16 Rückrundenspiele – 8 Punkte – 1 Sieg – 6 geschossene Tore. Von 48 möglichen Zählern wurden also nicht mal 20 % geholt. Die Bilanz eines Absteigers, die sich nun auch tabellarisch ausdrückt. Nach einer Horrorrückrunde liegt die Eintracht nun auf Platz 17 und musste auch noch Gladbach an sich vorbei ziehen lassen, die einstmals 16 Punkte hinter uns lagen.

Zum Spiel gegen Köln gibt es nicht viel zu sagen. 90 schwache Minuten, in denen man auch noch Pech hatte, dass die einzige Torchance, die ein reguläres Tor nach sich zog, dann auch noch vom Gespann als Abseits gewertet wurde. Ansonsten hatte die ausschwärtsschwächste Mannschaft der Liga unsere Adler von Anfang an in Griff und lag dann auch nach 23 Minuten verdient durch Chihis Kopfballtor in Front. Im 2. Durchgang durfte man sich bei Ralf Fährmann bedanken, dass man bis zur 93. Minute noch an einen Punktgewinn glauben konnte. Er vereitelte gefühlte 10 Konterchancen und reagierte in 1:1 Situationen glänzend. Erst der Elfmeter von Podolski sorgte dann in der Nachspielzeit für die endgütlige und hochverdiente Niederlage!

Was danach folgte war dann die Entladung des aufgestauten Ärgers. Die Fans stürmten den Rasen, wollten die Profis zur Rede stellen. Es kam zu Sachschäden, deren Höhe noch nicht bekannt ist und die Polizei musste anrücken. Erst Peter Fischer konnte das Szenario beruhigen und nachdem die Gemüter abgekühlt waren, folgte sogar ein offener Dialog mit Fans und Spielern. Das wohl einzig positive an diesem verkorksten Nachmittag.

>Zu den Bildern<

- Werbung -

172 Kommentare

  1. Bzgl. Neuanfang. Im Falle Abstiegs wollen Ama und Schwegler bleiben. Das ist schon mal net schlecht. Hoffe, dass auch Fährmann bleibt. Zumindest hat sein Berater Gesprächsbereitschaft signalisiert. Bei Iron Maik ist noch alles offen. Also erstmal bis Samstag abwarten und hoffen.

  2. Ama traue ich das zu, der hat schon mehrmals gezeigt das er durch und durch Adler ist. Schwegler denke ich wird schon in Liga 1 bleiben wollen und dementsprechende Angebote bekommen und wohl auch annehmen.

  3. Kann mir nicht vorstellen, das wir in Dortmund drei Punkte holen. Realistischer scheint mir, irgendwie ein Remis zu ermauern/erkontern und darauf zu hoffen, dass Gladbach auswärts verliert. Scheint mir realistischer als dass Wolfsburg in Freiburg nicht punktet/siegt. Wenn’s also „normal“ (aber was heißt das schon) läuft, punktet Wolfsburg eher als Gladbach und ist außen vor. Am Ende kommt’s also auf uns und Gladbach – und die Tordifferenz von beiden an. Und dann bleiben wir bei Punktgleichheit vor Gladbach und auf dem Relegationsplatz. Soviel zur Theorie, ich hoffe es klappt.

    Mein inneres „Ratio“-Auge zeigt mir aber jetzt schon, wie Russ und Schwegler an einem sonnigen Samstagnachmittag konsterniert auf dem Hosenboden am Mittelkreis des Westfalenstadions hocken und der Sky-Reporter Phrasen á la „sie haben den Klassenerhalt nicht heute verspielt“ über die Szenerie legt…

  4. Leute ein Herr Fährmann oder andere, müssen abwarten wer denn Geld für sie auf den Tisch legen will. Sie haben Vertrag für die zweite Liga!!!. Bei entsprechendem Geld würde ich jedoch alle außer Rode und Jung verkaufen. Es kommt nur auf das Angebot an. Es hat schließlich einen Grund warum wir Absteigen.

  5. So langsam wüßte ich gern mal wer denn alles Vertrag hat und wer nicht. Am Anfang hieß es von der Führung es seien nur 3 Spieler.

  6. Das mit den Luschen lass ich mal so stehen. Fest steht wenn wir gegen den neuen Meister kein Tor machen haben wir den neg. Rekord von Tasm.Berlin eingestellt in der RR. Die haben 7 Tore geschossen wir in 16 Spielen bisher 6 Tore. Das ist doch Wahnsinn, und das mit euren Top Leuten Meier/Gekas usw. Ist schon etwas peinlich, vor allem für die Spieler ich glaube ich würde mich sowas von schämen.

  7. chris ablösefrei….wer will chris verpflichten bei der verletzungsliste?

    falls chris wieder fit wird wäre die enttäuschung bei einem vereinswechsel extrem groß. gerade bei ihm erwarte ich, dass er zu seinem verein steht. die anderen sollen halt den lockrufen der 1. liga folgen.

  8. Erst mal das WE abwarten – habe nach den letzten 2 bzw. letzten 16 Spielen zwar kaum noch Hoffnung, aber wer weiss.
    Dann abwarten wer bleibt und wer nicht, da werden noch welche mit Vertrag gehen und welche ohne bleiben.
    Nach dieser Rückrunde müssten eigentlich alle gehen…
    Zu Jung: hier wird immer geschrieben er muss bleiben – bin ich auch dafür – aber dass das 0:1 auf seine Kappe geht (Luftloch beim Versuch den Ball wegzuschlagen und dann nicht auf Novakovic drauf gegangen) wird nicht erwähnt – das Tor wird wieder Köhler angelastet….
    Der hat keine Chance, da er als LV im Strafraum zwischen 2 frei stehenden Gegnern alleine gelassen wird und das als Mittelfeldspieler. Soll keine Entschuldigung für seine ebenfalls schwache RR sein, aber mal aufzeigen wie leicht es ist sich auf jemanden “Einzuschiessen“.

  9. Ich bin jetzt schon heil froh wenn die Saison endlich vorbei ist .

    Wie muss man sich vorkommen als SGEler wenn einen die eigene Mannschaft dermaßen im Stich lässt wie die diesjährigen Profis ( ? ) !

    Egal wie das jetzt auch ausgehen mag , die SGE ist in dieser Saison der große Verlierer in der Bundesliga .

    Derzeit topt man aus negativer Sicht selbst Tasmania Berlin mit sage und schreibe sechs erzielten Treffern in einer gesamten Rückrunde ( Tasmania hatte sieben ) .

    Wenn es tatsächlich einen Fußball Gott geben sollte so wird er uns mit dem Abstieg bestrafen .

    Man muss echt entsetzt sein wenn man diesen Haufen Elend über den Platz stolpern sieht . Einfach Grauenvoll . Allein deshalb bin ich schon froh das wir das Ende der Saison erreicht haben bald . Schlimmer kann es doch in Zukunft nicht mehr kommen !?!

    Diese Fehler Ketten der Verantwortlichen werden so knallhart abgestraft wie schon ewig nicht mehr .

    Aus meiner Sicht kann es auf keinen Fall sein das die , die das Schiff so brutal an die Wand gefahren haben dieses nun auch wieder flott machen sollen .

    Hier bedarf es einer gründlichen Reinigung im gesamten Verein Eintracht Frankfurt !

    Schon unter Funkel`s Ära plädierte ich immer wieder für einen zusätzlichen Sportlichen Leiter und wurde hier immer müde belächelt . Auch damals schon verwies ich auf die Situation das Herri keinerlei sportliche Erfolge vor zu weisen hatte und nun hat .

    Wirtschaftlich ein TOP Mann .

    Wo kommen wir denn nun hin das dieser Herri nun dem AR auf diktieren möchte das unter ihm kein sportlicher Leiter tätig sein wird ? Nach einem Gespräch mit dem VR in der letzten Woche macht er nun eine Fallrückzieher und redet nun davon wenn es Eintracht Frankfurt helfe dann solle es so sein .

    Nein mein lieber Herri :
    Sie haben hier überhaupt nichts mehr zu entscheiden in den sportlichen Angelegenheiten !
    Erpressbare Methoden erst führen und dann an seinem Posten dermaßen kleben das es nun doch möglich sei , nein danke !

    Desweiteren befürchte ich wenn denn Herri bleiben sollte das er einem neuen sportlichen Leiter genauso unter seine Fittiche nehmen würde wie er dies in den letzen Jahren mit fast allen gemacht hat .

    Alle sollten ihm folgen . Wer dies nicht tat der hatte einen schweren Stand bei ihm .

    Wohin dies führt hat man ja gerade in seiner personellen Zusammenstellung der Mannschaft sehen können .

    Die geliebten Schwiegersöhne wie sie so gern bezeichnet werden haben jedenfalls für den Verein keinerlei Kohlen aus dem Feuer reißen können .

    Eintracht Frankfurt können sich aber glücklich schätzen solche Spieler in ihren Reihen zu haben , so Herri immer wieder . Falsch Herri , dies belegt die Rückrunde und dieser nicht kämpen wollende Kader

    Ich bin auch für den Radikal Schnitt .

    Vorstellen kann ich mir diesen aber nicht . Jedenfalls nicht so wie ihn viele gerne sehen würden .
    Dagegen sprechen allein schon die langfristigen Vertragsbindungen einiger Spieler die ich jedenfalls hier nicht mehr sehen möchte .

    Sollte es in der sportlichen Führung bei der Eintracht so weiter gehen wie bisher , dann wird das Grab noch tiefer werden für den gesamten Verein Eintracht Frankfurt !

    Zur sportlichen Führung gehören sicher auch die Herren Hölzenbein und Weber als Scouts die ihre Unfähigkeiten in den letzten Jahren mehr denn je unter Beweis gestellt haben .

    Sollte der Weg nun ne Klasse tiefer gehen kann dieser nur so gestaltet werden das man mit vielen jungen Talenten ein Gerüst aufbaut das durch erfahrene Spieler ergänzt wird .

    Zu den erfahrenen Spielern für eine Liga zwei zähle ich auf keinen Fall Nikolov ! Auch hier muss der Verein schnellstens die Kurve bekommen sonst werden wir auch bei einem Neuanfang noch einige Jahre auf der TW Position massive Probleme haben

    Zu erfahrenen Spielern zähle ich auch nicht Alex Meier . Hier muss der Vertrag gekündigt werden denn das ihn einer kaufen möchte halte ich derzeit für ausgeschlossen . Aus der 1 . Liga schon gar nicht !

    Mit erfahrenen Spielern wäre es mir am liebsten mit Franz und auch Schwegler , und daneben Neuzugänge die hier unbeschadet starten können .

    Einen Selbstläufer würde ein angestrebter Wiederaufstieg , wenn es denn so kommen sollte das wir runter gehen , nicht werden !

    Dies garantiert nur mit Namhaften erfahrenen Spielern als Neuzugänge .

    Das die Sparpolitik kläglich gescheitert ist in der Ära Herri ist uns ja nun auch bekannt .

    Man muss hier einfach Geld in die Hände nehmen die es einem ermöglicht andere Spieler Persönlichkeiten an den Main zu lotsen .

    Hierzu brauche ich auch keine 10-15 Mio .€ sondern einfach die fähigen Leute dazu die die Spieler kennen und verpflichten sollten . Vor allem aber auch die die nötige Ahnung davon haben !

    Mein vollstes Vertrauen liegt schon lange nicht bei Herri sondern vielmehr seit seinem Amtsantritt bei Wilhelm Bender . Er könnte nun seine Philosophie stärker denn je ein bringen . Wenn es denn sein muss , auch ohne Herri .

    So jedenfalls kann und darf es hier nicht weiter gehen !

  10. @Old-Eintrachtler : Ich erwarte mir ebenfalls einiges von Bender als dem Aufsichtsratsvorsitzenden. Eine gute Nachricht kann man schon vermelden, denke ich, nämlich dass HB den Posten des sportlichen Leiters auf jeden Fall los sein wird. In der FAZ wird Dr. Bender wie folgt zitiert:
    „Die damalige Entscheidung, dass es Heribert Bruchhagen in Personalunion macht, ist sicherlich keine Entscheidung, die auf Dauer gelten muss.“

    Hier der Link zum Artikel:
    http://www.faz.net/s/Rub822C6F5CE40E4AC589F55AB974E92897/Doc~EFCE8628680D9430D996CECFA9E500140~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Etwas verklausuliert zwar, aber was heißt das wohl, wenn jemand, der so lange Zeit ein Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern geführt hat, sich schon so äußert?

  11. @O.E

    Sehr guter Bericht.Wenn HB schon bleiben darf muss vorher klar sein das der Sportliche Leiter auch zu 100% Macht hat.Das beginnt schon beim Trainer.Was will man mit dem Funkel 2 Koller der überall gehandelt wird? Wieder so ein verstaubter No Name.Man sollte es bei einem Neuaufbau mit einem Jungen,Aufstrebenden Trainer ala z.B Wollitz probieren.Wünschenswert wäre es auch das der Sportliche Leiter wenn er denn kommt auch den Kader radikal ausmistet und nur noch Leistungsbezogene Kurzverträge vergibt.Langfristige Verträge nur noch für Junge Spieler mit Perspektive.

  12. @ Old-Eintrachtler

    Da spricht wohl tatsächlich ein Alter-Eintrachtler !

    Wenn ein Fan mit Herzblut so wie du anscheinend so schreibt , dann ist man ja fast emotional ergriffen .

    Sehr guter Beitrag . Dem ist soweit nichts mehr hinzu zu fügen .

  13. wäre denn christoph preuß einer für den posten des sportdirektors? wenn ich mich recht erinnere, wird er doch im verein schon weiterbeschäftigt oder? ich denke auch, dass er im vergleich zu zico und schur, mehr kontakte hat durch seine bisherigen stationen….leverkusen, bochum, dfb-jugendnationalmannschaften…..kontakte sind wohl das a und o für diesen job oder?

  14. Wäre gegen Preuß…das wäre man so, als würde man Körbel oder soals Manager einstellen – extrem verdiente Leute, aber meiner Meinung nach nicht für mdiesen Posten gemacht. Würde da in der tat eher den Fjörtoft sehen – smartes Kerlchen, Ikone, außerdem mit BWL-/Managmenterfahrung…am besten aber wirklich sowas wie Beierdorfer oder so…

  15. @italo

    habe es hier im thread ja schon angesprochen, dass beiersdorfer auch mein favorit wäre. am liebsten mit hb als vorstandsvorsitzenden.

  16. Dietmar Beiersdorfer wäre die Ideale Lösung !

    Hier muss ich aber auch dazu feststellen , das Beiersdorfer sehr gute Arbeit beim HSV abgeliefert hat ! Als er weg war hat man ja sehen können was die One Man Show des Herrn Hoffmann veranstaltet hat . Ein sportliches Chaos . Aus meiner Sicht identisch mit der SGE , nur das es hier noch viel schlimmer enden wird wird bis Dato !

    Einer Zusammenarbeit zwischen Herri und Beiersdorfer sehe ich daher pessimistisch entgegen .

    Ich kann die Überlegungen bestens nach voll ziehen das man Herri eventuell kein Vetrauen mehr schenken möchte .

    Zu einem groß reine machen im Verein ist es nur zu Logisch das über denjenigen der das Haupte Dilemma zu verantworten hat nach gedacht wird .

    Ich bin daher ganz klar gegen eine weiter Verpflichtung von Herri !

    Diese Gehalt können wir uns sparen .

    Es wäre doch auch für ihn ein Abgang der sich wirtschaftlich betrachtet für die SGE sehen lassen könnte . Schulden frei würde er seinen Posten räumen und auch somit einen guten Neuanfang der SGE garantieren .

    Man wird sehen wie sich die Herren in den Gremien entscheiden werden .

  17. rein von der kompetenz, wäre meiner meinung nach das duo HB/DB (beiersdorfer nicht deutsche bahn 😉 ) eine ideallösung….ob das auch vom menschlichen her passen würde…..hmm…..ärgerlich finde ich aber, dass man mit vasi (noch) nicht verlängert hat

  18. Wenn Chris der Meinung ist gehen zu müssen,dann soll er das machen.Er ist sowieso laufend nur verletzt und ob es besser wird steht auch in den sternen,lieber mit jüngeren an den Start gehen und fertig.Ist doch einfach alles nur Scheiße.

  19. Keine Panik:

    Ich habe so oft gehört und gelesen, dass die Buli-Tabelle in Stein gemeißelt ist.

    Daher können wir nicht absteigen.

    Auch Mainz verliert noch seinen UEFA-Cup-Platz, wie auch Hannover.

    … und Bayern wird Samstag doch noch Deutscher Fußballmeister.

    Absteigen werden mit Sicherheit die Clubs mit den geringsten Marktwerten, sprich Pauli, K’lautern und Mainz.

    Also, alles wird gut!!!!!!!!!

  20. oh mein Gott bitte nicht: lese eben gerade bei hr online: Christoph Daum signalisiert bei Abstieg in Liga 2 doch bei der SGE als Trainer zu bleiben…. hier lieben Herren… tut uns das nicht an….
    Es heisst es wird ein Umbruch geben also vollzieht ihn auch und fangt nicht schon am Kopf der Mannschaft an alles doch anders tzu machen und haltet nich an dem BLENDER fest….

    auch ich dachte als er gekommen ist… das wird was er ist der richtige für diese doch schon schwierige Aufgabe… aber CD hat mich bitte entäuscht, die Mannschaft jedoch noch mher… sie haben alle alle auf ganzer Linie versagt…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -