Martin Hinteregger bleibt ein Adlerträger!

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, jetzt ist es fix: Martin Hinteregger bleibt der Eintracht erhalten. Nachdem sie SGE am Dienstag bekannt gab, dass man sich mit dem FC Augsburg geeinigt habe, bestand der 26-Jährige nun auch den Medizincheck, jetzt folgte der endgültige Vollzug des Transfers. Der Abwehrmann erhält in Frankfurt einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Zuletzt war in Medienberichten von etwa zwölf Millionen Euro die Rede.

Martin Hinteregger bleibt bis 2024 bei der Eintracht

Der Österreicher kam am Ende der vergangenen Winterpause leihweise von den Fuggerstädtern an den Main und wurde hier in kurzer Zeit zu einem der absoluten Publikumslieblinge. Er überzeugte in 21 Spielen mit starkem Stellungsspiel, eisenharten Zweikämpfen und zwei Toren vollends. In den vergangenen Wochen hatte Hinteregger immer wieder betont, dass er sich einen erneuten Wechsel zur Eintracht wünsche. Dies hatte er zuletzt deutlich unterstrichen.

Hinteregger betont: „Eintracht ist mir ans Herz gewachsen“

„Die Vertragslaufzeit ist ein klares Signal: Wir wollen unseren Kader nachhaltig gestalten“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic: „Martin hat in der Rückrunde der vergangenen Saison gezeigt, dass er ein Gewinn für uns ist.“ Der Linksfuß freut sich über den Transfer: „Die Eintracht ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das letzte halbe Jahr war unglaublich und ich fühle mich sehr wohl in Frankfurt. Daher bin ich froh, dass der Wechsel geklappt hat“, sagt Hinteregger, der heute im Anschluss an das Spiel mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Windischgarsten reist und seine Arbeit bei der Eintracht aufnehmen wird.

- Werbung -

8 Kommentare

  1. Gott sei Dank ist das erledigt! Schön, dass er befreit wurde und wieder da ist! Willkommen zurück!

  2. Sehr sehr guter Tag heute, der – und da bin ich mir sicher- mit dem Einzug in die nächste Runde gekrönt wird.
    Sashman, wir hatten recht, in der Ruhe liegt die Kraft.
    Allen die heute im Waldstadion sind wünsche ich einen schönen Abend und ein gutes Spiel!

  3. 6 Monate hier, aufm Weg zur absoluten Kultfigur. 5 Jahre sind ne Ansage, von beiden Seiten. Es freut mich einfach ungemeint, da unabhängig vom Kultfaktor ist er gemacht für die SGE. Er verkörpert das, was ich immer versuche den elite Kollegen vom HSV oder dem FCB zu erklären.

    In Frankfurt liebt man den Verein und nicht die Aussenwirkung des Vereins. Wo die einen sich immernoch im Spiegel der erfolgreichen 80er sehen und die anderen (analog ihren Bossen) schneller das Fähnchen im Wind drehen schaut man hier in Frankfurt erstmal auf sich selber.

    Auch mit den Spielern, wie Hinti, ist es so das es nicht viel mehr als ehrliche Arbeit und das selbe Maß an Hingabe für den Verein das man als Fam selber zeigt braucht um von den Fans geliebt und akzeptiert zu werden.

    – Timmy Chandler der damals am ersten Spieltag gegen Schalke in der 88ten Minute bei gefühlten 48° Außentemperatur noch den Megasprint von Grundlinie zu Grundlinie anzog.
    – Danny da Costa, der auch im 93ten Pflichtspiel der Saison nie zurücksteckte
    – Seppl Rode, eigentlich Hochveräter mittlerweile gibts die Kopfübergedenkgrätsche und den berüchtigen Ganzkörperkrampf
    – Filip Kostic, Söldner & Abstiegstalisman, jemand der sich zu fein war nach hinten zu arbeiten bekommt Standing Ovations für Grätschen am eigenen 16er
    – Prince Boateng, Enfant Terrible & Skandalnudel, Kabinengift. Hat mittlerweile nen Dankmal am Riederwald als Leader und Pokalheld

    Und eben unser Hinti <3. Eigentlich hatter sich schon mit dem italienischen Niemandsland abgefunden. Einige Wochen später kocht er 2x Girud ab, verschießt einen wichtigen Elfer und steht mit rotgeheulten Augen vor der Kurve wird von selbiger getröstet weil man ihm ansah das es ihm so nah ging wie uns.

    Ja unser Hinti mag nicht der aalglatte Medienprofi sein der sich als "Brand" vermarktet und penibel darauf bedacht ist niemanden zu verärgern. Aber er ist "straight" und sagt was er denkt und handelt nach seinen Aussagen. Manchmal sagt er halt was er grade denkt (Baum & RB Interviews) und macht ohne vielleicht vorher viel drüber nachgedacht zu haben (Augsburg Ende)

    Aber wenn Hinti ein Vereinsbekentniss abgibt dann glaubt man das, auch weil man weis wenn er nicht mehr so denkt sagt er es direkt und offen. In Zeiten wo jedes Vereinsbekentniss eigentlich morgen schon wieder hinfällig ist, ist er erfrischend anders.

  4. 5. Moosadler, oh ja was ein Glück!
    Nun kann ich entspannt bis zum Ende der Transfer Periode blicken und mich über die anderen Neuzugänge erfreuen.

    Laut Infos und Berichte liegt der Transfer zwischen 9-12 Mio. Das hört sich nach richtig guter Arbeit an von Freddy.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -