Eintrachts neuer Trainer Adi Hütter will nicht klagen.

Zehn Wochen ist Adi Hütter auf der Kommandobrücke bei Eintracht Frankfurt. Keine einfachen Wochen für den 48-jährigen Österreicher. Nach Supercup-Pleite, Pokal-Debakel und einem durchwachsenden Saisonstart in der Bundesliga wartet nun die nächste Herausforderung auf den Meister-Coach von Young Boys Bern. Er will nicht klagen, sagte Hütter im Interview mit dem hr Heimspiel!. „Ich bin keiner, der großartig nachjammert“, so der Ex-Profi. Ganz glücklich sei er insgesamt mit dem Saisonstart nicht.

Hütter: Ulm war eine „Blamage“

Den Auftakt im Supercup habe er sich anders vorgestellt. Schlimmer sei dennoch die Niederlage gegen Regionalligist Ulm im DFB-Pokal gewesen. „Das war für mich schon eine Blamage“, so der 48-Jährige im hr Heimspiel! Doch er sieht schon jetzt einen gewissen Fortschritt. „Wie wir uns dort präsentiert haben – und jetzt in den ersten drei Ligaspielen – das kann man nicht mehr vergleichen. Wir sind taktisch besser geworden.“

Er könne seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen und sehe eine gute Entwicklung. „Wir sind in allen drei Spielen, was die Laufdistanz betrifft, top unterwegs, haben taktisch gut gespielt und kämpferisch überzeugen können. Was mir noch fehlt, sind die spielerischen Elemente. Die müssen besser werden“, so der Österreicher, der sich in Frankfurt gut aufgenommen fühlt. Mit seinem vorhandenen Kader ist der gebürtige Vorarlberger zufrieden: „Er hat Potenzial und Qualität. Wir müssen es nur noch verfeinern, damit wir die Spielidee, die ich habe, besser umsetzen.“

Der ehemalige Profi von Austria Salzburg setzt auf eine Entwicklung wie bei seiner letzten Station in Bern: „Ich war drei Jahre lang in Bern. Im ersten Jahr habe ich eine Mannschaft gefunden, die wir sukzessiv verändert haben. Im dritten Jahr hat es dann geklappt, dass wir mit 15 Punkten Vorsprung gegenüber dem FC Basel Meister geworden sind.“

Geisterspiel auch für Hütter Neuland

Am Donnerstag aber wartet der Olympique Marseille zum Auftakt der Europa League-Saison. Wegen einer Strafe wegen Fanvergehen findet das Spiel bekanntlich ohne Fans statt, auch für Hütter eine ungewohnte Situation. „Für mich ist das neu. Ich habe bislang weder als Spieler noch als Trainer in einem leeren Stadion gespielt.“

Er versteht die Trauer der Fans, dass sie bei diesem Saison-Highlight nicht dabei sein können: „Mir tut es für die Eintracht-Fans leid, dass sie uns in diesem Spiel nicht unterstützen können.“ In der Gruppe mit AEK Larnaca, Olympique Marseile und Lazio Rom rechnet sich der Übungsleiter einiges aus: „Wir sind in unserer Gruppe sicherlich nicht der Favorit. Aber ich sehe eine Chance, und diese Chance möchten wir beim Schopf packen. Das Ziel ist, dass wir in der Europa League weiterkommen.“

Rebic fehlt weiter

In Marseille muss Hütter weiterhin auf Ante Rebic verzichten. Ein Einsatz ist für Hütter „kategorisch ausgeschlossen“. Rebic sei zwar zurück im Training und auf einem guten Weg, aber „momentan noch nicht in der Verfassung, in der er sein könnte und sein müsste.“ Man müsse ihm Zeit geben und Geduld bewahren.

Geduld ist eine Tugend, die beim Österreicher und den Eintracht-Fans derzeit eine gefragte Tugend.

- Werbung -

16 Kommentare

  1. Sehr gut, Rebic weiter schonen und da kein Risiko eingehen! Hoffe sehr, dass er bald wieder da und der alter ist; und dann auch entsprechend wieder eingesetzt wird und durch startet!

    Und OK, wenn Hütter halt diese Saison „nur“ den Nicht-Abstieg holt, aber in 2 Jahren dann mit 15 Punkten Vorsprung Meister vorm FCB wird, dann bin ich halt auch zufrieden :-D.

    Ich bin gerade auf dem Optimismus Zug. Zwar ist knapp dabei immer noch daneben und man kann sich nichts kaufen von schön gespielt aber doch verloren, doch ich denke, dass wir nicht absteigen und darauf kommt es ja jetzt erst mal an, nachdem der Sommer halt einfach düftig gelaufen ist, was die Transfers angeht.

  2. Die Worte von Hütter kann ich nur unterstützen, frage mich aber ob er wirklich sportlich alleine das Sagen hat.
    Insbesondere sprach Bobic noch vor der Verpflichtung von Kostic und Trapp, dass der „Weg alternativlos“ sei mit den jungen ausländischen Talenten. Hütter hat aber danach weitere Spieler mit Qualität gefordert und schwuppsdiwupp wurde dann doch noch ein Kostic und Trapp geholt. Bei Geraldes zB bin ich mir gar nicht so sicher, ob Hütter den unbedingt wollte…
    Hütter bemängelt zudem das Spielerische, lobt Fabian auffallend mehrmals, der trotz TG 2 und beabsichtigtem Verkauf wieder spielt, das passt doch irgendwie nicht so ganz zusammen !? Dazu hat man sich ja anscheinend auch zwischenzeitlich mal mit dem ZM von PSV (Name fällt mir nicht mehr ein) beschäftigt und Adis Liebling konnte (wohl zu teuer) leider auch nicht geholt werden. Klar kein ein Trainer nicht alles bekommen was er möchte, ich habe aber das Gefühl, dass Bobic und Hütter nicht immer mit einer Sprache gesprochen haben bzw. die gleichen Vorstellungen haben. Ich denke, dass Hütter schon noch Druck in der Vorbereitung auf Bobic gemacht hat, abweichend vom erst begangenen Weg doch noch Qualität zu holen. Dazu passt dann auch, dass der Aufsichtsrat am Ende noch Licht gab für einen weiteren Hochkaräter. Denke das sollte der Mbabu sein, der dann durch die CL-Quali dann zu teuer wurde.
    Auch wenn ich jetzt wieder wegen „Spekulation“ etc. „diffamiert“ werde, passen einfach nicht alle Aussagen von Bobic und Hütter zusammen. Ich denke aber (STAND JETZT 😉 dass Hütter auf jeden Fall der richtige Trainer ist. Komischerweise habe ich momentan fast mehr Vertrauen in ihn als ins Management (wenn er das alles so meint wie er sagt, wovon ich ausgehe).
    Hinsichtlich Rebic hat mal jemand vor hier aus dem Forum geschrieben von vor ca. 6 Wochen, dass der jetzt in Ruhe seine Verletzung auskuriert und im Winter zu Bayern geht. Diese „absurde “ Spekulation ist irgendwie aber jetzt auf einmal nicht mehr ganz so absurd geworden 🙁 Hoffe nicht, dass es so kommt.

  3. @1 ne, sehe ich absolut nicht so. Einen potentiellen Abstieg auch nur zu thematisieren, darf und soll wirklich keine Option sein. Wenn es schon optimistisch ist, von nur einem Ligaverbleib auszugehen, was sendet das denn für eine fatale Botschaft ? Das sehe ich weder als diskutabel noch akzeptabel. Realistisch sollte dieses Jahr ein Platz 8-12 sein, optimistisch eine EL Quali. Alles andere wäre eine absolute Katastrophe und kollektives Versagen. Mit diesem Kader, diesem Trainer und dieser Fanbase. Was braucht`s denn für einen Platz 8-12 sonst noch ???

  4. @2 Dass Hütter so begeistert von Fabian war/ist, halte ich eher für ein Gerücht. Der wurde nach Fabian gefragt und hat dann positiv über ihn geredet. Erstens ist das für einen Trainer vollkommen normal sich schützend vor seinen Spieler zu stellen. Zweitens sollte er ja wohl verkauft werden, da stellt man sich eben hin und lobt den Spieler anstatt den Marktwert durch negative Äußerungen zu senken.
    Der Spieler von PSV ist übrigens Vilhena und war laut Bobic nur ein Gerücht: https://www.transfermarkt.de/bobic-exklusiv-bdquo-48-std-vor-transferschluss-herrschte-in-england-totale-panik-ldquo-/view/news/319553
    Was jetzt auf einmal für die Verschwörungstheorie mit Rebic und dem FCB sprechen soll erschließt sich mir nicht. Ich bin froh dass der Kerl geschont wird bis er wirklich fit ist und nicht im erstbesten Spiel verheizt wird. Den Blödsinn hat man im Supercup gebracht und hat hoffentlich daraus gelernt.

  5. Ich finde gut, wenn der Verein die Marschroute vorgibt und der Trainer nicht einfach mal einkaufen kann. Pep wollte übrigens bei den Bayern auch Neymar und bekam Götze. Daher ist das für mich bei uns ein normaler Vorgang Jeder Trainer versucht, noch Spieler nach seinem Geschmack zu bekommen.

    Die Aussagen zu Rebic sind für mich daneben. Und sie unterstellen dem Jungen einen ziemlich miesen Charakter. Ihr könnt gern sowas schreiben, ich finde das absolut daneben.

  6. Auch wenn ich dem einen oder anderen widerspreche , wir haben (incl.der Verletzten) eine super Mannschaft. Ja im Mittelfeld fehlt noch der Denker und Lenker aber wir können uns nun mal keinen schnitzen. Dennoch haben wir durchaus Potenzial auf Rang 5-10. Nur bei dem Gespann Hütter und Bobic habe ich leichte Bauschmerzen und wenn es dumm läuft ab Weihnachten einen anderen Trainer. Mit der Steigerung und dem Einsatz von Freiburg bis Dortmund kann ich leben und glaube nicht an Abstiegskampf. In Dortmund kann man verlieren ( was auch noch andere Mannschaften merken werden ). Unsere Punkte müssen wir gegen andere Teams holen. Und das werden wir.
    Jetzt freue ich mich erst mal auf Donnerstag.

  7. Die Aussagen zu Rebic haben überhaupt nichts mit seinem Charakter zu tun.Für die Verletzung kann er ja nichts.Jeder würde eine WM spielen solange es irgendwie geht. Ein Wechsel zu den Bayern könnte so aber wahrscheinlicher werden da die Begleitumstände sich verändert haben. Die Bayern werden und müssen wohl im Winter nachkaufen und Rebic wird durch seine Verletzung bisher nicht unbedingt im Preis gestiegen sein. Ich hoffe das er lange bleibt und schnell wieder fit wird, aber es ist doch unwahrscheinlich, dass er noch 2-3 Jahre bei uns bleibt. Mehr habe ich gar nicht geschrieben und mehr muss man da auch nicht reininterpretieren. Ich finde es schade, dass es doch solange dauert bei ihm,ich glaube es hatten alle auf ihn gehofft.

  8. Ante Rebic im Winter gesund zu Niko, das könnte doch sein. Es klingt jedenfalls logisch. Verwerflich ist lediglich die Annahme, es genau so geplant zu haben. Ja, ist mies. Den Gedanken hatten viele bestimmt schon ein mal, und einer spricht ihn irgendwann aus.

  9. @Euroadler: Hat was mit Charakter zu tun. Hier gab es ja Verschwörungstheorien zu Rebic. Von Absprachen er solle sich eine Auszeit nehmen, damit er im Winter einfacher zu den Bayern kann. Das meinte ich.

  10. wer sagt denn das rebic sich das selbst überlegt hat , soweit kann der junge garnicht denken 😉
    wenn überhaupt ist das bayernmasche, werden ja sehen ob er im winter oder nächsten sommer dahin geht.
    jedenfalls würde sein nicht spielen, den preis ordentlich drücken und wenn rebic keinen bock hat zu bleiben, wissen wir ja wie es läuft, siehe florenz.
    glaubt was ihr wollt aber wenn die mia san mia egoisten im spiel sind, allen voran der manipulator hoeness, ist alles möglich/denkbar.

  11. Vor Wochen habe ich geschrieben: nach dem supercup hat eine kameraeinstellung kovac und rebic auf dem Platz gezeigt, wie sie sich hinter vorgehaltener Hand rege unterhielten. Anschließend war er umgehend verletzt und hat bis heute nicht gespielt. Komisch was?Ich, als Sge-fan wohne im Raum München und dort geht man davon aus rebic gesund und günstig zum FC Bayern holen zu können. Schade.LEIDER nicht nur ein Gerücht. Von einem „Maulwurf“ erfahren.

  12. @12 Wie schon vor Wochen geschrieben. Ziemlich viel düstere Spekulation und seltsame Prognosen. Davon abzuleiten das in solcher Konstellation, in der sich ehemalige Mitspieler oder Trainer unterhalten, immer der Weltuntergang kommt, halte ich für ziemlich gewagt. Es erschließt sich mir auch nicht wo der Vorteil herkommt 3-4 Spiele zu verpassen, denn Rebic wird vermutlich gegen Leipzig oder in Gladbach wieder an Bord sein. Was „Maulwürfe“ wert sind, hat man ja schon oft erkennen können….. Im übrigen, das Rebic spätestens nach der Saison geht, dafür bräuchte ich jetzt keinen Maulwurf. Aus einem Gespräch sowas abzuleiten halte ich für eher sehr fraglich und nach jeder Partie reden ehemalige Spieler oder Funktionäre miteinander. Das noch gemutmasst wird das Kovacs dem Ante geraten haben soll sich erstmal verletzt zu melden, da fange ich dann langsam an zu schmunzeln… Ich wohne auch in München, kenne auch genügend Leute und bedingt durch meinen Job auch Angestellte des FcB, nur so nebenbei und ich höre da nix, würde aber auch nichts drauf geben. Der Spieler ist, im Normalfall, ohnehin nicht zu halten. Wirr ist nur diese wird-billig-weil-verletzt-und dann-wieder-gesund Theorie

  13. Genau, und Rebic und Kovac haben kein Telefon und müssen alle konspirativen Dinge auf dem Fußballfeld vor laufender Kamera austauschen. 😉 schon geil

  14. Es ist eine These, gestützt auf Fakten, wahrscheinliche Annahmen und Indizien. Emotionen mal OFF, Pragmatismus ON.

    a) Ante würde gerne wieder von Niko trainiert werden (Annahme, wahrscheinlich)
    b) Niko würde Ante gerne perspektivisch haben und Hoeneß segnet es ab (Annahme, wahrscheinlich)
    c) Ante war teuer und verletzt (Fakt)
    d) Ethik und Moral finden keine Beachtung (Annahme, wahrscheinlich, da FCB)
    e) Ein Spieler soll gesund und möglichst billig gekauft werden (Fakt)
    d) Ante und Niko wechseln ein paar geheime Worte (Indiz- schwach)
    e) Ante meldet sich verletzt (Fakt)
    f) Seine Beschwerden sind diffus, Schmerzen wandern (Fakt / Indiz)
    g) Mediziner vermelden Ratlosigkeit (Indiz)

    Frage: Mit welchem Plan kann Punkt e) unter Berücksichtgung von d) sicher umgesetzt werden ?

    Gegenargument: Niko, Ante und sein Berater sind Ehrenleute und würden sowas nie machen. Ok, lassen wir so stehen. Gibt es noch weitere Annahmen, Fakten und Indizien, die diese Richtung unterstützen ?

  15. Exklusivinterview mit Adi Hütter anlässlich seines Wechsels zu Schalke 04 im Juni 2021:

    „Ich war drei Jahre lang in Frankfurt. Im ersten Jahr habe ich eine Mannschaft gefunden, die wir sukzessiv verändert haben. Im dritten Jahr hat es dann geklappt, dass wir mit nur 15 Punkten Rückstand zum FC Bayern Vize-Meister geworden sind. Auch der Pokalsieg letztes Jahr gegen den BVB wird für uns alle unvergesslich bleiben.“

    Also, alles wird gut 🙂

    Auswärtssieg!
    Forza SGE

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -