Timothy Chandler war der Mann des Tages. (Foto: imago images/Jan Huebner)

Rückrundstart gelungen! Eintracht Frankfurt hat die TSG Hoffenheim zum Start ins Jahr 2020 mit 2:1 geschlagen. Bas Dost und Timothy Chandler trafen für die SGE. Mit ihrer ersten Chance des Spiels netzte die Eintracht zum 1:0. Nach 18 Minuten war es Bas Dost, der die Adler in Führung brachte. Timothy Chandler hatte den Ball auf Höhe der Mittellinie gegen Hübner erobert, Gacinovic wurde auf die Reise geschickt und der bediente den Niederländer mustergültig.

Hoffenheim mit mehr Ballbesitz in der ersten Hälfte, dafür die Eintracht deutlich gefährlicher. Und die Adler hätten höher führen müssen. Kostics Flanke klärte Grillitsch hauchdünn neben das Tor. (25.) Eine Minute später schaltete Gacinovic als einziger nach einem langen Ball von Trapp. Doch statt Pentke im TSG-Tor zu umkurven, versuchte er auf Dost zu legen. Doch Hübner klärte gerade so neben das Tor. Die beste Gelegenheit zum 2:0 verpasste Kostic. Sein Schuss landete am Querbalken. (28.) Es war die stärkste Phase der Eintracht.

Hoffenheim dreht nach der Pause auf

Hoffenheim in Halbzeit eins zu ungefährlich, das sollte sich nach der Pause ändern. Keine zwei Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, als Dost einen Eckball direkt in die Füße von Stafylidis klärte. Der Grieche zog ab, verdeckt für Trapp schlug das Leder im Eintracht-Gehäuse ein. (47.) .) Hoffenheim in der Folge am Drücker, doch die Adler machten wieder mit ihrer Chance das Tor.

Chandler nickt ein

Kostics lange Flanke nickte Chandler zu seinem ersten Tor seit zwei Jahren ein. Es blieb spannend. Der eingewechselte Adamyan mit der Gelegenheit zum Ausgleich. Doch sein Versuch kratzte Djibril Sow von der Linie. (75.) Auf der Gegenseite zog Filip Kostic fünf Minuten vor Schluss noch einen Sprint an, Gacinovics Versuch verfehlte das Tor nur knapp. In der Nachspielzeit hätte Kostic alles klar machen können. Sein Schuss knallte erneut an die Latte! Am Ende war’s egal. Eintracht Frankfurt kann nach einem geglückten Rückrundenstart erstmal aufatmen und den Blick nach oben richten.

TSG Hoffenheim: Pentke – Posch, Nordveit, Hübner, Stafylidis – Grillitsch, Rudy, Geiger (69. Adamyan) – Bebou (46. Debbur), Kramaric, Baumgartner

Frankfurt: Trapp – Touré, Abraham, Hinteregger, N’Dicka – Sow, Rode – Chandler (83. Da Costa), Gacinovic (85. Kohr), Kostic – Dost

Tore: 0:1 Dost (18.), 1:1 Stafylidis (47.), 1:2 Chandler (62.)

 

- Werbung -

19 Kommentare

  1. Moinsen,
    Ja man, endlich ein Sieg.
    Die Viererkette hat mir gut gefallen, warum nicht früher Herr Hütter!
    Auch sehr gute Mannschaftsleistung.
    Beruhigt einwenig die Stimmung vor RB Dosen.
    Weiter so, nur die SGE!

  2. Unglaublich wichtiger Sieg, auch für die Moral, dass wir nach dem 1:1 nicht wieder eingeknickt sind sondern sogar noch den 3er geholt haben. Effektivität und Stabilität geht aktuell vor Attraktivität. Ein Glück, bin erleichtert, da es hinten in der Liga doch enger geworden ist als vermutet.

  3. Freude :-))) Auswärtssieg!
    Wir können doch 4er-Kette – auch wenn wir rechts öfter ganz schön offen standen. Chandler und Touré sind trotzdem nicht so verkehrt dort.
    Die Mentalität ist auch wieder zurück. Und die Offensive hat wieder (ausreichend) geliefert – an Toren und an verdaddelten Offensivaktionen 😉
    An dem Spiel können sich die Jungs weiter hochziehen. Ich hoffe, sie tun’s.
    Forza SGE!!

  4. Alle in unserer Tippgemeinschaft tippten auf Hoppenheim…nur ich 2:1 für die SGE….geiler Auftakt…aber hochverdienter Sieg für die Eintracht, die die alten Tugenden wirklich toll wiederhergestellt hat….Trainer Hütter hat anscheinend die richtigen Maßnahmen getroffen und erst einmal hinten gut zugemacht…Kompliment !!!

  5. Ja Wahnsinn, da spielt der ganze Schrott aus der Hinrunde, in mitten eines desaströsen Transferfensters, der Dost, der alte Fehleinkauf etc. und dann gewinnen sie auch noch Herr Hütter !? Ohne tolle Transfers und mit der Prognose von vielen, gleich wieder Federn zu lassen. Ganz klar, der Trainer ist jetzt gefordert ! Man kann sich ja kaum beruhigen …

  6. System passte, Gaci stark verbessert, Dost liefert wie versprochen. Wie Bas die Abschläge weiterleitet , das macht schon Spaß. Kostic hätte ein Tor verdient. Guter Start

  7. Bitte Kostic bis 2030 verlängern und Ausstiegsklausel 200 Mio.! Der Junge ist richtig gut und hat wohl 2 Lungen.

  8. muc_adler, du Schlingel, ich hab mir meinen Teil gedacht und schreib nichts zu dem ganzen Gesülze von so manchem…..

  9. Sieg passt!. Wir alle haben wohl negativ in den letzten Tagen gesprochen wegen den ganzen. Auch du Muc! Also liebe leutz last mal die Doppelmoral..

  10. Nein, nicht alle. Ist aber auch egal , nur die 3 Punkte zählen . 1-2 neue Spieler finde ich trotzdem sinnvoll

  11. Wieso sollen denn alle negativ gesprochen haben in den letzten Tagen wegen dem ganzem???
    Wenn man hier den Kommentaren folgt, müssen Bobic und hütter weg und wir brauchen 7-8 neue Stammspieler. Völlig lächerlich, was hier in der Winterpause von viel zu vielen gesabbelt wurde! SGE4EVER war heute in diesem komischen Stadion! Nicht hier…

  12. @12 Hab ich was verpasst ? Außer das ich Kohr nicht so ganz verstehe, bzw. ihn einfach nicht als Leistungsträger sehe, kann ich Dir kaum folgen. Vielleicht schreibst Du kurz was Du meinst…. Bei Gaci bin ich etwas im Zwiespalt. Für mich passt hier ziemlich viel.

  13. Wichtige 3 Punkte.
    Klar, Kostic super, aber auch weil er den Rücken frei hatte.
    Rechte Seite hat mir auch gut gefallen.

    Auch wenn Rönnow ein klasse Torwart ist, ist Trapp einfach eine andere Nummer.

    War Hasebe wirklich nicht mal im Kader?
    Weiß jemand ob er angeschlagen war?

  14. Joah Sorry da hab ich zu schnell gebrüllt.. Nehm alles zurück. garci hat mich heute echt überrascht .. Aber abwarten

  15. Na hoffentlich kölnnen wir auch mit den Dosen ein versöhnliches Ergebniss erzielen, das wäre der Hammer und wir wären erst mal unsere Sorgen los.

    Da denke ich wohl ein wenig optimistisch…….aber warum eigentlich nicht

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -