Möchte den Fokus auf das morgige Spiel legen: Oliver Glasner (Bild: Heiko Rhode)
Möchte den Fokus auf das morgige Spiel legen: Oliver Glasner (Bild: Heiko Rhode)

Am morgigen Samstag fährt die SGE nach Mainz um dort das letzte Bundesliga der Saison 21/22 zu bestreiten. In der Tabelle geht es um nichts mehr, wenn alles glatt läuft könnte man höchstens auf Platz 10 landen, jedoch möchte Cheftrainer Oliver Glasner das Spiel nicht abschenken und sieht es als eine Art Generalprobe für das große Finale am Mittwoch an.

Die personelle Lage:

Verzichten muss Glasner dabei auf Abwehr-Routinier Hinteregger (Muskelverletzung im Oberschenkel), Jesper Lindström (Verletzung Oberschenkel) und Danny Da Costa (Probleme am Schambein). Ansonsten sind alle Spieler fit und einsatzbereit. Zur voraussichtlichen Aufstellung wollte der Österreicher nichts sagen, außer dass Sebastian Rode von Anfang an spielt, jedoch wohl keine 90 Minuten auf dem Platz stehen wird, da er immer wieder Probleme durch Verletzungen hat und man ihn topfit mit nach Sevilla nehmen möchte.

Keine Laufkundschaft

Auch wenn der Fokus der Fans insbesondere auf dem Spiel am kommenden Mittwoch liegt, möchte der 47-Jährige davon noch nichts hören und sich voll und ganz auf die Partie gegen Mainz konzentrieren, da die Rheinhessen keine Laufkundschaft sind. Das Spiel wird schwierig, intensiv und aggressiv. Sie sind sehr heimstark und wir müssen blitzschnell umschalten und gut organisiert sein. Die Mannschaft ist körperlich und mental fit und ich bin mir sicher, dass wir morgen eine sehr gute Leistung zeigen“, so Glasner. 

Damit endete die heutige Pressekonferenz und wir hoffen, dass unsere Mannschaft mal wieder mit einem Sieg aus Mainz heimkehrt und Selbstvertrauen für das Finale der Europa League tanken kann.

- Werbung -

4 Kommentare

  1. Mainz wie es singt und lacht… Ergebniss ist zweitrangig. Wichtig ist, dass alle Gesund bleiben und am Mittwoch den Pott holen.

    51
    0
  2. Wir sind schon im Fieber, alle echten Fans/Mitglieder unserer grossen Eintrachtfamilie. Das Spiel morgen, entspannt, ohne Verletzte, mit einem tragbaren Ergebnis. Auch jetzt und dann zählt nur noch das Finale. Es gibt immer das „wichtigste Spiel“, das Finale ist jedoch definitiv das aktuell Wichtigste mit seinen sensationellen Perspektiven für uns. CL in der neuen Saison, absoluter Wahnsinn, mit allen Möglichkeiten im personellen Bereich, für den Club, für die Stadt, das Land und darüber hinaus. Die Mannschaft, die Fans ein Team, Eintracht Frankfurt, so rocken wir Sevilla.
    Und dann stehen wir auf dem Römerberg, Frankfurt bebt vor Freude und Begeisterung…und Peter gibt einen aus und diesmal aber Axel auch…
    I have a dream. Go on SGE.
    Die Spannung, die Vorfreude steigt, die Nervenanspannung ebenso.

    24
    0
  3. Ich bin da, immerhin ein Auswärtsspiel, für das man entspannt Karten bekommen hat. 😉

    Gruß SCOPE

    3
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -