Entscheidender Moment! Luka Jovic kratzt vor dem 2:0 den Ball von der Linie und legt Sebastien Haller auf. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Und schon wieder holt das Team von Adi Hütter drei Punkte an den Main. Unaufhaltbar scheinen die Adler zur Zeit. Selbst gegen giftige Augsburger konnten die Hessen drei Tore erzielen und so den Sieg einfahren. Es kann einem als Frankfurt-Fan beinah unheimlich werden, dieser Höhenflug der Hessen. Abgesehen einer kleinen Schwächephase vor der Halbzeit, präsentiert sich die SGE über weite Teile dominant und souverän. Obendrein schaffen die Frankfurter ihren ersten Sieg in Augsburg überhaupt!

Turbulenter Start

Die Partie war keine Minute alt, da trafen die Hessen schon zur Führung. Ein langer Ball von Makoto Hasebe, verlängerte Sebastien Haller gekonnt und Jonathan De Guzman traf per Volleyschuss zum 1:0. Sofort antworteten die Augsburger mit einem schnellen Angriff über Philipp Max. David Abraham konnte im Strafraum klären, verletzte sich allerdings bei der Aktion am Oberschenkel. Für ihn kam Marco Russ in die Partie, da waren gerade einmal zwei Minuten gespielt. In der Folge übernahm die Eintracht das Heft des Handelns und hatte in den ersten 20 Minuten über 60 Prozent Ballbesitz. Die Hessen versuchten mit vielen hohen Bällen ihr „Trio Infernale“ in Szene zu setzen. Das gelang in der 16. Minute, als Luka Jovic den Ball von der Grundlinie kratzte und somit Ante Rebic völlig frei spielte. Der Kroate scheiterte aber mit seinem Schuss vor dem leeren Tor.

Das Spiel dreht sich

Augsburg wurde nun stärker. Die Mannschaft von Manuel Baum erhöhte den Druck, attackierte früher und erwischte die Hessen so oft auf dem falschen Fuß. Immer wieder gelang es Augsburg, gefährliche Diagonalbälle in den Rücken der aufgerückten Außenverteidiger Danny Da Costa und Filip Kostic zu spielen. Dadurch kamen die Augsburger immer wieder in aussichtsreiche Positionen auf den Flügeln und die Eintracht konnte ein ums andere mal nur in allerhöchster Not klären. Nun war es die SGE die versuchte, Nadelstiche zu setzen. Jovic scheiterte mit einem schönen Heber aus 23 Metern nur knapp an Torwart Luthe. Die Fuggerstädter drängten immer stärker auf den Ausgleich und die Elf von Coach Hütter konnte nur mit Mühe die Führung in die Pause retten.

Nach der Pause: Erneuter Blitzstart der Adler

Die Eintracht startete nach dieser erneut direkt voll durch. Wieder war es Jovic, der mit starkem Einsatz einen Ball von der Auslinie kratzte und so Haller auf die Reise schicken konnte. Der konnte den Ball völlig frei annehmen und durch die Beine Luthes zur 2:0-Führung ins Tor einschieben. Die Eintracht blieb gefährlich, keine zehn Minuten später brannte es erneut im Augsburger Strafraum, aber Jovic und Kostic konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Auf der anderen Seite holte sich, der zur Halbzeit eingewechselte, Marco Richter Gelb für eine Schwalbe im hessischen Strafraum ab. Aber der FCA gab nicht auf, versuchte immer wieder schnell nach vorne zu kommen. Den Schwachpunkt der hessischen Abwehr hatte Manuel Baum wohl im 33-jährigen Marco Russ ausgemacht. So spielten die Augsburger regelmäßig Steilpässe in den Rücken des 33-Jährigen und sorgten so für Gefahr.

Rebic macht den Deckel drauf

In der 68. Minute sprintete Danny Da Costa allen davon, legte vor dem Strafraum auf den völlig freien Rebic, der nur noch einschieben musste. Bei seiner Torvorlage musste Da Costa aber einen harten Treffer einstecken. FCA-Torwart Luthe traf ihn hart am Knie, doch der unermüdliche Rechtsverteidiger konnte nach kurzer Behandlungspause weiter machen.

Eine gute Viertelstunde vor Schluss unterlief Makoto Hasebe dann ausnahmsweise ein böser Patzer. Caibuy scheiterte aber am glänzend parierenden Kevin Trapp. Danach beruhigte sich die Partie ein wenig. De Guzman und Fernandes, beide seit der 25. Minute verwarnt, brachten die Partie ohne weitere Verwarnung zu Ende. In der letzten Minute der regulären Spielzeit gelangte der Ball nach einer Ecke dann aber noch einmal vor die Füße von Sergio Cordova, der für den Ehrentreffer der Augsburger sorgte. In der Nachspielzeit ging es hin und her, erst scheiterte Haller frei vor Luthe, im direkten Gegenzug Caibuy am starken Trapp. Und so endete die Partie, mit der höchsten Augsburger-Niederlage der Saison.

Die Leistung der Eintracht-Spieler könnt ihr bis Montagabend hier bewerten.

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Das gibts doch alles nicht.
    Es geht als so weiter. Es ist der Wahnsinn. In Augsburg nen verdienten Dreier in einem intensiven Spiel. SGE, ich will, dass das dein/ unser Jahr wird. Aber sowas von…

  2. Perfekter Spieltag .Munteres Spiel bei unserem Angstgegner. 3 Punkte .Super F. Funkel Bayern tut sich genau so schwer wie wir bei unserem knappen glücklichen Sieg über Fortuna. HEHE Forza SGE !!!! Morgen hoffen das H96 ne guten Tag hat.
    Das kann unsere Saison werden. Ja ich war mit Platz 12 zufrieden.Aber wenn wir die Mannschaft halten wollen muß die CL her.Und das ist möglich.

  3. Sauber… Als Krönung holen die Wolfburger einen 3er gegen Leipzig, selbst wenn Gladbach morgen vorbeizieht: Platz 3 gehalten und das gegen den „Angstgegner“ Augsburg. Und die Bayern spielen nur unentschieden. Jetzt kommt wohl Zidane für Kovac, aber egal wen sie uns zu Weihnachten vorbeischicken es gibt Revanche für den Supercup!

    Gruß SCOPE

  4. Bin ganz froh, dass Ante das Ding noch gemacht hat. Da ist der Fehlschuss in HZ1 gleich abgehakt.

    Ich frage mich nur, warum Augsburg so wenig Punkte hat. Definitiv einer der besten Gegner bisher.

  5. Ganz abgesehen von seinem Spiel heute: Lukebakjo wäre einer für uns. Weiß gerade nicht, ob er Fortuna gehört oder bloß ausgeliehen ist, aber der Kerl ist ein Guter

  6. CL-Träumer kann man schon werden die letzten Wochen…Wir sind nahezu eine „top“ Mannschaft behaupte ich. heute kam wenig über die Flügel, da Augsburg das gut zu gemacht hat. Pressung hat auch nicht immer funktioniert. Dafür schönen Kombinations Fußball durch die Mitte (im Zweifel den Ball auf Seb spielen, der macht was draus) gezeigt. Und jeder geht den extra Meter für den anderen. Die Druckphase überstanden und haben eiskalt zugeschlagen.
    Einziges Manko neben dem Gegentor: Seb Haller kann’s nur mit dem rechten Fuß 😉
    Aber ohne die kleinen Fehler wären wir bereits eine Top-Mannschaft!

  7. Der Adler fliegt weiter! Wahnsinn. Das erste Tor ein Genuss. Hasebe auf Haller, perfekte Lupfvorlage auf de Guzman und der gefällt mir immer besser. 10 Spiele ohne Niederlage. Einfach nur toll.

  8. Ja, die Last-Second Remis‘ der Bayern (Wie mich das für den Friedhelm freut!!!) und dann auch der Hoppenheimer haben dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Man möchte es kaum glauben!
    Und da das ganze soviel Freude macht, fällt es extrem schwer auf den unverkennbaren Trend zur Lässigkeit hinzuweisen. Ich als Adi würde das heute, wenn überhaupt, ausschließlich mit ganz viel Humor erwähnen.
    Aber: Vor Lazio sollte das deutlich angesprochen werden: ‚Auf dem Boden und immer schön bescheiden bleiben – keinen Millimeter abheben. Wenn man die 3 hochkarätigen Chancen rein macht und noch ’ne Hand voll von den sich reihenweise bietenden Kontern ordentlich ansetzt, um sie auch zu Ende zu spielen, spart man sich viel, viel Energie. Dann raubt man dem Gegner nämlich schon viel früher die Motivation, sich so viele Gelegenheiten zu erspielen. Und die hatten heute einige. Wir werden schon bald auf Gegner treffen, die uns solche Dinger dann eiskalt einschenken.
    Trotz allem war dieser allererste Sieg in Augsburg heute unglaublich wichtig für das Selbstvertrauen.

  9. Hmmm. Erste Zuckungen zum Spiel: Gefühlt hätte das 5:2 (also 2:5) ausgehen müssen. An dem Sieg hatte ich eigentlich keine Zweifel, denn die SGE ist schon eine Klasse höher und war auch Favorit. Wer soll die denn jetzt auch stoppen außer 2-3 Clubs ? Auf jeden Fall nicht Augsburg.

    Ausgburg hat es aber sehr gut gemacht, auch taktisch. Ein wirklich respektabler Gegner. Besser als Schalke.

    Unsere Frankfurter fand ich heute nicht so überragend und sicher wie sonst. Dass der Gegner gegen uns seine Chancen bekommt ist ja Teil des System Hütters, aber was soll der Schlendrian, der sich immer wieder einschleicht bei echt 100%igen Torchancen ? Also ehrlich hey, die MUSST Du machen. Kinners.

    Teilweise auch lässig im Aufbau, unnötige Ballverluste und selbst Makoto hat sich so ein Ding hinten geleistet. Die Gelbe gegen Gelson wäre nicht nötig gewesen.

    Ok, gegen Augsburg reicht das, aber ich glaube, einigen Jungs ist der Erfolg und die Jubelpresse bissl in den Kopf gestiegen. Adi Hütter wird das garantiert ebenso beurteilen und die Truppe wieder einnorden.

    Gute Besserung an David und Danny. Die Personalsituation auf einigen Positionen macht mir Sorgen.

  10. Ich bin sooooooooooooo lange Eintracht Fan und habe wie, wir alle, schon einiges mitgemacht. Abstiege, Fastmeisterschaften, Aufstiege…. Danke das ich Eintracht – Fan geworden bin und diese Emotionen in mir habe. Warum ich das schreibe ? Weil es einfach gerade GEIL ist Fan von unserem hessischen Verein zu sein. So oft kommt das halt nun nicht vor..

    Danke für das coole Spiel , die Punke und und und….

    Geniesst den Moment , regt euch nicht über Kleinigkeiten auf und seit dankbar für alles was ihr habt. 🙂

    Ich wünsche ein schönes Wochenende !
    Grüße
    Barth

  11. @13
    Ja, Du hast ja Recht… lasst uns das feiern. Die Spieler habens ja selbst gemerkt und gesagt, dass sie nicht durchgängig voll auf der Höhe waren (Stimmen zum Spiel).. Aber komm… scheiss drauf 🙂

  12. Einfach Wahnsinn was die Jungs abliefern. Bin ja schon lange dabei. Wir haben Höhen und Tiefen erlebt, aber was diese Mannschaft abliefert ist absolut Spitze und ein Genuss zuzuschauen 🙂

  13. Trapp muss nach diesem Spiel noch mal besonders loben:
    super Ausstrahlung
    eine Glanztat gegen Max
    super motiviert – pfeifft den vorder leuten ab und zu mal einen 🙂

  14. Danke an mein Bruder das er mich zur SGE mitgenommen hat und ich Eintracht-Fan geworden bin !

    Übrigens Kovac bald bei Indeed ?
    Sorry aber musste sein !

    Noch nie habe ich mich so sehr auf das Sportstudio gefreut !

    Wir haben Adi Hütter…..

  15. @ffm71
    Ich jedenfalls sch…e nicht drauf.
    Und Adi ohnehin nicht.
    M.E. haben wir ’ne realistische Chance da oben drin zu bleiben. Auch wenn 5-6 Mannschaften auf diversen Positionen besser oder vergleichbar besetzt sind, haben wir (aktuell) eine der besten Offensiven auf dem Planeten, eine Top-Defensive und eine charakterlich-mental kaum zu übertreffende Mannschaft. Das ist nicht wenig. Wenn wir aber einige Schwächen in absehbarer Frist nicht minimieren bzw. das offenkundig vorhandene Potential noch einmal optimieren, und wenn sich Anflüge von Überheblichkeit oder auch nur Nachlässigkeit einstellen sollten, dann können wir mit 3 bis 4 Niederlagen auch ganz schnell wieder im Niemandsland einziehen. Trotz unseres Monsterkaders sind wir im Defensivbereich mit unserer 2ten Reihe wohl eher unterdurchschnittlich aufgestellt. Mit Lucas Torro, seiner Passgüte und Kopfballstärke und Torgefahr baut der FCA wahrscheinlich gar nicht erst solchen Druck auf und die Offensive muss nicht so arg nach hinten arbeiten. Nur durch die spätere Umstellung von Ante konsequent nach rechts außen, konnte Marco in HZ 2 einigermaßen die Stellung halten. Wenn jetzt auch noch David mehrere Spiele ausfallen sollte, fehlt einstweilen eine weitere wesentliche Säule.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass im Winter noch 2 Neue kommen (und 2-3 gehen) Fredi wird hoffentlich mitbekommen haben, dass die RR-Einbrüche der Eintracht immer auch mit versäumter Transferaktivität im Winter zusammen hingen.
    Aber unabhängig davon sehe ich mit Blick auf die Möglichkeiten der Mannschaft den Hütterismo noch lange nicht voll entfaltet. Ich habe heute an die 10 ideale mögliche Kontersituationen gesehen, die kaum im Ansatz genutzt wurden. Sicherlich hatte das auch mit Davids Ausfall zu tun. Aber gegen Schalke, Stuttgart, Nürnberg und Limasoll ging mir das streckenweise auch so. Was ich mir v.a. öfters wünsche, sind lange, flache vertikale und diagonale Pässe, wie sie zuletzt der Prince gern spielte. Wenn Ante schon mal 6,7 Meter Vorsprung hat, holt den kein normaler Spieler mehr ein.
    Aber jetzt warte ich erstmal ab, wer gg. OM auf dem Feld steht, und ob wir dieses Top-Team ein zweites Mal ausknocken können.

  16. Gerade aus Augsburg zurückgekommen. Lustig am HBF München. Viele Fortuna Fans und auch bestimmt 200-300 Frankfurter. Überall Gelächter und Gefeixe. Selbst von einigen Bayern Fans überall Anerkennung für unser Team. In Augsburg mit Luft nach oben, aber die Truppe ist immer für ein paar Törchen gut. Man hat irgendwie, ohne überheblich zu sein, wenig Zweifel das man solche Spiele mittlerweile stemmt. Interessante Anekdote zu diesem Spiel. Ein Freund von mir hat sich in der Halbzeit mit U.Bein unterhalten und der ist ziemlich optimistisch, bzw. sich ziemlich sicher, das alle 3 Büffel über die Saison hinaus gehalten werden können. Wäre ja der Kracher ! Hab mir bestimmt schon 20 x die Tabelle angeschaut … genießt die Zeit, es ist gerade wunderbar

  17. @muc
    Schön wäre es. Ja sensationell, wenn uns Uwe recht behalten würde. Aber er wird auch nicht mehr wissen als wir.

  18. @muc: besagter Uwe B. sagte einen Bekannten nach dem dritten od. vierten Spieltag, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielt …
    Mir macht die Eintracht momentan einfach nur riesig Spaß und ich genieße den Moment.

  19. starker Gegner, das wertet den Sieg auf. Ja, wir hätten mehr Tore machen müssen und standen defensiv nicht immer gut. Beeindruckend auch, dass Trapp bei 3:0 die Jungs noch zusammenfaltet. Der brennt

    Sie kennen die Schwächen und arbeiten daran. Wenn sie auf dem Boden bleiben wird es dieses jahr verdammt gut werden

  20. Effenberg lobt unser Team für Spielweise und Tempo. So langsam bekommen wir den Respekt 🙂

    Was auch angesprochen wurde ( ist mir gestern auch aufgefallen ), wir haben die viertbeste Defensive. Und das bei der offensiven Ausrichtung

  21. Glückwunsch an Trainer und Mannschaft.
    Jeder Sieg ist wichtig, aber diesem messe ich eine besondere Bedeutung zu.

    Ab wann meint Ihr, wäre es der richtige Moment mit Adi Hütter Vertragsverlängerungsgespräche aufzunehmen?
    Ich finde nach Beendigung der Gruppenphase (EL) und Beendigung der Hinrunde (BuLi).
    Hütter tut der SGE sehr gut und wird sicherlich zunehmend begehrter auf dem Markt.

    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -