Neue Runde neues Glück – Eintracht Frankfurt startet in die 1. Runde des DFB-Pokals gegen Mannheim

In den letzten zwei Jahren zeigte Eintracht Frankfurt zwei komplett gegensätzliche Gesichter im DFB-Pokal. Während man 201772018 noch mit dem Titelgewinn belohnt wurde, verabschiedete man sich nur eine Saison später bereits in der Hauptrunde gegen den Regionalligisten SSV UIlm 1846. In dieser Saison möchte man selbstverständlich wieder etwas weiterkommen und über einen längeren Zeitpunkt die sogenannte Dreifachbelastung spüren. Das letzte Finale zwischen Bayern München und RB Leipzig (3:0) ist gerade einmal drei Wochen her, doch heute Abend wurde im Rahmen der ARD-Sportschau bereits die 1. Runde der kommenden Pokal-Saison gezogen.

Unter der Leitung von Ziehungsleiter und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, durfte sich Nia Künzer, Fußball-Weltmeisterin mit Deutschland im Jahre 2003, als Losfee im Fußballmuseum in Dortmund beweisen. Gezogen wurde aus zwei Töpfen. Dem „Profi“ und dem „Amateur“ Topf. In ersterem befanden sich die 18 Erstligisten, sowie die 14 besten Zweitligisten aus der letzten Saison. In letzterem die restlichen vier Zweitligisten, sowie die 24 über die Landesverbände qualifizierten Mannschaften. Wie immer erhalten die Teams aus dem Amateur Topf in der ersten Runde ein Heimrecht. Für die SGE ergab sich nach der Ziehung folgendes Los –>

Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt

Es kommt zum Duell mit dem Freunden aus Mannheim. Seit 2006 besteht zwischen den Ultra-Gruppierungen eine Freundschaft. Zu einem offiziellen Pflichtspiel ist es schon länger nicht mehr gekommen. 2003 kam es in der 2. Bundesliga zum letztmaligen Aufeinandertreffen. Damals gewann die SGE souverän mit 4:1. Im Pokal trafen die beiden Klubs bisher dreimal aufeinander. 1980 konnte sich die Eintracht mit 2:0 durchsetzen. Zwei Jahre später waren die Mannheimer mit 2:0 der Gewinner. 1992 durften wieder die Frankfurter mit 4:1 über die nächste Runde jubeln.

Bei den Verantwortlichen freut man sich auf die Begegnung. „Waldhof Mannheim ist ein toller, ambitionierter Gegner. Wir spielen bei einem Traditionsverein, der zuletzt mit dem Aufstieg einen großen Erfolg feiern konnte. Für unsere Fans wird das natürlich ein Fest, wenn man die Fanfreundschaft sieht. Wir wünschen uns dementsprechend ein faires und friedliches Fußballfest! Aber klar ist, dass wir unbedingt weiterkommen möchten“, sagte der Sportvorstand Fredi Bobic.

Die Pokalauslosung im Überblick:

Würzburger Kickers – TSG Hoffenheim
FSV Salmrohr – Holstein Kiel
VfB Germania Halberstadt – 1. FC Union Berlin
1. FC Kaiserslautern – FSV Mainz 05
SV Rödinghausen – SC Paderborn
Hallescher FC – VfL Wolfsburg
SV Atlas Delmenhorst – Werder Bremen
KFC Uerdingen – Borussia Dortmund
SV Sandhausen – Borussia Mönchengladbach
Chemnitzer FC – Hamburger SV
Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt
Alemannia Aachen – Bayer Leverkusen
TuS Dassendorf – Dynamo Dresden
FC 08 Villingen – Fortuna Düsseldorf
KSV Baunatal – VfL Bochum
Energie Cottbus – Bayern München
Karlsruher SC – Hannover 96
MSV Duisburg – SpVgg Greuther Fürth
FC Oberneuland – SV Darmstadt 98
SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Köln
Hansa Rostock – VfB Stuttgart
1. FC Saarbrücken – SSV Jahn Regensburg
SV Drochtersen/Assel – Schalke 04
Viktoria Berlin – Arminia Bielefeld
FC Ingolstadt – 1. FC Nürnberg
SC Verl – FC Augsburg
VfB Lübeck – FC St. Pauli
VfB Eichstätt – Hertha BSC
Wacker Nordhausen – Erzgebirge Aue
VfL Osnabrück – RB Leipzig
1. FC Magdeburg – SC Freiburg
SSV Ulm – 1. FC Heidenheim

Die Hauptrunde findet zwischen dem 9 August und dem 12. August statt. Eine genaue Terminierung der Begegnungen folgt in wenigen Tagen. Außerdem werden zeitnah Informationen zum Ticketing bekanntgegeben.

Der Spielplan im DFB-Pokal 2019/2020 im Überblick:

09.08. – 12.08.2019 1. Runde
29.10. – 30.10.2019 2. Runde
04.02. – 05.02.2020 Achtelfinale
03.03. – 04.03.2020 Viertelfinale
22.04. – 22.04.2020 Halbfinale
23.05.2020 Finale in Berlin
- Werbung -

8 Kommentare

  1. Geil- leider fliegt einer von beiden raus….:-(
    Hab mich sehr über den Aufstieg unserer Mannheimer Freunde gefreut.

  2. Schade, Freunde sollten in der ersten Runde nicht gegeneinander spielen müssen.
    Vorteil, wir spielen vor der eigenen Haustür, wenn das wie geplant mit der EL läuft, kein Reisestress.
    Diesmal hoffe ich aber trotzdem auf die 2. Runde
    Forza SGE !

  3. Hatte schon mit K´lautern gerechnet: Waldhof ist nicht schön .Ausgerechnet gegen unseren befreundeten Klub.

  4. Das gibt bestimmt ne krasse Pyroshow in gegenseitiger Absprache. Schon mal Geld einbudgetieren

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -