überwiegen die Gemeinsamkeiten.

    Und manches Mal erfordert die Abarbeitung dieser Personalien eben Zeit und Geduld, hat aber sicherlich nicht mit mangelnder Vorbereitung seitens des Managments zu tun.
    Gibt ja ein paar, die schon den „Untergang des Adlerlands“ prophezeien. 😉

  14. Oute mich hier ebenfalls als Prince Fan!
    Auch wenn’s übertrieben klingen mag, allein seine Anwesenheit würde den jungen Spielern ein paar PS mehr rauskitzeln. Von der Präsenz auf dem Platz brauchen wir erst gar nicht zu reden. Jeder der das Pokalfinale miterlebt hat, weiß wovon ich spreche. Da hat gezeigt was man mit Einsatz und Wille erreichen kann. Und er ist ein absoluter Leader der dem einen oder anderen auch den „Kopf wäscht“ wenn es nötig ist.
    Von meiner Seite:
    Willkommen zurück Prince!

  15. @4:
    Besser kann man es den möglichen Transfer garnicht beschreiben.

    Ich möchte nur noch hinzufügen, was so ein Wechsel auch für ein Zeichen setzt und was es bedeutet:
    Der Prince fand seine Zeit bei der Eintracht einfach nur geil und er hat sich hier wohlgefühlt.
    Geld hat bei ihm schon damals keine Rolle gespielt.
    Und ich glaube er sieht einfach das Potenzial der Mannschaft und hat Bock drauf, hier nochmal am Aufbau und am Fortschritt mit zu wirken.

    Klasse Typ, ich würde es feiern.

  16. Und das Ante seinen evtl. Wechsewunsch in die Tonne tritt ist ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Wenn Hütter oder Bobic ihn nicht überzeugen kann, er könnte es, davon bin ich überzeugt.

    Zum Thema Kostic: da hat Bobic schon alles gesagt!

  17. #proPrince

    @17. pannon83: So isses! Er fand Frankfurt so geil, dass er zurück will. Das sagt was aus, das setzt Zeichen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -